1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Redtube.com: "Von U+C-Streaming…

Laienfrage: Wo wäre die/eine Gerichtliche Verhandlung?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Laienfrage: Wo wäre die/eine Gerichtliche Verhandlung?

    Autor: anyuser 08.12.13 - 21:49

    In der Nähe von U+C, oder in 'meiner' Nähe (Amtsgericht) oder doch beim Landgericht Köln?

  2. Re: Laienfrage: Wo wäre die/eine Gerichtliche Verhandlung?

    Autor: kinderschreck 08.12.13 - 22:05

    Ich glaube inzwischen an Deinen Gerichtsort

  3. Re: Laienfrage: Wo wäre die/eine Gerichtliche Verhandlung?

    Autor: crazypsycho 08.12.13 - 22:43

    Siehe hier:
    http://www.wbs-law.de/abmahnung-filesharing/filesharing-immer-mehr-gerichte-erteilen-fliegenden-gerichtsstand-absage-45661/

    Es kann also derzeit wohl noch passieren, das man woanders verklagt wird, aber wahrscheinlich wohl am eigenem Wohnort.

  4. Re: Laienfrage: Wo wäre die/eine Gerichtliche Verhandlung?

    Autor: anyuser 08.12.13 - 22:57

    Nachtrag: oder doch die Schweitz oder America :)

    However:
    Also wenn U + Chargen dann ca.~10.000 mal quer durchs Land reisen müssen, erhöt dies die Aussicht das die da eh kein Bock drauf haben werden (bei derzeitgen Kenntnissstand der fragwürdigen Abmahnung) :)

    oder das Verfahren wird dann noch teurer.... ;)

  5. Re: Laienfrage: Wo wäre die/eine Gerichtliche Verhandlung?

    Autor: kinderschreck 09.12.13 - 09:11

    Selbst wenn das Massenhaft geschehen würde, würde der Anwalt nicht quer durchs Land reisen sondern die Vertretung idR. einem anderen Anwalt vor Ort übertragen. Zumindest solange man sich auf Ebene der kleinen Gerichte bewegt.

    Mit dem gleichen Argument würde sonst jeder Anwalt vom Bodensee sich weigern für Dich gegen Leute in Flensburg vorzugehen wenn es nicht grade um Honorare jenseits der 5000 Euro geht.

  6. Re: Laienfrage: Wo wäre die/eine Gerichtliche Verhandlung?

    Autor: Sammie 09.12.13 - 11:24

    kinderschreck schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Selbst wenn das Massenhaft geschehen würde, würde der Anwalt nicht quer
    > durchs Land reisen sondern die Vertretung idR. einem anderen Anwalt vor Ort
    > übertragen. Zumindest solange man sich auf Ebene der kleinen Gerichte
    > bewegt.
    >
    > Mit dem gleichen Argument würde sonst jeder Anwalt vom Bodensee sich
    > weigern für Dich gegen Leute in Flensburg vorzugehen wenn es nicht grade um
    > Honorare jenseits der 5000 Euro geht.

    Eben.. und diese Vertretung stellen sie dir natürlich zusätzlich in Rechnung .

  7. Re: Laienfrage: Wo wäre die/eine Gerichtliche Verhandlung?

    Autor: acuntex 09.12.13 - 11:29

    Mir hat ein Urheberrechts-Anwalt letzte Woche gesagt, dass Fälle, die nach dem 1. Oktober 2013 (oder so?) geschehen sind, also der Zeitpunkt des Downloads, nicht mehr bei einem Gericht der Wahl der Kanzlei stattfinden, sondern am Gericht der betroffenen Person.
    Den fliegenden Gerichtsstand gibt es also nicht mehr.

  8. Re: Laienfrage: Wo wäre die/eine Gerichtliche Verhandlung?

    Autor: helgebruhn 09.12.13 - 12:38

    Bei der Masse dieser Fälle ist der Gerichtsstand Hamburg, was daran liegt, daß die Richter dort besonders oft FÜR die Kläger urteilen und das oft genug skandalös, das sehen selbst viele Kollegen so. Köln gilt da eher als human.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Bayreuth
  2. Vodafone GmbH, Düsseldorf, Unterföhring, Köln
  3. HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. (u. a. Train Sim World 2020 für 9,99€, Train Simulator 2021 für 12,75€, Fishing Sim World...
  3. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberpunk 2077: So wunderbar kaputt!
Cyberpunk 2077
So wunderbar kaputt!

Auch nach einem Monat mit Cyberpunk 2077 sind uns schlechte Grafik auf der PS4 oder die zahlreichen Bugs egal. Die toll inszenierte Dystopie macht uns nachdenklich und wird über Jahre unerreicht bleiben. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch und Sebastian Grüner

  1. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077
  2. Open Source Niemand hat die Absicht, Sicherheitslücken zu schließen
  3. Disney+ Disney muss seinen Katalog aufstocken

Data-Mining: Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen
Data-Mining
Wertvolle Informationen aus Datenhaufen ziehen

Betreiber von Onlineshops wollen wissen, was sich verkauft und was nicht. Mit Data-Mining lassen sich aus den gesammelten Daten über Kunden solche und andere nützliche Informationen ziehen. Es birgt aber auch Risiken.
Von Boris Mayer


    Clubhouse: Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile
    Clubhouse
    Plaudern in der Wohlfühl-Langeweile

    Gute Inhalte muss man bei Clubhouse momentan noch suchen. Fraglich ist, ob das Konzept - sinnvoll angewendet - wirklich so neu ist und ob es dafür eine neue App braucht.
    Ein IMHO von Tobias Költzsch

    1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
    2. USA Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
    3. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona