Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › AOL und Nullsoft: Winamp stirbt

NSIS beliebt? Na ja ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. NSIS beliebt? Na ja ...

    Autor: ChilliConCarne 21.11.13 - 15:11

    NSIS war vielmehr eine schnelle Lösung falls man ein Skript gefunden hat, dass den eigenen Ansprüchen genügte. Vor allem konnte man damit Executables unter Linux bauen. Eben eher wegen Winamp kannten viele NSIS. Aber wehe man versuchte wirklich mit der NSIS eigenen Skriptsprache zu arbeiten. Die spottet jeder Beschreibung. Wen man etwas höheres wollte, musste der Weg über das Python Plugin genommen werden.

  2. Re: NSIS beliebt? Na ja ...

    Autor: zZz 21.11.13 - 15:19

    So? Bin eigentlich noch nie an die Grenzen gestoßen, außer ich wollte die Sprache für etwas anderes als einen Installer mißbrauchen–aber selbst dann ist man sehr weit gekommen. Was sind das denn für höhere Dinge, die Du damit versucht hast?

    Ich kenne fast kein Open Source-Projekt mit Installer, das nicht auf NSIS setzen würde. Ganz vorne dabei Firefox und Chrome (wobei ich nicht sicher sagen könnte, ob Google immernoch auf NSIS setzt). Auf jedenfall bei weitem nicht so schlimm wie die aufgeblasenen kommerziellen Installer a la InstallShield, WISE usw. Aber zugegeben, MSI hat sicher viele Nutzer weggenommen, ist ja auch nicht so schlecht.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.11.13 15:22 durch zZz.

  3. Re: NSIS beliebt? Na ja ...

    Autor: Sven77 21.11.13 - 16:31

    Das ist Blödsinn, geschätzte 75% der OpenSource Projekte verwenden mittlerweile das bessere InnoSetup.

  4. Re: NSIS beliebt? Na ja ...

    Autor: zZz 21.11.13 - 19:50

    woher so genaue zahlen?

  5. Re: NSIS beliebt? Na ja ...

    Autor: Sven77 21.11.13 - 22:33

    Nimm die OpenSource DVD zur Hand und starte die Installer. Dann kommst auch du auf die 75%...

  6. Re: NSIS beliebt? Na ja ...

    Autor: zZz 06.05.15 - 13:45

    75% der Projekte auf der Open Source DVD also, das mag sein, interessiert bloss keinen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. enercity AG, Hannover
  2. Impactory GmbH, Darmstadt (Home-Office)
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Etkon GmbH, Gräfelfing

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 64,90€ (Bestpreis!)
  3. 279,90€
  4. mit Gutschein: NBBX570


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49