1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Eröffnung Zoo Palast: Nostalgie…

Aufklärung

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Aufklärung

    Autor: NurEINKommentarDoofeRegistrierung 30.11.13 - 06:57

    - Die von Kommentaroren genannte Berlinzulage gibt es seit der Mauereröffnung 1989 nicht mehr - sie war in Westberlin Ausgleich für den Mangel an Bewegungsfreiheit und Risikozulage (schliesslich war man umringt vom Sowjetischen Feind....)

    Zum Thema - auch wenns unwichtig und Pillepalle ist... - der Zoopalast war immer eines der schrecklichsten Kinos ever - teils prolliges gewaltbereites Publikum (wie es sich am Bahnhof Zoo - Aufgrund dessen das er Hauptbahnhof war [neben Touristen] massig rumtrieb) - der Sound war immer so laut das man sich die Ohren zuhalten muss - damits nicht weh tat (Subjektiv haben die immer die erlaubten Pegel überschritten) - und natürlich geht bei zugehaltenen oder mit Watte verstopften Ohren der Raumklang verloren...

    "Glamour" hatte der Zoo vlt Anfang der 30er Jahre - vor der Machtergreifung der Nazis, und damit hat es sich auch.... - danach war´s Propagandazone, dann trümmerhaufen (siehe Gedächniskirche) - dann Molloch der Armut (man lese: Die Kinder vom Bahnhof Zoo) - und mit dem Neuen Haupbahnhof (aka Lehrter Bahnhof) wurde der Touri-zone der Todesstoß versetzt... - geblieben ist (der Zoo an sich) - als einziges Ausflugsziel, ein paar Hotels, ein Knotenpunkt zwischen U-Bahn, S-Bahn, Bussen, und ein paar alteingessene Junkies, die Trotz Kameraüberwachung, Polizeiaufgebot, und Bänken auf denen man nicht liegen kann nicht wegzubekommen waren (wohl auch weils keine Alternativen für sie gibt)

    Ich werde auch jeden Falls niemals für 13,50 in ein Kino gehen - wo Aufgrund der Lautstärke #Dröhnmichtod# - mein Laptop nen besseren klang hat... - zumal 4 Stunden Therme 8,50 ¤ kosten ;) - abgesehen davon das die Filme (vor allem Blockbuster) nicht unbedingt "besser" werden...

    Im übrigen gibt es soziale Gefälle in Deutschland, - keine Ahnung wie es in Leipzig, etc ist (wills jetzt auch nicht nachlesen...) - in Berlin gibt es die - zumal Mietpreise, Nebenkosten, Nahrungsmittelpreise in den letzten 10 Jahren ja explodiert sind, während die Gehälter nur unwesentlich gestiegen sind....

    - Beispiel: Meine Einraum-Wohnung (Ergeschoss) 37m², Hässlicher 70er Bau, Bad ohne Fenster, keine Küche, Dusche + Durchlauferhitzer, Ölheizung # Schlechte Energiewerte, sowie ne Heizung die Nachts abschaltet (Wohnung kühlt auf 13° runter) - an der 1000 Autos täglich vorbeifahren kostet 330 Glocken... - und das ist hier günstig.... - vor ca. 10-15 Jahren hätte so ein "Drecksloch" nicht mehr als 140DM gekostet.... und ich hätte mir für 600DM ne Spitzen 3 Zimmerwohnung mit hoher Decke+Stuck und Parket nehmen können....

    So, man Leute, das ist anstrengend egal wo ich was lese immer überall diese unreflektierten Kommentare... - werdet doch bitte mal dem Land der Dichter und Denker gerecht, danke....

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GK Software SE, Köln, Jena, Schöneck/Vogtland, Sankt Ingbert
  2. CHECK24 Services GmbH, München
  3. Die Haftpflichtkasse VVaG, Roßdorf
  4. STADA Arzneimittel AG, Laichingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Farming Simulator 19 für 17,99€, The Surge 2 für 39,99€, The Guild 2 Gold Edition für...
  2. 149,00€ (Bestpreis! zzgl. Versandkosten)
  3. 499,00€ (Bestpreis! zzgl. Versandkosten)
  4. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Power-to-X: Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser
Power-to-X
Sprit aus Ökostrom, Luft und Wasser

Die Energiewende ist ohne synthetische Treibstoffe nicht zu schaffen. In Karlsruhe ist eine Anlage in Betrieb gegangen, die das mithilfe von teilweise völlig neuen Techniken schafft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. The Ocean Cleanup Interceptor fischt Plastikmüll aus Flüssen
  2. The Ocean Cleanup Überarbeiteter Müllfänger sammelt Plastikteile im Pazifik

ZFS erklärt: Ein Dateisystem, alle Funktionen
ZFS erklärt
Ein Dateisystem, alle Funktionen

Um für möglichst redundante und sichere Daten zu sorgen, ist längst keine teure Hardware mehr nötig. Ein Grund dafür ist das Dateisystem ZFS. Es bietet Snapshots, sichere Checksummen, eigene Raid-Level und andere sinnvolle Funktionen - kann aber zu Anfang überfordern.
Von Oliver Nickel

  1. Dateisystem OpenZFS soll einheitliches Repository bekommen
  2. Dateisystem ZFS on Linux unterstützt native Verschlüsselung

Death Stranding im Test: Paketbote trifft Postapokalypse
Death Stranding im Test
Paketbote trifft Postapokalypse

Seltsam, aber super: Der Held in Death Stranding ist ein mit Frachtsendungen überladener Kurier und Weltenretter. Mit ebenso absurden wie erstklassig umgesetzten Ideen hat Hideo Kojima ein tolles Spiel für PS4 und Windows-PC (erst 2020) geschaffen, das viel mehr bietet als Filmspektakel.
Von Peter Steinlechner

  1. Kojima Productions Death Stranding erscheint auch für Windows-PC

  1. Tele Columbus: Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet
    Tele Columbus
    Rocket Internet kauft größeren Anteil an United Internet

    Rocket Internet hat sich für 320 Millionen Euro bei United Internet eingekauft. Beide Firmen haben Anteile an dem Kabelnetzbetreiber Tele Columbus.

  2. 5G: Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"
    5G
    Ausschluss von Huawei führt "zur schlimmsten Gefahr"

    Im Bundestag wurde trotz einer Entscheidung der Kanzlerin noch einmal die Huawei-Frage bei 5G diskutiert. Kein einzelner Staat und auch keine einzelne Firma könne allein solche Systeme beherrschen, betonte ein Experte.

  3. Malware-Schutz: Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen
    Malware-Schutz
    Microsofts Defender ATP soll 2020 für Linux kommen

    Die Sicherheitssoftware und Malware-Schutz Defender ATP von Microsoft soll im kommenden Jahr auch auf Linux laufen. Eine Mac-Version gibt es bereits seit einem halben Jahr.


  1. 20:03

  2. 18:05

  3. 17:22

  4. 15:58

  5. 15:26

  6. 14:55

  7. 13:17

  8. 12:59