Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Internet
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ARD und ZDF: Neuer Rundfunkbeitrag…

10.000.000.000 für die Grundversorgung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 10.000.000.000 für die Grundversorgung

    Autor: Accolade 11.11.13 - 12:44

    Ich glaube einige Menschen haben komplett den Bezug zur Realität verloren. Die Leuten per Zwang das Geld aus der Tasche zu ziehn ob sie es brauchen oder nicht. Dabei ist das Problem nur noch das dieser "Apparat" von GEZ soviel Menschen Angestellt hat das dies eigentlich schon völligst überzogen ist.

    Das geht soweit das es sogar den Obersten Richtern egal was hier geschieht! Ein Skandal et Absurdum!

    Was hier noch mit den Leuten gemacht wird erinnert an die DDR. Solltet ihr euch echt mal durchlesen.

    http://gez-boykott.de/Forum/index.php

  2. Re: 10.000.000.000 für die Grundversorgung

    Autor: matok 11.11.13 - 12:45

    Und die Grundversorgung wird kostenmäßig so aufgeteilt, nur mal informationshalber:

    http://www.ard.de/home/intern/17_98_Euro_Rundfunkbeitrag/309602/index.html

  3. Re: 10.000.000.000 für die Grundversorgung

    Autor: Accolade 11.11.13 - 15:10

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und die Grundversorgung wird kostenmäßig so aufgeteilt, nur mal
    > informationshalber:
    > www.ard.de

    Ja, ich weiß. Ändert aber nichts daran das hier dafür so Argumentiert wird. Für mich ist das Absolut nicht nachvollziehbar wie man soviel Geld für eine Grundversorgung braucht.

    Ganz oben auf der Liste der schämens ist Herr Jauch der 1 Million Öffentlicher Gelder bekommt. Was zur Hölle soll das ?

  4. Re: 10.000.000.000 für die Grundversorgung

    Autor: a user 11.11.13 - 15:13

    mit den einnahmen eines jahres kann man damit drei mal die prosieben-sat1-gruppe inklusiver ihrer schulden kaufen.

    aber das reicht natürlich nicht für das hochkompetente tv-programm, deswegen braucht man noch werbung im vorabendprogramm.

  5. Re: 10.000.000.000 für die Grundversorgung

    Autor: matok 11.11.13 - 18:18

    Accolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ganz oben auf der Liste der schämens ist Herr Jauch der 1 Million
    > Öffentlicher Gelder bekommt. Was zur Hölle soll das ?

    Du hast mich falsch verstanden. Ich verstehe ebenfalls nicht, das insbesondere für belanglose "Unterhaltungs"formate so viel Geld verpulvert wird. Das Hauptprogramm von ARD und ZDF könnte man imho gänzlich ohne Qualitätsverlust komplett einstampfen.
    Der Link war nur informationshalber für Menschen, die die Verteilung noch nicht kennen.

  6. Re: 10.000.000.000 für die Grundversorgung

    Autor: violator 11.11.13 - 19:17

    Tja so ist das. 10 Mrd ¤ um die Leute mit den "nötigsten Informationen" zu versorgen.

    In den Straßenbau von ganz Deutschland werden nur 5 Mrd. ¤ investiert, das scheint wohl nicht so kompliziert und teuer zu sein wie Nachrichten...

  7. Re: 10.000.000.000 für die Grundversorgung

    Autor: GeroflterCopter 12.11.13 - 10:01

    Davon mal abgesehen dass das Wort "Grundversorgung" der allerletzte Stuss ist:
    - Da werden Blockbuster-Filme auf den 22:05 Sendeplatz verbannt weil der Tatort wichtiger ist (erlebt bei: Harry Potter und die Kammer des Schreckens, ja, der ist mal im ZDF gelaufen)
    - Kein Mensch braucht gefühlte 20 Telenovelas mit ca. 2.000 Folgen, das selbe gilt für die ganzen Krimiserien
    - Das einzige PC-Magazin das dazu noch auf einem grandios-schlechten Sendeplatz (Samstagfrüh) war, wurde abgesetzt
    - Wieso gibt es das ganze in HD? Sollen doch die, die etwas schärfer wollen, Geld dafür bezahlen, muss man bei den privaten auch, und zur Grundversorgung taugt auch das gar nicht so matschige SD-Bild
    - Absurd hohe Gebote für Fußballspiele die sich nur die Öffentlichen leisten können und damit den privaten jegliche Chance nehmen.

    Zur Grundversorung reichen: Ein Nachrichten/Unterhaltung/Reportagensender, KiKA und ein Regionalprogramm. Und nicht dieser Wulst aus Festival, Plus, Bla, Blubb-Sendern, das ganze müsste mal definiert werden.

  8. Re: 10.000.000.000 für die Grundversorgung

    Autor: Accolade 12.11.13 - 10:12

    Das total Irre daran ist. Überall gibts gegenwind. Ich kenn keinen einzigen Menschen, auch in meiner Verwandtschaft nicht die dies gut heißen und trotzdem sitzen da Leute die es schaffen über 82 Mio. Menschen in Ihrem Grundrecht zu verletzten. Wir, die Generation aus den 70ern, gut vielleicht bin ich damit auch allein hier, wurden in dieses System gepresst ohne auch nur 1x gefragt zu werden!

    Ich habe es nicht bestellt UND MUSS ZAHLEN! MUSS MUSS!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CompuSafe Data Systems AG, Bonn, Köln, München, Nürnberg
  2. Harro Höfliger Verpackungsmaschinen GmbH, Allmersbach
  3. über experteer GmbH, Nürnberg
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 449,90€ (Release am 26. August)
  2. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  3. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  4. GRATIS im Ubisoft-Sale


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45