1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Kindersicherung: Handys für Jamba…

ein abo damit ich keine abos bekomme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ein abo damit ich keine abos bekomme

    Autor: blubi 20.12.05 - 10:35

    Schon genial von Jamba.
    Jetzt gibts bei ihnen Abos um von ihnen keine Abos zu bekommen ;)

  2. Re: ein abo damit ich keine abos bekomme

    Autor: Sandwurm 20.12.05 - 10:51

    blubi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Schon genial von Jamba.
    > Jetzt gibts bei ihnen Abos um von ihnen keine Abos
    > zu bekommen ;)


    Und ruckzuck wissen die eine Nummer mehr, die man evtl. mit Werbung fluten kann...

    (nicht für Jamba, versteht sich.)

  3. Re: ein abo damit ich keine abos bekomme

    Autor: carp (offline) 20.12.05 - 11:28

    Pfiffiger wäre es natürlich, wenn man bei Jamba eine Liste der Jamba-Nummern bekäme UND beim eigenen Mobilfunkprovider eine Blacklist mit Nummern, die man nicht anrufen darf (und von denen man keine Anrufe, SMS etc. erhalten möchte), anlegen könnte. Meines Wissens geht aber weder das eine noch das andere - leider!

  4. Re: ein abo damit ich keine abos bekomme

    Autor: EMB 20.12.05 - 14:19

    Nummern mit Werbung fluten? Von solchen Sprücheklopfern hab ich genauso die Nase voll wie von der Werbung selbst...
    Schonmal was von der robinsonliste gehört? Nein? Dacht ich mir... Google (lol) mal, lese das zeug und dann reden wir weiter wer hier wahllos nummern mit Werbung flutet... Ist nämlich Rechtswidrig...

    Ich finds gut dass es das in D auch endlich gibt, imho sollten ALLE ausgelieferten Handy-Nummern in dieser Liste stehen und bei bedarf entsperrt werden müssen, nicht andersrum wenn die Kinder shcon 500€ rechnung haben...

    so long...
    EMB


    Sandwurm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > blubi schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Schon genial von Jamba.
    > Jetzt gibts bei
    > ihnen Abos um von ihnen keine Abos
    > zu
    > bekommen ;)
    >
    > Und ruckzuck wissen die eine Nummer mehr, die man
    > evtl. mit Werbung fluten kann...
    >
    > (nicht für Jamba, versteht sich.)


  5. Re: ein abo damit ich keine abos bekomme

    Autor: TwIxXn 20.12.05 - 15:10

    EMB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nummern mit Werbung fluten? Von solchen
    > Sprücheklopfern hab ich genauso die Nase voll wie
    > von der Werbung selbst...
    > Schonmal was von der robinsonliste gehört? Nein?
    > Dacht ich mir... Google (lol) mal, lese das zeug
    > und dann reden wir weiter wer hier wahllos
    > nummern mit Werbung flutet... Ist nämlich
    > Rechtswidrig...
    >
    > Ich finds gut dass es das in D auch endlich gibt,
    > imho sollten ALLE ausgelieferten Handy-Nummern in
    > dieser Liste stehen und bei bedarf entsperrt
    > werden müssen, nicht andersrum wenn die Kinder
    > shcon 500€ rechnung haben...
    >
    > so long...
    > EMB
    >
    > Sandwurm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > blubi schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Schon genial von Jamba.
    >
    > Jetzt gibts bei
    > ihnen Abos um von ihnen keine
    > Abos
    > zu
    > bekommen ;)
    >
    > Und
    > ruckzuck wissen die eine Nummer mehr, die man
    >
    > evtl. mit Werbung fluten kann...
    >
    > (nicht
    > für Jamba, versteht sich.)
    >
    >
    Heute mit den falschen Fuß aufgestanden? Warum gleich so ausfallend werden. Die Liste gibt es, aber dazu muss man sich erstmal eintragen, bis dahin können die fein verschicken. Man kann sich auch so eintragen, aber die meisten bekommen trotzdem Werbung. Außerdem können die ja die Daten weiter verkaufen...

  6. Re: ein abo damit ich keine abos bekomme

    Autor: Sandwurm 22.12.05 - 11:24

    EMB schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Nummern mit Werbung fluten? Von solchen
    > Sprücheklopfern hab ich genauso die Nase voll wie
    > von der Werbung selbst...

    Nicht umsonst habe ich noch das "evtl." eingefügt...

    > Schonmal was von der robinsonliste gehört? Nein?

    Kenn ich...

    > Dacht ich mir... Google (lol) mal, lese das zeug
    > und dann reden wir weiter wer hier wahllos
    > nummern mit Werbung flutet...

    Was dachtest Du dir?

    > Ist nämlich
    > Rechtswidrig...

    Rechtswidrig? Natürlich ist es rechtswidrig.
    Es ist auch rechtswidrig, mich auf meinem Privat-Telefon anzurufen, um mir einen Lottoschein zu verkaufen.

    Und? Was mach ich dann: dann gehe ich zur Verbraucherzentrale, die sammeln erst mal 2-3 Monate die Beschwerden, gehen dann zum Gericht und erwirken Verfügungen. Nur ist bis dahin schon der Abzoc... äh. Lottoverkäufer reich und hat einen neuen Namen.

    > Ich finds gut dass es das in D auch endlich gibt,
    > imho sollten ALLE ausgelieferten Handy-Nummern in
    > dieser Liste stehen und bei bedarf entsperrt
    > werden müssen, nicht andersrum wenn die Kinder
    > shcon 500€ rechnung haben...

    Es sollten nicht alle "ausgelieferten Handy-Nummern" in der Liste stehen.
    Stattessen sollte es eine Liste geben, in der die Handy-Nummern stehen, die solche Dienste nutzen dürfen (neudeutsch: Opt-In).

    Wenn ich mein Kind dann mit Jamba segnen will, dann trag ich die Handy-Nummer ein.

    > so long...
    > EMB


    Gruß
    Sandwurm
    > Sandwurm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > blubi schrieb:
    >
    > --------------------------------------------------
    >
    > -----
    > > Schon genial von Jamba.
    >
    > Jetzt gibts bei
    > ihnen Abos um von ihnen keine
    > Abos
    > zu
    > bekommen ;)
    >
    > Und
    > ruckzuck wissen die eine Nummer mehr, die man
    >
    > evtl. mit Werbung fluten kann...
    >
    > (nicht
    > für Jamba, versteht sich.)
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. FLYERALARM Digital GmbH, Würzburg
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. Framatome GmbH, Erlangen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-72%) 8,50€
  2. (-67%) 19,99€
  3. 39,99€ (PS4), 39,77€ (Xbox One), 39,71€ (Switch)
  4. (u. a. Far Cry 5 für 14,99€, Far Cry New Dawn für 17,99€, Far Cry für 3,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
    Leistungsschutzrecht
    Drei Wörter sollen ...

    Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Ãœberschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
    2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
    3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

    Grünheide: Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich
    Grünheide
    Umweltbewegung agiert bei Tesla-Fabrik unglücklich

    Es gibt gute Gründe, die Elektromobilität nicht nur unkritisch zu bejubeln. Einige Umweltverbände und Klimaaktivisten machen im Fall der Tesla-Fabrik in Grünheide dabei aber keine besonders gute Figur.
    Ein IMHO von Hanno Böck

    1. Gigafactory Berlin Der "Tesla-Wald" ist fast gefällt
    2. Grünheide Tesla darf Wald weiter roden
    3. Gigafactory Grüne kritisieren Grüne Liga wegen Baumfällstopp für Tesla

    1. Zahlungsabwickler: Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland
      Zahlungsabwickler
      Protest gegen Massenentlassungen bei Paypal Deutschland

      Die Beschäftigten von Paypal Deutschland wollen den Abbau von über 300 Arbeitsplätzen nicht hinnehmen. Die Jobs sollen an andere Standorte oder an externe Partner gehen.

    2. DSGVO: Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
      DSGVO
      Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

      Bei der irischen Datenschutzbehörde laufen seit 2018 elf Untersuchungen gegen Facebook. Dass noch keine Entscheidungen gefallen sind, bemängeln Politiker und Datenschützer gleichermaßen.

    3. Dispatch: Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
      Dispatch
      Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix

      Die Entwickler von Netflix haben ihr Framework Dispatch als Open Source veröffentlicht. Damit will das Team besser auf kritische Situationen vorbereiten, auf die schnell reagiert werden muss.


    1. 18:01

    2. 17:07

    3. 16:18

    4. 15:59

    5. 14:36

    6. 14:14

    7. 13:47

    8. 13:25