1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › VideoLAN sieht sich bedroht

Klein Frage

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Klein Frage

    Autor: Mitsch 16.12.05 - 14:08

    >Der Gesetzentwurf (Droits d'Auteur et Droits Voisins dans la Société de >l'Information - DADVSI) sieht strenge Strafen für das Umgehen von >Kopierschutzmechanismen vor. So sollen auch Nutzer von Software, die >Kopierschutztechniken aushebelt, mit bis zu drei Jahren Haft und >300.000 Euro Geldbuße bestraft werden.

    1.) Aha, seit wann ist es illegal sich seine eigenen DVDs anzuschauen??
    Ich kann dafür jedes Tool nutzen das ich will und niemand kann es mir verbieten. Das ist _meine_ DVD.

    2.) Das einzige was beim VLC problematisch wäre, ist die Streamingfunktion, die zugegeben recht cool ist *g*, aber solange ich damit nicht das i-net versorge, kann ich im privaten LAN streamen was ich will. Schließlich darf ich den Film ja auch mit einem Beamer an die Wand projezieren und 20 Leute um die Wand drum rum setzen. Solange man kein Geld verlangt, ist es ein private Vorführung und die sollte nicht verboten sein, auch in F nicht. Hoffe ich zumindest für die Franzosen.

    3.) Diese Software _KANN_ illegal genutzt werden, ist aber nicht aus diesem Grund entwickelt worden. Wenn man jetzt beginnt jeden zu verhaften und zu erschiessen, der irgendetwas entwickelt hat, was illegal genutzt werden kann, dann gute Nacht.
    Fam. Curie -> erschossen
    Fam. Einstein -> erschossen
    Fam. Nobel -> erschossen
    "Fam." Aristoteles, Hippokrates, Sokrakes ... -> erschossen.
    Mathematik und Naturwissenschaften sind die Grundlage aller Entwicklungen die illegal genutzt werden könnten.

    ach ja,
    Politiker -> ....
    illegal genutzte Politik, zur Bereicherung, Anzettelei diverser Kriege, Unterdrückung, Menschenrechtsverletzungen und das ignorieren Derer,...


    >Programmierer dürften gar nicht erst Software anbieten, die das >Abspielen von geschützten Inhalten erlaubt.

    Prima, man beachte den Wortlaut "Programmierer...", also jemand der programmiert, somit Softwarelösungen entwickelt und Hardwarelösungen das Leben einhaucht. Also jeder Elektronikhersteller, jeder Softwarekonzern...

    Das ist mal wieder der Beweis, Politiker sind dämlich, egal in welchem Land man lebt.
    Wahrscheinlich gehört das mit zur Vereinigung Europas, jeder macht die gleiche Sch**se, damit sich keiner bes****ssen fühlt.

    Greetz


  2. Re: Klein Frage

    Autor: neo 16.12.05 - 14:12

    Noch eine kurze Info, es sind nicht die Politiker, es sind die Lobisten.

    Gruss neo

    Mitsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Der Gesetzentwurf (Droits d'Auteur et Droits
    > Voisins dans la Société de >l'Information -
    > DADVSI) sieht strenge Strafen für das Umgehen von
    > >Kopierschutzmechanismen vor. So sollen auch
    > Nutzer von Software, die >Kopierschutztechniken
    > aushebelt, mit bis zu drei Jahren Haft und
    > >300.000 Euro Geldbuße bestraft werden.
    >
    > 1.) Aha, seit wann ist es illegal sich seine
    > eigenen DVDs anzuschauen??
    > Ich kann dafür jedes Tool nutzen das ich will und
    > niemand kann es mir verbieten. Das ist _meine_
    > DVD.
    >
    > 2.) Das einzige was beim VLC problematisch wäre,
    > ist die Streamingfunktion, die zugegeben recht
    > cool ist *g*, aber solange ich damit nicht das
    > i-net versorge, kann ich im privaten LAN streamen
    > was ich will. Schließlich darf ich den Film ja
    > auch mit einem Beamer an die Wand projezieren und
    > 20 Leute um die Wand drum rum setzen. Solange man
    > kein Geld verlangt, ist es ein private Vorführung
    > und die sollte nicht verboten sein, auch in F
    > nicht. Hoffe ich zumindest für die Franzosen.
    >
    > 3.) Diese Software _KANN_ illegal genutzt werden,
    > ist aber nicht aus diesem Grund entwickelt worden.
    > Wenn man jetzt beginnt jeden zu verhaften und zu
    > erschiessen, der irgendetwas entwickelt hat, was
    > illegal genutzt werden kann, dann gute Nacht.
    > Fam. Curie -> erschossen
    > Fam. Einstein -> erschossen
    > Fam. Nobel -> erschossen
    > "Fam." Aristoteles, Hippokrates, Sokrakes ...
    > -> erschossen.
    > Mathematik und Naturwissenschaften sind die
    > Grundlage aller Entwicklungen die illegal genutzt
    > werden könnten.
    >
    > ach ja,
    > Politiker -> ....
    > illegal genutzte Politik, zur Bereicherung,
    > Anzettelei diverser Kriege, Unterdrückung,
    > Menschenrechtsverletzungen und das ignorieren
    > Derer,...
    >
    > >Programmierer dürften gar nicht erst Software
    > anbieten, die das >Abspielen von geschützten
    > Inhalten erlaubt.
    >
    > Prima, man beachte den Wortlaut
    > "Programmierer...", also jemand der programmiert,
    > somit Softwarelösungen entwickelt und
    > Hardwarelösungen das Leben einhaucht. Also jeder
    > Elektronikhersteller, jeder Softwarekonzern...
    >
    > Das ist mal wieder der Beweis, Politiker sind
    > dämlich, egal in welchem Land man lebt.
    > Wahrscheinlich gehört das mit zur Vereinigung
    > Europas, jeder macht die gleiche Sch**se, damit
    > sich keiner bes****ssen fühlt.
    >
    > Greetz
    >
    >


  3. Re: Klein Frage

    Autor: Mitsch 16.12.05 - 14:18

    neo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Noch eine kurze Info, es sind nicht die Politiker,
    > es sind die Lobisten.

    Ist nicht ein Politiker der eine Lobby stützt irgendwo automatisch auch Lobbyist?
    Ich denke schon, wessen Brot ich fress, dessen Lied ich sing...

  4. Re: Klein Frage

    Autor: czuk 16.12.05 - 14:36

    Aber hallo, das glaubst du aber!

    Die Verwendung von Hard- oder Software, welche Kopierschutzmaßnahmen ignoriert, soll fortan verboten sein.

    (www.Au-Ja.de)




    Mitsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Der Gesetzentwurf (Droits d'Auteur et Droits
    > Voisins dans la Société de >l'Information -
    > DADVSI) sieht strenge Strafen für das Umgehen von
    > >Kopierschutzmechanismen vor. So sollen auch
    > Nutzer von Software, die >Kopierschutztechniken
    > aushebelt, mit bis zu drei Jahren Haft und
    > >300.000 Euro Geldbuße bestraft werden.
    >
    > 1.) Aha, seit wann ist es illegal sich seine
    > eigenen DVDs anzuschauen??
    > Ich kann dafür jedes Tool nutzen das ich will und
    > niemand kann es mir verbieten. Das ist _meine_
    > DVD.
    >


  5. Re: Klein Frage

    Autor: beccon 16.12.05 - 15:02

    > 2.) Das einzige was beim VLC problematisch wäre,
    > ist die Streamingfunktion, die zugegeben recht
    > cool ist *g*, aber solange ich damit nicht das
    > i-net versorge, kann ich im privaten LAN streamen
    > was ich will.
    Wenn Du Deine eigenen Videos streamst, kannst Du auch machen was Du willst. Oder?

    Conrad

  6. Re: Klein Frage

    Autor: Jeff 16.12.05 - 15:35

    Mitsch schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > 1.) Aha, seit wann ist es illegal sich seine
    > eigenen DVDs anzuschauen??
    > Ich kann dafür jedes Tool nutzen das ich will und
    > niemand kann es mir verbieten. Das ist _meine_
    > DVD.

    Das ist deine DVD, du darfst sie auch gerne als Tassenuntersetzer verwenden oder an die Wand haengen oder mit Fingerfarben bemalen.

    Wenn du aber einen anderen Player verwendest, als die Filmindustrie dir erlaubt, wirst du erschossen.

    Ist doch ganz einfach, oder?

    Jeff

  7. Re: Klein Frage

    Autor: Nezu 16.12.05 - 15:41

    Jeff schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mitsch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > 1.) Aha, seit wann ist es illegal sich
    > seine
    > eigenen DVDs anzuschauen??
    > Ich
    > kann dafür jedes Tool nutzen das ich will und
    >
    > niemand kann es mir verbieten. Das ist
    > _meine_
    > DVD.
    >
    > Das ist deine DVD, du darfst sie auch gerne als
    > Tassenuntersetzer verwenden oder an die Wand
    > haengen oder mit Fingerfarben bemalen.
    >
    > Wenn du aber einen anderen Player verwendest, als
    > die Filmindustrie dir erlaubt, wirst du
    > erschossen.
    >
    > Ist doch ganz einfach, oder?
    >
    > Jeff


    lol

    kann man die UI (= unterhaltungsindustrie) wegen monopolmissbrauch, computersabotage, gehirnwäsche der kunden sowie wegen unsinnigen gesetzen verklagen? oder muss man die lobbylisten erst in die luft jagen, damit kein dünnschi** von denen mehr kommt?

  8. Re: Klein Frage

    Autor: Mitsch 16.12.05 - 15:42

    Jeff schrieb:

    > Das ist deine DVD, du darfst sie auch gerne als
    > Tassenuntersetzer verwenden oder an die Wand
    > haengen oder mit Fingerfarben bemalen.

    *G* das hatte ich auch schon befürchtet

    > Wenn du aber einen anderen Player verwendest, als
    > die Filmindustrie dir erlaubt, wirst du
    > erschossen.
    >
    > Ist doch ganz einfach, oder?
    >
    > Jeff

    Das wird besonders dann spannend, wenn jedes Studio einen anderen Player vorschreibt..."Schatz, geh mal in den Keller und hol den WB-Player, der liegt unter dem Universal-Player, zwischem dem Dreamworks und dem Constantin, guck halt mal, aber verlauf dich nicht wieder im Keller..." ;)

  9. Re: Klein Frage

    Autor: lutz 16.12.05 - 15:43

    Mitsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich kann dafür jedes Tool nutzen das ich will und
    > niemand kann es mir verbieten. Das ist _meine_
    > DVD.
    das sieht der unterhaltungsindustrie etwas anders, du hast dir leider nur ein medium und eine lizenz gekauft um ihren supertollen "content" zu konsumieren. wenn es nach dem willen der industrie ginge könntest du mir der dvd noch weniger als jetzt anstellen, nur im ihren "content" zu schützen.

  10. Re: Klein Frage

    Autor: MitschMitschMitsch 16.12.05 - 16:18

    Damit es auch jeder versteht (ich glaube die ursprüngliche Frage von Mitsch wurde noch nicht beantwortet:

    Zitat:
    1.) Aha, seit wann ist es illegal sich seine eigenen DVDs anzuschauen??
    Ich kann dafür jedes Tool nutzen das ich will und niemand kann es mir verbieten. Das ist _meine_ DVD.


    Also, der VLC nutzt die lib2css.
    Da diese die Verschlüsselung der DVD "knackt" ist der Code nach dem Gesetz, wie es in Frankreich geplant ist (in Deutschland und USA gibt es schon die passenden Gesetzt (siehe DMCA)).
    Es gibt zwar Software-DVD-Player, die auch DVD´s abspielen können, aber die besitzen Lizenzen für die entsprechenden Decoder, die freigegeben sind, ergo den Kopierschutz nicht umgehen, sonder legal "entschlüsseln".



  11. Re: Klein Frage

    Autor: panzi 16.12.05 - 17:28

    czuk schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber hallo, das glaubst du aber!
    >
    > Die Verwendung von Hard- oder Software, welche
    > Kopierschutzmaßnahmen ignoriert, soll fortan
    > verboten sein.
    >
    > (www.Au-Ja.de)
    >

    Somit wird Windows verboten, denn verhindert Windows das eine Software die darunter läuft einen Kopierschutz umgeht?

    Mit der einführung eines solchen Gesetztes gilt die Unschuldsvermutung nicht mehr. Es sollte ja davon ausgegangen werden, dass ein Bürger in erster linie mal Gesetsestreu ist und VLC nur zum schaun von DVDs verwendet, nicht zum illegalen Kopieren. Privatkopien sollten auch legal sein. Soll einen nun das Recht auf Datensicherung genommen werden? Kommt immer wieder vor das CDs/DVDs nach einiger Zeit kaputt sind. Dann blibt mir nix anderes über als teuer einen neue zu kaufen (wenns die noch gibt).

    Eine Frechheit, so ein Gesets.

  12. Re: Klein Frage

    Autor: ckbe 16.12.05 - 17:28

    Mitsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Der Gesetzentwurf (Droits d'Auteur et Droits
    > Voisins dans la Société de >l'Information -
    > DADVSI) sieht strenge Strafen für das Umgehen von
    > >Kopierschutzmechanismen vor. So sollen auch
    > Nutzer von Software, die >Kopierschutztechniken
    > aushebelt, mit bis zu drei Jahren Haft und
    > >300.000 Euro Geldbuße bestraft werden.
    >
    > 1.) Aha, seit wann ist es illegal sich seine
    > eigenen DVDs anzuschauen??
    > Ich kann dafür jedes Tool nutzen das ich will und
    > niemand kann es mir verbieten. Das ist _meine_
    > DVD.
    Auch in D ist das umgehen eines technisch wirksamen Kopierschutzes strafbar. Genau deswegen wird kaum eine Linux Distribution mit deCSS ausgeliefert.
    Ja du hast es gekauft, darfst aber nur das damit machen, was die Medienindustrie geplant hat.

  13. Re: Klein Frage

    Autor: ckbe 16.12.05 - 17:30

    panzi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > czuk schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Aber hallo, das glaubst du aber!
    >
    > Die Verwendung von Hard- oder Software,
    > welche
    > Kopierschutzmaßnahmen ignoriert, soll
    > fortan
    > verboten sein.
    >
    > (www.Au-Ja.de)
    >
    > Somit wird Windows verboten, denn verhindert
    > Windows das eine Software die darunter läuft einen
    > Kopierschutz umgeht?
    >
    > Mit der einführung eines solchen Gesetztes gilt
    > die Unschuldsvermutung nicht mehr. Es sollte ja
    > davon ausgegangen werden, dass ein Bürger in
    > erster linie mal Gesetsestreu ist und VLC nur zum
    > schaun von DVDs verwendet, nicht zum illegalen
    > Kopieren. Privatkopien sollten auch legal sein.
    > Soll einen nun das Recht auf Datensicherung
    > genommen werden? Kommt immer wieder vor das
    > CDs/DVDs nach einiger Zeit kaputt sind. Dann blibt
    > mir nix anderes über als teuer einen neue zu
    > kaufen (wenns die noch gibt).
    In D ist die Umgehung von technisch wirksamen Kopierschutz und das Verbreiten entsprechender Software schon verboten.


  14. Re: Klein Frage

    Autor: chris__ 16.12.05 - 17:36

    MitschMitschMitsch schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Also, der VLC nutzt die lib2css.
    > Da diese die Verschlüsselung der DVD "knackt" ist
    > der Code nach dem Gesetz, wie es in Frankreich
    > geplant ist (in Deutschland und USA gibt es schon
    > die passenden Gesetzt (siehe DMCA)).
    > Es gibt zwar Software-DVD-Player, die auch DVD´s
    > abspielen können, aber die besitzen Lizenzen für
    > die entsprechenden Decoder, die freigegeben sind,
    > ergo den Kopierschutz nicht umgehen, sonder legal
    > "entschlüsseln".
    >

    Aber wenn ich es richtig verstehe, kann man durch aus eine DVD eins zu eins kopieren, nur die Inhalte sind verschlüsselt. Also ist dies doch ein Abspiel- und kein Kopierschutz und der dürfte nicht unter das Gesetz fallen!?

    Aber mal davon abgesehen find ich es ziemlich sch... was da läuft. Wenn man genug Geld hat, kann man sich anscheindend die Gesetze zu recht biegen lassen!

    Mfg chris

  15. Re: Klein Frage

    Autor: ckbe 16.12.05 - 18:19

    chris__ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > MitschMitschMitsch schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Also, der VLC nutzt die lib2css.
    > Da
    > diese die Verschlüsselung der DVD "knackt"
    > ist
    > der Code nach dem Gesetz, wie es in
    > Frankreich
    > geplant ist (in Deutschland und
    > USA gibt es schon
    > die passenden Gesetzt
    > (siehe DMCA)).
    > Es gibt zwar
    > Software-DVD-Player, die auch DVD´s
    > abspielen
    > können, aber die besitzen Lizenzen für
    > die
    > entsprechenden Decoder, die freigegeben sind,
    >
    > ergo den Kopierschutz nicht umgehen, sonder
    > legal
    > "entschlüsseln".
    >
    > Aber wenn ich es richtig verstehe, kann man durch
    > aus eine DVD eins zu eins kopieren, nur die
    > Inhalte sind verschlüsselt. Also ist dies doch ein
    > Abspiel- und kein Kopierschutz und der dürfte
    > nicht unter das Gesetz fallen!?
    Nein nicht wirklich. Du kannst DVDs nur in einem Presswerk 1:1 kopieren (also von DVD Rom nach DVD Rom). Eine Kopie auf eine DVD-/+R ist keine 1:1 Kopie. Ausserdem könnte man argumentieren, dass eine 1:1 Kopie auch eine Umgehung von Kopierschutz ist (mit diesem Argument darf zum Beispiel CloneCD und verwandte Software in D nicht mehr vertrieben werden),
    >
    > Aber mal davon abgesehen find ich es ziemlich
    > sch... was da läuft. Wenn man genug Geld hat, kann
    > man sich anscheindend die Gesetze zu recht biegen
    > lassen!
    Nicht biegen. Nur formulieren :-). Das ist ein Service des Bundesjustizministeriums.

  16. Re: Klein Frage

    Autor: h31z4 16.12.05 - 18:45

    ckbe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ja du hast es gekauft, darfst aber nur das damit
    > machen, was die Medienindustrie geplant hat.

    Richtig. Und genau deshalb darf man diesen geschützten Sch... nicht kaufen. Damit unterstützt man die Industrie.

  17. Re: Klein Frage

    Autor: Der Depp 19.12.05 - 07:49

    ckbe schrieb:

    > Auch in D ist das umgehen eines technisch
    > wirksamen Kopierschutzes strafbar.


    Ein _technisch_wirksamer_ Kopierschutz läßt sich gar nicht erst umgehen.
    Und wenn er sich doch umgehen läßt, ist er nicht technisch wirksam. *g

  18. Re: Klein Frage

    Autor: Hilfe 19.12.05 - 08:30

    Fazit aus dem ganzen Thread:

    Vielerorts bestehen entsprechende Gesetze schon, es nutzt doch jede VLC, daher kümmerts keinen.

    Mich genau so wenig.

    Fröhliches DVD gucken!

  19. Re: Klein Frage

    Autor: unbekannt 19.12.05 - 15:25

    Mitsch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > >Der Gesetzentwurf (Droits d'Auteur et Droits
    > Voisins dans la Société de >l'Information -
    > DADVSI) sieht strenge Strafen für das Umgehen von
    > >Kopierschutzmechanismen vor. So sollen auch
    > Nutzer von Software, die >Kopierschutztechniken
    > aushebelt, mit bis zu drei Jahren Haft und
    > >300.000 Euro Geldbuße bestraft werden.
    >
    > 1.) Aha, seit wann ist es illegal sich seine
    > eigenen DVDs anzuschauen??
    > Ich kann dafür jedes Tool nutzen das ich will und
    > niemand kann es mir verbieten. Das ist _meine_
    > DVD.
    >
    > 2.) Das einzige was beim VLC problematisch wäre,
    > ist die Streamingfunktion, die zugegeben recht
    > cool ist *g*, aber solange ich damit nicht das
    > i-net versorge, kann ich im privaten LAN streamen
    > was ich will. Schließlich darf ich den Film ja
    > auch mit einem Beamer an die Wand projezieren und
    > 20 Leute um die Wand drum rum setzen. Solange man
    > kein Geld verlangt, ist es ein private Vorführung
    > und die sollte nicht verboten sein, auch in F
    > nicht. Hoffe ich zumindest für die Franzosen.
    >
    > 3.) Diese Software _KANN_ illegal genutzt werden,
    > ist aber nicht aus diesem Grund entwickelt worden.
    > Wenn man jetzt beginnt jeden zu verhaften und zu
    > erschiessen, der irgendetwas entwickelt hat, was
    > illegal genutzt werden kann, dann gute Nacht.
    > Fam. Curie -> erschossen
    > Fam. Einstein -> erschossen
    > Fam. Nobel -> erschossen
    > "Fam." Aristoteles, Hippokrates, Sokrakes ...
    > -> erschossen.
    > Mathematik und Naturwissenschaften sind die
    > Grundlage aller Entwicklungen die illegal genutzt
    > werden könnten.
    >
    > ach ja,
    > Politiker -> ....
    > illegal genutzte Politik, zur Bereicherung,
    > Anzettelei diverser Kriege, Unterdrückung,
    > Menschenrechtsverletzungen und das ignorieren
    > Derer,...
    >
    > >Programmierer dürften gar nicht erst Software
    > anbieten, die das >Abspielen von geschützten
    > Inhalten erlaubt.
    >
    > Prima, man beachte den Wortlaut
    > "Programmierer...", also jemand der programmiert,
    > somit Softwarelösungen entwickelt und
    > Hardwarelösungen das Leben einhaucht. Also jeder
    > Elektronikhersteller, jeder Softwarekonzern...
    >
    > Das ist mal wieder der Beweis, Politiker sind
    > dämlich, egal in welchem Land man lebt.
    > Wahrscheinlich gehört das mit zur Vereinigung
    > Europas, jeder macht die gleiche Sch**se, damit
    > sich keiner bes****ssen fühlt.
    >
    > Greetz
    >
    >

    coole Ansage Alter

  20. Re: Klein Frage

    Autor: jtl 27.12.05 - 07:01

    h31z4 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ckbe schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja du hast es gekauft, darfst aber nur das
    > damit
    > machen, was die Medienindustrie geplant
    > hat.
    >
    > Richtig. Und genau deshalb darf man diesen
    > geschützten Sch... nicht kaufen. Damit unterstützt
    > man die Industrie.


    Und da mittlerweile so gut wie jeder neuerer Film (mir fällt spontan eigentlich keiner ohne ein) kopierbehindernd ist, dürfte man gar keine DVDs mehr kaufen.

    Du glaubst doch wohl selber nicht, dass das irgendetwas bringt, wenn ein paar Golem.de, heise.de, setzepassendesein.de - Leser Konsumverzicht üben.

    Das hätte, bei entsprechender Beteiligung der "restlichen" Bevölkerung, vielleicht etwas gebracht, aber der Zug ist längst abgefahren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über Jobware Personalberatung, Raum Paderborn
  2. OKV-Ostdeutsche Kommunalversicherung a.G., Berlin
  3. Universität Passau, Passau
  4. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung Portable SSD T5 1TB für 111€, LG 65NANO816NA 65 Zoll NanoCell inkl. LG PL7 XBOOM...
  2. (u. a. bis zu 20% auf Notebooks, bis zu 15% auf Monitore, bis zu 25% auf Zubehör)
  3. 599,99€ (Bestpreis)
  4. 129€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. True Wireless Razer bringt drahtlose Kopfhörer mit ANC für 210 Euro
  2. Razer Book 13 Laptop für Produktive
  3. Razer Ein Stuhl für Gamer - aber nicht für alle

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design