Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Klage gegen U+C Rechtsanwälte…

Es ist so einfach sich zu schützen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: H.b.Mayer 12.12.13 - 20:22

    Verstehe echt nicht warum nicht mehr Leute sich gegen die Datensammelwut wehren. Anonyme VPN Dienste gibt es zu Hauf in Übersee (einer von vielen: http://bit.ly/1cE0zWY). Die Benutzung solcher Dienste ist sowohl komfortabel als auch völlig legal + Man muss ich keine Kopfschmerzen darüber mehr machen, ob man morgen evtl. abgemahnt wird weil man sich das falsche (porn-)Video angesehen hat. Habe Torguard-VPN mittlerweile sogar fest in meinen Router gepackt - einfach aus Prinzip meinem Service Provider gegenüber. Soll der mal ruhig Logs über die VPN Tunnel anlegen.

  2. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: Bruniboy 12.12.13 - 21:39

    Ja da stimme ich Dir voll zu. Mir ist es auch unbegreiflich in der NSA Affäre noch unverschlüsselt ins Internet zu gehen. Es gibt ja auch günstige gute VPNs, aber denn Leuten sind 200 Euro für Abmahnungen günstiger zu sein, als für ein guten VPN mal fürn Jahr 50 Euro zu zahlen. Tja Dummheit schützt vor Strafe nicht !



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.13 21:49 durch Bruniboy.

  3. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: dsick 12.12.13 - 22:04

    wo ist meine Antwort hin verschwunden?
    eine ablehnende Haltung gegenüber VPNs ist nicht erwünscht.

  4. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: crazypsycho 12.12.13 - 22:08

    > aber denn Leuten sind 200 Euro für Abmahnungen günstiger zu
    > sein, als für ein guten VPN mal fürn Jahr 50 Euro zu zahlen.

    Also ich hab keinen VPN, aber mich kostet eine Abmahnung nichts. Streaming-Abmahnungen würde ich ignorieren -> Kostet nichts
    und Filesharing-Abmahnungen werden mit einer mod. UE beantwortet, Mahnbescheid widersprochen und die weiteren Bettelbriefe ignoriert. Kostet 2x58cent für die mod UE und den Widerspruch.

  5. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: Bruniboy 12.12.13 - 22:13

    dsick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wo ist meine Antwort hin verschwunden?
    > eine ablehnende Haltung gegenüber VPNs ist nicht erwünscht.

    Neeee :-) kommt auch darauf an wie Du dich geäußert hast, Schimpfwörter gehen nicht.

  6. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: anyuser 12.12.13 - 22:15

    @h.b.mayer

    wie bekommt man den vpn service in den router?
    welchen router hast du?

  7. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: daZe 12.12.13 - 22:31

    Kann im Prinzip jeder Router im höheren Preissegment (z.B. Cisco / Linksys). http://www.cisco.com/web/DE/verticals/smb/products/routers_switches/vpn_router.html

  8. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: Tantalus 12.12.13 - 22:34

    dsick schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wo ist meine Antwort hin verschwunden?
    > eine ablehnende Haltung gegenüber VPNs ist nicht erwünscht.

    Oder Du hast Dich einfach im Artikel geirrt. Unser lieber Herr Mayer hat identische Posts bei sämtlichen Artikeln zu dem Thema hinterlassen. ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  9. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: daZe 13.12.13 - 00:52

    > Also ich hab keinen VPN, aber mich kostet eine Abmahnung nichts.
    > Streaming-Abmahnungen würde ich ignorieren -> Kostet nichts
    > und Filesharing-Abmahnungen werden mit einer mod. UE beantwortet,
    > Mahnbescheid widersprochen und die weiteren Bettelbriefe ignoriert. Kostet
    > 2x58cent für die mod UE und den Widerspruch.

    Naja... also da würde ich mich nicht zu sehr auf mein Glück verlassen. Habe im Bekanntenkreis auch schon Fälle erlebt wo diese Haltung irgendwann tatsächlich vor Gericht gelandet ist. Die angeblichen "Streitwerte" auf die sich da in den Briefen bezogen wird sind zwar Quatsch aber Geld musste trotzdem gezahlt werden und nicht gerade zu knapp....

  10. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: StefanGrossmann 13.12.13 - 05:37

    Ich soll also ein VPN benutzen um mich vor der Gesetzeslage zu schützen?
    Da geh ich lieber den anderen Weg des demokratischen Widerstands.

    Gesetze die ungesetzlich sind (ich weis tolle Phrase) gehören geändert. Kämpft lieber dafür als einen Weg drum herum zu suchen.

  11. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: fgordonZ 13.12.13 - 07:06

    Na man kann doch beides machen.

    Sich aktuell mit VPN vor sicher noch anderen kommenden Abmahn Auswüchsen schützen und trotzdem auf ein politische Lösung drängen.

    Als nächstes kommen sicher Abmahnungen weil auf Spiegel.de ein Unbekannter ein Copyright geschütztes Bild heimlich hochgeladen hat, das man sich angesehen hat.

    Und wie jeder doch weiss Spiegel.de ist keine offensichtlich vertauenswürdige Seite - wer nicht vorher schriftlich dort anfraegt, ob die Seite die er jetzt im Browser ansehen will auch ok ist, ist selber schuld.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.13 07:07 durch fgordonZ.

  12. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: OmegaForce 13.12.13 - 08:00

    H.b.Mayer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe echt nicht warum nicht mehr Leute sich gegen die Datensammelwut
    > wehren. Anonyme VPN Dienste gibt es zu Hauf in Übersee (einer von vielen:
    > bit.ly Die Benutzung solcher Dienste ist sowohl komfortabel als auch völlig
    > legal + Man muss ich keine Kopfschmerzen darüber mehr machen, ob man morgen
    > evtl. abgemahnt wird weil man sich das falsche (porn-)Video angesehen hat.
    > Habe Torguard-VPN mittlerweile sogar fest in meinen Router gepackt -
    > einfach aus Prinzip meinem Service Provider gegenüber. Soll der mal ruhig
    > Logs über die VPN Tunnel anlegen.

    Verstehe ich ehrlich gesagt auch nicht, ich persönlich benutze es. Ich wollts letztens auch in den Router meines Vaters packen, ich zitiere "Ist mir doch egal ob die wissen was ich im Internet mache" darauf hab ich dann nur gesagt "Ok und wenn jemand Kameras aufm Klo aufhängt ist dir das dann auch egal, super Einstellung", wuste er dann keine Antwort mehr drauf. Viele Leute wissen enfach nicht wie viele Daten die NSA von ihnen gespeichert hat, deshalb nehmen sie es nicht ernst.

  13. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: Wassabi23 13.12.13 - 08:43

    Wer mit VPN ins Internet muss hat eh schon was zu verbergen und macht sich nur noch auffälliger!
    Wenn ich bei der NSA wäre würde ich mir diese Typen als allererstes vornehmen!

  14. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: OmegaForce 13.12.13 - 09:32

    Wassabi23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer mit VPN ins Internet muss hat eh schon was zu verbergen und macht sich
    > nur noch auffälliger!
    > Wenn ich bei der NSA wäre würde ich mir diese Typen als allererstes
    > vornehmen!

    Das ist zum Glück nicht ganz so einfach bei VPN Tunneln, man sieht zwar das jmd etwas macht, aber man sieht halt eine andere IP ob das jetzt ein Tunnel ist, ist soweit ich Informiert bin schwer bis gar nicht zu erkennen.

  15. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: fgordonZ 13.12.13 - 09:37

    Wassabi23 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer mit VPN ins Internet muss hat eh schon was zu verbergen und macht sich
    > nur noch auffälliger!
    > Wenn ich bei der NSA wäre würde ich mir diese Typen als allererstes
    > vornehmen!


    Na die NSA überwacht eh alles - um die geht's doch gar nicht. Es geht ja nur darum die Auswüchse im deutschen Zivilrecht zu umgehen.

    Nur weil die NSA mit de, Einsatz von hunderten von Millionen Euro und angezapften Unterseekabeln mit Atom U-booten generell abhören kann, hat eine Hinterhof Anwaltsklitsche nicht die gleichen Möglichkeiten.

    Die scheitern eben beim Auskunftsanspruch daran, dass das deutsche Zivilrecht andere Länder nicht wirklich interessiert.

    Und mehr braucht es halt nicht um die deutschen Abmahnanwälte gegen die Wand laufen zu lassen. Zu meinen die hätten den gleichen Möglichkeiten wie die NSA ist ja etwas arg an den Haaren herbeigezogen.

    Die Auskunftspflicht - und zwar egal ob im Zivil und Strafrecht - betrifft lediglich deutsche Provider - ausländische Provider haben ihre eigene nationale Gesetzgebung wann und in welchem Umfang dort Auskunftspflicht gegenüber Dritten besteht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 13.12.13 09:41 durch fgordonZ.

  16. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: AdmiralAckbar 13.12.13 - 09:41

    daZe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja... also da würde ich mich nicht zu sehr auf mein Glück verlassen. Habe
    > im Bekanntenkreis auch schon Fälle erlebt wo diese Haltung irgendwann
    > tatsächlich vor Gericht gelandet ist. Die angeblichen "Streitwerte" auf die
    > sich da in den Briefen bezogen wird sind zwar Quatsch aber Geld musste
    > trotzdem gezahlt werden und nicht gerade zu knapp....

    Dann war das Alibi nicht perfekt.
    Da ja auch die Zeiten vom Abmahner angegeben werden muss.
    Empfehlens wert ist auch sich das Protokoll des Routers zu speichern, wichtigstes sind die Zeugenaussagen (z.B. Er war bei den Großmütterchen zu den Zeitpunkt ein Kaffee trinken).
    Dann haben die Abmahner vor Gericht schlechte Karten.

    MFG Mit freundlichen Grüßen

  17. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: Coding4Money 13.12.13 - 09:43

    Du überschätzt das Wissen der alltäglichen Internetnutzer. Viele werden weder mitbekommen haben, dass da jetzt Leute für abgemahnt werden und noch weniger Leute werden überhaupt wissen, was ein VPN ist und das es so etwas überhaupt gibt.

  18. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: fgordonZ 13.12.13 - 09:49

    Das war aber mit Tauschbörsen auch mal so - das war auch mal für die Massen "kompliziert" - smartphones genauso usw....

    Das geht recht fix bei IT Sachen bis irgendwas von Insider zum Masseneinsatz kommt.

  19. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: 3at 13.12.13 - 10:08

    Mal ne doofe Frage.

    Was ist denn wenn der VPN Dienstleister deine Daten speichert und du dadurch erstrecht ärger bekommst?

    Sobald deine Daten übers Ausland laufen gelten doch auch deren Gesetze oder nicht? Und wer kontrolliert, das der anfallende Traffic nicht (heimlich) vom VPN Anbieter kontrolliert, mitgeschnitten oder gar mißbraucht wird um vielleicht Persönliche Daten zu bekomen?

    So wirds ja einerseits noch Zentraler gesammelt. Vom Provider gibts täglich eine neue IP. Aber wenn man sich in so einem VPN Netzwerk anmeldet hat man doch bestimmt einen Account? Und dann ist es doch noch einfacher herauszufinden wo du unterwegs warst?!

  20. Re: Es ist so einfach sich zu schützen

    Autor: Nogger 13.12.13 - 10:11

    Sorry aber das mit der VPN ist absoluter Schrott. Wie kannst du dir sicher sein das dein VPN-Provider nicht korrumpiert ist? Nämlich garn nicht. Und wenn er ist ist das dann lieferst du dein Kopf auf dem Silbertablett.
    Von dem Geld das dich dein VPN-Provider kostet besorg dir lieber eine anständige Rechtschutzversicherung.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BRUNATA-METRONA GmbH & Co. KG, München
  2. Allianz Partners Deutschland GmbH, Aschheim bei München
  3. EDAG Engineering GmbH, Dortmund
  4. INTER CONTROL Hermann Köhler Elektrik GmbH & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Paperwhite 6 Zoll für 89,99€, Der neue Kindle mit integriertem Frontlicht für 59,99€)
  2. 69,90€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. Forza Horizon 4 + LEGO Speed Champions Bundle (Xbox One / Windows 10) für 37,99€, PSN...
  4. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24