Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › equinux stellt TamTam auf Druck von…

wie kann eine firma...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie kann eine firma...

    Autor: pennbruder 22.12.05 - 10:29

    ...so dumm sein? das war sicherlich eine eintscheidung die in der rechtsabteilung geboren wurde? na wartet, das gibt schlechte presse für tomtom.

  2. Re: wie kann eine firma...

    Autor: girondo 22.12.05 - 12:25

    pennbruder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ...so dumm sein? das war sicherlich eine
    > eintscheidung die in der rechtsabteilung geboren
    > wurde? na wartet, das gibt schlechte presse für
    > tomtom.


    Naja, ich bin mir da nicht so sicher. Auf den ersten Blick - klar, dumme Aktion. Aber man darf die psychologische Komponente nicht unterschätzen, die Funktionsweise unseres Hirns scheint oft auch nicht dem Pfad der Logik zu folgen. Vor einiger Zeit gab es zB. mal das Ergebnis einer Studie bei Golem zu lesen, nachdem Menschen wiederholte Produktwarnungen als Produktempfehlungen wahrnehmen. Jetzt stell dir vor, es kommen plötzlich massig Berichte darüber, dass die TamTam-Software auf MACs ein schweres Sicherheitloch öffnet - dann kann TomTom so oft sie wollen betonen dass es nicht ihre Software ist, irgendwann bleibt bei den Leuten hängen: "TomTom...da war doch was mit Sicherheitsproblemen" - schwupps, 10.000 Kunden weniger...


  3. Re: wie kann eine firma...

    Autor: fdsglbla 22.12.05 - 14:01

    girondo schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > pennbruder schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > ...so dumm sein? das war sicherlich eine
    >
    > eintscheidung die in der rechtsabteilung
    > geboren
    > wurde? na wartet, das gibt schlechte
    > presse für
    > tomtom.
    >
    > Naja, ich bin mir da nicht so sicher. Auf den
    > ersten Blick - klar, dumme Aktion. Aber man darf
    > die psychologische Komponente nicht unterschätzen,
    > die Funktionsweise unseres Hirns scheint oft auch
    > nicht dem Pfad der Logik zu folgen. Vor einiger
    > Zeit gab es zB. mal das Ergebnis einer Studie bei
    > Golem zu lesen, nachdem Menschen wiederholte
    > Produktwarnungen als Produktempfehlungen
    > wahrnehmen. Jetzt stell dir vor, es kommen
    > plötzlich massig Berichte darüber, dass die
    > TamTam-Software auf MACs ein schweres
    > Sicherheitloch öffnet - dann kann TomTom so oft
    > sie wollen betonen dass es nicht ihre Software
    > ist, irgendwann bleibt bei den Leuten hängen:
    > "TomTom...da war doch was mit
    > Sicherheitsproblemen" - schwupps, 10.000 Kunden
    > weniger...
    >
    so ist das


  4. Re: wie kann eine firma...

    Autor: derpepe 22.12.05 - 18:47

    > so ist das
    Naja, ich bin mir da nicht so sicher: Man hätte TamTam ja auch unterstützen können, die Firma aufkaufen und selbst Kohle damit machen.
    Da wären die sicher am Besten weggekommen.

  5. einfache Problemlöstung

    Autor: MS-Admin 22.12.05 - 19:22

    girondo schrieb:

    > plötzlich massig Berichte darüber, dass die
    > TamTam-Software auf MACs ein schweres
    > Sicherheitloch öffnet - dann kann TomTom so oft
    > sie wollen betonen dass es nicht ihre Software
    > ist, irgendwann bleibt bei den Leuten hängen:
    > "TomTom...da war doch was mit
    > Sicherheitsproblemen" -

    Berechtigt. Also: Forderung auf Änderung des Produktnamens. Aber nicht auf Einstellung des Produktes. Das schliesslich auch für TomTom einen zusätzlichen Kundenkreis erschliesst.

  6. Re: einfache Problemlöstung

    Autor: Interceptor 22.12.05 - 20:28

    MS-Admin schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > girondo schrieb:
    >
    > > plötzlich massig Berichte darüber, dass
    > die
    > TamTam-Software auf MACs ein
    > schweres
    > Sicherheitloch öffnet - dann kann
    > TomTom so oft
    > sie wollen betonen dass es
    > nicht ihre Software
    > ist, irgendwann bleibt
    > bei den Leuten hängen:
    > "TomTom...da war doch
    > was mit
    > Sicherheitsproblemen" -
    >
    > Berechtigt. Also: Forderung auf Änderung des
    > Produktnamens. Aber nicht auf Einstellung des
    > Produktes. Das schliesslich auch für TomTom einen
    > zusätzlichen Kundenkreis erschliesst.
    >
    Wartet mal ab was da noch kommt, würde mich nicht wundern wenn TomTom
    in naher Zukunft plötzlich Software für MAC im Programm hat.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Dortmund
  2. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  3. BWI GmbH, Meckenheim, München
  4. TeamViewer GmbH, Göppingen, Stuttgart, Karlsruhe, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. Grafikkarten, SSds, Ram-Module reduziert)
  3. (u. a. Asus Geforce RTX 2080 ROG STRIX Gaming für 809,00€)
  4. 119,99€ (Release am 5. Dezember)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Watch Dogs Legion angespielt: Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee
Watch Dogs Legion angespielt
Eine Seniorin als Ein-Frau-Armee

E3 2019 Elitesoldaten brauchen wir nicht - in Watch Dogs Legion hacken und schießen wir auch als Pensionistin für den Widerstand. Beim Anspielen haben wir sehr über die ebenso klapprige wie kampflustige Oma Gwendoline gelacht.


    Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
    Ada und Spark
    Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

    Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
    Von Johannes Kanig

    1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
    2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

    Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
    Ocean Discovery X Prize
    Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

    Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

    1. Elektrische Nutzfahrzeuge: Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden
      Elektrische Nutzfahrzeuge
      Nicht mehr vom Müllwagen geweckt werden

      Keine lokalen CO2-Emissionen und weniger Lärm: Stadtbewohner hätten lieber heute als morgen leise Müllwagen, Bagger und andere elektrische Nutzfahrzeuge. Viele sind schon im Testbetrieb - und einige sogar schon im regulären Einsatz.

    2. Datenschutzbeauftragte: Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt
      Datenschutzbeauftragte
      Ermittlungen gegen Marit Hansen eingestellt

      Mehr als drei Jahre ermittelte die Staatsanwaltschaft wegen eines angeblichen Abrechnungsbetrugs bei den schleswig-holsteinischen Datenschützern. "Pleiten und Pannen" hätten die Aufklärung verzögert, kritisiert die betroffene Marit Hansen.

    3. #Twittersperrt: Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig
      #Twittersperrt
      Gerichte erklären satirische Wahltweets für zulässig

      Vor den Europawahlen im Mai sperrte Twitter zahlreiche Accounts wegen angeblicher Wählertäuschung. Mehrere Gerichte haben dieses Vorgehen nun untersagt. Auch AfD-Wähler könnten Satire erkennen.


    1. 12:00

    2. 11:50

    3. 11:41

    4. 11:34

    5. 11:25

    6. 11:08

    7. 10:54

    8. 10:43