1. Foren
  2. Kommentare
  3. E-Business
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Orkla Media übernimmt Golem.de

Das war zu erwarten...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das war zu erwarten...

    Autor: Thor 22.12.05 - 11:41

    Der neoliberale Faschismus, merkt langsam das die Luft dünner wird. Massive Proteste allerorten, gegen die Verschärfung der Ausbeutung des Proletariats und der Proletarisierung der Bourgoisie durch internationale Monopole.
    Da sich die Menschen zunehmend online informieren, muss die Propagandmaschinerie des staatsmonopolistischen Kapitalismus, folgerichtig nach und nach auch bislang unabhängige Online Medien unter seine Kontrolle bringen.
    Die Meinungsbildung muss auch im Internet, wie bei den Printmedien wieder unter Kontrolle der Finanz- und Industriemonopole gebracht werden, um die Faschisierung des Kapitalistischen Staatsapparates unbemerkter vorantreiben und linke Kräfte unter Kontrolle zu bekommen.

    Mal sehen wie lange mein Posting im neuen Forum stehen bleibt...

  2. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: Heyerdahl 22.12.05 - 11:47

    Thor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der neoliberale Faschismus, merkt langsam das die
    > Luft dünner wird. Massive Proteste allerorten,
    > gegen die Verschärfung der Ausbeutung des
    > Proletariats und der Proletarisierung der
    > Bourgoisie durch internationale Monopole.
    > Da sich die Menschen zunehmend online informieren,
    > muss die Propagandmaschinerie des
    > staatsmonopolistischen Kapitalismus, folgerichtig
    > nach und nach auch bislang unabhängige Online
    > Medien unter seine Kontrolle bringen.
    > Die Meinungsbildung muss auch im Internet, wie bei
    > den Printmedien wieder unter Kontrolle der Finanz-
    > und Industriemonopole gebracht werden, um die
    > Faschisierung des Kapitalistischen Staatsapparates
    > unbemerkter vorantreiben und linke Kräfte unter
    > Kontrolle zu bekommen.
    >
    > Mal sehen wie lange mein Posting im neuen Forum
    > stehen bleibt...


    http://
    educate-yourself.
    org

    google-watch.org

    farkas.at

    geldcrash.com



  3. Auweia

    Autor: luci 22.12.05 - 11:50

    Heyerdahl schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Thor schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Der neoliberale Faschismus, merkt langsam das
    > die
    > Luft dünner wird. Massive Proteste
    > allerorten,
    > gegen die Verschärfung der
    > Ausbeutung des
    > Proletariats und der
    > Proletarisierung der
    > Bourgoisie durch
    > internationale Monopole.
    > Da sich die Menschen
    > zunehmend online informieren,
    > muss die
    > Propagandmaschinerie des
    >
    > staatsmonopolistischen Kapitalismus,
    > folgerichtig
    > nach und nach auch bislang
    > unabhängige Online
    > Medien unter seine
    > Kontrolle bringen.
    > Die Meinungsbildung muss
    > auch im Internet, wie bei
    > den Printmedien
    > wieder unter Kontrolle der Finanz-
    > und
    > Industriemonopole gebracht werden, um die
    >
    > Faschisierung des Kapitalistischen
    > Staatsapparates
    > unbemerkter vorantreiben und
    > linke Kräfte unter
    > Kontrolle zu
    > bekommen.
    >
    > Mal sehen wie lange mein
    > Posting im neuen Forum
    > stehen bleibt...
    >
    > http://
    > educate-yourself.
    > org
    >
    > google-watch.org
    >
    > farkas.at
    >
    > geldcrash.com
    >
    manche menschlein haben echt einen am kopf

  4. Re: Auweia

    Autor: Heyerdahl 22.12.05 - 12:10

    luci schrieb:
    >
    > manche menschlein haben echt einen am kopf

    Mann (Frau), bleib doch mal locker,
    und nimm net alles für bare Münze...

  5. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: JTR 22.12.05 - 12:21

    Thor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der neoliberale Faschismus, merkt langsam das die
    > Luft dünner wird. Massive Proteste allerorten,
    > gegen die Verschärfung der Ausbeutung des
    > Proletariats und der Proletarisierung der
    > Bourgoisie durch internationale Monopole.
    > Da sich die Menschen zunehmend online informieren,
    > muss die Propagandmaschinerie des
    > staatsmonopolistischen Kapitalismus, folgerichtig
    > nach und nach auch bislang unabhängige Online
    > Medien unter seine Kontrolle bringen.
    > Die Meinungsbildung muss auch im Internet, wie bei
    > den Printmedien wieder unter Kontrolle der Finanz-
    > und Industriemonopole gebracht werden, um die
    > Faschisierung des Kapitalistischen Staatsapparates
    > unbemerkter vorantreiben und linke Kräfte unter
    > Kontrolle zu bekommen.
    >
    > Mal sehen wie lange mein Posting im neuen Forum
    > stehen bleibt...
    >
    Hoffentlich als Satire gegenüber der linksneoliberalen Politik in Europa, die eine Schuldengesellschaft geschaffen hat, und es jedem faulen Hund ermöglicht sich durchs Leben zu moggeln. Quassi: Leistung ist relativ und wir haben alle lieb. Das gepaart mit der neuen Wirtschaftsdiktatur und Globalisierung, ergibt den Kollaps des Anstandes. Zu verantworten haben das keine rechten Kräfte, sondern paradoxerweise genau die Linken und ihre jahrelangen Politik und die heutigen Ex-Hippie Politiker und ihre realitätsfremde Politik am Volk vorbei, direkt zur Wirschaft. Das passiert wenn ehemals Linksautonome plötzlich Wirtschaftsbosse werden: rücksichts- und anstandslos, auf Kosten des Volkes bereichern was geht. Quassi: Früher habe ich Häuser besetzt und gestohlen (ua. für Drogen) heute beklaue ich den Staat und meine Untergebenen (Angestellten etc.).

  6. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: Andy.Capek 22.12.05 - 12:26

    Thor schrieb: [...]



    Interessante Ansicht. Hätte nicht gedacht, dass man das so interpretieren könnte.

    Natürlich herrscht bei den Medien eine gewisse Art von Dominanz und Verfläschung der Nachrichten, aber wir in Deutschland sind noch gur dran, verlichen mit dem Medienkonzernen in den USA.

    Jedoch frage ich mich, was "[d]er neoliberale Faschismus" damit zu tun haben soll. Weißt du überhaupt was das ist?

    Eine sehr einseitige Vorstellung, was du schreibst.

  7. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: der gewandte eberhardt 22.12.05 - 12:26

    ihr elenden verschwörungstheoretiker, da kommt einem ja das kalte kotzen wenn man eure geistigen dünnschisse hier liest.

  8. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: Thor 22.12.05 - 13:00

    Andy.Capek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jedoch frage ich mich, was "er neoliberale
    > Faschismus" damit zu tun haben soll. Weißt du
    > überhaupt was das ist?

    Aus Wikipedia zu Faschismus:
    (http://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus)

    Marxistische Interpretation:
    Die marxistischen Theoretiker [...] bezeichneten "Faschismus" als eine terroristische Herrschaftsform des Kapitals.

    Definition von Georgi Dimitroff [...] Faschismus sei "die offene, terroristische Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten imperialistischen Elemente des Finanzkapitals".

    -
    Der Ausbau des Überwachungsstaats wird dir als aufmerksamer golem leser nicht entgangen sein. Die Berichte darüber werden vermutlich jetzt abnehmen.
    Ein weiteres kleines Beispiel der Faschisierung des Systems:
    Unser neuer Innenmin. Schäuble möchte die Verhaftung von "verdächtigen Personen" OHNE Straftatbestand durchsetzen. Des weiteren hat er die Verschleppung und Folterung Verdächtiger für gut befunden.
    Daraus folgt: er möchte die erwachenden Kräfte der revolutionären Linken verhaften, verschleppen und foltern lassen, um die Verbreitung antikapitalistischer Ideen zu unterdrücken.
    Des weiteren möchte er den Einsatz der Armee im Inneren durchsetzten. Die sind aber, nach eigener Aussage, nicht in der Lage terroristische Anschläge, wie Madrid oder London, zu verhindern.
    Also muss es einen anderen Grund dafür geben: der wäre die gewaltsame Niederschlagung von den zu erwartenden - in Frankreich, China, HongKong, Venezuela, Bolivien usw. bereits Realität gewordenen - Aufständen gegen das kapitalistische Ausbeutersystem.

    WAKE UP!




    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.12.05 13:03 durch Thor.

  9. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: Yorick 22.12.05 - 13:09


    Leute wie du sollten einfach in einen Schüleraustausch mit Nord Korea.

    Thor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Der neoliberale Faschismus, merkt langsam das die
    > Luft dünner wird. Massive Proteste allerorten,
    > gegen die Verschärfung der Ausbeutung des
    > Proletariats und der Proletarisierung der
    > Bourgoisie durch internationale Monopole.
    > Da sich die Menschen zunehmend online informieren,
    > muss die Propagandmaschinerie des
    > staatsmonopolistischen Kapitalismus, folgerichtig
    > nach und nach auch bislang unabhängige Online
    > Medien unter seine Kontrolle bringen.
    > Die Meinungsbildung muss auch im Internet, wie bei
    > den Printmedien wieder unter Kontrolle der Finanz-
    > und Industriemonopole gebracht werden, um die
    > Faschisierung des Kapitalistischen Staatsapparates
    > unbemerkter vorantreiben und linke Kräfte unter
    > Kontrolle zu bekommen.
    >
    > Mal sehen wie lange mein Posting im neuen Forum
    > stehen bleibt...
    >


  10. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: Yorick 22.12.05 - 13:12

    Auch dieser Beitrag weckt Faschination ;) Da sitzt du an deinem Comp und forderst die Steinzeit zurück.

    Thor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andy.Capek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jedoch frage ich mich, was "er
    > neoliberale
    > Faschismus" damit zu tun haben
    > soll. Weißt du
    > überhaupt was das ist?
    >
    > Aus Wikipedia zu Faschismus:
    > (http://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus)
    >
    > Marxistische Interpretation:
    > Die marxistischen Theoretiker [...] bezeichneten
    > "Faschismus" als eine terroristische
    > Herrschaftsform des Kapitals.
    >
    > Definition von Georgi Dimitroff [...] Faschismus
    > sei "die offene, terroristische Diktatur der
    > reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten
    > imperialistischen Elemente des Finanzkapitals".
    >
    > -
    > Der Ausbau des Überwachungsstaats wird dir als
    > aufmerksamer golem leser nicht entgangen sein. Die
    > Berichte darüber werden vermutlich jetzt
    > abnehmen.
    > Ein weiteres kleines Beispiel der Faschisierung
    > des Systems:
    > Unser neuer Innenmin. Schäuble möchte die
    > Verhaftung von "verdächtigen Personen" OHNE
    > Straftatbestand durchsetzen. Des weiteren hat er
    > die Verschleppung und Folterung Verdächtiger für
    > gut befunden.
    > Daraus folgt: er möchte die erwachenden Kräfte der
    > revolutionären Linken verhaften, verschleppen und
    > foltern lassen, um die Verbreitung
    > antikapitalistischer Ideen zu unterdrücken.
    > Des weiteren möchte er den Einsatz der Armee im
    > Inneren durchsetzten. Die sind aber, nach eigener
    > Aussage, nicht in der Lage terroristische
    > Anschläge, wie Madrid oder London, zu verhindern.
    > Also muss es einen anderen Grund dafür geben: der
    > wäre die gewaltsame Niederschlagung von den zu
    > erwartenden - in Frankreich, China, HongKong,
    > Venezuela, Bolivien usw. bereits Realität
    > gewordenen - Aufständen gegen das kapitalistische
    > Ausbeutersystem.
    >
    > WAKE UP!
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.12.05 13:03.


  11. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: opm 22.12.05 - 13:13

    Wie schön,

    da hat sich doch endlich mal einer von indymedia hierüber verirrt.
    Weiter so Genosse.

    Im Ernst, das Niveau der Kommentare auf Golem ist seit geraumer Zeit intellektuell etwa auf Höhe der Krabbelgruppe meiner Nichte.
    Zwische "Ey geil, Technik" und "Was weisst Du denn schon" geprotze ist nicht mehr viel los.

    Gesellschaftskritik findet de facto nicht statt, weil hier alle nur sagen "Lass doch, is doch witzig so".

    Überwachung?
    Brave Bürger haben doch von der Pozelei nichts zu befürchten!
    Bürgerrechte?
    Ja gerne, solange es nix kostet!

    Der Verkauf von Golem ist da garnichtmal schlecht.
    Damit kann man die Kiste hier guten Gewissens haken, es wird weiter Werbewirtschaftlich finanzierte Technik-Hurra Beiträge geben und der Rest ist uninteressant.

    Oh, what a brave new world....


    Thor schrieb:

    > Der Ausbau des Überwachungsstaats wird dir als
    > aufmerksamer golem leser nicht entgangen sein. Die
    > Berichte darüber werden vermutlich jetzt
    > abnehmen.
    > Ein weiteres kleines Beispiel der Faschisierung
    > des Systems:
    > Unser neuer Innenmin. Schäuble möchte die
    > Verhaftung von "verdächtigen Personen" OHNE
    > Straftatbestand durchsetzen. Des weiteren hat er
    > die Verschleppung und Folterung Verdächtiger für
    > gut befunden.
    > Daraus folgt: er möchte die erwachenden Kräfte der
    > revolutionären Linken verhaften, verschleppen und
    > foltern lassen, um die Verbreitung
    > antikapitalistischer Ideen zu unterdrücken.
    > Des weiteren möchte er den Einsatz der Armee im
    > Inneren durchsetzten. Die sind aber, nach eigener
    > Aussage, nicht in der Lage terroristische
    > Anschläge, wie Madrid oder London, zu verhindern.
    > Also muss es einen anderen Grund dafür geben: der
    > wäre die gewaltsame Niederschlagung von den zu
    > erwartenden - in Frankreich, China, HongKong,
    > Venezuela, Bolivien usw. bereits Realität
    > gewordenen - Aufständen gegen das kapitalistische
    > Ausbeutersystem.
    >
    > WAKE UP!
    >

  12. Re: Steinzeit, ne

    Autor: opm 22.12.05 - 13:16

    Au contraire,

    die Steinzeit kriegen wir von selber.
    Apropos- abgesehen von der technischen Entwicklung sind wir, was Sozialverhalten, Kommunikation und Toleranz angeht nie aus der Steinzeit rausgekommen.


    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Auch dieser Beitrag weckt Faschination ;) Da sitzt
    > du an deinem Comp und forderst die Steinzeit
    > zurück.
    >

  13. Yps mit Gimmick

    Autor: opm 22.12.05 - 13:18

    Und Leute wie Du sollten mal in nen Schüleraustausch mit der 12 Klasse.
    Schon volljährig?

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Leute wie du sollten einfach in einen
    > Schüleraustausch mit Nord Korea.
    >

  14. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: Thor 22.12.05 - 13:18

    Yorick schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Leute wie du sollten einfach in einen
    > Schüleraustausch mit Nord Korea.

    Um zu sehen das es NOCH krankere kapitalistische Systeme als unseren Staatsmonopolistischen Kapitalismus gibt?
    Nur weil andere Staatssysteme noch kaputter sind, rechtfertigt das eine Diktatur des Kapitals?
    Leute wie du sollten lieber erkennen das sie Opfer neoliberaler *Nordkorea-so-sieht-Kommunismus-aus* Propaganda sind.

  15. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: mat76 22.12.05 - 13:18

    Thor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Andy.Capek schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Jedoch frage ich mich, was "er
    > neoliberale
    > Faschismus" damit zu tun haben
    > soll. Weißt du
    > überhaupt was das ist?
    >
    > Aus Wikipedia zu Faschismus:
    > (http://de.wikipedia.org/wiki/Faschismus)
    >
    > Marxistische Interpretation:
    > Die marxistischen Theoretiker [...] bezeichneten
    > "Faschismus" als eine terroristische
    > Herrschaftsform des Kapitals.
    >
    > Definition von Georgi Dimitroff [...] Faschismus
    > sei "die offene, terroristische Diktatur der
    > reaktionärsten, chauvinistischsten, am meisten
    > imperialistischen Elemente des Finanzkapitals".
    >
    > -
    > Der Ausbau des Überwachungsstaats wird dir als
    > aufmerksamer golem leser nicht entgangen sein. Die
    > Berichte darüber werden vermutlich jetzt
    > abnehmen.
    > Ein weiteres kleines Beispiel der Faschisierung
    > des Systems:
    > Unser neuer Innenmin. Schäuble möchte die
    > Verhaftung von "verdächtigen Personen" OHNE
    > Straftatbestand durchsetzen. Des weiteren hat er
    > die Verschleppung und Folterung Verdächtiger für
    > gut befunden.
    > Daraus folgt: er möchte die erwachenden Kräfte der
    > revolutionären Linken verhaften, verschleppen und
    > foltern lassen, um die Verbreitung
    > antikapitalistischer Ideen zu unterdrücken.
    > Des weiteren möchte er den Einsatz der Armee im
    > Inneren durchsetzten. Die sind aber, nach eigener
    > Aussage, nicht in der Lage terroristische
    > Anschläge, wie Madrid oder London, zu verhindern.
    > Also muss es einen anderen Grund dafür geben: der
    > wäre die gewaltsame Niederschlagung von den zu
    > erwartenden - in Frankreich, China, HongKong,
    > Venezuela, Bolivien usw. bereits Realität
    > gewordenen - Aufständen gegen das kapitalistische
    > Ausbeutersystem.
    >
    > WAKE UP!
    >
    > 1 mal bearbeitet. Zuletzt am 22.12.05 13:03.


    Oha, was für eine gequirrlte Scheiße. Die Bedrohung ist überall uhahhhhaaa. Der böse, böse deutsche Stadt und der böse Kapitalismus...
    Oh man...

  16. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: 0li 22.12.05 - 13:21

    Andy.Capek schrieb:
    > Jedoch frage ich mich, was "er neoliberale
    > Faschismus" damit zu tun haben soll. Weißt du
    > überhaupt was das ist?

    Wieso sollte es sowas nicht geben? Schließlich ist es ein ganz normale Wortkonstruktion mit einer Bedeutung die uns allen klar ist, Thor hats ja auch noch extra erklärt. Es gibt ja auch Sozialfaschismus als Begriff, der andernfalls sonst noch viel widersinniger wär.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Sozialfaschismustheorie

    0li

  17. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: Yorick 22.12.05 - 13:22

    Wo ist denn hier eine Diktatur? Du kannst jederzeit deinen Reisepass nehmen und gehen. Man wird dich nichtmal an der Grenze niederschießen ;)
    Es war solch eine hetzerisches und wirres Gelaber wie deines, was Weimar für die Nazis sturmreif machte.

    Thor schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Yorick schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Leute wie du sollten einfach in einen
    >
    > Schüleraustausch mit Nord Korea.
    >
    > Um zu sehen das es NOCH krankere kapitalistische
    > Systeme als unseren Staatsmonopolistischen
    > Kapitalismus gibt?
    > Nur weil andere Staatssysteme noch kaputter sind,
    > rechtfertigt das eine Diktatur des Kapitals?
    > Leute wie du sollten lieber erkennen das sie Opfer
    > neoliberaler *Nordkorea-so-sieht-Kommunismus-aus*
    > Propaganda sind.
    >


  18. Re: Steinzeit, ne

    Autor: Yorick 22.12.05 - 13:23

    Das stimmt nur, wenn man den IT-Tunnelblick hat.

    opm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Au contraire,
    >
    > die Steinzeit kriegen wir von selber.
    > Apropos- abgesehen von der technischen Entwicklung
    > sind wir, was Sozialverhalten, Kommunikation und
    > Toleranz angeht nie aus der Steinzeit
    > rausgekommen.
    >
    > Yorick schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Auch dieser Beitrag weckt Faschination ;) Da
    > sitzt
    > du an deinem Comp und forderst die
    > Steinzeit
    > zurück.
    >
    >


  19. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: Tropper 22.12.05 - 13:24

    opm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    >
    > Im Ernst, das Niveau der Kommentare auf Golem ist
    > seit geraumer Zeit intellektuell etwa auf Höhe der
    > Krabbelgruppe meiner Nichte.
    > Zwische "Ey geil, Technik" und "Was weisst Du denn
    > schon" geprotze ist nicht mehr viel los.
    >

    Aber Pink Floyd Lyrics posten ist natürlich ein intellektueller Höhepunkt nehm ich an?

    Tropper

  20. Re: Das war zu erwarten...

    Autor: Yorick 22.12.05 - 13:24

    Geh nach Osten, Genosse! Immer der Pipeline nach ;)

    opm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Wie schön,
    >
    > da hat sich doch endlich mal einer von indymedia
    > hierüber verirrt.
    > Weiter so Genosse.
    >
    > Im Ernst, das Niveau der Kommentare auf Golem ist
    > seit geraumer Zeit intellektuell etwa auf Höhe der
    > Krabbelgruppe meiner Nichte.
    > Zwische "Ey geil, Technik" und "Was weisst Du denn
    > schon" geprotze ist nicht mehr viel los.
    >
    > Gesellschaftskritik findet de facto nicht statt,
    > weil hier alle nur sagen "Lass doch, is doch
    > witzig so".
    >
    > Überwachung?
    > Brave Bürger haben doch von der Pozelei nichts zu
    > befürchten!
    > Bürgerrechte?
    > Ja gerne, solange es nix kostet!
    >
    > Der Verkauf von Golem ist da garnichtmal
    > schlecht.
    > Damit kann man die Kiste hier guten Gewissens
    > haken, es wird weiter Werbewirtschaftlich
    > finanzierte Technik-Hurra Beiträge geben und der
    > Rest ist uninteressant.
    >
    > Oh, what a brave new world....
    >
    > Thor schrieb:
    >
    > > Der Ausbau des Überwachungsstaats wird dir
    > als
    > aufmerksamer golem leser nicht entgangen
    > sein. Die
    > Berichte darüber werden vermutlich
    > jetzt
    > abnehmen.
    > Ein weiteres kleines
    > Beispiel der Faschisierung
    > des Systems:
    >
    > Unser neuer Innenmin. Schäuble möchte die
    >
    > Verhaftung von "verdächtigen Personen" OHNE
    >
    > Straftatbestand durchsetzen. Des weiteren hat
    > er
    > die Verschleppung und Folterung
    > Verdächtiger für
    > gut befunden.
    > Daraus
    > folgt: er möchte die erwachenden Kräfte der
    >
    > revolutionären Linken verhaften, verschleppen
    > und
    > foltern lassen, um die Verbreitung
    >
    > antikapitalistischer Ideen zu unterdrücken.
    >
    > Des weiteren möchte er den Einsatz der Armee
    > im
    > Inneren durchsetzten. Die sind aber, nach
    > eigener
    > Aussage, nicht in der Lage
    > terroristische
    > Anschläge, wie Madrid oder
    > London, zu verhindern.
    > Also muss es einen
    > anderen Grund dafür geben: der
    > wäre die
    > gewaltsame Niederschlagung von den zu
    >
    > erwartenden - in Frankreich, China, HongKong,
    >
    > Venezuela, Bolivien usw. bereits Realität
    >
    > gewordenen - Aufständen gegen das
    > kapitalistische
    > Ausbeutersystem.
    >
    > WAKE UP!
    >
    >


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Frankfurt am Main
  2. über duerenhoff GmbH, Remagen
  3. Polizeipräsidium München, München
  4. Polizeipräsidium Oberbayern Nord, Ingolstadt, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 289,00€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. HP 15s Power Notebook für 629,00€, LG 27 Zoll Monitor für 279,00€, Lenovo V155 Laptop...
  3. (aktuell u. a. Emtec X150 SSD Power Plus 480 GB für 51,90€ (Tages-Deal), BenQ EX3203R, 31,5-Zoll...
  4. (u. a. F1 2019 Anniversary Edition für 26,99€, Hitman 2 Gold Edition für 20,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Apex Pro im Test: Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber
Apex Pro im Test
Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Steelseries bietet seine mechanische Tastatur Apex 7 auch als Pro-Modell mit besonderen Switches an: Zum Einsatz kommen sogenannte Hall-Effekt-Schalter, die ohne mechanische Kontakte auskommen. Besonders praktisch ist der einstellbare Auslösepunkt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Bluetooth und Ergonomic Keyboard Microsoft-Tastaturen kommen nach Deutschland
  2. Peripheriegeräte Microsofts neue Tastaturen haben Office- und Emoji-Tasten
  3. G Pro X Gaming Keyboard Logitech lässt E-Sportler auf austauschbare Tasten tippen

Geforce GTX 1650 Super im Test: Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz
Geforce GTX 1650 Super im Test
Kleine Super-Karte hat große Konkurrenz

Mit der Geforce GTX 1650 Super positioniert Nvidia ein weiteres Modell für unter 200 Euro. Dort trifft die Turing-Grafikkarte allerdings auf AMDs Radeon RX 580, die zwar ziemlich alt und stromhungrig, aber immer noch schnell ist. Zudem erscheint bald die sparsame Radeon RX 5500 als Nachfolger.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Nvidia-Grafikkarte Geforce GTX 1650 Super erscheint Ende November
  2. Geforce GTX 1660 Super im Test Nvidias 250-Euro-Grafikkarte macht es AMD schwer
  3. Geforce-Treiber 436.02 Integer-Scaling macht Pixel-Art hübscher

  1. Snapdragon XR2: Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option
    Snapdragon XR2
    Qualcomm hat ersten XR-Chip mit 5G-Option

    Egal ob Brille oder Headset: Mit dem Snapdragon XR2 sollen AR-, MR- und VR-Geräte deutlich besser werden. Der Chip ist eine Version des Snapdragon 865, er unterstützt Augen-, Gesichts- und Hand-Tracking.

  2. Snapdragon 8c/7c: Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM
    Snapdragon 8c/7c
    Zwei Chips für Chromebooks und Win10 on ARM

    Qualcomm stellt sich breiter auf: Der Snapdragon 8c folgt auf den Snapdragon 8cx und ist für günstigere Notebooks mit Windows 10 on ARM gedacht, der Snapdragon 7c wird in Chromebooks stecken.

  3. Bundeskartellamt: Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen
    Bundeskartellamt
    Telekom und Ewe dürfen zusammen Glasfaser ausbauen

    Mit hohen Auflagen hat das Bundeskartellamt wesentliche Teile der Glasfaser-Kooperation zwischen Telekom und Ewe genehmigt. Die Partner haben sich noch nicht dazu geäußert.


  1. 01:12

  2. 21:30

  3. 16:40

  4. 16:12

  5. 15:50

  6. 15:28

  7. 15:11

  8. 14:45