1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frankreich: Neue Diskussion um…

Interessant

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessant

    Autor: BillyX 23.12.05 - 00:53

    das Volksvertretter nicht nur grad nach Lust und Laune entscheiden (und in den seltenstes Fällen nach dem Willen der Bürger) sondern auch noch zu Zeitpunkten wo grade mal 10% anwesend sind.
    Ist wohl nur ne Frage der Zeit bis sich jemand am So morgen um 4 einstimmig mit einer Stimme zum Diktator wählt...

  2. Re: Interessant

    Autor: Anon 23.12.05 - 09:17

    BillyX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das Volksvertretter nicht nur grad nach Lust und
    > Laune entscheiden (und in den seltenstes Fällen
    > nach dem Willen der Bürger) sondern auch noch zu
    > Zeitpunkten wo grade mal 10% anwesend sind.
    > Ist wohl nur ne Frage der Zeit bis sich jemand am
    > So morgen um 4 einstimmig mit einer Stimme zum
    > Diktator wählt...


    Psst! Verrat hier doch nicht jedermann meinen genialen Plan

  3. Re: Interessant

    Autor: nf1n1ty 23.12.05 - 09:47

    BillyX schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > das Volksvertretter nicht nur grad nach Lust und
    > Laune entscheiden (und in den seltenstes Fällen
    > nach dem Willen der Bürger) sondern auch noch zu
    > Zeitpunkten wo grade mal 10% anwesend sind.
    > Ist wohl nur ne Frage der Zeit bis sich jemand am
    > So morgen um 4 einstimmig mit einer Stimme zum
    > Diktator wählt...


    Da gibt es dann aber leider sowas blödes, dass sich Verfassung nennt...hat man in Frankreich schon ziemlich lange (1791).

  4. Re: Interessant

    Autor: qp 23.12.05 - 11:26

    klugscheisser...
    die geschichte war doch so spannend ^^

  5. Re: Interessant

    Autor: ichhabkeinennamen 23.12.05 - 12:24

    > Da gibt es dann aber leider sowas blödes, dass
    > sich Verfassung nennt...hat man in Frankreich
    > schon ziemlich lange (1791).


    Es sagt aber niemand, dass diese Verfassung unbedingt logisch ist.. komische Demokratie..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Anwendungsbetreuerin / Anwendungsbetreuer (m/w/d) Direktion Bonn Hauptabteilung IT
    Berufsgenossenschaft Handel und Warenlogistik, Bonn
  2. Entwickler Steuerungstechnik Software (m/w/d)
    Altendorf GmbH, Minden
  3. Java Software Tester (m/f/d)
    IFCO Management GmbH, Munich, Gmunden (Austria)
  4. SAP Fiori/SAP UI5 Developer (m/w/d)
    B.i.TEAM Gesellschaft für Softwareberatung mbH, Karlsruhe

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Days Gone für 26,99€, Horizon: Zero Dawn - Complete Edition für 22,99€ Euro, Predator...
  2. PC, PS5, PS4, Xbox, Switch
  3. (u. a. 100 Euro Geschenkkarte für 97€)
  4. 19,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ohne Google, Android oder Amazon: Der Open-Source-Großangriff
Ohne Google, Android oder Amazon
Der Open-Source-Großangriff

Smarte Geräte sollen auch ohne die Cloud von Google oder Amazon funktionieren. Huawei hat mit Oniro dafür ein ausgefeiltes Open-Source-Projekt gestartet.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Internet der Dinge Asistenten wie Alexa und Siri droht EU-Regulierung

Ampelkoalition: Der große klimapolitische Wurf bleibt aus
Ampelkoalition
Der große klimapolitische Wurf bleibt aus

Die Koalitionsvereinbarung der Ampelparteien ist zwar von Klimaschutz geprägt, doch zu viele Maßnahmen bleiben unkonkret.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Digitaler Führerschein ID Wallet soll in wenigen Wochen wieder verfügbar sein
  2. Digitalpakt Alter Projekt fördert Digitalkompetenz älterer Menschen
  3. Protokollerklärung Bundesregierung könnte Mobilfunkauktionen abschaffen

Satellitenkonstellationen: Iod statt Xenon ist eine kleine Raumfahrtrevolution
Satellitenkonstellationen
Iod statt Xenon ist eine kleine Raumfahrtrevolution

Ionentriebwerke mit Iod sollen keine Leistungsrekorde aufstellen, sondern eine einfache und günstige Lösung für Satellitenkonstellationen wie Starlink sein.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Skynet SpaceX soll britischen Militärsatelliten ins All bringen
  2. Patrick Drahi Eutelsat verhandelt über Verkauf an Telekom-Milliardär
  3. Von Cubesats zu Disksats Satelliten als fliegende Scheiben