Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › equinux stellt TamTam auf Druck von…

wie kann eine firma...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie kann eine firma...

    Autor: pennbruder 22.12.05 - 10:29

    ...so dumm sein? das war sicherlich eine eintscheidung die in der rechtsabteilung geboren wurde? na wartet, das gibt schlechte presse für tomtom.

  2. Re: wie kann eine firma...

    Autor: girondo 22.12.05 - 12:25

    pennbruder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...so dumm sein? das war sicherlich eine
    > eintscheidung die in der rechtsabteilung geboren
    > wurde? na wartet, das gibt schlechte presse für
    > tomtom.


    Naja, ich bin mir da nicht so sicher. Auf den ersten Blick - klar, dumme Aktion. Aber man darf die psychologische Komponente nicht unterschätzen, die Funktionsweise unseres Hirns scheint oft auch nicht dem Pfad der Logik zu folgen. Vor einiger Zeit gab es zB. mal das Ergebnis einer Studie bei Golem zu lesen, nachdem Menschen wiederholte Produktwarnungen als Produktempfehlungen wahrnehmen. Jetzt stell dir vor, es kommen plötzlich massig Berichte darüber, dass die TamTam-Software auf MACs ein schweres Sicherheitloch öffnet - dann kann TomTom so oft sie wollen betonen dass es nicht ihre Software ist, irgendwann bleibt bei den Leuten hängen: "TomTom...da war doch was mit Sicherheitsproblemen" - schwupps, 10.000 Kunden weniger...


  3. Re: wie kann eine firma...

    Autor: fdsglbla 22.12.05 - 14:01

    girondo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pennbruder schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...so dumm sein? das war sicherlich eine
    >
    > eintscheidung die in der rechtsabteilung
    > geboren
    > wurde? na wartet, das gibt schlechte
    > presse für
    > tomtom.
    >
    > Naja, ich bin mir da nicht so sicher. Auf den
    > ersten Blick - klar, dumme Aktion. Aber man darf
    > die psychologische Komponente nicht unterschätzen,
    > die Funktionsweise unseres Hirns scheint oft auch
    > nicht dem Pfad der Logik zu folgen. Vor einiger
    > Zeit gab es zB. mal das Ergebnis einer Studie bei
    > Golem zu lesen, nachdem Menschen wiederholte
    > Produktwarnungen als Produktempfehlungen
    > wahrnehmen. Jetzt stell dir vor, es kommen
    > plötzlich massig Berichte darüber, dass die
    > TamTam-Software auf MACs ein schweres
    > Sicherheitloch öffnet - dann kann TomTom so oft
    > sie wollen betonen dass es nicht ihre Software
    > ist, irgendwann bleibt bei den Leuten hängen:
    > "TomTom...da war doch was mit
    > Sicherheitsproblemen" - schwupps, 10.000 Kunden
    > weniger...
    >
    so ist das


  4. Re: wie kann eine firma...

    Autor: derpepe 22.12.05 - 18:47

    > so ist das
    Naja, ich bin mir da nicht so sicher: Man hätte TamTam ja auch unterstützen können, die Firma aufkaufen und selbst Kohle damit machen.
    Da wären die sicher am Besten weggekommen.

  5. einfache Problemlöstung

    Autor: MS-Admin 22.12.05 - 19:22

    girondo schrieb:

    > plötzlich massig Berichte darüber, dass die
    > TamTam-Software auf MACs ein schweres
    > Sicherheitloch öffnet - dann kann TomTom so oft
    > sie wollen betonen dass es nicht ihre Software
    > ist, irgendwann bleibt bei den Leuten hängen:
    > "TomTom...da war doch was mit
    > Sicherheitsproblemen" -

    Berechtigt. Also: Forderung auf Änderung des Produktnamens. Aber nicht auf Einstellung des Produktes. Das schliesslich auch für TomTom einen zusätzlichen Kundenkreis erschliesst.

  6. Re: einfache Problemlöstung

    Autor: Interceptor 22.12.05 - 20:28

    MS-Admin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > girondo schrieb:
    >
    > > plötzlich massig Berichte darüber, dass
    > die
    > TamTam-Software auf MACs ein
    > schweres
    > Sicherheitloch öffnet - dann kann
    > TomTom so oft
    > sie wollen betonen dass es
    > nicht ihre Software
    > ist, irgendwann bleibt
    > bei den Leuten hängen:
    > "TomTom...da war doch
    > was mit
    > Sicherheitsproblemen" -
    >
    > Berechtigt. Also: Forderung auf Änderung des
    > Produktnamens. Aber nicht auf Einstellung des
    > Produktes. Das schliesslich auch für TomTom einen
    > zusätzlichen Kundenkreis erschliesst.
    >
    Wartet mal ab was da noch kommt, würde mich nicht wundern wenn TomTom
    in naher Zukunft plötzlich Software für MAC im Programm hat.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. DAN Produkte GmbH, Raum Schleswig-Holstein, Niedersachen, Hamburg, Bremen (Home-Office)
  2. Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung, Berlin
  3. SEG Automotive Germany GmbH, Stuttgart-Weilimdorf
  4. Sparkassenverband Bayern, Bayern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 99,90€
  2. ab 194,90€
  3. 58,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Echo Wall Clock im Test: Ach du liebe Zeit, Amazon!
Echo Wall Clock im Test
Ach du liebe Zeit, Amazon!

Die Echo Wall Clock hat fast keine Funktionen und die funktionieren auch noch schlecht: Amazons Wanduhr ist schon vielen US-Nutzern auf den Zeiger gegangen - im Test auch uns.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazon Echo Link und Echo Link Amp kommen mit Beschränkungen
  2. Echo Wall Clock Amazon verkauft die Alexa-Wanduhr wieder
  3. Echo Wall Clock Amazon stoppt Verkauf der Alexa-Wanduhr wegen Technikfehler

Elektromobilität: Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?
Elektromobilität
Was hat ein Kanu mit Autos zu tun?

Veteranen der deutschen Autoindustrie wollen mit Canoo den Fahrzeugbau und den Vertrieb revolutionieren. Zunächst scheitern die großen Köpfe aber an den kleinen Hürden der Startupwelt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. EU Unfall-Fahrtenschreiber in Autos ab 2022 Pflicht
  2. Verkehrssenatorin Fahrverbot für Autos in Berlin gefordert
  3. Ventomobil Mit dem Windrad auf Rekordjagd

Jobporträt: Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
Jobporträt
Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht

IT-Anwalt Christian Solmecke arbeitet an einer eigenen Jura-Software, die sogar automatisch auf Urheberrechtsabmahnungen antworten kann. Dass er sich damit seiner eigenen Arbeit beraubt, glaubt er nicht. Denn die KI des Programms braucht noch Betreuung.
Von Maja Hoock

  1. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
  2. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"
  3. Recruiting Wenn die KI passende Mitarbeiter findet

  1. Google Earth: Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren
    Google Earth
    Virtuell durch die US-Nationalparks spazieren

    Zur Nationalpark-Gedenkwoche in den USA ermöglicht es Google, über Google Earth 31 der 59 Parks kennenzulernen. Über kleine Touren lassen sich die Weite des Grand Canyon, die Hoodoos des Bryce Canyon oder die Bäume des Redwood-Nationalparks anschauen.

  2. Patentstreit: Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm
    Patentstreit
    Apple zahlt wohl bis zu 6 Milliarden US-Dollar an Qualcomm

    Die Streitigkeiten zwischen Apple und Qualcomm sind beendet, über die Höhe der vereinbarten Zahlungen herrscht allerdings Schweigen. Ein Analyst geht davon aus, dass Apple fünf bis sechs Milliarden US-Dollar zahlt. Dazu kommen noch bis zu neun US-Dollar Lizenzgebühren pro iPhone.

  3. Elektronikhändler: Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen
    Elektronikhändler
    Media Saturn soll vor drastischem Stellenabbau stehen

    Bei Media Markt und Saturn stehen offenbar starke Einschnitte bevor: Wie Insider berichten, sollen Hunderte Stellen abgebaut werden. Besonders betroffen soll die Verwaltung der Kette in Ingolstadt sein.


  1. 16:00

  2. 15:18

  3. 13:42

  4. 15:00

  5. 14:30

  6. 14:00

  7. 13:30

  8. 13:00