Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klage gegen U+C Rechtsanwälte…

FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: Frank Selo 11.12.13 - 12:00

    ALLES BETRUG!! Habs gerade woanders gelesen :-D:

    A) Der Film "Amanda's Secrets" ist nicht käuflich zu erwerben (weltweit)!!

    B) Film nirgendwo unter dem Titel zu finden! Es gibt nur einen Film ohne " 's " aber ich denke nicht, dass es sich beim Richterlichem Beschluss oder dem Abmahnbrief um einen Tippfehler handelt, außerdem geht der Film "Amanda Secret" um "Shemale" also eine Frau mit Penis, was sich wohl kaum 20.000 Deutsche angeguckt haben.

    C) Die Domain "www.stream-Abmahnung.de" wurde schon am 29.11.2013 registriert! Es haben sich also Anwählte darauf spezialisiert und vorbereitet, bevor die Abmahnwelle kam?!?! Und die letzte Aktualisierung dieser Opfer-Helfer-Rechtsanwälte-Website war am 4.Dezember!!

    Die erste Abmahnung gingen aber erst am 4.Dezember raus also kamen 5 Dezember, also wie kommt es das die Vorbereitungen auf die Abmahnwelle 5 Tage vorher anliefen?

    D) Redtube.com hat laut eigenen Angaben mit allem nichts zu tun. http://www.xbiz.com/news/news_piece.php?id=172241

    E) Eine Theorie ist, dass sich jemand zum IP-Adressen abfangen, dazuwischen geschaltet hat, zum Beispiel mit einer Adresse wie Redtube.net statt .com und dann den User auf die original Webseite weiterleitet aber gleichzeitig IPs sammelt...



    Aber alles für einen unkäuflichen Film!?!?!? DAS IST DOCH TOTAL DIE ABZOCKE ZU WEIHNACHTEN

    Es liegt auf der Hand, dass hier sowohl die Abmahnenden Anwälte von U+C als auch die "Helfenden Anwälte" wie Fuß&Jankord und andere versuchen Geld zu machen oder eventuell sogar gemeinsamme Sache machen?!?

    Die Freiheit des Internets steht auf dem Spiel, Streaming muß legal bleiben!

  2. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: LH 11.12.13 - 12:04

    Frank Selo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > B) .. Secret" um "Shemale" also eine Frau mit Penis, was sich wohl kaum 20.000
    > Deutsche angeguckt haben.

    Da dürftest du dich irren. Zumal 20.000 bei 80.000.000 auch nicht sonderlich viel sind.

  3. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: Randy19 11.12.13 - 12:06

    Streaming ist legal. Da gibt es eindeutige Gesetze die Zwischenspeichern erlauben solange es für das technische Verfahren notwendig und nicht permanent ist, das ist quasi die Definition von Streaming.

    Aber ja, die ganze Angelegenheit ist nicht koscher. Da darf man ja mal gespannt sein was da raus kommt wenn die auf rausgabe der Quelle klagen.

  4. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: felyyy 11.12.13 - 12:28

    > außerdem geht der Film "Amanda Secret" um "Shemale" also eine Frau mit Penis, was > sich wohl kaum 20.000 Deutsche angeguckt haben.

    Du unterschätzt die ganze harte Scheiße, die sich Leute reinziehen. Da sind Shemales noch ganz annehmbar. 20k Leute in Deutschland sind nur die Spitze des Eisbergs, wenn man bedenkt, dass "nur" diese Anzahl an Leuten auch genau DIESEN Film angeschaut haben.

    Internetrule #36: There will always be more even more fucked up shit than what you just saw.

  5. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: Jackie 11.12.13 - 12:32

    felyyy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > außerdem geht der Film "Amanda Secret" um "Shemale" also eine Frau mit
    > Penis, was > sich wohl kaum 20.000 Deutsche angeguckt haben.
    >
    > Du unterschätzt die ganze harte Scheiße, die sich Leute reinziehen. Da sind
    > Shemales noch ganz annehmbar. 20k Leute in Deutschland sind nur die Spitze
    > des Eisbergs, wenn man bedenkt, dass "nur" diese Anzahl an Leuten auch
    > genau DIESEN Film angeschaut haben.
    >
    > Internetrule #36: There will always be more even more fucked up shit than
    > what you just saw.

    Es geht hier aber um einen begrenzten Zeitraum von wenigen Tagen auf nur einer einzigen Plattform.

    Ich bin als SIngle ja auch auf der einen oder anderen Seite unterwegs, und habe laut Browserhistory zuletzt 2012 besagtes Portal einmal kurz besucht.

    Wenn man also hier von ganz Deutschland spricht muß man im Gegenzug auch die Vielzahl der Angebote im Netz sehen, auf die sich diese verteilen, und natürlich der kurze Beobachtungszeitraum, in dem angeblich die Adressen "verifiziert" wurden. Und dafür ist das doch eine recht hohe Zahl, die hier abgemahnt wurde, falls wirklich immer derselbe Film in den Texten genannt wird.

    A propos Adressen: ist eigentlich völlig ausgeschlossen, dass die entgegen aller Vermutungen (Trojaner, Vertipperdomain) nicht schlicht aus dem Adresspool der TKom "ausgewürfelt" wurden? ;)



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.13 12:34 durch Jackie.

  6. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: Frank Selo 11.12.13 - 12:34

    Es geht ja auch gar nicht darum, was das für Inhalte sind die die Leute sich anschauen, sondern vielmehr darum, dass es den FILM unter dem genannten Titel NICHT GIBT!!
    Aus Luft Geld machen...


    Das ganze ist mir total suspekt und verworren, daher will ich den Betroffenen helfen den Sachverhalt aufzuklären, da sich die Journalisten und Presse anscheinend nicht tiefgründiger und analytischer damit auseinander setzten. Sollte ich recht haben, dann ist die ganze Sache ein hochkrimineller Akt gegen die Bevölkerung.

  7. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: Randy19 11.12.13 - 12:35

    felyyy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > außerdem geht der Film "Amanda Secret" um "Shemale" also eine Frau mit
    > Penis, was > sich wohl kaum 20.000 Deutsche angeguckt haben.
    >
    > Du unterschätzt die ganze harte Scheiße, die sich Leute reinziehen. Da sind
    > Shemales noch ganz annehmbar. 20k Leute in Deutschland sind nur die Spitze
    > des Eisbergs, wenn man bedenkt, dass "nur" diese Anzahl an Leuten auch
    > genau DIESEN Film angeschaut haben.
    >
    > Internetrule #36: There will always be more even more fucked up shit than
    > what you just saw.


    Das ist richtig. 20k mag erstmal viel klingen, wenn man aber bedenkt wieviele Menschen in Deutschland leben sind das unter einem Prozent. Das kommt vermutlich hin. Zumal ich nicht finde das es uns zusteht die sexuellen Vorlieben anderer Menschen zu kritisieren (zumindest nicht solange dabei niemand verletzt wird wie bei Vergewaltigungen oder so)

    Davon abgesehen ist sowas mit Schreibfehlern eine gern genutzte Verarsche die man auch bei Spam-Mails extrem häufig antrifft. Amanda Secret gehört irgendwem. Amanda's Secret aber nicht. Das ist aber nah genug dran um den #Neuland-Politikern und Richtern was vorzuspielen.

    Fakt bleibt den Film Amanda's Secret gibt es nicht, daher kann er auch nicht angemahnt werden. Punkt um ^^

  8. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: Day 11.12.13 - 12:38

    Frank Selo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > D) Redtube.com hat laut eigenen Angaben mit allem nichts zu tun.
    > www.xbiz.com

    Ich bin ja mal gespannt, was Redtube so rausfindet. Die wollen laut Artikel ja auch mal nachprüfen, was da so passiert ist und wie die Abmahner an die IPs gekommen sind. Könnt mir vorstellen, dass es von der Seite auch kräftigen Ärger geben dürfte, für Redtube wärs jedenfalls ein riesen Problem, wenn das nicht geklärt werden kann.

  9. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: RipClaw 11.12.13 - 12:47

    Es gibt noch ganz andere nette Fakten z.B. das die Firma itGuards Inc die angeblich die Software geliefert hat mir der die IP Adressen ermittelt wurden, ist nur ein Briefkasten in San Jose bei einer Firma (NextSpace) die solche Briefkästen inkl. Weiterleitungsservice für 75$ pro Monat vermietet.

    itGuards Inc wurde erst im März diesen Jahres über die BUSINESS FILINGS INC in Delaware online eingetragen.

    Ähnlich verhält es sich mit der klagenden Firma The Archive AG. Diese wurde auch erst im März diesen Jahres gegründet. Auch diese scheint nur ein Briefkasten zu sein.

    Die Webseiten beider Firmen wurden übrigen über den gleichen Homepagebaukasten zusammengeklickt und werden auf dem gleichen Server gehostet.

  10. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: thecrew 11.12.13 - 12:54

    Also ich denke mir.. Es ist ca so gelaufen....

    Ich erstelle ein billigVideo .. Stell es bei Redtube rein. (macht ja einer der The Archive Chefs auch mir Horrorfilmen im großen Style) Baue dazu einen Werbebanner dessen logs mir die Besucher IPs der Videoseite zeigen. Die möglichkeit bietet Redtube Ihren Uploadern ja an.

    Dann gehe ich mit diesen gesammelten Ips zum Gericht.. Sag die sind alle Böse (weil sie mein absichtlich eingestelltes Video angesehn habe), bekomme die Adressen über die Auskunft und mahn alle ab.

    Nach 24 Stunde lösche ich meine Videos und stelle sie neu ein. Damit sie auch immer schön unter den neuen Videos auftauchen und nicht in der Masse untergehen.

    Nach eine Woche IP sammeln Zieh ich die Angel (Videos) ein. Und mach mich an die Arbeit.

    Videos sind ja keine mehr zu finden (und Redtube hat ja auch keine von sich aus gelöscht)

    So wird gewesen sein. Nice and easy.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.13 12:56 durch thecrew.

  11. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: WirklichKeiner 11.12.13 - 13:06

    Day schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin ja mal gespannt, was Redtube so rausfindet. Die wollen laut Artikel
    > ja auch mal nachprüfen, was da so passiert ist und wie die Abmahner an die
    > IPs gekommen sind. Könnt mir vorstellen, dass es von der Seite auch
    > kräftigen Ärger geben dürfte, für Redtube wärs jedenfalls ein riesen
    > Problem, wenn das nicht geklärt werden kann.


    Es -WÄRE- nicht nur ein riesen Problem, es -IST- ein riesen Problem. Porno hin oder her. Aber die RT Besucherzahlen dürften drastisch nach unten gegangen sein in den letzten Tagen. Und nicht nur die von RT. Das steht ja auch eine entsprechende Firma mit entsprechenden Mitarbeitern und Partnern dahinter. Die machen entsprechende Umsätze, die nun durch Dritte (un)mittelbar "eingeschränkt" bzw. "verhindert" werden.

    Ich würde sogar noch auf eine entsprechende Klage von RT gegen alle Beteiligten warten bezgl. Schadenersatz. Auch das wäre ein Zeichen gegen Abmahner und gegen Anwälte, die sich dann solch ein Vorgehen zweimal überlegen, bevor sie irgendwelche Massen Abmahnungen raus drücken. Immerhin könnte die aktuelle Geschichte die Kanzlei bzw. die entsprechenden Anwälte sogar die Zulassung kosten, je nachdem wie weit strafrechtlich hier etwas vorliegt.

    Vielleicht wurde auch nur U+C "missbraucht" von den entsprechenden Firmen. Es gab ja mal die Mutmaßung, dass man als Webadmin-Partner von RT die IPs der Visits sehen könne. Leider habe ich dazu nichts mehr gefunden. Wäre dies der Fall, ist natürlich alles relativ einfach geklärt. Dann darf/kann sich jeder den Rest denken. Was man dann der U+C vorwerfen können dürfte, ist die Frage, ob sie nicht hinterfragt haben, woher der Mandant die entsprechenden Daten hat. Ob das eine zivil- oder strafrechtliche Konsequenz oder ein Problem mit der Anwaltskammer gibt, steht auf einem anderen Papier.

    Ob und wie das AG Köln hier veräppelt wurde, gilt es auch noch zu klären. Höchstwahrscheinlich ist es aber so auszulegen, dass das Gericht ohne direkte Konsequenz da raus kommt. Aber hier arbeiten nun mal Rechtswissenschaftler und keine ITler oder Nerds, wie wir es sind. Die "hauen" euch/uns schlüssig Paragraphen um die Ohren, die zudem noch formal korrekt sind, wie wir Ihnen den Code vom letzten C# oder PHP Projekt und keiner wird vom anderen auf Anhieb was verstehen.
    Und selbst wenn es idiotisch sein mag, was die dem da statt gegeben haben, so kann es formaljuristisch nun mal einfach korrekt und legal sein. Die Feststellung ob die Abmahnung als solches korrekt ist, obliegt dann dem Gericht in einem entsprechenden Prozess.
    Ich könnte heute auch Abmahnungen schreiben lassen. Und solange sie entsprechend korrekt ausgefüllt sind, werden die auch einmal zugelassen. Das bedeutet allerdings nicht, dass der Grund der Abmahnung korrekt sein muss.

    Wirklich wichtig wäre vorab zu klären, wie die IP Ermittlung statt gefunden hat. Dann müssten hier entsprechende Konsequenzen gezogen werden. Der nächste Schritt wäre dann die Prüfung, ob und wie U+C ggf. für Kosten, die durch eigene Anwälte entstanden sind, heran gezogen werden kann.

    Das Problem ist nur immer: Recht haben und Recht bekommen sind zwei unterschiedliche Dinge.....

  12. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: crmsnrzl 11.12.13 - 13:26

    Frank Selo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > B) Film nirgendwo unter dem Titel zu finden! Es gibt nur einen Film ohne "
    > 's " aber ich denke nicht, dass es sich beim Richterlichem Beschluss oder
    > dem Abmahnbrief um einen Tippfehler handelt, außerdem geht der Film "Amanda
    > Secret" um "Shemale" also eine Frau mit Penis, was sich wohl kaum 20.000
    > Deutsche angeguckt haben.

    Beweis erstmal, das es keine 20.000 Deutsche gibt, die sich einen solchen Film anschauen würden.

    Klar, ich nehme auch an, die ganze Nummer ist Betrug, aber der Inhalt des Filmes ist kein Argument dafür.

  13. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: Randy19 11.12.13 - 13:39

    crmsnrzl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frank Selo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > B) Film nirgendwo unter dem Titel zu finden! Es gibt nur einen Film ohne
    > "
    > > 's " aber ich denke nicht, dass es sich beim Richterlichem Beschluss
    > oder
    > > dem Abmahnbrief um einen Tippfehler handelt, außerdem geht der Film
    > "Amanda
    > > Secret" um "Shemale" also eine Frau mit Penis, was sich wohl kaum 20.000
    > > Deutsche angeguckt haben.
    >
    > Beweis erstmal, das es keine 20.000 Deutsche gibt, die sich einen solchen
    > Film anschauen würden.
    >
    > Klar, ich nehme auch an, die ganze Nummer ist Betrug, aber der Inhalt des
    > Filmes ist kein Argument dafür.


    Abgesehen davon das ich auch nicht finde das es uns was angeht wer sich woran aufgeilt ist hier aber das problem das es Claudia's Secret eben nicht gibt. Der älteste Spamtrick der Welt. Da wird aus der Sparkasse eben die Spaßkasse und schon ist es nicht mehr illegal.

    Das ist das gleiche. Claudia Secret gibt es und gehört wem. Claudia's Secret nicht. Das ist kein Rechtschreibfehler sondern ganz einfach Betrug.

  14. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: qupfer 11.12.13 - 13:39

    crmsnrzl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, ich nehme auch an, die ganze Nummer ist Betrug, aber der Inhalt des
    > Filmes ist kein Argument dafür.

    Nur nochmal zu Erinnerung. Der Film mit dem "merkwürdigen" Inhalt nennt sich "Amanda Secret". Abgemahnt wurde aber Amandas Secret, zu dem man rein gar nichts findet. Ebenso die anderen abgemahnten Filme.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.13 13:40 durch qupfer.

  15. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: ChMu 11.12.13 - 13:49

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frank Selo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > B) .. Secret" um "Shemale" also eine Frau mit Penis, was sich wohl kaum
    > 20.000
    > > Deutsche angeguckt haben.
    >
    > Da dürftest du dich irren. Zumal 20.000 bei 80.000.000 auch nicht
    > sonderlich viel sind.

    Na ja, auf Deutschland bezogen. Merkwuerdig finde ich aber, das NUR in Deutschland abgemahnt wird (wohl weil es geht) sonst scheinbar nirgends. RT ist aber keinesfalls eine deutsche Seite und auch nicht nur in Deutschland zu sehen. Es soll KEINEN Schweizer geben der sich das reingezogen hat? KEINEN US Buerger, oder Franzosen,Spanier, Chinesen,Russen, Englaender,Iren.........?
    Nur Deutsche? Und nur Telecom Kunden? Muss ja ein unglaublich getargeted Video gewesen sein.

  16. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: theFiend 11.12.13 - 13:57

    Jackie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > A propos Adressen: ist eigentlich völlig ausgeschlossen, dass die entgegen
    > aller Vermutungen (Trojaner, Vertipperdomain) nicht schlicht aus dem
    > Adresspool der TKom "ausgewürfelt" wurden? ;)

    Nein ist es nicht. So wie die Sache liegt, geht es ja auch primär wieder nur ums abkassieren. Wenn so eine Anwaltskanzlei 100k Abmahnbriefe schickt, darf man leicht von 10-25% ausgehen, die auch bezahlt werden. Sind mal flockig einige Millionen Einnahmen, bei äusserst überschaubaren ausgaben.
    Lohnt sich also in jedem Fall für den Abmahner, egal ob er später dann alibimäßig irgendwelche Strafen im 100k Bereich bezahlen muss... (äusserst unwahrscheinlich)

  17. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: bad1080 11.12.13 - 14:05

    Frank Selo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > außerdem geht der Film "Amanda
    > Secret" um "Shemale" also eine Frau mit Penis, was sich wohl kaum 20.000
    > Deutsche angeguckt haben.

    einen punkt würde ich an dieser stelle noch hinzufügen:
    mir war nicht klar, dass es sich um einen 'shemale' film handelt. aber dieser fakt lässt für mich nur die schlussfolgerung zu, dass hier absichtlich die schamgrenze nach oben getrieben worden ist, um die zahlungsbereitschaft der abgemahnten zu erhöhen um die sache möglichst schnell unter den tisch zu kehren!

    abgesehen davon möchte ich noch hinzufügen, das es sich mitnichten um eine frau mit penis handelt, sondern um männer mit titten - aber das nur am rande...

  18. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: Whitey 11.12.13 - 14:16

    Day schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frank Selo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > D) Redtube.com hat laut eigenen Angaben mit allem nichts zu tun.
    > > www.xbiz.com
    >
    > Ich bin ja mal gespannt, was Redtube so rausfindet. Die wollen laut Artikel
    > ja auch mal nachprüfen, was da so passiert ist und wie die Abmahner an die
    > IPs gekommen sind. Könnt mir vorstellen, dass es von der Seite auch
    > kräftigen Ärger geben dürfte, für Redtube wärs jedenfalls ein riesen
    > Problem, wenn das nicht geklärt werden kann.

    Ich hatte das gestern schon in einem Thread gefragt, wann sich Redtube da selbst einklinken wird. Schließlich dürfte das ein massiver gewerblicher Schaden sein, der da entstanden ist - vor allem in Konkurrenz zu all den anderen Anbietern.

    Selbst wenn es sich als Fake herausstellt, denken sich viele vielleicht, geh ich doch lieber zu einer anderen Plattform "sicher" ist sicher.

  19. Junge, bitte

    Autor: Endwickler 11.12.13 - 14:18

    nimm weniger Drogen und Großbuchstaben. Danke.

  20. Re: FAKTEN DER COMMUNITY AUF DEN TISCH. ALLES BETRUG?

    Autor: Whitey 11.12.13 - 14:21

    thecrew schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also ich denke mir.. Es ist ca so gelaufen....
    >
    > Ich erstelle ein billigVideo .. Stell es bei Redtube rein. (macht ja einer
    > der The Archive Chefs auch mir Horrorfilmen im großen Style) Baue dazu
    > einen Werbebanner dessen logs mir die Besucher IPs der Videoseite zeigen.
    > Die möglichkeit bietet Redtube Ihren Uploadern ja an.
    >
    > Dann gehe ich mit diesen gesammelten Ips zum Gericht.. Sag die sind alle
    > Böse (weil sie mein absichtlich eingestelltes Video angesehn habe), bekomme
    > die Adressen über die Auskunft und mahn alle ab.
    >
    > Nach 24 Stunde lösche ich meine Videos und stelle sie neu ein. Damit sie
    > auch immer schön unter den neuen Videos auftauchen und nicht in der Masse
    > untergehen.
    >
    > Nach eine Woche IP sammeln Zieh ich die Angel (Videos) ein. Und mach mich
    > an die Arbeit.
    >
    > Videos sind ja keine mehr zu finden (und Redtube hat ja auch keine von sich
    > aus gelöscht)
    >
    > So wird gewesen sein. Nice and easy.

    Deshalb findet auch keine Sau die entsprechenden Videos mehr, wenn danach gesucht wird. Das ist bei Tauschbörsen ähnlich. So kann - und das ist das interesste dabei - auch niemand in irgendeiner Form verfolgen was da gelaufen ist.

    Fraglich wäre, ob man von Seiten Redtubes nicht in den Logs herausfinden könnte, wann solch ein Video überhaupt aufgetaucht ist - Titel ist ja bekannt - von welcher IP dies hochgeladen wurde und dann könnte man DIESE IP mal checken. Vielleicht kommt dann "überraschendes" zu Tage.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  3. Hessisches Ministerium des Innern und für Sport, Wiesbaden
  4. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr, Magdeburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Call of Duty: Modern Warfare für 52,99€, Pillars of Eternity II für 16,99€, Devil May...
  2. 699,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Aorus Pro für 219,90€, Aorus Pro WiFi für 229,90€, Aorus Elite für 189,90€)
  4. (u. a. Sandisk SSD Plus 1 TB für 88,00€, WD Elements 1,5-TB-HDD für 55,00€, Seagate Expansion...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Change-Management: Die Zeiten, sie, äh, ändern sich
Change-Management
Die Zeiten, sie, äh, ändern sich

Einen Change zu wollen, gehört heute zum guten Ton in der Unternehmensführung. Doch ein erzwungener Wandel in der Firmenkultur löst oft keine Probleme und schafft sogar neue.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. IT-Jobs Der Amtsschimmel wiehert jetzt agil
  2. MINT Werden Frauen überfördert?
  3. Recruiting Wenn das eigene Wachstum zur Herausforderung wird

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27