Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Jamba plant Musik-Downloads

Niveau von Golem.de

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Niveau von Golem.de

    Autor: Sirius 21.12.05 - 15:51

    Ich dachte bei Golem.de erscheinen Nachrichten für "IT-Profis", aber da scheint sich Golem.de sich nicht ans eigene Konzept zu halten.

  2. Re: Niveau von Golem.de

    Autor: ck (Golem.de) 21.12.05 - 16:06

    Sirius schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich dachte bei Golem.de erscheinen Nachrichten für
    > "IT-Profis", aber da scheint sich Golem.de sich
    > nicht ans eigene Konzept zu halten.

    Ein IT-Profi sollte sehr wohl wissen, was am Markt passiert - ein Nischendenken und "Mag-ich-nicht"-Allüren sind da alles andere als zeitgemäß. Der IT-Markt umfasst Hardware, Software, Wissenschaft, Politik, Recht, Entertainment und Dienstleistungen. Jamba ist da keine unbedeutende Größe in zumindest zwei dieser Bereiche, egal ob man nun durch nervige Klingelton-Werbung in den Wahnsinn getrieben wurde oder nicht. ;)

    Gruss
    Christian Klass
    Golem.de

  3. Re: Niveau von Golem.de

    Autor: Bibabuzzelmann 21.12.05 - 16:50

    ck (Golem.de) schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Sirius schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich dachte bei Golem.de erscheinen
    > Nachrichten für
    > "IT-Profis", aber da scheint
    > sich Golem.de sich
    > nicht ans eigene Konzept
    > zu halten.
    >
    > Ein IT-Profi sollte sehr wohl wissen, was am Markt
    > passiert - ein Nischendenken und
    > "Mag-ich-nicht"-Allüren sind da alles andere als
    > zeitgemäß. Der IT-Markt umfasst Hardware,
    > Software, Wissenschaft, Politik, Recht,
    > Entertainment und Dienstleistungen. Jamba ist da
    > keine unbedeutende Größe in zumindest zwei dieser
    > Bereiche, egal ob man nun durch nervige
    > Klingelton-Werbung in den Wahnsinn getrieben wurde
    > oder nicht. ;)
    >
    > Gruss
    > Christian Klass
    > Golem.de

    Zugabe, Zugabe ^^

  4. Re: Niveau von Golem.de

    Autor: AntiJamba 21.12.05 - 19:31

    Man wurde ja nicht nur zum Wahnsinn getrieben, viele (ich auch) haben aufgehört viva zu schaun als sie vom Musiksender zu Klingeltonsender wurden.

  5. Re: Niveau von Golem.de

    Autor: Bibabuzzelmann 21.12.05 - 20:23

    AntiJamba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Man wurde ja nicht nur zum Wahnsinn getrieben,
    > viele (ich auch) haben aufgehört viva zu schaun
    > als sie vom Musiksender zu Klingeltonsender
    > wurden.


    Dann weisst du ja jetzt welche Zielgruppe diese Klingeltöne bestellt hat...Viva is wohl nix für dich, sonst hättest du dir doch auche welche bestellen müssen lol

    Würden die lieber Zocken ^^

  6. Zielgruppe: Dumme Weibliche Teenies

    Autor: AntiJamba 21.12.05 - 20:52

    naja, die zeilgruppe von beiden, sowohl von jamba als auch von viva sind, auch wenn es sich etwas diskriminierend anhört, minderjährige, besonders dumme, weibliche zuschauer. is auch nicht böse gemeint, ist einfach nur die realität. und von dieser zielgruppe gibt es bewsonders viele auf dieser welt.

    davon kann man gut 200 stück in ein viel zu viel kleines kaufhaus einsperren, ein RTL kamera-team rein schicken, 5 hupfende Kasper auf eine bühne schicken und das ganze als super-erfolg einer boyband verkaufen.

  7. Re: Zielgruppe: Dumme Weibliche Teenies

    Autor: Bibabuzzelmann 21.12.05 - 21:42

    AntiJamba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja, die zeilgruppe von beiden, sowohl von jamba
    > als auch von viva sind, auch wenn es sich etwas
    > diskriminierend anhört, minderjährige, besonders
    > dumme, weibliche zuschauer. is auch nicht böse
    > gemeint, ist einfach nur die realität. und von
    > dieser zielgruppe gibt es bewsonders viele auf
    > dieser welt.
    >
    > davon kann man gut 200 stück in ein viel zu viel
    > kleines kaufhaus einsperren, ein RTL kamera-team
    > rein schicken, 5 hupfende Kasper auf eine bühne
    > schicken und das ganze als super-erfolg einer
    > boyband verkaufen.


    Ohweh *g

  8. Re: Zielgruppe: Dumme Weibliche Teenies

    Autor: 0blog.dl.am 22.12.05 - 09:26

    AntiJamba schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > naja, die zeilgruppe von beiden, sowohl von jamba
    > als auch von viva sind, auch wenn es sich etwas
    > diskriminierend anhört, minderjährige, besonders
    > dumme, weibliche zuschauer. is auch nicht böse
    > gemeint, ist einfach nur die realität. und von
    > dieser zielgruppe gibt es bewsonders viele auf
    > dieser welt.
    >
    > davon kann man gut 200 stück in ein viel zu viel
    > kleines kaufhaus einsperren, ein RTL kamera-team
    > rein schicken, 5 hupfende Kasper auf eine bühne
    > schicken und das ganze als super-erfolg einer
    > boyband verkaufen.

    Rüde ausgedrück aber wohl wahr. Die JAMBA!-Wir-verkaufen-den-Leuten-Mist-den-sie-garnicht-brauchen!-Zielgruppe ist eindeutig zweischen 12 und 20 Jahre alt und weiblich, jedenfalls wenn man sich am derzeitigen abgebot von JAMBA! orientiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. GHM Gesellschaft für Handwerksmessen mbH, München
  2. Adecco Personaldienstleistungen GmbH, Erfurt
  3. BWI GmbH, Bonn, Meckenheim
  4. Baettr Stade GmbH über Jauss HR-Consulting GmbH & Co.KG, Stade

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-70%) 14,99€
  2. (-75%) 3,75€
  3. (-56%) 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ursula von der Leyen: Von Zensursula zur EU-Kommissionspräsidentin
Ursula von der Leyen
Von "Zensursula" zur EU-Kommissionspräsidentin

Nach der "Rede ihres Lebens" hat das Europäische Parlament am Dienstagabend Ursula von der Leyen an die Spitze der EU-Kommission gewählt. Die Christdemokratin will sich in ihrem neuen Amt binnen 100 Tagen für einen Ethik-Rahmen für KI und ambitioniertere Klimaziele stark machen. Den Planeten retten, lautet ihr ganz großer Vorsatz.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. Adsense for Search Neue Milliardenstrafe gegen Google in der EU

Erneuerbare Energien: Die Energiewende braucht Wasserstoff
Erneuerbare Energien
Die Energiewende braucht Wasserstoff

Kein anderes Element ist so universell und dabei simpel aufgebaut wie Wasserstoff und das energiereiche Gas lässt sich aus fast jedem Energieträger gewinnen. Genauso vielseitig gestaltet sich seine Nutzung.
Ein Bericht von Jan Oliver Löfken

  1. Strom-Boje Mittelrhein Schwimmende Kraftwerke liefern Strom aus dem Rhein
  2. Speicherung von Überschussstrom Wasserstoff soll bei Engpässen helfen
  3. Energiewende DLR-Forscher bauen Kohlekraftwerke zu Stromspeichern um

iPad OS im Test: Apple entdeckt den USB-Stick
iPad OS im Test
Apple entdeckt den USB-Stick

Zusammen mit iOS 13 hat Apple eine eigene Version für seine iPads vorgestellt: iPad OS verbessert die Benutzung als Tablet tatsächlich, ein Notebook-Ersatz ist ein iPad Pro damit aber immer noch nicht. Apple bringt aber endlich Funktionen, die wir teilweise seit Jahren vermisst haben.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Tablets Apple bringt neues iPad Air und iPad Mini
  2. Eurasische Wirtschaftskommission Apple registriert sieben neue iPads
  3. Apple Es ändert sich einiges bei der App-Entwicklung für das iPad

  1. Apollo 11: Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum
    Apollo 11
    Armbanduhr im Raumschiffstil kommt zum Mondlandungsjubiläum

    Auf Kickstarter finanzieren die Uhrenmacher von Xeric die Apollo 11 Automatic Watch. Diese Uhr soll den 50. Jahrestag der Mondlandung feiern und ist in Kooperation mit der US-Raumfahrtbehörde Nasa entstanden. Das Produkt ist erst einmal auf 1.969 Stück limitiert.

  2. Windows 10: Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt
    Windows 10
    Windows-Defender-Dateien werden als fehlerhaft erkannt

    Der System File Checker in Windows 10 markiert neuerdings Dateien des Windows Defender als fehlerhaft. Der Bug ist auch Microsoft bekannt. Das Problem: Die neue Version des Defenders verändert im Installationsimage verankerte Dateien. Der Hersteller will das mit einem Update von Windows 10 beheben.

  3. Keystone: Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an
    Keystone
    Mechanische Tastatur passt Tastendruckpunkte den Nutzern an

    Die auf Kickstarter finanzierte Keystone ist eine mechanische Tastatur mit Hall-Effekt-Schaltern. Diese können die Druckstärke registrieren. Eine Software ermöglicht es der Tastatur, das Tippverhalten der Nutzer zu analysieren und Druckpunkte entsprechend anzupassen.


  1. 10:00

  2. 13:00

  3. 12:30

  4. 11:57

  5. 17:52

  6. 15:50

  7. 15:24

  8. 15:01