Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Große Koalition: Netzpolitiker…

Bekenntnis zu Netzneutralität?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bekenntnis zu Netzneutralität?

    Autor: ein-schreiberling2011 13.11.13 - 16:58

    "Die Netzpolitiker von Union und SPD wollen ein Bekenntnis zu Netzneutralität ..."

    Das hört sich sehr nach Beruhigungspille für das Volk an. Die Netzneutralität gehört IMHO neben die Meinungsfreiheit als Grundpfeiler ins Grundgesetz. Allerdings auch als hartes Gesetz mit bei den Innenpolitikern so beliebten "Null-Toleranz" Grenze.

    Jedenfalls werde ich mich mehr mit cjdns beschäftigen, wir brauche wieder ein Netz im Netz mit Ende-zu-Ende Verschlüsselung.

  2. Re: Bekenntnis zu Netzneutralität?

    Autor: oBsRVr666 13.11.13 - 19:00

    Naja die Bekenntnis wird vermutlich sein, dass die Netzneutralität wirtschaftlichen Interessen im Weg steht, und deswegen abgeschafft werden muss.

  3. Re: Bekenntnis zu Netzneutralität?

    Autor: hans.brunnen 13.11.13 - 23:19

    ein-schreiberling2011 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das hört sich sehr nach Beruhigungspille für das Volk an. Die
    > Netzneutralität gehört IMHO neben die Meinungsfreiheit als Grundpfeiler ins
    > Grundgesetz. Allerdings auch als hartes Gesetz mit bei den Innenpolitikern
    > so beliebten "Null-Toleranz" Grenze.

    Was sind harte Gesetze? Und was haben Innenpolitker mit der Auslegung des Strafmaßes bzw. der Toleranz zu tun?

  4. Re: Bekenntnis zu Netzneutralität?

    Autor: Irrer Jihad-Stalinist 14.11.13 - 01:11

    oBsRVr666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja die Bekenntnis wird vermutlich sein, dass die Netzneutralität
    > wirtschaftlichen Interessen im Weg steht, und deswegen abgeschafft werden
    > muss.

    Kapitalismus richtig verstehen... EU und Bundesregierung werden die Netzneutralität bewahren, nicht weil sie gute Menschen sind und das Volk lieben und beschützen, sondern weil das Kapital nicht nur aus Telekommunikationsfirmen besteht und sich nicht von den paar Firmen auf der Nase rumtanzen lassen will. Die Telekom steht da gegen die Interessen von Google (Youtube), Microsoft, usw... und die nicht direkt involvierten Konzerne ziehen freien Zugang zum Markt vor. Die Telekom hat keine Chance

  5. Re: Bekenntnis zu Netzneutralität?

    Autor: violator 14.11.13 - 10:33

    oBsRVr666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja die Bekenntnis wird vermutlich sein, dass die Netzneutralität
    > wirtschaftlichen Interessen im Weg steht, und deswegen abgeschafft werden
    > muss.

    Nein, die Wirtschaft bekommt einfach Netzneutralität, der kleine Bürger nicht.

    Genau wie beim Strom. Wer viel verbraucht muss weniger zahlen, der kleine Bürger muss das dafür ausgleichen und mehr zahlen.

  6. Re: Bekenntnis zu Netzneutralität?

    Autor: Himmerlarschundzwirn 14.11.13 - 14:09

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Genau wie beim Strom. Wer viel verbraucht muss weniger zahlen, der kleine
    > Bürger muss das dafür ausgleichen und mehr zahlen.

    Böse böse produzierende Firmen. Benutzen einfach Strom, um dir deine Produkte zu fertigen.

    Die könnte man natürlich auch mit 300% an den Stromkosten beteiligen, aber rat mal, wer die dann bezahlt. Du an der Supermarktkasse. Und zwar die volle Vorwärtskalkulation. Glaub mal, dass du mit den 20 Euro mehr im Jahr auf deiner Stromrechnung besser dastehst. Du armer kleiner Bürger du.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke Bonn GmbH, Bonn
  2. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz
  3. Energiedienst Holding AG, Rheinfelden (Baden)
  4. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. mit Gutschein: NBBGRATISH10


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

Raspberry Pi 4B im Test: Nummer 4 lebt!
Raspberry Pi 4B im Test
Nummer 4 lebt!

Das Raspberry Pi kann endlich zur Konkurrenz aufschließen, aber richtig glücklich werden wir mit dem neuen Modell des Bastelrechners trotz bemerkenswerter Merkmale nicht.
Ein Test von Alexander Merz

  1. Eben Upton Raspberry-Pi-Initiator spielt USB-C-Fehler herunter
  2. 52PI Ice Tower Turmkühler für Raspberry Pi 4B halbiert Temperatur
  3. Kickstarter Lyra ist ein Gameboy Advance mit integriertem Raspberry Pi

Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

  1. Spielestreaming: Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia
    Spielestreaming
    Cyberpunk 2077 erscheint für Stadia

    Gamescom 2019 Google hat das Rollenspiel Cyberpunk 2077 für Stadia eingekauft - leider ohne zu verraten, ob die Raytracing-Version gestreamt wird. Auch der Landwirtschaft-Simulator 2019 und Borderlands 3 sollen über die neue Plattform erscheinen.

  2. Magentagaming: Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst
    Magentagaming
    Auch die Telekom startet einen Cloud-Gaming-Dienst

    Google Stadia, Blade Shadow und jetzt Magentagaming: Die Deutsche Telekom macht beim derzeit viel diskutierten Cloud-Gaming-Geschäft mit. Das Angebot der Telekom umfasst zum Beginn 100 Spiele und soll in Full-HD und später in 4K funktionieren. Die Beta startet noch auf der Gamescom 2019.

  3. Streaming: Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte
    Streaming
    Disney+ kommt zunächst nicht für Amazon-Geräte

    Disneys Streamingdienst Disney+ wird auf einer Reihe von Geräten als App verfügbar sein - nicht jedoch auf Amazons Tablets und TV-Sticks. Außerdem hat Disney die ersten Länder bekanntgegeben, in denen der Dienst im November 2019 starten wird.


  1. 20:01

  2. 17:39

  3. 16:45

  4. 15:43

  5. 13:30

  6. 13:00

  7. 12:30

  8. 12:02