1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Deutschland: Microsoft-Beschäftigte…
  6. Thema

Normal für deutsche Agenturen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Normal für deutsche Agenturen

    Autor: bellerophon1210 13.11.13 - 17:24

    Michael H. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na wenn das hinhaut, könnte sich Golem direkt überlegen nen eigenen IT
    > Stellenmarkt zu hosten :P
    > Ich bin derzeit bei 2200¤ brutto in München :D

    Wenn Du Ahnung von Netzwerken hast (VPN, VLAN, etc.) - wir suchen auch. In München. Geschätzt deutlich mehr als zwozwo.

  2. Re: Normal für deutsche Agenturen

    Autor: ldlx 13.11.13 - 20:00

    Tragen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Falls du einen besser bezahlten Job suchst mit Firmenwagen, ERP Support
    > leisten möchtest und technisch begabt bist, dann melde dich per PN.
    > Wir suchen gerade in Hamburg nach neuen Leuten.

    Dankeschön dafür.

    Im Moment bin ich mit meinem Job zufrieden, zu gierig bin ich (denke ich) auch nicht, es wurde ja auch deutlich besser. Inhaltlich passen der vorherige und meine aktueller Job auch sehr gut zu mir.

  3. Re: Normal für deutsche Agenturen

    Autor: ldlx 15.11.13 - 21:45

    Den gibts ja schon, hab ich vorher aber auch ignoriert: http://jobs.golem.de/index.php

    Nur wird da auch nur auf externe Seiten verlinkt. Interessant wäre aber neben dem Inserat (der "Werbeanzeige" wenn man so will) eine konkrete Beschreibung der Leistung, die man dafür erhält.

    - Gehalt
    - Urlaub
    - Überstundenregelung
    - Ausstiegsregelung ("Kündigungsfrist" - meistens gesetzlich geregelt, gelegentlich fristlos, falls man selbst oder sehr selten der Arbeitgeber Sch***e baut)
    - Vertragsstrafe, falls der Arbeitnehmer/Arbeitgeber dagegen verstößt (in einem meiner Arbeitsvertrag war mal eine Regelung für ein Monatsgehalt, falls ich verstoße - wtf???)
    - und das, was ein Arbeitnehmer bzw. der Arbeitgeber leisten muss

    Und das, ohne dass man erst lange drüber verhandeln muss. Kostet schließlich auch Zeit aka Geld. Wenn ich wüsste, da kommt 3500¤ brutto beit 30 Tagen Urlaub mit Vergütung von Überstunden zum Faktor 1,5 ab der 3. Überstunde bei rum, wären neben der Beschreibung der schön-geredeten Tätigkeit die Angebote auch besser vergleichbar. Bei Aldi steht schließlich neben einem Wochenangebot nicht nur die Beschreibung der Ware, sondern auch ein Preis.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. dSPACE GmbH, Wolfsburg
  3. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  4. über duerenhoff GmbH, Sulz am Neckar

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Razer Blade Stealth 13 im Test: Sieg auf ganzer Linie
Razer Blade Stealth 13 im Test
Sieg auf ganzer Linie

Gute Spieleleistung, gute Akkulaufzeit, helles Display und eine exzellente Tastatur: Mit dem Razer Blade Stealth 13 machen Käufer eigentlich kaum einen Fehler - es sei denn, sie kaufen die 4K-Version.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  2. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch
  3. Tartarus Pro Razers Tastenpad hat zwei einstellbare Schaltpunkte

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Mikrocontroller: Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen
Mikrocontroller
Sensordaten mit Micro Python und ESP8266 auslesen

Python gilt als relativ einfach und ist die Sprache der Wahl in der Data Science und beim maschinellen Lernen. Aber die Sprache kann auch anders. Mithilfe von Micro Python können zum Beispiel Sensordaten ausgelesen werden. Ein kleines Elektronikprojekt ganz ohne Löten.
Eine Anleitung von Dirk Koller

  1. Programmiersprache Python verkürzt Release-Zyklus auf ein Jahr
  2. Programmiersprache Anfang 2020 ist endgültig Schluss für Python 2
  3. Micropython Das Pyboard D ist ein Steckbausatz für IoT-Bastler

  1. Messenger: Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook
    Messenger
    Blackberry gewinnt Patentstreit gegen Facebook

    Theoretisch könnte Blackberry dafür sorgen, dass die Apps von Whatsapp, Facebook und Instagram in Deutschland vom Markt genommen werden, weil sie gegen gültige Patente verstoßen. Facebook hat bereits Updates vorbereitet.

  2. Glasfaserausbau in Region Stuttgart: 20.000 Haushalte bekommen FTTH
    Glasfaserausbau in Region Stuttgart
    20.000 Haushalte bekommen FTTH

    Innerhalb von sechs Monaten ist in der Region Stuttgart viel passiert beim FTTH-Ausbau. Am Freitag wurden in Stuttgart erste Ergebnisse präsentiert.

  3. Disney+: Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben
    Disney+
    Deutsche wollen maximal 23 Euro für Streaming ausgeben

    Die Konkurrenz bei den Streaming-Anbietern wird zunehmen und die Kaufkraft der Nutzer ist begrenzt. Laut einer Umfrage gibt es für viele Kunden eine Obergrenze.


  1. 22:22

  2. 18:19

  3. 16:34

  4. 15:53

  5. 15:29

  6. 14:38

  7. 14:06

  8. 13:39