1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Playstation 4 im Test: Die will nur…

GFlops

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. GFlops

    Autor: Fairy Tail 27.11.13 - 00:11

    Was soll das? Diese Einheit verstößt gegen jede regel. Erstens ergibt die Rechnung zur Bestimmung der Fließkommarechenoperationen pro Sekunde Herz (ist auch logisch, alles dimensionslose por Sekunde Zeit ist in Hetz anzugeben, 1/s ist nunmal Hertz, so ist das definiert und standardisiert), also wenn schon, dann f(flo) = 1,8 THz. Oder meint ihr mit dem Punkt das Dezimaltrennzeichen? So ersichtlich ist das nicht. Ihr nutzt eine amerikanische Krüppeleinheit, dafür aber ein SI-Präfix und wenn ihr eben eine amerikanische EInheit benutzt, dann muss man bei dem Punkt von Dezimaltrennzeichen ausgehen. Also ist dann doch f(flo) doch 1,8 GHz? … Und wenn ihr doch den tasuenderstellentrenner meint, wieso nutzt ihr dann eine amerikansiche Einheitszeichenschrreibweise und nicht die gültige vom SI? Ernsthaft, warum bleiben solche Fehler?

    Und „per“ darf in Einheiten NICHT mit einem Buchstaben beschrieben werden, sondern mathematisch mit z.B. einem Bruchstrich, so wie das überall sonst auch so gemacht wird.

    Und im text nutzt ihr GByte, in der Tabelle aber GB … WTF? Kommt ihr euch nicht selber komisch vor? Das Einheitszeichen von byte ist „B“, thats it. Nutz es so und wenn ihr es als WOrt verwenden wollt, dann schreibt es aus (Gigabyte). Schreibt ja auch keiner cMeter oder kMeter.

    Ehrlich, warum macht es jeder wie er will, obwohl es Regeln gibt? An die Rechtschreibung haltet ihr euch doch auch und korrigiert sonst auch jeden Inhaltsfehler in Artikeln. Warum aber dürfen ausgerechnet EInheiten so stiefmütterlich behandelt werden? Ich verstehe es echt nicht …

  2. Re: GFlops

    Autor: blackbirdone 27.11.13 - 00:27

    Sosehr wie du dich gerade hier zum Affen machst solltest du dich schämen, aber lustig ist es schon. Erst denken dann posten, hat schon vielen Leuten viel Scham und Spott erspart :)

  3. Re: GFlops

    Autor: Fairy Tail 27.11.13 - 00:32

    Wieso? Ich schriebe absolut nichts falsche. Wenn du meinst, das ist falsch, was ich schrieb, dann belese dich erstmal. Fang am besten mit dieser Formel an und zeige mir, dss da was anderes als Hz rauskommt …
    https://de.wikipedia.org/wiki/Floating_Point_Operations_Per_Second#Berechnung
    Dort stehts gar richtig:
    https://en.wikipedia.org/wiki/FLOPS
    Also bitte, sag mir, wo ich mich blamiere? Du blamierst dich eher.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.13 00:34 durch Fairy Tail.

  4. Re: GFlops

    Autor: blackbirdone 27.11.13 - 00:39

    Ganz einfach Gflops ist ne Einheit, genau wie Herz eine ist. Und wenn man hier so rumschreit sollte man das ja auch sehen können.

  5. Re: GFlops

    Autor: Fairy Tail 27.11.13 - 01:46

    Gflops ist keine Einheit, zumindest keine standardisierte, sondern eine am System vorbei festgelegt Zusatzeinheit. Da es sich um eine Freuquenz handelt, ist die Einheit Hertz zu nutzen. Ausnahmen darf es nicht geben, das widerspricht dem Sinn von Einheiten. Es werden auch nicht die Regeln für die Schreibweise von SI-Einheiten eingehalten, wie oben beschrieben. Deswegen sollte man die Einheit nunmal nicht nutzen. Und bevor du irgendwas rumschreien willst, solltest du dich erstmal mit dem Thema befassen und nicht alles unreflektiert hinnehmen, was die Amis so sagen, die sind nunmal nicht allein auf der Welt.

  6. Re: GFlops

    Autor: Beardsmear 27.11.13 - 01:46

    Ganz schwach.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Floating_Point_Operations_Per_Second

    GFlops bzw. GigaFlops beschreibt einfach nur die Anzahl von Gleitkommazahl-Operationen pro Sekunde. Ein alter Hut.

    Hertz zu benutzen wäre ein Witz.

    Rechenleistung skaliert nur innerhalb der gleichen Prozessorarchitektur linear mit der Frequenz. 1. Semster.

    Setzen. Sechs.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.13 01:53 durch Beardsmear.

  7. Re: GFlops

    Autor: Anonymer Nutzer 27.11.13 - 02:00

    Um mal den bereits verlinkten Wiki zu zitieren …

    GFLOPS = (CPU-Takt in GHz) × (Anzahl der CPU-Kerne) × (CPU-Instruktionen pro Takt) × (Anzahl der CPU im Rechenknoten).

    Einheiten der Gleitkommarechenleistung mit Vorsätzen nach SI.


    Was mir etwas merkwürdig erscheint ist, das der TE mit dem was er aktuell scheinbar weiß, dass selber hätte wissen können.
    Das Einheitensystem ist ja logischerweise nur wegen der kohärenten Nutzung überhaupt erst international einsetzbar.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.13 02:16 durch Tzven.

  8. Re: GFlops

    Autor: Fairy Tail 27.11.13 - 02:01

    lol, was es aussagt, das weiß ich selber. Es geht mir nur um die richtige Verwendung und Schreibweise und die besagt nunmal, dass Frequenzen die Einheit Hertz haben und nichts anderes. Da kann nicht einfach irgendwer daher kommen und das anders machen. Ja, es handelt sich hier um eine Frequenz, da irgendwelche Ereignisse,die keine Dimension im System haben und somit auch keine eigene Einheit, pro Zeit gezählt werden.

    Wo ist das also ganz schwach von mir. Wenn du das nich verstehst, solltest du nochmal alles ab der 8. Klasse wiederholen ...

  9. Re: GFlops

    Autor: Fairy Tail 27.11.13 - 02:04

    Ja und? Hz x keine Einheit x keine Einheit x keine Einheit ist nunmal Hertz. Wenn du mir da widersprichst, dann kannst du noch nichtmal einfachste Mathematik.

  10. Re: GFlops

    Autor: Beardsmear 27.11.13 - 02:20

    Ähm ja, wenn Du glaubst es gibt außerhalb der Mathematik keine Einheiten empfehle ich Dir Deine Nase mal außerhalb des Lehrbereichs in der realen Welt zu bewegen.

    Ansonsten kannst Du gerne mal folgende Prozessoren anhand von Hertz vergleichen.
    Das Ergebnis ist dann so aufschlussreich wie ein Flugblatt für Analphabeten.

    Strongarm 1500
    Intel 8086 (1978)
    SuperCharged x86-64

    Ach ja und Hertz x keine Einheit x keine Einheit etc ergibt 0 oder Blödsinn.

    Und hier zur Erleuchtung für Dich:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Internationales_Einheitensystem#Nicht-SI-Einheiten



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.13 02:26 durch Beardsmear.

  11. Re: GFlops

    Autor: Anonymer Nutzer 27.11.13 - 02:21

    Fairy Tail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja und? Hz x keine Einheit x keine Einheit x keine Einheit ist nunmal
    > Hertz. Wenn du mir da widersprichst, dann kannst du noch nichtmal
    > einfachste Mathematik.


    SI ist ein kohärentes Hilfsrichtwerk und kein Einheiten-Gesetzbuch.

    Edit: und zwar unteranderem wegen den sich sonst ergebenden Problemen die von Beardsmear angeführt wurden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.11.13 02:25 durch Tzven.

  12. Re: GFlops

    Autor: oerpli 27.11.13 - 02:30

    Beardsmear schrieb:
    > Ansonsten kannst Du gerne mal folgende Prozessoren anhand von Hertz
    > vergleichen.
    > Das Ergebnis ist dann so aufschlussreich wie ein Flugblatt für
    > Analphabeten.

    Ich glaube nicht, dass du weißt, was eine Frequenz ist.

  13. Re: GFlops

    Autor: Fairy Tail 27.11.13 - 02:34

    Hab ich gemacht und habe gemerkt, dass diese Krautrüberei einfach viel zu kompliziert ist und dass alles wesentlich einfacher funktionieren würde, wenn man sich nur einfach an die Standards halten würde. Und es wird nunmal vetsucht, SI dazu zu machen, zurecht, weils nunmal das bisher "homogenste" System ist. Leider gibts noch immer viel zu viele Ausnahmen, die eigentlich überflüssig sind und du kannst mir nicht erzählen, dass man solche überflüssigen Ausnahmen beibehalten sollte. Flops gehört dazu, da es schon Frequenz mit Hertz gibt.

    ?? Die Prozis vergleicht man doch mit Hertz, Fließkommarechenoperationen pro Sekunde (verhält sich wie Schwingung pro Sekunde) ist eine Frequenzangabe und hat die Einheit Hertz. Was ist da so schwer zu verstehen?

    Wo bitte ergibt z.B 1 Hz x 2 x 3 x 4 Null? Die Formel zeigt es eben auch mathematisch, dass es sich um eine Frequenz handelt.

    Komm mal davon weg, dass Hertz nur was bei der Taktfrequenz zu suchen hat, das stimmt nämlich nicht.

  14. Re: GFlops

    Autor: Beardsmear 27.11.13 - 02:35

    Dein Glaube ist Sonntags besser aufgehoben.
    Prozessorleistung wird sinnvollerweise heute in FLOPS gemessen.

    Prozessortakt...Takt..Frequenz...muss man hier so Manchen echt hauen mit Wissen?
    Oder liegt es daran, dass ich außer Informatik auch Linguistik studiert habe?

    https://de.wikipedia.org/wiki/Taktsignal

  15. Re: GFlops

    Autor: Fairy Tail 27.11.13 - 02:36

    Anscheinend du nicht. Alles im System dimensionslose pro Zeit ist eine Frequenz, so auch Fließkommarechenoperationen pro Sekunde.

  16. Re: GFlops

    Autor: Beardsmear 27.11.13 - 02:39

    Fairy Tail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich gemacht und habe gemerkt, dass diese Krautrüberei einfach viel zu
    > kompliziert ist und dass alles wesentlich einfacher funktionieren würde,
    > wenn man sich nur einfach an die Standards halten würde. Und es wird nunmal
    > vetsucht, SI dazu zu machen, zurecht, weils nunmal das bisher "homogenste"
    > System ist. Leider gibts noch immer viel zu viele Ausnahmen, die eigentlich
    > überflüssig sind und du kannst mir nicht erzählen, dass man solche
    > überflüssigen Ausnahmen beibehalten sollte. Flops gehört dazu, da es schon
    > Frequenz mit Hertz gibt.
    >
    > ?? Die Prozis vergleicht man doch mit Hertz, Fließkommarechenoperationen
    > pro Sekunde (verhält sich wie Schwingung pro Sekunde) ist eine
    > Frequenzangabe und hat die Einheit Hertz. Was ist da so schwer zu
    > verstehen?
    >
    > Wo bitte ergibt z.B 1 Hz x 2 x 3 x 4 Null? Die Formel zeigt es eben auch
    > mathematisch, dass es sich um eine Frequenz handelt.
    >
    > Komm mal davon weg, dass Hertz nur was bei der Taktfrequenz zu suchen hat,
    > das stimmt nämlich nicht.

    Ähm, ja, fein. Dein Stichwort lautet "Anwendbarkeit". Ich hoffe Du studierst/hast studiert Lehramt...sonst wird die böse Welt da draußen hart für Dich.

  17. Re: GFlops

    Autor: Beardsmear 27.11.13 - 02:39

    Fairy Tail schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hab ich gemacht und habe gemerkt, dass diese Krautrüberei einfach viel zu
    > kompliziert ist und dass alles wesentlich einfacher funktionieren würde,
    > wenn man sich nur einfach an die Standards halten würde. Und es wird nunmal
    > vetsucht, SI dazu zu machen, zurecht, weils nunmal das bisher "homogenste"
    > System ist. Leider gibts noch immer viel zu viele Ausnahmen, die eigentlich
    > überflüssig sind und du kannst mir nicht erzählen, dass man solche
    > überflüssigen Ausnahmen beibehalten sollte. Flops gehört dazu, da es schon
    > Frequenz mit Hertz gibt.
    >
    > ?? Die Prozis vergleicht man doch mit Hertz, Fließkommarechenoperationen
    > pro Sekunde (verhält sich wie Schwingung pro Sekunde) ist eine
    > Frequenzangabe und hat die Einheit Hertz. Was ist da so schwer zu
    > verstehen?
    >
    > Wo bitte ergibt z.B 1 Hz x 2 x 3 x 4 Null? Die Formel zeigt es eben auch
    > mathematisch, dass es sich um eine Frequenz handelt.
    >
    > Komm mal davon weg, dass Hertz nur was bei der Taktfrequenz zu suchen hat,
    > das stimmt nämlich nicht.

    Ähm, ja, fein. Dein Stichwort lautet "Anwendbarkeit". Ich hoffe Du studierst/hast studiert Lehramt...sonst wird die böse Welt da draußen hart für Dich.

  18. Re: GFlops

    Autor: Fairy Tail 27.11.13 - 02:42

    Auch für dich nochmal: Alles im SI System, an das sollte man sich halten, was keine Dimension hat (und somit keine eigene Einheit) und pro Zeit quantifiziert wird, ist eine Frequenz, egal ob es Schwingungen, Takte oder Fließkommarechenopetationen sind. Und Takte sind allein keine Frequenz! Erst pro Zeit ist es eone, nämlich die Taktfrequenz und wie jede Frequenz wird sie in 1/s angegeben bzw. Hz.

  19. Re: GFlops

    Autor: Beardsmear 27.11.13 - 02:43

    Ähm, ja, fein. Dein Stichwort lautet "Anwendbarkeit". Ich hoffe Du studierst/hast studiert Lehramt...sonst wird die böse Welt da draußen hart für Dich.

  20. Re: GFlops

    Autor: Fairy Tail 27.11.13 - 02:45

    f(flop) von 1800 GHz ist genauso anwendbar. Und ich habe Physik studiert, ich weiß, wovon ich rede.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BIPSO GmbH, Singen
  2. emz-Hanauer GmbH & Co. KGaA, Nabburg / Oberpfalz
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Chemnitz, Berlin-Potsdam, Köln
  4. DATAGROUP Köln GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Mobile-Angebote
  1. (u. a. Find X2 Neo 256GB 6,5 Zoll für 439,99€, Watch 41 mm Smartwatch für 179,99€)
  2. (u. a. Apple iPhone 11 Pro Max 256GB 6,5 Zoll Super Retina XDR OLED für 929,98€)
  3. 749€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zenbook Flip UX371E im Test: Asus steht sich selbst im Weg
Zenbook Flip UX371E im Test
Asus steht sich selbst im Weg

Das Asus Zenbook Flip UX371E verbindet eines der besten OLED-Displays mit exzellenter Tastatur-Trackpad-Kombination. Wäre da nicht ein Aber.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Vivobook S14 S433 und S15 S513 Asus bringt Tiger-Lake-Notebooks ab 700 Euro
  2. Asus Expertbook P1 350-Euro-Notebook tauscht gutes Display gegen gesteckten RAM
  3. Asus Zenfone 7 kommt mit Dreifach-Klappkamera

Astronomie: Arecibo wird abgerissen
Astronomie
Arecibo wird abgerissen

Das weltberühmte Radioteleskop ist nicht mehr zu retten. Reparaturarbeiten wären lebensgefährlich.

  1. Astronomie Zweites Kabel von Arecibo-Radioteleskop kaputt
  2. Die Zukunft des Universums Wie alles endet
  3. Astronomie Gibt es Leben auf der Venus?

Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb: Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension
Futuristische Schwebebahn im Testbetrieb
Verkehrsmittel der Zukunft für die dritte Dimension

Eine Schwebebahn für die Stadt, die jeden Passagier zum Wunschziel bringt - bequem, grün, ohne Stau und vielleicht sogar kostenlos. Ist das realistisch?
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. ÖPNV Infraserv Höchst baut Wasserstofftankstelle für Züge