1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Auch EA sieht Einbruch im…

Das schadet denen gar nichts...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das schadet denen gar nichts...

    Autor: Autor dieses Kommentars 21.12.05 - 10:06

    ... die haben in letzter Zeit ohnehin nur noch Schrott abgeliefert - zumindest auf die Konsolen bezogen!

  2. Re: Das schadet denen gar nichts...

    Autor: Replay 21.12.05 - 10:40

    Autor dieses Kommentars schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... die haben in letzter Zeit ohnehin nur noch
    > Schrott abgeliefert - zumindest auf die Konsolen
    > bezogen!

    Schrott in technischer Hinsicht, spielerisch war's gut, finde ich zumindest.

    Ich habe EA-Spiele auf dem DS. Tiger Woods und Die Sims 2. Als solches wirklich gute Spiele, bis auf die Stabilität. Da kommt es in schöner Regelmäßigkeit vor, daß der DS absemmelt, sodaß man ihn aus- und einschalten muß. Wenn man seinen Spielstand nicht immer wieder speichert, ist das ziemlich ärgerlich.

    Mein Fazit: Ich kaufe keine Spiele von EA mehr. Auf dem DS haben die Spiele Fehler ohne Ende, die durch eine kleine Qualitätsprüfung auffallen sollten, auf die PSP lasse ich EA-Games erst garnicht los.




    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  3. Re: Das schadet denen gar nichts...

    Autor: Sebastian Mendel 21.12.05 - 11:10

    Replay schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Autor dieses Kommentars schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... die haben in letzter Zeit ohnehin nur
    > noch
    > Schrott abgeliefert - zumindest auf die
    > Konsolen
    > bezogen!
    >
    > Schrott in technischer Hinsicht, spielerisch war's
    > gut, finde ich zumindest.

    das trifft vor allem auf EA zu, das ist echt Wahnsinn was die Ihren Kunden zumuten. Und auch auf dem PC.

    Natürlich werden Spiele immer komplexer und daraus ergibt sich auch eine höhere Fehlerquote, würden die aber da Geld was sie in die Entwicklung von Kopierschutztechniken stecken lieber in Tester stecken hätte das wahrscheinlich den selben Effekt: mehr Absatz!

    Außerdem ist bei EA ja schon die Installation oft schadbehafted!

    EA ist ein Graus!

    Wirklich schade wenn ich sehe wieviele gute Studios die sich eingeheimst haben (Origin, Westwood, ...)

  4. Re: Das schadet denen gar nichts...

    Autor: SJanssen 21.12.05 - 11:22

    Jipps.
    Habe NHL 2006 auf dem Cube und einige Statistiken werden nicht gefüllt. Dazu ist es schon komplett abgesturzt und hat den Cube gekillt. Das ist mir davor noch nicht mit einem anderen Spiel passiert ( bzw. noch nie auf einer Konsole ).
    Bei Most Wanted werden auch einige Statistiken nach einer Verfolgungsjagd nicht gefüllt.

    Aber das ist EA typisch. Seit 96 Spiele ich die NHL Serie ( hatte aber 2004 und 2005 ausgesetzt ) und jedes der Spiele hatte ein Patch. Einige waren ohne Patch sogar unspielbar. z.b NHL 97 unter Windows.

    Gruß Sven

  5. Re: Das schadet denen gar nichts...

    Autor: matthias der fette 21.12.05 - 12:18

    Replay schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Autor dieses Kommentars schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ... die haben in letzter Zeit ohnehin nur
    > noch
    > Schrott abgeliefert - zumindest auf die
    > Konsolen
    > bezogen!
    >
    > Schrott in technischer Hinsicht, spielerisch war's
    > gut, finde ich zumindest.
    >
    > Ich habe EA-Spiele auf dem DS. Tiger Woods und Die
    > Sims 2. Als solches wirklich gute Spiele, bis auf
    > die Stabilität. Da kommt es in schöner
    > Regelmäßigkeit vor, daß der DS absemmelt, sodaß
    > man ihn aus- und einschalten muß. Wenn man seinen
    > Spielstand nicht immer wieder speichert, ist das
    > ziemlich ärgerlich.
    >
    > Mein Fazit: Ich kaufe keine Spiele von EA mehr.
    > Auf dem DS haben die Spiele Fehler ohne Ende, die
    > durch eine kleine Qualitätsprüfung auffallen
    > sollten, auf die PSP lasse ich EA-Games erst
    > garnicht los.
    >
    > --------------------
    > Sanus per aquam


    Ja fählt mir auch auf zb das meine Gameboy-Spiele nie abgestürzt sind :)

  6. vielleicht ist ja nur der ds kaputt

    Autor: xXXXx 21.12.05 - 12:21

    habe noch nie gehört, dass darauf spiele regelmässig abstürzen würden...

  7. Re: vielleicht ist ja nur der ds kaputt

    Autor: Replay 21.12.05 - 14:14

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > habe noch nie gehört, dass darauf spiele
    > regelmässig abstürzen würden...

    Dann ist der DS immer genau dann kaputt, wenn EA-Games im Schacht sind. Dann macht der DS also Schicht im Schacht ;-)

    Ernsthaft. Daß der DS und wohl auch andere Konsolen und der PC bei EA-Spielen absemmeln, kann man in einschlägigen Foren nachlesen. Wie gesagt - die Spiele als solches sind gut, enthalten aber dicke Fehler, die nicht sein dürften. Erst recht nicht bei Konsolen, da die alle gleich sind, also ein DS ist wie der andere DS. Beim PC gibt es viele Fallstricke wegen der Systemkonfiguration. Aber andere Hersteller schaffen es ja auch...

    Ich kaufe für den DS keine EA-Games mehr, die PSP kriegt gleich keine EA-Games zu sehen, auch wenn mich die PSP jetzt grantig ansieht ;-)

    Die Fehler sehen am DS folgendermaßen aus: Bei Tiger bin ich am Ende, erreiche das Ende aber trotzdem nicht, da Tiger eine Endlosschleife macht und man so den Level nicht zu Ende spielen kann. Bei Sims2 bleibt das Bild einfach stehen, nichts geht mehr. Oder die Grafik ist plötzlich fast nur noch grau und zeigt falsche Farben. Oder man fällt gleich durch den Boden ó.ò Andere Spiele laufen einwandfrei, ohne Fehler und Ungeziefer. Die Spiele werden von EA einfach nicht ordentlich entwanzt, daher die Probleme. Und dann wundern die sich, daß die Leute das Zeug nicht mehr kaufen. Was EA auf der Xbox360 hingelegt hat, ist eine blanke Frechheit.




    Krieg ist Frieden, Freiheit ist Sklaverei, Unwissenheit ist Stärke. Das Ministerium für Wahrheit.

  8. Re: Das schadet denen gar nichts...

    Autor: ZeroBANG 21.12.05 - 14:35

    NFSU 1 (PC): dutzende beschweren sich über Schwarz werdendes bild weil bei diesem *verschwimm*-effekt das bild schwarz wird. da wurde dann mit Patch nachgeholfen. Ach und Cheater Verseuchter Online Modi gegen den nix getan wird

    NFSU 2 (PC): Texturen werden mit falschen einstellungen nicht gefiltert und es sieht aus wie mit Direct Draw. Ach und Cheater verseuchter Online Modi gegen den nix getan wird.

    NFS Most Wanted (PC): bisher selber auf keine Bugs gestoßen aber Verpixelte Schatten der Fahrzeuge und flackernde Sonnenreflektionen auf der Strasse sind wohl normal ?
    Online mode garnicht erst angekuckt ist sowiso cheater verseucht.


    NFS haben sie was mich betrifft getötet und alles andre von EA... diese Jährlichen Sportspiel-updates oder Battlefield (wo ich auch nur gemecker drüber höre) intresieren mich eh nicht.

  9. Re: Das schadet denen gar nichts...

    Autor: Technikfreak 10.01.06 - 22:42

    > EA ist ein Graus!
    >
    > Wirklich schade wenn ich sehe wieviele gute
    > Studios die sich eingeheimst haben (Origin,
    > Westwood, ...)
    Eigentlich ist nicht EA und die Studios daran schuld, sondern schlciht unsere Marktwirtschaft. EA hat es verstanden mit einem
    guten Marketing den Markt zu gewinnen und die anderen haben sich in der Entwicklung von guter Software vertäppelt.

    Weil EA den Studios so exorbitante Summen für den Kauf zahlen muss, bleibt einfach kein Geld mehr, die Software 'getestet' auf den Markt loszulassen. Mal abgesehen davon, dass jeder Endbenutzer den Launchtermin kaum abwarten will...


  10. Re: Das schadet denen gar nichts...

    Autor: komischer Typ 10.01.06 - 22:57

    > Weil EA den Studios so exorbitante Summen für den
    > Kauf zahlen muss, bleibt einfach kein Geld mehr,
    > die Software 'getestet' auf den Markt loszulassen.

    Aber Du kaufst es trotzdem...genau wie ich. Also, worüber beschweren wir uns dann? Außerdem ist es für diese Firmen viel einfacher, ein paar 100 Tsd Einheiten zu verkaufen, ein Forum zu betreiben und schön brav die Fehler einzusammeln. Nach einem Monat kommt dann ein Patch raus und die Firma hat sich 3 Monate Testaufwand gespart.
    Tja, es lebe das Internet. Man muss nur wissen, wie man es kostensparend einsetzt ... BWL aus dem Grundstudium. Kapiert?

  11. Re: Das schadet denen gar nichts...

    Autor: ZeroBANG 10.01.06 - 23:41

    das schlimme ist bei EA wirken die spiele selbst nach dem dritten patch meistens noch unfertig auch wenn die gröbsten Bugs weg sein sollten. Und um den rest wird sich nicht mehr gekümmert bzw. wird dann was angekündigt und es taucht erst im Nachfolger nen jahr später auf usw.

  12. Re: Das schadet denen gar nichts...

    Autor: Technikfreak 05.02.06 - 23:03

    komischer Typ schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Weil EA den Studios so exorbitante Summen für
    > den
    > Kauf zahlen muss, bleibt einfach kein
    > Geld mehr,
    > die Software 'getestet' auf den
    > Markt loszulassen.
    >
    > Außerdem ist es
    > für diese Firmen viel einfacher, ein paar 100 Tsd
    > Einheiten zu verkaufen, ein Forum zu betreiben und
    > schön brav die Fehler einzusammeln. Nach einem
    > Monat kommt dann ein Patch raus und die Firma hat
    > sich 3 Monate Testaufwand gespart.
    > Tja, es lebe das Internet. Man muss nur wissen,
    > wie man es kostensparend einsetzt ... BWL aus dem
    > Grundstudium. Kapiert?
    Hat mit BWL eigentlich nix zu tun, sondern mit dem Kauf- und
    Anspruchsverhalten der Endbenutzer.

  13. Re: Das schadet denen gar nichts...

    Autor: Technikfreak 05.02.06 - 23:04

    ZeroBANG schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das schlimme ist bei EA wirken die spiele selbst
    > nach dem dritten patch meistens noch unfertig auch
    > wenn die gröbsten Bugs weg sein sollten. Und um
    > den rest wird sich nicht mehr gekümmert bzw. wird
    > dann was angekündigt und es taucht erst im
    > Nachfolger nen jahr später auf usw.
    solange es von den Käufern gekauft wird, hat EA ja recht,
    das Geld kommt rein!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Handwerkskammer Düsseldorf, Düsseldorf
  2. Comline AG, Dortmund
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Lübeck
  4. Tecan Software Competence Center GmbH, Mainz-Kastel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion PC-System 799,00€, Asus VivoBook 17 für 549,00€, HP Ryzen 5 Preiskracher...
  2. (u. a. Star Wars Jedi: Fallen Order für 44,99€, Borderlands 3 für 31,90€, Red Dead Redemption...
  3. (heute Astro Gaming A10 Headset PS4 für 45,00€)
  4. 249,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test: Amazon hängt Google ab
Echo Dot mit Uhr und Nest Mini im Test
Amazon hängt Google ab

Amazon und Google haben ihre kompakten smarten Lautsprecher überarbeitet. Wir haben den Nest Mini mit dem neuen Echo Dot mit Uhr verglichen. Google hat es sichtlich schwer, konkurrenzfähig zu Amazon zu bleiben.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Digitale Assistenten Amazon verkauft dreimal mehr smarte Lautsprecher als Google
  2. Googles Hardware-Chef Osterloh weist Besuch auf smarte Lautsprecher hin
  3. Telekom Smart Speaker im Test Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Mobile-Games-Auslese: Märchen-Diablo für Mobile-Geräte
Mobile-Games-Auslese
Märchen-Diablo für Mobile-Geräte

"Einarmiger Schmied" als Klasse? Diablo bietet das nicht - das wunderschöne Yaga schon. Auch sonst finden sich in der neuen Mobile-Games-Auslese viele spannende und originelle Perlen.
Von Rainer Sigl

  1. Mobile-Games-Auslese Fantasypixel und Verkehrsplanung für unterwegs
  2. Mobile-Games-Auslese Superheld und Schlapphutträger zu Besuch im Smartphone
  3. Mobile-Games-Auslese Verdrehte Räume und verrückte Zombies für unterwegs

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. San José Bosch und Daimler starten autonomen Taxidienst
  2. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  3. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte

  1. Siemens: Ingenieure sollten programmieren können
    Siemens
    Ingenieure sollten programmieren können

    Siemens will von Bewerbern Grundkenntnisse in Programmiersprachen, Machine2Machine und im Umgang mit der Cloud. Doch das ist noch nicht alles.

  2. Internet: Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen
    Internet
    Aldi Süd bietet Kunden Gratis-WLAN in fast allen Filialen

    Läden und Einkaufszentren sind oft teilweise funkdicht. Das Gratis-WLAN beim Discounter Aldi soll das Problem lösen. Durch die Anzahl der versorgten Filialen wird damit ein großes kostenloses Hotspot-Netz geschaffen.

  3. Google: Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten
    Google
    Chrome 79 warnt vor gehackten Zugangsdaten

    Die aktuelle Version 79 von Chrome warnt Nutzer aktiv vor gehackten Zugangsdaten und fordert dazu auf, diese zu ändern. Außerdem wird der Phishing-Schutz deutlich ausgeweitet.


  1. 14:53

  2. 14:28

  3. 13:54

  4. 13:25

  5. 12:04

  6. 12:03

  7. 11:52

  8. 11:40