Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuer Gecko-Zeitplan: Firefox 3…

nur wenige Neuerungen? nicht toll

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nur wenige Neuerungen? nicht toll

    Autor: andreasm 21.12.05 - 10:53

    >>Dabei sind keine größeren Änderungen an der Rendering Engine geplant,
    >>stattdessen sollen sich die Entwickler möglichst auf
    >>Fehlerbereinigungen konzentrieren.

    Wenn da eine neue Version des Firefox herauskommt und die Versionsnummer 2 trägt, geht der Anwender davon aus, dass hier auch optisch die Veränderungen sichtbar sind.
    Aber wenn die sich nur auf Fehlerbehebungen konzentrieren, werden viele Anwender bestimmt enttäuscht sein, da sie auf Anhieb nichts neues erkennen.
    Ich finde in diesem Fall sind so große Versionssprünge nicht sinnvoll und führen eher zu Verwirrungen.


    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  2. Re: nur wenige Neuerungen? nicht toll

    Autor: Missingno. 21.12.05 - 10:54

    Tja, man will wohl schnellstmöglich eine höhere Versionsnummer wie der IE (7) oder Opera (bald 9) erreichen, denn wie jeder DAU weiß: Je höher die Versionsnummer, desto besser das Produkt. ;)

  3. Re: nur wenige Neuerungen? sehr toll

    Autor: BSDDaemon 21.12.05 - 11:04

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn da eine neue Version des Firefox herauskommt
    > und die Versionsnummer 2 trägt, geht der Anwender
    > davon aus, dass hier auch optisch die
    > Veränderungen sichtbar sind.

    Dann ist es ein dummer Anwender.

    > Aber wenn die sich nur auf Fehlerbehebungen
    > konzentrieren, werden viele Anwender bestimmt
    > enttäuscht sein, da sie auf Anhieb nichts neues
    > erkennen.

    Nein, jeder der Firefox kennt weiss was gemacht wurde. Firefox ist keine Bloatware wie XY wo mit jeder neuen Version 20 neue "Features" mitgeworfen werden.

    > Ich finde in diesem Fall sind so große
    > Versionssprünge nicht sinnvoll und führen eher zu
    > Verwirrungen.

    Du wirkst auch schon total verwirrt...

  4. Ganz meine Meinung

    Autor: Nisch 21.12.05 - 11:19

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde in diesem Fall sind so große
    > Versionssprünge nicht sinnvoll und führen eher zu
    > Verwirrungen.

    Genau das finde ich auch. Wenn es "nur" um eine Fehlerbereinigung handelt, sollte das ganz entweder als Unternummer von Version 1.5, also als 1.5.x, geführt werden, oder höchstens als Version 1.6. Ein Sprung auf Version 2 finde ich auch nicht wirklich toll und die Tatsache, daß in relativ kurzer Zeit danach sogar bereits Version 3 erscheinen soll, gefällt mir persönlich noch weniger.

  5. Re: nur wenige Neuerungen? nicht toll

    Autor: c++fan 21.12.05 - 11:21

    Ich finde genau DAS falsch. Mir wärs recht, sie hätten 1.5 stattdessen 1.1 getauft.

  6. Re: nur wenige Neuerungen? sehr toll

    Autor: andreasm 21.12.05 - 11:29

    > Du wirkst auch schon total verwirrt...

    Wenn du meinst... mich selbst verwirren die Versionssprünge aber keinesfalls, da ich ja weiß was getan wurde, ich bin nämlich fast täglich im mozillazine und bugzilla unterwegs und dort kriegt man das ja mit.




    ______________________
    Energieverschwendung ist out - Effizienz in!

  7. Re: nur wenige Neuerungen? sehr toll

    Autor: Nisch 21.12.05 - 11:32

    BSDDaemon schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dann ist es ein dummer Anwender.

    Aber genau das ist die Sache, wie ein Otto-Normal-User an die Sache rangeht.

    >
    > Nein, jeder der Firefox kennt weiss was gemacht
    > wurde.

    Eben, die Leute, die es kennen. Aber gerade für die Leute, muß man auch keine utopischen Versions-Sprünge hinlegen. Mir persönlich würde es sogar reichen, wenn man ähnlich wie beim guten, alten Mozilla die Versionen parallel zur Gecko-Version führen würde.

    > Firefox ist keine Bloatware wie XY wo mit
    > jeder neuen Version 20 neue "Features" mitgeworfen
    > werden.

    Bezweifelt ja keiner. Aber es sollte eben gerade für die "Otto-Normal-User", denen nicht sofort klar ist, welche Änderungen unter der Oberfläche vorgenommen wurden, sollte es einen Anreiz geben, sich die neue Version zu besorgen. Leider ist der Sicherheitsaspeckt gerade bei dieser Nutzer-Gruppe oft kein Ausreichendes Argument für ein Update. Und auch Bug-Fixes ziehen da sehr oft nicht. Entweder das Ding läuft und dann heissts nur "es geht doch, warum ne neue Version", oder es läuft eben nicht und dann sind gerade diese Nutzer sehr schnell wieder beim IhhhEhhh.

    > Du wirkst auch schon total verwirrt...

    Nein, vielmehr scheinen die neuen "Planungen" der MF sehr willkührlich, planlos und unausgegoren. Anders kann man leider nicht erklären, warum ein einfaches Bugfix gleich als neues Major-Releas ausgegeben wird.

  8. Re: nur wenige Neuerungen? sehr toll

    Autor: BSDDaemon 21.12.05 - 11:33

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn du meinst... mich selbst verwirren die
    > Versionssprünge aber keinesfalls, da ich ja weiß
    > was getan wurde, ich bin nämlich fast täglich im
    > mozillazine und bugzilla unterwegs und dort kriegt
    > man das ja mit.

    Und warum das grosse Aufregen? Dann müsstest du doch die > 3.000 gefixten Bugs gesehen haben...

    Ein Bugfix oder Security Release was 2 oder 3 Änderungen mit sich bringt kann auch als solchen versioniert werden. Bei vielen Updates jedoch ist schon ein Minor Release fällig. Bei derart vielen Updates und Verbesserungen kann man schon von einer Major Release sprechen. Und beim Umstieg auf Gecko 1.9 erst recht. Es haben schon viele andere aus geringeren Gründen Versionen übersprungen. Mozilla will bei Firefox das Produkt verbessern und nicht unendlich ausweiten... bei normaler Versionierung würde man dort immer bei 1.* stehen bleiben.

  9. Re: Ganz meine Meinung

    Autor: Tropper 21.12.05 - 11:34

    Nisch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > andreasm schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich finde in diesem Fall sind so große
    >
    > Versionssprünge nicht sinnvoll und führen eher
    > zu
    > Verwirrungen.
    >
    > Genau das finde ich auch. Wenn es "nur" um eine
    > Fehlerbereinigung handelt, sollte das ganz
    > entweder als Unternummer von Version 1.5, also als
    > 1.5.x, geführt werden, oder höchstens als Version
    > 1.6. Ein Sprung auf Version 2 finde ich auch nicht
    > wirklich toll und die Tatsache, daß in relativ
    > kurzer Zeit danach sogar bereits Version 3
    > erscheinen soll, gefällt mir persönlich noch
    > weniger.

    Ich denke wenn es nur nach den Entwicklern gehen würde wäre es auch so gewesen. Aber die haben ja inzwischen eine eigene Marketingabteilung - im kampf geben IE & Co muss man halt Opfer bringen...

    Ich persönlich wäre aber auch für deine vorgeschlagenen Versionsnummer gewesen.

    Tropper

  10. Re: nur wenige Neuerungen? nicht toll

    Autor: Liberius 21.12.05 - 11:37

    Sorry, aber Gecko ist nicht gleich Firefox. Wenn an der Engine (=Motor) nur Fehlerbereinigungen durchgeführt werden, kann aber an dem gesamten Programm (=Karosserie) einiges um- und neugestaltet werden (Handling, Schutzmechanismen usw.).

  11. Re: nur wenige Neuerungen? sehr toll

    Autor: BSDDaemon 21.12.05 - 11:38

    Nisch schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Aber genau das ist die Sache, wie ein
    > Otto-Normal-User an die Sache rangeht.

    Der Anwender sieht eine deutlich höhere Version und damit den deutlich höheren Anspruch die Anwendung zu aktuallisieren. Alles so wie es muss.

    > Eben, die Leute, die es kennen. Aber gerade für
    > die Leute, muß man auch keine utopischen
    > Versions-Sprünge hinlegen.

    Es wurden und werden keine utopischen Versionssprünge gemacht.

    > Bezweifelt ja keiner. Aber es sollte eben gerade
    > für die "Otto-Normal-User", denen nicht sofort
    > klar ist, welche Änderungen unter der Oberfläche
    > vorgenommen wurden, sollte es einen Anreiz geben,
    > sich die neue Version zu besorgen.

    Der Anreiz ist der Hinweis über die Version. Wenn der Anwender nur 1.6 liest denkt er sich das kaum etwas gemacht wurde und er vernachlässigt das Upgrade.

    > Nein, vielmehr scheinen die neuen "Planungen" der
    > MF sehr willkührlich, planlos und unausgegoren.

    Sie sind perfekt... denn nur DAUs bewegt man zu Taten nur indem man ihnen klare Zeichen gibt. 1.5.3.97 ist kein klaren Zeichen, 2.0 jedoch schon.

    > Anders kann man leider nicht erklären, warum ein
    > einfaches Bugfix gleich als neues Major-Releas
    > ausgegeben wird.

    Du solltest BugZilla verfolgen und die gefixten Bugs zählen... hier geht es nicht um 10 oder 20...

  12. Re: nur wenige Neuerungen? nicht toll

    Autor: BoSven 21.12.05 - 11:44

    Naja es geht wohl eher daraum bei FireFox 2 das sich die Engine geändert hat! auch wenn es nur BugFixes sind! ist sie anders!

    und das ist in den Versionen des FireFox 1.x anders! die benutzen alle Engine 1.8 und nicht wie FireFox 1.8.2 (oder 1.8.1)

    MFG

  13. Re: nur wenige Neuerungen? nicht toll

    Autor: Anonymer Nutzer 21.12.05 - 11:49

    c++fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde genau DAS falsch. Mir wärs recht, sie
    > hätten 1.5 stattdessen 1.1 getauft.


    Ja, das wäre angebracht gewesen.

  14. Re: nur wenige Neuerungen? sehr toll

    Autor: draco2111 21.12.05 - 11:54

    Wenns nur ein paar Bugfixes gibt, dann rechtfertigt das noch lange keine neues Major Release.
    Wenn es so viele Bugfixes sind, das ein neues Major fällig ist, dann hätten sie die Version vorher vielleicht noch nicht 1.x nennen sollen.
    Security Aspekte sind übrigens auch Bugfixe.

    draco2111

  15. Re: nur wenige Neuerungen? sehr toll

    Autor: BSDDaemon 21.12.05 - 11:58

    draco2111 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenns nur ein paar Bugfixes gibt, dann
    > rechtfertigt das noch lange keine neues Major
    > Release.

    [ ] Du hast Ahnung worum es geht.

    Wenn 'ein paar' für dich 'ein paar hundert' sind... dann hast du arge Probleme.

    > Wenn es so viele Bugfixes sind, das ein neues
    > Major fällig ist, dann hätten sie die Version
    > vorher vielleicht noch nicht 1.x nennen sollen.

    Warum nicht? Nach deiner Logik müssten alle Programme bei 0.* rumdümpeln.

    > Security Aspekte sind übrigens auch Bugfixe.

    Nein, es gibt Security, Bugfix und Enhancement.

  16. Re: nur wenige Neuerungen? nicht toll

    Autor: Swatinem 21.12.05 - 12:30

    BoSven schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Naja es geht wohl eher daraum bei FireFox 2 das
    > sich die Engine geändert hat! auch wenn es nur
    > BugFixes sind! ist sie anders!

    Die API ist bei Gecko 1.8 absolut die selbe. Mit Fehlerbereinigung ändert sich die Engine nicht.

    > und das ist in den Versionen des FireFox 1.x
    > anders! die benutzen alle Engine 1.8 und nicht wie
    > FireFox 1.8.2 (oder 1.8.1)

    Firefox 0.9 und 1.0 verwenden Gecko 1.7, Firefox 1.5 Gecko 1.8...

    Firefox 2.0 wird leider auch nur Gecko 1.8 verwenden, die Änderungen geschränken sich auf das GUI. Es wird einen neuen Bookmark Manager geben und das Feed handling wird verbessert werden. Das bessere Feed handling war kurzzeitig vor 1.5 schonmal im Trunk aber wurde wieder rausgenommen weil die bereinigung der funktion nichtmehr in den Zeitrahmen gepasst hätte... Firefox 2.0 wird aber leider keine neuen HTML/CSS Features unterstützen, an denen ich als Web Entwickler in erster Linie interessiert bin

    Firefox 3.0 wird eine komplett andere Engine benutzen, Das komplette Grafikbackend wird neu gemacht, genau wie das ganze Reflow Model, was dazu führt das z.b. Acid2 problemlos dargestellt wird, sehr viele alte HTML/CSS fehler beseitigt werden und CSS3 Features viel einfacher einzubauen sind. Es wird bereits gearbeitet an text-shadow und das neue Grafik backend wird warscheinlich geglättete border-radius unterstützen.

  17. Re: nur wenige Neuerungen? nicht toll

    Autor: Chaoswind 21.12.05 - 13:13

    andreasm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wenn da eine neue Version des Firefox herauskommt
    > und die Versionsnummer 2 trägt, geht der Anwender
    > davon aus, dass hier auch optisch die
    > Veränderungen sichtbar sind.
    > Aber wenn die sich nur auf Fehlerbehebungen
    > konzentrieren, werden viele Anwender bestimmt
    > enttäuscht sein, da sie auf Anhieb nichts neues
    > erkennen.

    Aehm, da geht um die Engine, nicht den Browser.
    Ausserdem kann man die Planungen von Mozilla.org sowieso ignorieren, keine spur von zuverlaessigkeit der laden.

  18. Re: nur wenige Neuerungen? nicht toll

    Autor: Chaoswind 21.12.05 - 13:14

    c++fan schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich finde genau DAS falsch. Mir wärs recht, sie
    > hätten 1.5 stattdessen 1.1 getauft.

    Dafuer gab es bei weitem zu viele aenderungen. Und wenn interessieren schon Minor-Versionen...


  19. Quatsch

    Autor: hw 21.12.05 - 15:08

    Das bezieht sich lediglich auf die Rendering-Engine, und diese ist im wesentlichen für Webentwickler interessant. In Firefox 2.0 könnten noch Unmengen an Features reingepackt werden. Desweiteren finde ich es extrem albern, so ein Brimborium um die Versionsnummern zu machen. Die meisten Anwender kennen nichtmal die Version ihres Browsers, geschweige denn die Versionen der Konkurrenzprodukte. Und das ist auch gut so, ein Anwender will mit dem Produkt auch *arbeiten* und nicht Versionsnummern und Features bestaunen.

  20. Re: Quatsch

    Autor: Nisch 21.12.05 - 15:40

    hw schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ein
    > Anwender will mit dem Produkt auch *arbeiten* und
    > nicht Versionsnummern und Features bestaunen.

    Eben! Und darum verstehe ich die neue Nummer-Strategie "je höher, desto besser" der MF nicht ganz. Warum müssen die sich jetzt auf einmal so hetzen, um auf eine Version 3.0 zu kommen? Ist doch einfach nur Blödsinn ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  2. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  3. GEOMAGIC GmbH, Leipzig
  4. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  2. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.

  3. Live Captions: Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein
    Live Captions
    Pixel 4 blendet auf dem Gerät erzeugte Untertitel ein

    Mit dem Pixel 4 führt Google seine neue Funktion Live Captions ein: Sobald ein Video oder eine Audiodatei auf dem Smartphone startet, können automatisch erzeugte Untertitel angezeigt werden. Transkribiert wird komplett auf dem Gerät selbst - bisher aber nur auf Englisch.


  1. 17:41

  2. 16:29

  3. 16:09

  4. 15:42

  5. 15:17

  6. 14:58

  7. 14:43

  8. 14:18