Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wissenschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Hibot: Roboter ACM-R5H schlängelt…

Viele Roboter gesehen, aber wofür?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viele Roboter gesehen, aber wofür?

    Autor: DerJochen 06.11.13 - 19:31

    Wofür entwickelt man das? Wird doch eh nichts eingesetzt irgendwo obwohl teilweise sehr sinnvoll. Frage mich wofür das alles entwickelt wird.

    Um zu zeigen wie weit man doch. Wett-Roboter-Bauen der Länder oder irgendeinen Grund den ich nicht erkenne ausser Geldverschwendung für Teile die am Ende in irgendwelchen Lagern verstauben werden.

  2. Re: Viele Roboter gesehen, aber wofür?

    Autor: Ninos 06.11.13 - 20:18

    1. Weil man es kann
    2. Werden bereits heute sehr wohl Roboter z.B. zum entschärfen von Bomben, reinigen der Abwasserrohre etc. eingesetzt

  3. Re: Viele Roboter gesehen, aber wofür?

    Autor: Dwalinn 07.11.13 - 08:15

    Aufgrund seiner Bewegungen sollte dieser Roboter allerdings in zu engen Rohren Probleme bekommen. Generell finde ich andere Roboter praktischer. Der arme Kerl der dieses Ding steuern muss braucht bestimmt einen starken Magen (wenn er die Umgebung nur durch die Kamea des Roboters sieht)

  4. Re: Viele Roboter gesehen, aber wofür?

    Autor: Silverroth 07.11.13 - 08:23

    ma abgesehen von Putzrobotern, Kampfmittelbeseitigungsrobotern, Kampfrobotern, Unterhaltungsrobotern, den Krankenhausrobotern (ja, auch Chirurgie), unseren lieben Robotern in der Abfertigung, Verpackung, Montage etc. etc.

    Also an Einsatzgebieten mangelt es uns nicht, eher an noch ausgefeilterer Technik um noch effizienter zu sein (ob das nun gut für uns ist oder nicht -> Kampfroboter)

    Und von dieser Schlange kann man sich viel erhoffen, da sie eben Schwimmen und Tauchen kann. Umgerüstet kann man das zu unglaublich vielen Zwecken Ge-/Miss-brauchen. (Installation und Wartung von Tiefseekabeln z.B.)

  5. Re: Viele Roboter gesehen, aber wofür?

    Autor: cyablo 07.11.13 - 09:15

    Ganz klar, Skynet :)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PLAKATUNION Außenwerbe-Marketing GmbH & Co.KG, Hagen
  2. afb Application Services AG, München
  3. Advantest Europe GmbH, Böblingen
  4. VRmagic Holding AG, Mannheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. HP Reactor Omen Maus für 34,90€, HP Pavilion Gaming Headset für 39,90€, HP Pavilin...
  2. (u. a. Battlefield V Deluxe Edition Xbox für 19,99€, Fortnite Epic Neo Versa Bundle + 2000 V...
  3. 128,99€
  4. 78,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CO2-Emissionen und Lithium: Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?
CO2-Emissionen und Lithium
Ist das Elektroauto wirklich ein Irrweg?

In den vergangenen Monaten ist die Kritik an batteriebetriebenen Elektroautos stärker geworden. Golem.de hat sich die Argumente der vielen Kritiker zur CO2-Bilanz und zum Rohstoff-Abbau einmal genauer angeschaut.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Reichweitenangst Mit dem E-Auto von China nach Deutschland
  2. Ari 458 Elektro-Lieferwagen aus Leipzig kostet knapp 14.000 Euro
  3. Nobe 100 Dreirädriges Retro-Elektroauto parkt senkrecht an der Wand

Raumfahrt: Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen
Raumfahrt
Galileo-Satellitennavigation ist vollständig ausgefallen

Seit Donnerstag senden die Satelliten des Galileo-Systems keine Daten mehr an die Navigationssysteme. SAR-Notfallbenachrichtigungen sollen aber noch funktionieren. Offenbar ist ein Systemfehler in einer Bodenstation die Ursache. Nach fünf Tagen wurde die Störung behoben.

  1. Satellitennavigation Galileo ist wieder online

In eigener Sache: Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement
In eigener Sache
Neue Workshops zu agilem Arbeiten und Selbstmanagement

Wir haben in unserer Leserumfrage nach Wünschen für Weiterbildungsangebote gefragt. Hier ist das Ergebnis: Zwei neue Workshops widmen sich der Selbstorganisation und gängigen Fehlern beim agilen Arbeiten - natürlich extra für IT-Profis.

  1. Golem Akademie Golem.de startet Angebote zur beruflichen Weiterbildung
  2. In eigener Sache Zweiter Termin für Kubernetes-Seminar
  3. Leserumfrage Wie können wir dich unterstützen?

  1. Equiano: Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel
    Equiano
    Googles Seekabel erschließt abgelegene Südatlantikinsel

    Das Equiano-Seekabel von Google wird einen Abzweig an die Insel St. Helena machen. Doch die Kapazität übersteigt den Eigenbedarf bei weitem, weshalb die Saints zahlende Mitbenutzer suchen: Satellitenbetreiber.

  2. Gipfeltreffen: US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen
    Gipfeltreffen
    US-Konzerne wollen schnelle Antworten zu Huawei-Lizenzen

    Die Chefs von Cisco Systems, Intel, Broadcom, Qualcomm, Micron Technology, Western Digital und Google wollen endlich Klarheit zu Huawei. US-Präsident Donald Trump hat am Montag eine schnelle Bearbeitung von Anträgen auf Lieferungen an Huawei zugesagt.

  3. Automated Valet Parking: Daimler und Bosch dürfen autonom parken
    Automated Valet Parking
    Daimler und Bosch dürfen autonom parken

    In Stuttgart können Besucher ohne Begleitung das automatisierte Parken eines Mercedes ausprobieren: Daimler und Bosch haben die Freigabe für das Automated Valet Parking erhalten.


  1. 19:25

  2. 17:38

  3. 17:16

  4. 16:30

  5. 16:12

  6. 15:00

  7. 15:00

  8. 14:30