1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft hält EU-Vorwürfe für…
  6. T…

Also ich finde....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Ihr habt es nicht verstanden.

    Autor: Metzlor 25.12.05 - 14:33

    > HAHAHA! Kleine Firmen sind in der Regel
    > beweglicher als große? Weißt du eigentlich wovon
    > du sprichst? Also ich bin zwar kein Programmierer,
    > aber ich glaube kaum, dass man ein Windows
    > Programm so mir nichts dir nichts auf UNIX
    > umstricken kann und umgekehrt. Der wegfall eines
    > OS dürfte für die ein oder andere (abgängige)
    > Firma wohl insolvenz bedeuten.


    Wenn du eine Applikation in Java programmierst hast, ist es egal welche Plattform du nutzt! JAVA ist Plattformunabhängig! Daher wäre es auch von Vorteil wenn in Zukunft mehr auf JAVA und OpenGL statt auf c/c++ und Directx programmiert wird.

  2. Re: Ihr habt es nicht verstanden.

    Autor: Gluri 26.12.05 - 16:19

    > Wenn du eine Applikation in Java programmierst
    > hast, ist es egal welche Plattform du nutzt! JAVA
    > ist Plattformunabhängig! Daher wäre es auch von
    > Vorteil wenn in Zukunft mehr auf JAVA und OpenGL
    > statt auf c/c++ und Directx programmiert wird.

    *muahaha* JAVA ist saulangsam...


  3. Re: Ihr habt es nicht verstanden.

    Autor: Sulfonamid 27.12.05 - 13:54

    Gluri schrieb:
    -------------------------------------------------------
    [...]
    > *muahaha* JAVA ist saulangsam...

    *gähn*

    schon wieder so einer.

    du kannst in JEDER programmiersprache langsame / unperformante programme schreiben - das gilt für Java wie für C++.

    das Java per se langsam sein soll, wird auch duch permanente wiederholung nicht wahrer.

    informier dich mal lieber, bevor du hier faschheiten postest.

  4. Re: Ihr habt es nicht verstanden.

    Autor: Michael - alt 27.12.05 - 14:01

    java ist aber langsam. einfach deswegen, weil eine Zwischenschicht zwischen Programm und Prozessor ist. Die kostet Performance. Genauso wie die Hilfsmittel a la garbage collection....



    Sulfonamid schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Gluri schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > [...]
    > > *muahaha* JAVA ist saulangsam...
    >
    > *gähn*
    >
    > schon wieder so einer.
    >
    > du kannst in JEDER programmiersprache langsame /
    > unperformante programme schreiben - das gilt für
    > Java wie für C++.
    >
    > das Java per se langsam sein soll, wird auch duch
    > permanente wiederholung nicht wahrer.
    >
    > informier dich mal lieber, bevor du hier
    > faschheiten postest.
    >


  5. Re: Ihr habt es nicht verstanden.

    Autor: craesh 27.12.05 - 14:08

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > java ist aber langsam. einfach deswegen, weil eine
    > Zwischenschicht zwischen Programm und Prozessor
    > ist. Die kostet Performance. Genauso wie die
    > Hilfsmittel a la garbage collection....

    Schon mal was von Hotspot gehört? Der GC ist übrigens sinnvoll wenn man nicht einen guten Teil der Entwicklungszeit in die Suche von Speicherlecks stecken will.

  6. Re: Ihr habt es nicht verstanden.

    Autor: Gluri 29.12.05 - 08:07

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > java ist aber langsam. einfach deswegen, weil eine
    > Zwischenschicht zwischen Programm und Prozessor
    > ist. Die kostet Performance. Genauso wie die
    > Hilfsmittel a la garbage collection....

    Danke Michael. Bin also nicht der Einzige, der weiss von was er spricht...

    An die Andern: Theorie und Praxis ist ein Unterschied!!!

  7. Re: Ihr habt es nicht verstanden.

    Autor: Michael - alt 29.12.05 - 09:32

    Kein Grund, sich zu bedanken; ich beschreibe nur meine Beobachtungen und Eindrücke. Das Bedauerliche an einem großen Teil der Diskutanten hier ist, daß sie glauben, nur ihre Beobachtungen seien "wahr" und es sei möglich, jemanden durch Verunglimpfungen "mundtod" zu bekommen.

    Noch viel schlimmer ist es, daß Golem diese Haltung ausnutzt um ihre Werbeflächen kostendeckend zu verscheuern.... weswegen ich mir mit anderen Diskutanten, die schon früher aufgegeben haben, einig bin, die Golemsche Gratwanderung zwischen Profit mit Sinnfreiheit und anspruchsvollem Gedankenaustausch hat ein gefährliches Ausmaß angenommen.

    Zu Java könnte man noch anführen, daß der Versuch, es allen Plattformen recht zu machen gescheitert ist. Was bedienungstechnisch rauskommt ist eben nur die Schnittmenge..... und die reicht bei Weitem nirgendwo hin. Insbesondere sind daraus keine Innovationsschübe zu erwarten....

    Dir ein schönes 2006..


    Gluri schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > java ist aber langsam. einfach deswegen, weil
    > eine
    > Zwischenschicht zwischen Programm und
    > Prozessor
    > ist. Die kostet Performance.
    > Genauso wie die
    > Hilfsmittel a la garbage
    > collection....
    >
    > Danke Michael. Bin also nicht der Einzige, der
    > weiss von was er spricht...
    >
    > An die Andern: Theorie und Praxis ist ein
    > Unterschied!!!


  8. Re: Ihr habt es nicht verstanden.

    Autor: Gluri 29.12.05 - 10:28

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Dir ein schönes 2006..

    Gutes Statement von dir. Mal sehen wie lange du warten must, bis die ersten dich "Maultot" schreiben wollen! :-)

    Wünsche dir auch ein guten Start ins 2006!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Blickle Räder+Rollen GmbH u. Co. KG, Rosenfeld
  2. DEKRA SE, Stuttgart
  3. Miles & More GmbH, Frankfurt am Main
  4. Deutsche Lufthansa AG, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 13,99€
  2. (-10%) 17,99€
  3. 51,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Social Engineering: Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung
Social Engineering
"Die Mitarbeiter sind unsere Verteidigung"

Prävention reicht nicht gegen Social Engineering und die derzeitigen Trainings sind nutzlos, sagt der Sophos-Sicherheitsexperte Chester Wisniewski. Seine Lösung: Mitarbeiter je nach Bedrohungslevel schulen - und so schneller sein als die Kriminellen.
Ein Interview von Moritz Tremmel

  1. Social Engineering Mit künstlicher Intelligenz 220.000 Euro erbeutet
  2. Social Engineering Die unterschätzte Gefahr

Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Videospiellokalisierung: Lost in Translation
Videospiellokalisierung
Lost in Translation

Damit Videospiele in möglichst viele Länder verkauft werden können, müssen sie übersetzt beziehungsweise lokalisiert werden. Ein kniffliger Job, denn die Textdatei eines Games hat oft auf den ersten Blick keine logische Struktur - dafür aber Hunderte Seiten.
Von Nadine Emmerich

  1. Spielebranche Entwickler können bis 2023 mit Millionenförderung rechnen
  2. Planet Zoo im Test Tierische Tüftelei
  3. Förderung Spielentwickler sollen 2020 nur einen "Ausgaberest" bekommen

  1. Scheuer: Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen
    Scheuer
    Steuergelder sollen 5.000 weiße Flecken schließen

    Die Bundesregierung will den Mobilfunkausbau vereinfachen und 1,1 Milliarden Euro für die Schließung weißer Flecken ausgeben. Doch bis wann die Mobilfunkstrategie umgesetzt sein soll, ist völlig unklar.

  2. E-Privacy-Verordnung: Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen
    E-Privacy-Verordnung
    Medien sollen Tracking-Erlaubnis bekommen

    In die jahrelangen Verhandlungen zur E-Privacy-Verordnung kommt Bewegung. Die EU-Mitgliedstaaten könnten sich auf eine pauschale Tracking-Erlaubnis für Medien und Drittanbieter einigen.

  3. Chemiekonzern: BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo
    Chemiekonzern
    BASF kauft 3D-Druck-Dienstleister Sculpteo

    3D-Druck on Demand ist für den größten Chemiekonzern BASF so interessant, dass er den 3D-Druck-Anbieter Sculpteo übernimmt. Das Unternehmen möchte Sculpteo als ein Schaufenster für seine Materialien nutzen, erklärte der Gründer.


  1. 18:59

  2. 18:41

  3. 18:29

  4. 18:00

  5. 17:52

  6. 17:38

  7. 17:29

  8. 16:55