Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › equinux stellt TamTam auf Druck von…

"boah da macht uns jemand kunden auf ner anderen plattform,,,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. "boah da macht uns jemand kunden auf ner anderen plattform,,,

    Autor: --- 22.12.05 - 09:00

    ...gleich verklagen"

    die firmen heut zu tage haben eindeutig zu viel zeit und geld übrig

  2. Re: "boah da macht uns jemand kunden auf ner anderen plattform,,,

    Autor: screne 22.12.05 - 09:59

    --- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...gleich verklagen"
    >
    > die firmen heut zu tage haben eindeutig zu viel
    > zeit und geld übrig

    FULL ACK.

    Das ist eine emotionale Ueberreaktion, die voellig sinnlos ist. Wahrscheinlich waren die TomTom-Manager angep*sst, weil sie nicht vorher artig gefragt wurden.

    Stattdessen haetten sie sich lieber mit dem TamTam-Hersteller ueber Lizenzzahlungen und Marketing-Kooperation unterhalten oder den Laden gleich ganz kaufen sollen - fertig ist die Wurst und den Kundenkreis haetten sie so auch gleich erweitert... Einfach krank.

    screne

  3. Re: "boah da macht uns jemand kunden auf ner anderen plattform,,,

    Autor: Josy 22.12.05 - 11:00

    TomTom wird vom Hersteller unter MacOS nativ unterstützt

    --- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...gleich verklagen"
    >
    > die firmen heut zu tage haben eindeutig zu viel
    > zeit und geld übrig


  4. Re: "boah da macht uns jemand kunden auf ner anderen plattform,,,

    Autor: jojojij 22.12.05 - 12:41

    --- schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...gleich verklagen"
    >
    > die firmen heut zu tage haben eindeutig zu viel
    > zeit und geld übrig


    Jap.. was soll der Mist... wer braucht schon mehr Kunden... Die tun sich ärgern, das sie das nicht nooooch mehr mitverdienen... echt krank...

  5. Re: "boah da macht uns jemand kunden auf ner anderen plattform,,,

    Autor: Janichsan 22.12.05 - 12:54

    Josy schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > TomTom wird vom Hersteller unter MacOS nativ
    > unterstützt

    Bist du deinem eigenen Link mal gefolgt? Die TomTom-Software wird *ausschließlich* für Windows angeboten.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. AraCom IT Services AG, Augsburg, München, Stuttgart, Bamberg
  2. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  3. Zentiva Pharma GmbH, Berlin
  4. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. (-55%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Orientierungshilfe: Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht
Orientierungshilfe
Wie Webseiten Nutzer tracken dürfen - und wie nicht

Für viele Anbieter dürfte es schwierig werden, ihre Nutzer wie bisher zu tracken. In monatelangen Beratungen haben die deutschen Datenschützer eine 25-seitige Orientierungshilfe zum DSGVO-konformen Tracking ausgearbeitet.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Cookie-Banner Deutsche Datenschützer spielen bei Nutzertracking auf Zeit
  2. Fossa EU erweitert Bug-Bounty-Programm für Open-Source-Software
  3. EU-Zertifizierung Neues Gesetz soll das Internet sicherer machen

Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

  1. Guillaume Faury: Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger
    Guillaume Faury
    Neuer Airbus-Chef setzt auf Elektroflieger

    Der Klimaschutz ist ihm wichtig: Guillaume Faury ist seit knapp zwei Wochen Chef von Airbus. In einem Zeitungsinterview hat er angekündigt, dass der europäische Luft- und Raumfahrtkonzern größere Flugzeuge mit Elektroantrieb bauen werde. Ein kommerzieller Einsatz sei Ende des kommenden Jahrzehnts denkbar.

  2. CIA-Vorwürfe: Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden
    CIA-Vorwürfe
    Huawei soll von chinesischer Regierung finanziert werden

    Die US-Regierung legt im Handelsstreit mit China nach: Der US-Geheimdienst CIA wirft dem Netzausrüster Huawei vor, Finanzhilfen von der chinesischen Armee und dem Geheimdienst erhalten zu haben.

  3. SpaceX: Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
    SpaceX
    Dragon-Raumschiff bei Test explodiert

    Bei einem Triebwerkstest ist ein SpaceX-Raumschiff auf dem Teststand explodiert. Das Raumschiff wurde dabei vollständig zerstört.


  1. 12:55

  2. 11:14

  3. 10:58

  4. 16:00

  5. 15:18

  6. 13:42

  7. 15:00

  8. 14:30