1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC Gaming Alliance: Neue Logos für…

2014 Logos sind eindeutig zu viel

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 2014 Logos sind eindeutig zu viel

    Autor: klick mich 03.12.13 - 17:58

    "Damit sollen 2014 Logos den Spielern mitteilen, ..."
    Passen die alle auf eine Verkaufsverpackung?

    Mal im Ernst. Kann man die Qualität von Spielen und Spielspaß heute _nur_ noch in fps, dpi und Megapixel messen?

  2. Re: 2014 Logos sind eindeutig zu viel

    Autor: Endwickler 04.12.13 - 08:16

    Nein, an der Anzahl der Logos, die Golem benennt, kannst du ja sehen, dass es wohl noch ungefähr 100 weitere Kriterien geben muss. Vermutlich haben die einen Logopäden eingestellt.

    Wenn jemanden die technische Seite interessiert, und es wird immer Leute geben, die damit protzen wollen oder die einen Unterschied zwischen 300 fps und 310 fps sehen, dann ist das etwas messbares. Spaß- und Unterhaltswerte kann man nicht objektiv messen.

    Leider gibt es anscheinend massig Leute, die die immer kleiner gedruckten Systemanforderungen nicht lesen können oder wollen und die einem später die Ohren volljammern, wieso dieses tolle Spiel nicht auf ihrem Netbook läuft. Dann wird man auch als Jammerzielperson einfach nur auf ein Logo zeigen und nicht nach einfachen Wörtern für eine Erklärung suchen müssen.

    Abseits meiner Gedanken: Normale Spieler, die ihren Rechner noch selber mit Staub befüllen, werden diese Logos vermutlich ignorieren.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.12.13 08:19 durch Endwickler.

  3. Re: 2014 Logos sind eindeutig zu viel

    Autor: dopemanone 04.12.13 - 08:33

    klick mich schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Damit sollen 2014 Logos den Spielern mitteilen, ..."
    > Passen die alle auf eine Verkaufsverpackung?
    >
    > Mal im Ernst. Kann man die Qualität von Spielen und Spielspaß heute _nur_
    > noch in fps, dpi und Megapixel messen?

    ich erwarte von so einem logo eher, dass ersichtlich ist, welche hardware erforderlich ist um ein annehmbares ergebnis zu haben. wie die aktuellen mindestanforderungen, nur kompakter und übersichtlicher.

    z.b.
    720p,30fps logo: grafikkarte stufe X, cpu stufe Y, Z gb ram
    1080p,30fps logo: grafikkarte stufe X+2, cpu stufe Y+1, Z*2 gb ram
    (man müsste dann hardware aller hersteller in leistungsstufen einteilen)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NEW AG, Mönchengladbach
  2. Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie, Berlin
  3. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  4. Mafu Systemtechnik GmbH, Rosenfeld

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (-82%) 11,00€
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen Pro 4750G/4650G im Test: Die mit Abstand besten Desktop-APUs
Ryzen Pro 4750G/4650G im Test
Die mit Abstand besten Desktop-APUs

Acht CPU-Kerne und flotte integrierte Grafik: AMDs Renoir verbindet Zen und Vega überzeugend in einem Chip.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Ryzen 4000 (Vermeer) "Zen 3 erscheint wie geplant 2020"
  2. Matisse Refresh (MTS2) AMDs Ryzen 3000XT nutzen extra Takt
  3. Ryzen HPs Gaming-Notebook lässt die Wahl zwischen AMD und Intel

Campus Networks: Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt
Campus Networks
Wenn das 5G-Netz nicht jeden reinlässt

Über private 4G- und 5G-Netze gibt es meist nur Buzzwords. Wir wollten von einer Telekom-Expertin wissen, was die Campusnetze wirklich können und was noch nicht.
Von Achim Sawall

  1. Funkstrahlung Bürgermeister in Oberbayern greifen 5G der Telekom an
  2. IRT Öffentlich-rechtlicher Rundfunk schließt Forschungszentrum
  3. Deutsche Telekom 5G im UMTS-Spektrum für die Hälfte der Bevölkerung

Mars 2020: Was ist neu am Marsrover Perseverance?
Mars 2020
Was ist neu am Marsrover Perseverance?

Er hat 2,5 Milliarden US-Dollar gekostet und sieht genauso aus wie Curiosity. Einiges ist dennoch neu, manches auch nur Spielzeug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer