1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kazam: Android-Smartphones von Ex-HTC…

Unglaublich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Unglaublich

    Autor: Mudi 06.11.13 - 12:21

    Was für eine verschwendung an Ressourcen.

  2. Re: Unglaublich

    Autor: aPollO2k 06.11.13 - 12:59

    Kannst du mir erläutern was daran Resourcenverschwendung ist? Ich finde das gut, ich bin kein Mensch mit großen finanziellen Mitteln und hätte trotzdem gern ein halbwegs modernes Smartphone. Dual-SIM finde ich generell super, da meistens Daten- und Sprachtarife in Kombination verschiedener Provider günstiger sind, als alles von einem Großen.

  3. Re: Unglaublich

    Autor: ElMario 06.11.13 - 13:57

    Was er damit sagen wollte ist, so etwas gibt es schon dutzendfach. Beispiel gefällig ?

    Wiko Cink Peax 2

    Da Smartphones heutzutge eh alle gleich aussehen und die wirklichen, innovativen Unterschiede marginal sind, ist es wirklich nur noch reine Ressourcesverschwendung.

    Alle wollen etwas speziell auf sie angepasstes, egal ob Laptop, Tablet, Smartphone usw. usw. usw.

    Wenn nur jeder Hersteller ein "einfaches", ein "Mittleding" und ein "hochwertiges" Gerät entwerfen würde, anstelle von...ach was solls, macht einfach weiter so. Passt scho... -_-

  4. Re: Unglaublich +1

    Autor: Realist_X 06.11.13 - 14:10

    +1

  5. Re: Unglaublich

    Autor: Mudi 06.11.13 - 14:36

    ElMario schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was er damit sagen wollte ist, so etwas gibt es schon dutzendfach. Beispiel
    > gefällig ?
    >
    > Wiko Cink Peax 2
    >
    > Da Smartphones heutzutge eh alle gleich aussehen und die wirklichen,
    > innovativen Unterschiede marginal sind, ist es wirklich nur noch reine
    > Ressourcesverschwendung.
    >
    > Alle wollen etwas speziell auf sie angepasstes, egal ob Laptop, Tablet,
    > Smartphone usw. usw. usw.
    >
    > Wenn nur jeder Hersteller ein "einfaches", ein "Mittleding" und ein
    > "hochwertiges" Gerät entwerfen würde, anstelle von...ach was solls, macht
    > einfach weiter so. Passt scho... -_-


    Danke dass du es für mich ausführlich geschrieben hast.. Krass wie genau du meine Gedanken lesen konntest :)

  6. Re: Unglaublich

    Autor: kaffepause 06.11.13 - 20:09

    Wenn es niemand kauft, wird es wieder vom Markt verschwinden. Deine abstrusen Planwirtschaftsfantasien kannste in Nordkorea ausleben.

  7. Re: Unglaublich

    Autor: Hugo 07.11.13 - 00:08

    Das klingt ja als würde man sagen, es würde zu viele Autohersteller geben.
    Die Modelle unterscheiden sich kaum und daher würden 10 weniger auch nicht stören.

    Die Realität zeigt aber gerade da, dass es egal ist. Es gibt eine Anzahl x an abgesetzten Stück und ob sich diese Anzahl x nun auf 10 Hersteller aufteilt oder auf 5 ist egal. Klar, die Anzahl an Ausstellungstücken steigt, aber ob das nun eine Stückzahl ist die so ungemein ins Gewicht fällt?

    Nur weil es nun einen neuen Autohersteller gibt, wird der ja seine Kapazitäten zu Beginn noch nicht zu 100% auslasten.

    Hier bei den Smartphones ist das Ganze ja noch anders, da alles über Auftragshersteller läuft und die einzelnen Teile oft die selben sind. Nun wird halt für eine Charge ein anderes Gehäuse verwendet mit einem anderen Logo. Aber die Auftraggeber werden sich ja hüten unheimlich viel mehr in Auftrag zu geben, als sie absetzen können. Gerade im unteren Preissegment.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Continental AG, Regensburg
  2. AGR Gruppe, Herten
  3. Emineo AG, Zürich (Schweiz)
  4. Greenpeace e.V., Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 4,50€
  2. 3,99€
  3. (u. a. Die Sims 4 für 9,99€, Inselleben für 19,99€, An die Uni! für 19,99€, Vampire für...
  4. 7,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Mythic Quest: Spielentwickler im Schniedelstress
Mythic Quest
Spielentwickler im Schniedelstress

Zweideutige Zweckentfremdung von Ingame-Extras, dazu Ärger mit Hackern und Onlinenazis: Die Apple-TV-Serie Mythic Quest bietet einen interessanten, allerdings nur stellenweise humorvollen Einblick in die Spielebrache.
Eine Rezension von Peter Steinlechner

  1. Apple TV TVOS 13 mit Mehrbenutzer-Option erschienen

  1. Startup: Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis
    Startup
    Rückenschmerzen-App Kaia verzwölffacht ihren Preis

    Eine E-Health-App hat am Montag drastisch höhere Preise eingeführt, obwohl sie mit 96 Euro jährlich schon viel kostete: Ab jetzt zahlen Neukunden 99 Euro - aber nicht im Jahr, sondern pro Monat. Dafür kann Kaia bei chronischen Rückenschmerzen wirklich helfen, glauben nicht nur viele Krankenkassen.

  2. Bundesnetzagentur: Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz
    Bundesnetzagentur
    Telefónica erhält Millionenstrafe wegen schlechtem Netz

    Die Bundesnetzagentur wird Telefónica Deutschland wohl zu einer Strafe im zweistelligen Millionenbereich verurteilen. Der Netzbetreiber nennt dies "kontraproduktiv für die Netzversorgung in Deutschland".

  3. Konsolen: Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X
    Konsolen
    Microsoft bestätigt 12 Teraflops für Xbox Series X

    Nun ist es offiziell: Die GPU der Xbox Series X schafft eine Leistung von 12 Teraflops - ungefähr das Doppelte der Xbox One X. Damit treffen einige Leaks zu, außerdem stellte der zuständige Manager Phil Spencer eine Reihe weiterer Neuheiten vor.


  1. 18:37

  2. 17:31

  3. 16:54

  4. 16:32

  5. 16:17

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 15:00