1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fix Ubuntu: Canonical setzt…

Wie ich den Ubuntu-Versionszyklus verstehe. LTS noch das beste.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Beitrag
  1. Thema

Wie ich den Ubuntu-Versionszyklus verstehe. LTS noch das beste.

Autor: renegade334 09.11.13 - 11:11

Ich habe schon in paar LTS-Zyklen miterlebt. Jetzt vermute ich solchen Zyklus:

LTS:
Keine neuen Enttäuschungen.
Spitzname: Die-auf-Dauer-Wenig-Aufwand-beim-was-Wissen-Version. Also eher die klügere Wahl

eine Version nach LTS:
Kann mich an nichts Schlimmeres erinneren.
Spitzname: Die Okay-Version

Zwei Versionen nach LTS:
Ich kann was nachfixen, damit es läuft. Einmal musste ich eine Datei anändern, damit ich unter Kubuntu über den Power-Button was anderes machen konnte, als direkt auszuschalten. Ein Paar Probleme gibt es da, die nach einem Monat gefixt werden. Da lief Phatch und PdfSam nicht (okay, das letztere konnte ich aus dem Netz ziehen und installieren, dass es kein Problem war). Das war auch die vr-unity-Version, die schon Unity hatte, aber ich die Gnome2-Möglichkeit noch hatte.
Spitzname: Die fixbare Version.

Eine Version vor LTS:
Diese kritisiere ich am schäfsten. Hier war die erste Version, wo ich Gnome2 zwanghaft nicht mehr verwenden konnte. Zwei Jahre darauf kam eine neue Enttäuschung. Ich konnte nicht in den Tiefschlaf. Ich habe mich ein ganzes halbe Jahr damit gequält bevor ich herausgefunden habe, wie ich diesen wieder aktiviere.
Dieses mal trifft's mich härter. Eclipse ist sowas von am Abstürzen. Die eine Version, auf die ich angewiesen bin, stürzt jedes mal ab, wenn ich das Projekteigenschaften-Fenster zumache. Auch keine einzige Eclipse-Version die ich kenne, schafft beim Debuggen nach erstem Programmstart ohne Absturz zu debuggen. maverick Meerkat hat mir auch nicht ganz gefallen. Die vor-LTS kann man sich sowas von in die Haare schmieren.
Spitzname: Die Horror-Version

DIE Version:
Klar. Es ist die LTS. Allerdigs musste ich sudo apt-get install linux-generic-lts-raring machen oder wie auch sonst. Ich weiß, ich werde jetzt NIEMALS während der ersten anderthalb Monate auf eine neue Version upgraden. Denn da lösen sie noch Bugs. Auch wenn ich zwei oder drei Packages aus neuen Ubuntu-Versionen was nehmen muss.

Und welche Arbeitsumgebung die beste? Für mich Kubuntu, da ich auch die Widgets für jede einzelne Arbeitsfläche anpassen kann. Schon erspart es mir einiges an Arbeit, wenn gewisse Ordner bestimmter "Arbeiitsthemen" auf dem Desktop/Dashboard vorgeöffnet sind. Erspart mir die Dateibrowserorgie. EIne kluge Ideen das mit den für jeden Desktop individuell anpassbaren Widgets. (Systemeinstellungen, Verhalten der Arbeitsfläche, Bereich Virtuelle Arbeitsflächen, Einstellung Unterschiedliche Miniprogramme für jede Arbeitsfläche)



4 mal bearbeitet, zuletzt am 09.11.13 11:16 durch renegade334.


Neues Thema Ansicht wechseln


Thema
 

Wie ich den Ubuntu-Versionszyklus verstehe. LTS noch das beste.

renegade334 | 09.11.13 - 11:11
 

Re: Wie ich den Ubuntu-Versionszyklus...

lueku | 09.11.13 - 13:13

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler Embedded Java (m/w/d)
    VIVAVIS AG, Ettlingen, Homeoffice
  2. Anwendungsentwickler (d/m/w) Outputmanagement
    NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg
  3. Softwareentwickler (m/w/d) Microsoft Dynamics Business Central/NAV
    GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, Münster, München, Leonberg
  4. Senior Entwickler*in Fullstack oder Backend
    Atruvia AG, Karlsruhe, Münster, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gopro Hero 10 Black ausprobiert: Gopros neue Kamera ist die Schnellste
Gopro Hero 10 Black ausprobiert
Gopros neue Kamera ist die Schnellste

Endlich ein neuer Chip und mehr Zeitlupe! Wo Gopros Action-Kamera das Vorgängermodell schlägt, konnten wir vor dem Produktstart ausprobieren.
Von Martin Wolf

  1. Gopro Hero 9 Black Gereifte Gopro im Test

Dune: Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor
Dune
Der Wüstenplanet so schön wie nie zuvor

Bombastisch, fantastisch besetzt und einfach wunderschön: Die Dune-Neuverfilmung von Denis Villeneuve ist ein Traum - aber leider nur ein halber.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. 25 Jahre Independence Day Ein riesiges Raumschiff und ein riesiger Erfolg
  2. Science-Fiction-Filme aus den 80ern Damals gefloppt, heute gefeiert
  3. Film zu Stargate: Origins Da hilft nur Amnesie

Custom Keyboard GMMK Pro: Tastatur selbst bauen macht Spaß
Custom Keyboard GMMK Pro
Tastatur selbst bauen macht Spaß

Wenn die mechanische Tastatur nicht ausreicht, kommt der Selbstbau in Frage. Ich habe klein angefangen und es am GMMK Pro ausprobiert.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. ZSA Moonlander im Test Das Tastatur-Raumschiff
  2. Alloy Origins Core im Test Full Metal Keyboard
  3. Duckypad Mechanisches Tastenpad ermöglicht Makros und Tastenkürzel