1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bethesda: The Elder Scrolls Online…

Gute Nachricht für WoW-Spieler

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: Keridalspidialose 11.12.13 - 19:55

    da kann sich die ganze Karawane wieder für 3 Monate auf das neue Spiel stürzen und danach wieder beleidigt zu WoW zurückkehren.

    ___________________________________________________________



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.12.13 19:55 durch Keridalspidialose.

  2. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: Sharra 12.12.13 - 04:19

    Keridalspidialose schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > da kann sich die ganze Karawane wieder für 3 Monate auf das neue Spiel
    > stürzen und danach wieder beleidigt zu WoW zurückkehren.


    Ich sehe hier noch ein ganz anderes Problem:
    Natürlich werden viele WoW-Spieler erstmal da zocken, und evtl wieder zurückkehren, weil es eben nicht WoW ist.
    Aber das Spiel wird viele Elder-Scrolls Fans anziehen, und diese werden schnell merken, dass sie in einer statischen Welt gelandet sind, die mit den Singleplayerspielen wenig gemein haben wird. Keine Mods, keine Custom-Texturen, usw. All das, was z.B. Skyrim einem an Möglichkeiten bietet, das Spiel zu epischen Ausmaßen aufzublasen, fällt bei einem MMO komplett flach.

  3. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: Endwickler 12.12.13 - 05:32

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Keridalspidialose schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > da kann sich die ganze Karawane wieder für 3 Monate auf das neue Spiel
    > > stürzen und danach wieder beleidigt zu WoW zurückkehren.
    >
    > Ich sehe hier noch ein ganz anderes Problem:
    > Natürlich werden viele WoW-Spieler erstmal da zocken, und evtl wieder
    > zurückkehren, weil es eben nicht WoW ist.
    > Aber das Spiel wird viele Elder-Scrolls Fans anziehen, und diese werden
    > schnell merken, dass sie in einer statischen Welt gelandet sind, die mit
    > den Singleplayerspielen wenig gemein haben wird. Keine Mods, keine
    > Custom-Texturen, usw. All das, was z.B. Skyrim einem an Möglichkeiten
    > bietet, das Spiel zu epischen Ausmaßen aufzublasen, fällt bei einem MMO
    > komplett flach.

    Die Mods, die ich mal ansah, hatten oft wenig episches und waren im Grunde eher amateurhafte Machwerke. Nur sehr wenige brachten iregndein Feeling mit und im Grunde war Skyrim auch ohne Mods ein gutes Spiel mit einem am PC beschissenen Gui.

  4. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: Sharra 12.12.13 - 05:58

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keridalspidialose schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > da kann sich die ganze Karawane wieder für 3 Monate auf das neue Spiel
    > > > stürzen und danach wieder beleidigt zu WoW zurückkehren.
    > >
    > >
    > > Ich sehe hier noch ein ganz anderes Problem:
    > > Natürlich werden viele WoW-Spieler erstmal da zocken, und evtl wieder
    > > zurückkehren, weil es eben nicht WoW ist.
    > > Aber das Spiel wird viele Elder-Scrolls Fans anziehen, und diese werden
    > > schnell merken, dass sie in einer statischen Welt gelandet sind, die mit
    > > den Singleplayerspielen wenig gemein haben wird. Keine Mods, keine
    > > Custom-Texturen, usw. All das, was z.B. Skyrim einem an Möglichkeiten
    > > bietet, das Spiel zu epischen Ausmaßen aufzublasen, fällt bei einem MMO
    > > komplett flach.
    >
    > Die Mods, die ich mal ansah, hatten oft wenig episches und waren im Grunde
    > eher amateurhafte Machwerke. Nur sehr wenige brachten iregndein Feeling mit
    > und im Grunde war Skyrim auch ohne Mods ein gutes Spiel mit einem am PC
    > beschissenen Gui.

    Und genau das fängst doch schon an. Das GUI war am PC das erste, was man hat ändern können. Inzwischen wir man mit Mods dafür erschlagen, und kann jeden Fitzel anpassen, wie man möchte. Auf der Konsole gings nie (obwohl es auch da bitter nötig gewesen wäre).
    Inwieweit das dann im MMO überhaupt machbar sein wird...

  5. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: grmpf 12.12.13 - 07:57

    Sharra schrieb:

    > Und genau das fängst doch schon an. Das GUI war am PC das erste, was man
    > hat ändern können. Inzwischen wir man mit Mods dafür erschlagen, und kann
    > jeden Fitzel anpassen, wie man möchte. Auf der Konsole gings nie (obwohl es
    > auch da bitter nötig gewesen wäre).
    > Inwieweit das dann im MMO überhaupt machbar sein wird...


    Nun, einige MMORPGs haben schon gezeigt, dass sie sich gut modden lassen - Das betrifft natürlich weder Texturen, noch Inhalte, aber GUI und nützliche Helferlein.
    Mal abwarten, ob ESO auch so eine Schnittstelle bieten wird.

  6. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: Unregistriert 12.12.13 - 08:08

    Hoffentlich gibts keine Addons etc.

    Am liebsten eine übersichtliche und von Haus aus konfigurierbare GUI, wo man selbst
    wählen kann wo und wie groß der Gesundheitsbalken ist. Aber bitte, bitte keine Addons, wenn es dann nämlich mit DPS-Vergleich anfängt usw, hört der spielspaß bei mir auf.

  7. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: Sharra 12.12.13 - 08:10

    Unregistriert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich gibts keine Addons etc.
    >
    > Am liebsten eine übersichtliche und von Haus aus konfigurierbare GUI, wo
    > man selbst
    > wählen kann wo und wie groß der Gesundheitsbalken ist. Aber bitte, bitte
    > keine Addons, wenn es dann nämlich mit DPS-Vergleich anfängt usw, hört der
    > spielspaß bei mir auf.

    Der DPS-Vergleich wird auch ohne jegliche Addons kommen. Star Trek Online hat bis heute keine Addon-API. Und was haben die Leute gemacht? Sie haben Programme entwickelt, die die Battle-logs aus dem Chat auslesen und entsprechend verarbeiten.
    Ob jetzt intern, oder extern, kommt aufs selbe raus.

  8. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: kellemann 12.12.13 - 10:06

    Unregistriert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hoffentlich gibts keine Addons etc.
    >
    > Am liebsten eine übersichtliche und von Haus aus konfigurierbare GUI, wo
    > man selbst
    > wählen kann wo und wie groß der Gesundheitsbalken ist. Aber bitte, bitte
    > keine Addons, wenn es dann nämlich mit DPS-Vergleich anfängt usw, hört der
    > spielspaß bei mir auf.

    Ich hoffe auf eine ähnliche Vielfalt wie in WoW, jeder mag ein anderes UI, es soll ja sogar Leute geben die haben WoW mit Standard UI gespielt :DD.
    Da gehört für mich auch ein DPS Addon dazu, ich will ja sehen, dass das was ich da mache auch etwas bringt und nicht einfach hirnlos Knöpfe drücken und mir einreden "Ja das wird schon richtig sein".

    Aber leider haben DPS Addons gerade bei Leuten die nur mit random Gruppen unterwegs gegangen sind einen sehr schlechten Ruf, da kann ich halt nur sagen, dass es nicht am Addon sondern an der Random Gruppe liegt ;-)

  9. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: Didatus 12.12.13 - 10:20

    Skyrim ist auch auf den Konsolen ein großer Erfolg und da ist das modden eher unüblich. Zumindest auf der XBox läuft man Gefahr dauerhaft aus XBox Live raus zu fliegen, wenn man moddet (Zum modden ist ein XBox Jailbreak nötig).

  10. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: pylaner 12.12.13 - 14:18

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keridalspidialose schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > da kann sich die ganze Karawane wieder für 3 Monate auf das neue Spiel
    > > > stürzen und danach wieder beleidigt zu WoW zurückkehren.
    > >
    > >
    > > Ich sehe hier noch ein ganz anderes Problem:
    > > Natürlich werden viele WoW-Spieler erstmal da zocken, und evtl wieder
    > > zurückkehren, weil es eben nicht WoW ist.
    > > Aber das Spiel wird viele Elder-Scrolls Fans anziehen, und diese werden
    > > schnell merken, dass sie in einer statischen Welt gelandet sind, die mit
    > > den Singleplayerspielen wenig gemein haben wird. Keine Mods, keine
    > > Custom-Texturen, usw. All das, was z.B. Skyrim einem an Möglichkeiten
    > > bietet, das Spiel zu epischen Ausmaßen aufzublasen, fällt bei einem MMO
    > > komplett flach.
    >
    > Die Mods, die ich mal ansah, hatten oft wenig episches und waren im Grunde
    > eher amateurhafte Machwerke. Nur sehr wenige brachten iregndein Feeling mit
    > und im Grunde war Skyrim auch ohne Mods ein gutes Spiel mit einem am PC
    > beschissenen Gui.

    Dann hattest du dir definitiv die falschen Mods angesehen.

    http://www.pcgameshardware.de/The-Elder-Scrolls-5-Skyrim-PC-128680/Specials/Skyrim-mit-maximaler-Grafik-1100228/

    Das Spiel ist mit den richtigen Mods die wahre Pracht, detailliert und verfeinert bis zur Perfektion und einfach nur wunderschön.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 12.12.13 14:19 durch pylaner.

  11. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: dEEkAy 12.12.13 - 18:43

    Endwickler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Keridalspidialose schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > da kann sich die ganze Karawane wieder für 3 Monate auf das neue Spiel
    > > > stürzen und danach wieder beleidigt zu WoW zurückkehren.
    > >
    > >
    > > Ich sehe hier noch ein ganz anderes Problem:
    > > Natürlich werden viele WoW-Spieler erstmal da zocken, und evtl wieder
    > > zurückkehren, weil es eben nicht WoW ist.
    > > Aber das Spiel wird viele Elder-Scrolls Fans anziehen, und diese werden
    > > schnell merken, dass sie in einer statischen Welt gelandet sind, die mit
    > > den Singleplayerspielen wenig gemein haben wird. Keine Mods, keine
    > > Custom-Texturen, usw. All das, was z.B. Skyrim einem an Möglichkeiten
    > > bietet, das Spiel zu epischen Ausmaßen aufzublasen, fällt bei einem MMO
    > > komplett flach.
    >
    > Die Mods, die ich mal ansah, hatten oft wenig episches und waren im Grunde
    > eher amateurhafte Machwerke. Nur sehr wenige brachten iregndein Feeling mit
    > und im Grunde war Skyrim auch ohne Mods ein gutes Spiel mit einem am PC
    > beschissenen Gui.


    SkyUI und gut ist.

  12. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: Endwickler 12.12.13 - 21:57

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Endwickler schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sharra schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Keridalspidialose schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > da kann sich die ganze Karawane wieder für 3 Monate auf das neue
    > Spiel
    > > > > stürzen und danach wieder beleidigt zu WoW zurückkehren.
    > > >
    > > >
    > > > Ich sehe hier noch ein ganz anderes Problem:
    > > > Natürlich werden viele WoW-Spieler erstmal da zocken, und evtl wieder
    > > > zurückkehren, weil es eben nicht WoW ist.
    > > > Aber das Spiel wird viele Elder-Scrolls Fans anziehen, und diese
    > werden
    > > > schnell merken, dass sie in einer statischen Welt gelandet sind, die
    > mit
    > > > den Singleplayerspielen wenig gemein haben wird. Keine Mods, keine
    > > > Custom-Texturen, usw. All das, was z.B. Skyrim einem an Möglichkeiten
    > > > bietet, das Spiel zu epischen Ausmaßen aufzublasen, fällt bei einem
    > MMO
    > > > komplett flach.
    > >
    > > Die Mods, die ich mal ansah, hatten oft wenig episches und waren im
    > Grunde
    > > eher amateurhafte Machwerke. Nur sehr wenige brachten iregndein Feeling
    > mit
    > > und im Grunde war Skyrim auch ohne Mods ein gutes Spiel mit einem am PC
    > > beschissenen Gui.
    >
    > SkyUI und gut ist.

    Es ging mir um das ausgelieferte Skyrim und daran ändert auch kein Mod etwas. Mit Mod mag die Oberfläche besser sein, aber das ändert nichts am Zustand, den man ohne Mod hatte und hat.

  13. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: grorg 13.12.13 - 00:50

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das GUI war am PC das erste, was man
    > hat ändern können. Inzwischen wir man mit Mods dafür erschlagen, und kann
    > jeden Fitzel anpassen, wie man möchte.
    Nein, kann man eben nicht. Man kann das Listenmenü, das für XBox-Controller gedacht ist nicht in ein normales Inventar wie bei D1/D2/D3/Torchlight/TQ/GD/PoE modden.

  14. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: Sharra 13.12.13 - 03:16

    grorg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sharra schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das GUI war am PC das erste, was man
    > > hat ändern können. Inzwischen wir man mit Mods dafür erschlagen, und
    > kann
    > > jeden Fitzel anpassen, wie man möchte.
    > Nein, kann man eben nicht. Man kann das Listenmenü, das für XBox-Controller
    > gedacht ist nicht in ein normales Inventar wie bei
    > D1/D2/D3/Torchlight/TQ/GD/PoE modden.

    Ich kenne auch keinen, der Skyrim gespielt hat, der sich ein grafisches Item-anzeigendes Inventar gewünscht hätte. Man kommt in aller Regel (grade am Anfang, wenn man noch Geld dringend braucht) mit 20 verrosteten Schwertern und nem Haufen Kleinschrott aus dem nächsten Dungeon. Was will ich da dann mit einem aufgeblähten optischen Inventar? Wie ein Apfel aussieht weiss ich. Da brauch ich kein Icon im Rucksack. Die Listenverwaltung ist hier das komfortabelste System, das machbar war.

  15. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: Drizzt 13.12.13 - 09:24

    Du musst Konsolero sein, wenn du wirklich glaubst, das Listen am praktischsten sind...

  16. Re: Gute Nachricht für WoW-Spieler

    Autor: Gungosh 13.12.13 - 13:52

    Didatus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Skyrim ist auch auf den Konsolen ein großer Erfolg und da ist das modden
    > eher unüblich. Zumindest auf der XBox läuft man Gefahr dauerhaft aus XBox
    > Live raus zu fliegen, wenn man moddet (Zum modden ist ein XBox Jailbreak
    > nötig).

    Skyrim war mein erster Versuch eines Open World RPG auf der Konsole, und ... ich war begeistert :-)
    Ich mutiere in letzter Zeit vom eingefleischten PC-Gamer zum Konsolero, weil ich schlicht keinen Bock mehr habe, mich mit Anforderungen und "Workarounds" auseinanderzusetzen.
    PS4 kommt mir aber erst irgendwann nächstes Jahr ins Haus, wenn ich noch mehr im PS3-Fundus gewühlt habe und die zweite oder dritte Charge PS4 im Handel ist :-)

    _____________________________
    <loriot>Ach was?</loriot>

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. NOVENTI HealthCare GmbH, München
  2. Dataport, Bremen, Magdeburg, Hamburg
  3. ADLON Intelligent Solutions GmbH, Ulm, Ravensburg
  4. PAUL HARTMANN AG, Heidenheim an der Brenz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. RTX 2080 ROG Strix Gaming Advanced für 699€, RTX 2080 SUPER Dual Evo OC für 739€ und...
  2. täglich neue Deals bei Alternate.de
  3. 399,00€ (Bestpreis! zzgl. Versand)
  4. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Need for Speed Heat im Test: Temporausch bei Tag und Nacht
Need for Speed Heat im Test
Temporausch bei Tag und Nacht

Extrem schnelle Verfolgungsjagden, eine offene Welt und viel Abwechslung dank Tag- und Nachtmodus: Mit dem Arcade-Rennspiel Heat hat Electronic Arts das beste Need for Speed seit langem veröffentlicht. Und das sogar ohne Mikrotransaktionen!
Von Peter Steinlechner

  1. Electronic Arts Need for Speed Heat saust durch Miami

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Autonomes Fahren: Wenn der Wagen das Volk nicht versteht
Autonomes Fahren
Wenn der Wagen das Volk nicht versteht

VW testet in Hamburg das vollautonome Fahren in der Stadt - und das recht erfolgreich, wie eine Probefahrt zeigt. Als größtes Problem erweist sich ausgerechnet die Höflichkeit der Fußgänger.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Volkswagen ID. Space Vizzion als Elektrokombi vorgestellt
  2. Elektroauto von VW Es hat sich bald ausgegolft
  3. ID.3 kommt Volkswagen verkauft den E-Golf zum Schnäppchenpreis

  1. Apple Music, News+ und Apple TV+: Apple soll Super-Abo planen
    Apple Music, News+ und Apple TV+
    Apple soll Super-Abo planen

    Apple will angeblich ein gebündeltes Abonnement aus Apple Music, Apple News+ und Apple TV+ zum vergünstigten Preis anbieten. Das könnte zu Einbußen bei den Inhaltspartnern führen. Apple hat wohl Probleme, neue Abonnenten für News+ zu gewinnen.

  2. Grounded angespielt: Ameisenarmee statt Rollenspielepos
    Grounded angespielt
    Ameisenarmee statt Rollenspielepos

    Das eigentlich auf klassische Rollenspiele spezialisierte Entwicklerstudio Obsidian Entertainment hat ein ungewöhnliches Survivalgame vorgestellt: In Grounded kämpfen Spieler im Miniformat gegen Ameisen und Marienkäfer.

  3. Project Xcloud: MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10
    Project Xcloud
    MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10

    Anfang 2020 kommt Project Xcloud, das Spielestreaming von Microsoft, nach Deutschland. Der Dienst wird Windows 10 und das Gamepad der Playstation 4 unterstützen - zumindest vorerst aber nicht den Controller des Konkurrenten Stadia.


  1. 08:02

  2. 07:44

  3. 07:28

  4. 07:12

  5. 07:02

  6. 17:46

  7. 17:10

  8. 16:58