Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Catalyst 5.13 beschleunigt H.264

Nur die X1800 beschleunigt 1080p!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nur die X1800 beschleunigt 1080p!

    Autor: Heiko 22.12.05 - 10:39

    Hallo,

    wäre ja zu schön, aber schon jetzt ist eine deutliche Einschränkung bekannt: Nur die X1800 beschleunigt bis 1080p! Die X1600 bis 720p und die X1300 noch nicht mal das...siehe hier:
    http://www.anandtech.com/video/showdoc.aspx?i=2645&p=2

    Gruß,
    Heiko

  2. Re: Nur die X1800 beschleunigt 1080p!

    Autor: anybody 22.12.05 - 12:23

    Das ist echt eine bittere Enttäuschung :-(

    Danke für den Hinweis.

    > Hallo,
    >
    > wäre ja zu schön, aber schon jetzt ist eine
    > deutliche Einschränkung bekannt: Nur die X1800
    > beschleunigt bis 1080p! Die X1600 bis 720p und die
    > X1300 noch nicht mal das...siehe hier:
    > www.anandtech.com
    >
    > Gruß,
    > Heiko
    >
    >


  3. Re: Nur die X1800 beschleunigt 1080p!

    Autor: 35mm 22.12.05 - 12:57



    anybody schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das ist echt eine bittere Enttäuschung :-(
    >
    > Danke für den Hinweis.
    >
    > > Hallo,
    >
    > wäre ja zu schön, aber
    > schon jetzt ist eine
    > deutliche Einschränkung
    > bekannt: Nur die X1800
    > beschleunigt bis
    > 1080p! Die X1600 bis 720p und die
    > X1300 noch
    > nicht mal das...siehe hier:
    >
    > www.anandtech.com
    >
    > Gruß,
    > Heiko
    >
    >

    Was für ne herbe Entäuschung... Ein Beamer der nativ 1080p darstellen kann kostet 10.000,00 EUR (Sony), ist bei Flat TVS ähnlich (wenn es Sie denn überhaut gibt, geschweige denn vom Filmmaterial und den dazugehörigen Medien....) und dann kann die Grafikkarte für 170,00 EUR (Sapphire 1600xt bulk) das nich beschleunigen und das als Midrange Karte!!! ..... sind schon echt fiese Knochen bei ATI.. und dann noch das kostenlose AVIVO... echt entäuschend!!!
    Schon mal bei der amerikanischen Konkurenz vorbeigeschaut? die VERKAUFEN ihre Videounterstützung.......
    Mal logisch gedacht (zur Abwechslung): Wenn ich heute 1080p geniessen will muss ich mir Darstellungsgeräte holen (außer vielleicht `nen CRT Monitor aber was bringt mir bei der Auflösung ein 19" Bild?????) die weit soviel kosten das es auf die 480-500 EUR für `ne 1800xt eh nicht ankommt..... Das is so wie Ferrari fahren aber über die Spritkosten maulen.....


    mfg

    35mm

  4. Re: Nur die X1800 beschleunigt 1080p!

    Autor: anybody 22.12.05 - 13:28

    Ein 24" TFT von Dell oder Acer mit 1920x1200er Auflösung kostet ca 900€. Bei Fernseh-TFTs ist es auch noch nicht so häufig, aber es gibt bereits Angebote im Bereich von 1500-2000€.

    Ich finde schon das da 500€ für ne Grafikkarte einen nennenswerten Unterschied machen - bei einem 900€ Monitor auf jedenfall, und auch bei einem 2000€ Monitor finde ich es auch gar nicht mal so unerheblich.

    Aber klar, in einem stimme Dir schon zu: Es ist nicht wirklich SOOO schlimm das Lowend Karten das nicht können. Schlimm ist jedoch das ATI's Aussagen bisher von Einschränkungen in dieser Hinsicht nichts ewähnt hatten, sodaß man davon ausgehen konnte das es auf allen 1X00 Karten gehen würde. Wenn sie von vorneherein gesagt hätten was möglich ist und was nicht, hätte es keine Enttäuschung gegeben.

    ... any

    > Mal logisch gedacht (zur Abwechslung): Wenn ich
    > heute 1080p geniessen will muss ich mir
    > Darstellungsgeräte holen (außer vielleicht `nen
    > CRT Monitor aber was bringt mir bei der Auflösung
    > ein 19" Bild?????) die weit soviel kosten das es
    > auf die 480-500 EUR für `ne 1800xt eh nicht
    > ankommt..... Das is so wie Ferrari fahren aber
    > über die Spritkosten maulen.....
    >
    > mfg
    >
    > 35mm


  5. Re: Nur die X1800 beschleunigt 1080p!

    Autor: JTR 22.12.05 - 13:35

    35mm schrieb:
    -------------------------------------------------------

    > Was für ne herbe Entäuschung... Ein Beamer der
    > nativ 1080p darstellen kann kostet 10.000,00 EUR
    > (Sony), ist bei Flat TVS ähnlich (wenn es Sie denn
    > überhaut gibt, geschweige denn vom Filmmaterial
    > und den dazugehörigen Medien....) und dann kann
    > die Grafikkarte für 170,00 EUR (Sapphire 1600xt
    > bulk) das nich beschleunigen und das als Midrange
    > Karte!!! ..... sind schon echt fiese Knochen bei
    > ATI.. und dann noch das kostenlose AVIVO... echt
    > entäuschend!!!
    > Schon mal bei der amerikanischen Konkurenz
    > vorbeigeschaut? die VERKAUFEN ihre
    > Videounterstützung.......
    > Mal logisch gedacht (zur Abwechslung): Wenn ich
    > heute 1080p geniessen will muss ich mir
    > Darstellungsgeräte holen (außer vielleicht `nen
    > CRT Monitor aber was bringt mir bei der Auflösung
    > ein 19" Bild?????) die weit soviel kosten das es
    > auf die 480-500 EUR für `ne 1800xt eh nicht
    > ankommt..... Das is so wie Ferrari fahren aber
    > über die Spritkosten maulen.....

    Woher hast du diese Preise. In der USA bietet BenQ ein 38" TFT HD-ready TV für 2000$ der 1080p bietet. Mein 840€ 24" TFT von DELL macht auch 1920x1200. Beamer mit entsprechender Auflösung sind teuer, aber sicher auch schon unter 10'000€ zu bekommen.

  6. Re: Nur die X1800 beschleunigt 1080p!

    Autor: mironicus 22.12.05 - 14:46

    Heiko schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Hallo,
    >
    > wäre ja zu schön, aber schon jetzt ist eine
    > deutliche Einschränkung bekannt: Nur die X1800
    > beschleunigt bis 1080p! Die X1600 bis 720p und die
    > X1300 noch nicht mal das...siehe hier:
    > www.anandtech.com

    Das ist nicht richtig. Auch die X1600 kann 1080p problemlos darstellen - ATI erwähnt dies nur, um die teureren Karten auch verkaufen zu können. Die CPU-Auslastung ist mit der X1600 etwas höher als mit der X1800, Rechner ab 2000 MHz (z.B. Athlon 64-3200) können dies aber leicht kompensieren.

    Man kann schon heute H264-Trailer in 1080p auf einen handelsüblichen Rechner ohne Ruckler anschauen - wenn man beispielsweise den VideoLAN- bzw. M-Player einsetzt, der die native Hardwarebeschleunigung der Grafikkarten auch für MPEG4 nutzen kann (Karten ab Radeon 9500+).

    Also nix mit exklusiver Hardware-Beschleunigung - die kann dank OpenSource-Mediaplayern schon genutzt werden.

    Mein Athlon XP 3000 mit Radeon 9700 Pro kann WMV-HDs bis 1080p, MPEG4 ASP bis 1080p und H264 bis 1080p ohne Ruckler abspielen.

    Das ist erst seit kurzem möglich, da die Treiber und die Hardwarebeschleunigung für MPEG4 bisher nicht aktiviert waren - das funktioniert also auch auf über drei Jahren alten Grafikkarten... :-)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Stiftung Katholische Freie Schule der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Rottenburg am Neckar
  3. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim near Munich
  4. Technische Universität Dresden, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,40€
  2. 0,49€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


iPad 7 im Test: Nicht nur für Einsteiger lohnenswert
iPad 7 im Test
Nicht nur für Einsteiger lohnenswert

Auch mit der siebten Version des klassischen iPads richtet sich Apple wieder an Nutzer im Einsteigersegment. Dennoch ist das Tablet sehr leistungsfähig und kommt mit Smart-Keyboard-Unterstützung. Wer ein gutes, lange unterstütztes Tablet sucht, kann sich freuen - ärgerlich sind die Preise fürs Zubehör.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. iPad Einschränkungen für Apples Sidecar-Funktion
  2. Apple Microsoft Office auf neuem iPad nicht mehr kostenlos nutzbar
  3. Tablet Apple bringt die 7. Generation des iPads

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Minecraft Earth angespielt: Die Invasion der Klötzchen
Minecraft Earth angespielt
Die Invasion der Klötzchen

Kämpfe mit Skeletten im Stadtpark, Begegnungen mit Schweinchen im Einkaufszentrum: Golem.de hat Minecraft Earth ausprobiert. Trotz Sammelaspekten hat das AR-Spiel ein ganz anderes Konzept als Pokémon Go - aber spannend ist es ebenfalls.
Von Peter Steinlechner

  1. Microsoft Minecraft hat 112 Millionen Spieler im Monat
  2. Machine Learning Facebooks KI-Assistent hilft beim Bau von Minecraft-Werken
  3. Nvidia Minecraft bekommt Raytracing statt Super-Duper-Grafik

  1. IT-Probleme: Serverausfall legt Produktion bei Porsche still
    IT-Probleme
    Serverausfall legt Produktion bei Porsche still

    Es sei kein Angriff aus dem Internet gewesen, sondern ein IT-Problem, erklärte Porsche. Rund 200 Server sind am 15. Oktober ausgefallen - die Bänder in mehreren Werken standen still.

  2. Digitalwährung: Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start
    Digitalwährung
    Libra Association geht mit 21 Mitgliedern an den Start

    Neben der Facebook-Tochter Calibra sind Spotify, Uber und Vodafone offizielle Gründungsmitglieder der Libra Association, die die gleichnamige Digitalwährung verwalten soll. Zuvor sind jedoch mehrere Firmen ausgestiegen, eine noch kurz vor der offiziellen Gründung.

  3. Mi 9 Lite: Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro
    Mi 9 Lite
    Xiaomi bringt Smartphone mit Dreifachkamera für 300 Euro

    Mit dem Mi 9 Lite erweitert der chinesische Hersteller Xiaomi sein offizielles Angebot in Deutschland: Das Smartphone kommt mit einer Dreifachkamera, einem großen Akku und einem OLED-Bildschirm. Der Preis ab 300 Euro scheint angesichts der Hardware angemessen.


  1. 13:53

  2. 13:17

  3. 12:55

  4. 12:40

  5. 12:25

  6. 12:02

  7. 11:55

  8. 11:49