1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Chromebase: Erster Desktop-PC mit…

Komisch...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Komisch...

    Autor: Aludrin 18.12.13 - 12:43

    dieses Design erinnert mich an irgendetwas...

  2. Re: Komisch...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.12.13 - 12:49

    Aludrin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dieses Design erinnert mich an irgendetwas...

    Ich sehe schon die ersten Klagen auf LG zurollen :D

  3. Re: Komisch...

    Autor: ger_brian 18.12.13 - 12:57

    Quatsch, bestimmt findet sich jemand, der dir erklärt, man könnte All-In-One PCs gar nicht anders bauen. Genau wie Smartphones, die MÜSSEN alle so aussehen wie iPhones :D

  4. Re: Komisch...

    Autor: aPollO2k 18.12.13 - 13:06

    einfach hässlig

  5. Re: Komisch...

    Autor: DooMRunneR 18.12.13 - 13:08

    Die ersten All-In-One PCs in dieser Bauform stammen nicht von Apple, sonder von HP, btw. hat HP allgemein den ersten All-In-One-PC 1978 gebaut....
    Das einzige was hier an Apple erinnert ist die weiße Farbe....
    Hätte Apple diese Bauform erfunden, wär sie doch schon längst Patentiert und jeglicher Mitbewerber verklagt worden....

  6. Re: Komisch...

    Autor: TTX 18.12.13 - 13:11

    +1 :)

    wenigstens einer der nicht nur Apple BlaBla postet

  7. Re: Komisch...

    Autor: Aludrin 18.12.13 - 13:16

    Es geht nicht um die Bauform sondern das spezifische Design.
    Dieser Rahmen, der Standfuß, allgemein der Eindruck von vorne auf den PC.

    LG wird natürlich abstreiten, dass es beabsichtigt war, aber das ist nunmal kein Zufall. Das ist eiskaltes Marketing.

    http://img.soydemac.com/wp-content/uploads/2009/06/apple-cinema-display.jpg

    Ich wünschte mir ja auch, dass andere Hersteller mal ein wenig experimentierfreudiger wären, damit der Einheitsbrei verschwindet, aber die Phase hat sich gelegt.

    Erst waren alle Gehäuse grau, dann schwarz, jetzt bald silber oder weiß.

    DAS nervt. Es nervt mich, dass andere Hersteller nicht versuchen es besser zu machen, einen eigenen Weg einzuschlagen. Manche versuchen es und scheitern. Andere, zB Dell setzen im Laptop und Computerbereich auf ihr eigenes Corporate-Design, was ich als bewundernswert erachte.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.13 13:20 durch Aludrin.

  8. Re: Komisch...

    Autor: Trollversteher 18.12.13 - 13:17

    >Die ersten All-In-One PCs in dieser Bauform stammen nicht von Apple, sonder von HP, btw. hat HP allgemein den ersten All-In-One-PC 1978 gebaut....

    Da hätte ich gerne mal ein paar Foto-Links zu. Zumal HP wirklich extrem fortschrittlich gewesen sein muss, wenn sie 1978 schon Flatpanels verbaut haben...

  9. Re: Komisch...

    Autor: violator 18.12.13 - 13:21

    Aludrin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es geht nicht um die Bauform sondern das spezifische Design.
    > Dieser Rahmen, der Standfuß, allgemein der Eindruck von vorne auf den PC.

    Was ist an nem gleichmäßigen Rahmen mit abgerundeten Ecken denn so anders als an anderen Monitoren?

    Und wieso darf jetzt wieder Apple als einziger so eine Fußform nutzen? Mein Monitor hat z.b. nen ovalen Fuß. Haben jetzt alle anderen Hersteller auch wieder böse geklaut, wenn sie auch ovale Füße verbauen?

  10. Re: Komisch...

    Autor: User_x 18.12.13 - 13:28

    runde ecken sind nunmal apple. kunden anderer hersteller sollen sich gefälligst an den scharfen kannten schneiden... ;)))



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.13 13:29 durch User_x.

  11. Re: Komisch...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.12.13 - 13:29

    DooMRunneR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ersten All-In-One PCs in dieser Bauform stammen nicht von Apple, sonder
    > von HP, btw. hat HP allgemein den ersten All-In-One-PC 1978 gebaut....

    Der IBM 5150 ist von 1981, der Apple ][ ist von 1977.
    Und IBM nannte die Teile Personal Computer und nicht All-In-One-Pc. Einfach weil nicht alles in einem Gerät verbaut wurde.

    > Das einzige was hier an Apple erinnert ist die weiße Farbe....
    > Hätte Apple diese Bauform erfunden, wär sie doch schon längst Patentiert
    > und jeglicher Mitbewerber verklagt worden....

    Auf was für Seiten bekommt man so grundlegend falsche Eckdaten?



    Apple ][ von 1977




    Der IBM 5150 von 1981





    Original Werbung von 1977






    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.13 13:37 durch Tzven.

  12. Re: Komisch...

    Autor: DooMRunneR 18.12.13 - 13:35

    http://en.wikipedia.org/wiki/HP_9800_series

    Das ist beinahe 10 Jahre vor deinen büchsen und gilt allgemein als erstes All-In-One Gerät, genau weil alles in einem Gerät verbaut wurde......
    Ok, es war nicht 78, hab ich mich vertan, ist er halt aus 72....

    Das kann man dann natürlich auf weitere Single Unit PCs ausdehnen die ebenfalls alle in einem Geräte verbaut sind, zb. den Kaypro 2, Osbon 1, TRS-80 oder Compaq Portable....
    Aber wir verrennen uns hier in den Anfängen der PC Jahre, dies hätte nur einen Randnotiz werden sollen.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 18.12.13 13:43 durch DooMRunneR.

  13. Re: Komisch...

    Autor: rj.45 18.12.13 - 13:45

    Naja, das debile "Apple patentiert..1!11!" ist allerdings schon derbstes Blabla...

  14. Re: Komisch...

    Autor: Trollversteher 18.12.13 - 13:47

    DooMRunneR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > en.wikipedia.org
    >
    > Das ist beinahe 10 Jahre vor deinen büchsen und gilt allgemein als erstes
    > All-In-One Gerät, genau weil alles in einem Gerät verbaut wurde......
    > Ok, es war nicht 78, hab ich mich vertan, ist er halt aus 72....

    Das ist kein All-In-One-PC, das ist ein übergroßer programmierbarer Taschenrechner.
    Man kann natürlich jetzt bis zurück zur Erfindung des Rades gehen - dieses Modell hier hatte z.B. auch schon alles "an Bord"...

    Und ja, die Ähnlichkeit zu LGs Chromebase ist *wirklich* frappierend. Würde man die beiden nebeninanderstellen, ich könnte nicht sagen, welches Modell jetzt der HP und welches der LG ist...

    Btw. 77-72 macht immer noch fünf, nicht 10...

  15. Re: Komisch...

    Autor: Anonymer Nutzer 18.12.13 - 13:55

    DooMRunneR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > en.wikipedia.org
    >
    > Das ist beinahe 10 Jahre vor deinen büchsen und gilt allgemein als erstes
    > All-In-One Gerät, genau weil alles in einem Gerät verbaut wurde......
    > Ok, es war nicht 78, hab ich mich vertan, ist er halt aus 72....


    Das waren 72' mMn noch keine PCs.
    So 74/75 passt besser. Die ersten Geräte von HP waren eher Taschenrechner mit Drucker,Boeing und AT&T haben damit auch Firmen Abrechnungen gemacht. Ggf eher ein Kassensystem,als ein PC.
    Aber da hat jeder ne andere Auffassung. Weltmarktführer bei Kassensystemen dürfte trotzdem IBM sein,keine Ahnung ob HP da überhaupt noch aktiv ist?

  16. Re: Komisch...

    Autor: DooMRunneR 18.12.13 - 14:03

    "Die ersten All-In-One PCs in dieser Bauform stammen nicht von Apple, sonder von HP, btw. hat HP allgemein den ersten All-In-One-PC 1978 gebaut.... "

    Dies sind 2 von einander unabhängige Aussagen, getrennt durch ein "btw", übersetzbar auch als "übrigens"/"nebenbei". Erstens, dieses Design eines All-In-One kommt von HP, auch wenn der ganz furchtbar ausgeschaut hat, wie der TAM nur dicker und größer. Zweitens, wurde der erste, als All-In-One (bzw. Single Unit) bezeichnende PC ebenfalls von HP gebaut, dieser war dann maßgeblich vorbild für die darauf folgenden All-In-Ones anderer Hersteller, denn dies war das erste Konzept von einem Computer komplett in einem Gehäuse. Wer lesen kann ist klar im Vorteil, des weiteren habe ich mich auf den 1981er IBM, und nicht auf den 77er Mac bezogen, + runden bist du bei 10.

    Was man Apple zu gute halten muss ist hierbei aber auch die Erfindung des Apple TAM, welcher der erste Tragbare All-In-One auf LCD Technik war, auch wenns mehr wie ein seltsames Notebook aussah.

  17. Re: Komisch...

    Autor: Fuchs 18.12.13 - 14:08

    DooMRunneR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die ersten All-In-One PCs in dieser Bauform stammen nicht von Apple, sonder
    > von HP, btw. hat HP allgemein den ersten All-In-One-PC 1978 gebaut....
    > Das einzige was hier an Apple erinnert ist die weiße Farbe....
    > Hätte Apple diese Bauform erfunden, wär sie doch schon längst Patentiert
    > und jeglicher Mitbewerber verklagt worden....

    Absolut richtig. Wer erinnert sich heute nicht an das klassisch zeitlose Design des ersten All-In-One PCs von HP?



    Für den geneigten Kenner wird schnell klar, dass sich LG beim Marktführer und Pionier HP inspirieren liess.



    An den iMac erinnert ja nun wirklich nur die Farbe.

  18. Re: Komisch...

    Autor: Trollversteher 18.12.13 - 14:09

    >Dies sind 2 von einander unabhängige Aussagen, getrennt durch ein "btw", übersetzbar auch als "übrigens"/"nebenbei". Erstens, dieses Design eines All-In-One kommt von HP, auch wenn der ganz furchtbar ausgeschaut hat, wie der TAM nur dicker und größer. Zweitens, wurde der erste, als All-In-One (bzw. Single Unit) bezeichnende PC ebenfalls von HP gebaut, dieser war dann maßgeblich vorbild für die darauf folgenden All-In-Ones anderer Hersteller, denn dies war das erste Konzept von einem Computer komplett in einem Gehäuse. Wer lesen kann ist klar im Vorteil, des weiteren habe ich mich auf den 1981er IBM, und nicht auf den 77er Mac bezogen, + runden bist du bei 10.

    Trotzdem wären Foto-Links ganz hilfreich - hier geht es immerhin um das Design, also die rein optische Ähnlichkeit, nicht darum, wer als erstes alles in ein Gehäuse gepackt hat (würde mich allerdings trotzdem interessieren, welches konkrete HP Modell dieser erste All-In-One PC war - hast Du eine Modellbezeichnung parat?)

  19. Re: Komisch...

    Autor: DooMRunneR 18.12.13 - 14:10

    der nächste der nicht kappiet das es sich um 2 voneinander unabhängige aussagen in einem satz handelt.....

  20. Re: Komisch...

    Autor: Trollversteher 18.12.13 - 14:12

    >An den iMac erinnert ja nun wirklich nur die Farbe.

    Ach was, Du weisst doch: Ein All-In-One PC MUSS einfach so aussehen wie ein iMac. Genau wie bei den Tablets und Smartphones: Man kann die Dinger einfach gar nicht anders bauen, sonst würde sofort ein Riss im Raum-Zeit-Kontinuum entstehen und uns alle verschlingen !!!einself!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. unimed Abrechnungsservice für Kliniken und Chefärzte GmbH, Wadern
  2. Software AG, Darmstadt
  3. über duerenhoff GmbH, Würzburg
  4. Hamamatsu Photonics Deutschland GmbH, Herrsching am Ammersee

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,74€
  2. 3,99€
  3. (-77%) 6,99€
  4. 7,99


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dreams im Test: Bastelwastel im Traumiversum
Dreams im Test
Bastelwastel im Traumiversum

Bereits mit Little Big Planet hat das Entwicklerstudio Media Molecule eine Kombination aus Spiel und Editor produziert, nun geht es mit Dreams noch ein paar Schritte weiter. Mit dem PS4-Titel muss man sich fast schon anstrengen, um nicht schöne Eigenkreationen zu erträumen.
Ein Test von Peter Steinlechner

  1. Ausdiskutiert Sony schließt das Playstation-Forum
  2. Sony Absatz der Playstation 4 geht weiter zurück
  3. PS4-Rücktasten-Ansatzstück im Test Tuning für den Dualshock 4

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Videostreaming: Disney+ vor offiziellem Start vergünstigt zu bekommen
    Videostreaming
    Disney+ vor offiziellem Start vergünstigt zu bekommen

    Wer sich vor dem Start von Disney+ in Deutschland für ein Jahresabo entscheidet, erhält es vergünstigt. Disney will damit gleich zum Start möglichst viele zahlende Abonnenten gewinnen.

  2. Asus PG43UQ im Test: Haben Sie es auch eine Nummer größer?
    Asus PG43UQ im Test
    Haben Sie es auch eine Nummer größer?

    32 Zoll reichen nicht jeder Person aus. Deshalb bietet Asus den PG43UQ an, der mit 43 Zoll noch einmal wesentlich mehr Bildfläche liefert und trotzdem noch auf den Schreibtisch passt. Im Test schlägt sich der Bildschirm mit 4K, HDR und 144 Hz gut - wenn auch das Design Geschmackssache ist.

  3. Xperia 10 II: Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera
    Xperia 10 II
    Sony präsentiert neues Smartphone mit Dreifachkamera

    Sony hat beim Xperia 10 II im Vergleich zum Vorgänger einige Details verbessert: Das neue Modell hat drei statt zwei Kamera, kann Videos in 4K aufnehmen und hat ein OLED-Display. Der Preis liegt mit 370 Euro im Mittelklassebereich.


  1. 10:03

  2. 09:00

  3. 08:45

  4. 08:45

  5. 08:32

  6. 07:29

  7. 07:17

  8. 17:37