1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft hält EU-Vorwürfe für…
  6. T…

Teile von Windows als Clone...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Teile von Windows als Clone...

    Autor: Soldat 27.12.05 - 13:27

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Daß Du offenbar nicht denken kannst, hast Du unter
    > Beweis gestellt: Wenn sich jemand eine goldene
    > Nase verdienen möchte, dann doch wohl, wenn er
    > eine Erfolgsstory und die dazugehörende Basis
    > cloned. Geh mit Deinem Linux spielen.....

    Jetzt kommst du schon wieder mit deinem Linux. Du bist ein billiger Windows-Troll und argumente sind dir fremd. Geh nach Heise.

  2. Re: Teile von Windows als Clone...

    Autor: Michael - alt 27.12.05 - 13:34

    Jaaaaa, trollen ist schön...... Da fallen Schnarchnasen dauernd drauf rein.....!

    Aber mal Spaß beiseite, wo sind eigentlich Deine Argumente?????



    Soldat schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Daß Du offenbar nicht denken kannst, hast Du
    > unter
    > Beweis gestellt: Wenn sich jemand eine
    > goldene
    > Nase verdienen möchte, dann doch
    > wohl, wenn er
    > eine Erfolgsstory und die
    > dazugehörende Basis
    > cloned. Geh mit Deinem
    > Linux spielen.....
    >
    > Jetzt kommst du schon wieder mit deinem Linux. Du
    > bist ein billiger Windows-Troll und argumente sind
    > dir fremd. Geh nach Heise.


  3. Re: Teile von Windows als Clone...

    Autor: el Scheffe 27.12.05 - 14:16

    Michael - alt schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ziemlich höhnisches Posting: Für mic ist Abschaum,
    > wer wissentlich (oder es wissen könnte)
    > Sachzusammenhänge verdreht und historische
    > Ereignisse dementiert. Doch zu Deinem "Röcheln"
    > etwas weiter unten Näheres....

    Wenn du es nötig hast meine Argumente als "Röcheln" abzutun, dann disqualifizierst du dich selbst damit..


    > Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Das war die
    > Antwort auf die Behauptung, der Erfolg von
    > Microsoft baue auf kriminelle Handlungen auf. Das
    > ist Unsinn. Man studiere die Vergangenheit.

    Genau das tun sie. Verdrehe bitte nicht die historischen Tatsachen! DANKE!
    Und ich weiß nicht wie alt du bist, aber seit Dr.Dos sollte doch wohl allen klar sein, mit welchen illegalen Mittlen dieser kriminelle Konzern hier agiert.

    > Ich weiß gar nicht, wer der heutigen Generation
    > den Floh ins Ohr gesetzt hat, daß man kein Urteil
    > fällen dürfe. Du bringst hier ein paar Dinge
    > durcheinander. Ausserdem verdiene ich mein Geld
    > mit Lösungen wobei es egal ist, auf was diese
    > basieren. Ich persönlich halte OSS für einen Hype,
    > dessen Grundströmungen, seit ich OSS kenne, nur
    > für Billigschrott nutzbar ist. Wann immer man gut
    > Geld verdienen will, muß man nach den
    > CS-Prinzipien vorgehen. Das hat aber mit Technik
    > oder Glaubensrichtungen nichts zu tun. Das war
    > schon beim Pilzesammeln so: Wer die Fundstellen
    > verraten hatte, merkte, was er da getan hat.....

    Oh Gott, du bist dümmer als ich dachte: Wie soll sich Fortschritt in der Natur/Menschheit und in der IT denn bilden?
    Wenn Baum A sagt zu Baum B: "sorry meine Samen sind ClosedSource? Kann ich dir leider nicht geben"
    Wenn Archimedes zu Billy(die Hose)Gates sagt: "sorry meine Formeln kann ich leider nicht geben"

    Merkst du überhaupt noch was?

    > ??? Jede Firma ist mehr oder weniger vorbestraft.
    > Würdest Du Dein Essen danach aussuchen, wer ohne
    > den im Geschäftsleben nötigen Konflikt mit dem
    > Gericht entstanden ist, würdest Du verhungern. Das
    > brandmarkt Dich als Lügner und falschen Propheten.
    > Das spricht gegen Dich!

    Ich arbeite für eine Firma, die nicht vorbestraft ist und stolz darauf. Dass du an nimmst, jede Firma sei vorbestraft zeigt deinen wahren Charakter.

    > Bitte. Das stört mich nicht. Habe ja eine Zeile
    > weiter oben ausgeführt, was für mich Abschaum
    > ist.

    s.o.

    > Mensch, Kerl, lanber doch nicht solchen Stammtisch
    > - Müll. Wenn Du nicht begreifst, worum es geht,
    > dann halt doch die Klappe. Ich werds Dir doch

    nana, nicht so persönlich bitte.. du weißt schon: ./.

    > nochmal erklären: Es ist immer angeraten, eine
    > Erfolgsstory weitgehendst zu kopieren. Daher ist
    > KDE so wie KDE ist. Was glaubst Du, warum es Wine
    > gibt oder andere Methoden, die von MS 1:1
    > übernommen wurden? Was glaubst Du, ist an
    > OpenOffice anders als an den Produkten, die es zu
    > bekämpfen gab?? Und etwas nachzumachen um am
    > Erfolg teilzuhaben, nennt man nunmal
    > Trittbrettfahren....

    Du kapierst gar nichts in deinem kaputten Marketinghirn: Hier geht es nicht um "Erfolgsstories" (omg) sondern um IT, die in Unternehmen und in privaten Umfeldern laufen muss. Kompatibel zum Rest der Welt sein muss, sicherheitstechnisch überlegen und stabil at least.
    Das alles kann Microsoft mit seinem Spielebetriebssystem nicht bieten - daher nicht relevant in professionellen Umgebungen.

    > Ich verleumde Dich nicht, da
    > wesentliche
    > Merkmale
    > fehlen. Eine
    > gerichtliche
    > Auseinandersetzung ist
    > die
    > logische
    > Konsequenz einer jeden
    > Legislative.
    > Verstösse
    > in speziellen
    > Fällen sind zwangsläufige
    >
    > Konsequenz
    > davon. Daher hat auch MS das Recht,
    > es
    >
    > sich zu verbitten, noch dazu noch von
    > so
    >
    > unlogischen Lichtern wie Dir, als
    >
    > kriminell
    > eingestuft zu werden. Also,
    > solange
    > Du das nicht
    > unterlässt, bist
    > Du
    > kriminell....

    Letzte Warnung! MS ist vorbestraft - ich bin es nicht!

    > Man kann nichts "nach sich führen".... Ich
    > schimpfe Dich solange kriminell, solange Du Dich
    > kriminell verhälst. Und ich bin durchaus dazu in
    > der Lage, das auch gerichtlich zu vertreten. Daher
    > rate ich auch Dir gleichermassen zur
    > "*Obacht*"......

    s.o.

    >
    >
    > >
    > > > Daß es sehr viele
    > professionelle
    >
    > Systeme
    > gibt,
    > die
    > auf Windows-Basis
    >
    > laufen kannst
    > Du
    > gar nicht
    > wissen, da
    > Du
    > ja
    > meinst, mit Linux
    >
    > professionell
    >
    > zu
    > arbeiten......
    >
    > Es gibt
    > ebensoviele andere Beispiele auf
    > Unix/Linux
    > Basis, die im WIRKLICH professionellen
    > Umfeld
    > anzutreffen sind. Und da hat das
    >
    > Spielzeugbetriebssystem nunmal nichts
    > verloren.
    >
    > > Hast Du eine
    > Kristallkugel? Weißt Du auf
    > welchen
    >
    > Systemen und wie ich mein Geld
    > verdiene?
    >
    > Wer will das wissen?
    >
    > > Na gut.
    > Warum auch nicht. Kommt auf den
    >
    > Einzelfall
    > an. Ich habe mit Linux, was
    > sage
    > ich da: Mit UNIX
    > nur schlechte
    > Erfahrungen
    > gemacht.
    >
    > Dann hast Du
    > wohl ein anderes Arbeitsumfeld als
    > ich *g*
    >
    > Das mag schon sein. Nur gings der Welt offenbar
    > ähnlich. Man bestaune dazu die Story von NT, die
    > es so nie gegeben hätte, wäre das UNIX-Umfeld
    > nicht so fürchterlich heterogen gewesen. Auch hat
    > DR niemand verboten, GEM weiter zu pushen oder
    > Herrn Jobs niemandem verboten, soch nicht wie eine
    > Zicke aufzuführen, sondern entsprechend nach einer
    > ähnlichen Vermarktungsmethode zu suchen, wie es
    > der Wettbewerb tat. Zu OS/2 und Presentation
    > Manager kann man nur sagen: Die IBM in USA hat die
    > deutschen Ergebnisse (die Entwicklung war hier in
    > D, der Oberversager wurde dann CEO von SuSE) mehr
    > oder weniger belächelt und waren die Ersten, die
    > auf ihren Rechnern Win 3.11 hatten.
    >
    > Also, die ganze Welt, inklusive der Wettbewerb ist
    > kriminell..... Verfolgungswahn?
    >
    > DELL hat seit einiger Zeit die Option, die Systeme
    > mit Linux zu betanken. ich höre von dem grandiosen
    > Erfolg.......
    >
    > >
    > > > Schön wenn man einen
    > Glauben
    >
    > und
    > eine
    > Einbildung
    > hat.
    >
    > Muss gut tun, ignorant durch die
    > Welt zu rennen,
    > aber glaube mir, der Absturz
    > kommt dann umso
    > plötzlicher ;v)
    >
    > > Lach.... ich kenne noch viel mehr
    >
    > Systeme....
    >
    > Hihi du Schlingel:
    > Schwanzvergleich oder was?
    >
    > >
    > Aha. Mit dem Linux-Cluster oder was? Also
    >
    > jemand,
    > der behauptet, er kenne sich
    > aus,
    > kann zwischen
    > Desktop und
    > Server
    > unterscheiden. Der weiß unter
    >
    > umstände sogar,
    > was ein Applikation.Server
    > ist.
    > Wenn man
    > Glück hat, kann er sogar
    > ein Linux-System
    > an
    > ein SAN anschließen
    > und wenn man noch mehr
    >
    > Glück hat, weiß
    > er, was Netbackup ist.
    >
    > Ja, ein
    > Application Server hab ich auch schon
    >
    > aufgesetzt, aber bestimmt nicht mit dem Krampf
    > aus
    > Redmond. Linux kann ich an so ziemlich
    > alles
    > anschließen (im Gegensatz zu Windows)
    > und was ein
    > Netbackup ist: nochmal LOL
    >
    > Ist das alles was du in deinem MCSE-Kurs
    > für
    > Umschüler gelernt hast?
    >
    > Lach, ich bin kein MCSE: Es geht nicht um
    > Technologie, sondern um den Umgang mit Wahrheit
    > und Wirklichkeit. Und es geht um Großkotzigkeit.
    > Wenn irgendeiner der Dummlaberer hier in der Lage
    > wäre, würde er ein deutsches Betriebssystem
    > schaffen und wie MS an die Weltspitze bringen.
    > Aber dazu ist die doch erschreckend große Anzahl
    > an Dummköpfen hier offenbar nicht in der Lage. Und
    > genau dann braucht man den Staat: Wieso soll es
    > Klügeren besser gehen?
    >
    >

    Den Rest der Antwort spare ich mir mal, denn man sieht an deinem verhunzten quotes, wie professionell dein MS Windows arbeitet - noch nicht mal newlines kriegt dein Word oder was auch immer hin.
    Daher muss ich nicht mehr antworten, das Bild spricht gegen dich.
    Ziemlich peinlich wäre mir das jetzt
    *lach*

    Viel Spaß noch - wir sehen uns bald mal wieder

  4. Re: Teile von Windows als Clone...

    Autor: Michael - alt 27.12.05 - 22:24

    el Scheffe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Michael - alt schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Ziemlich höhnisches Posting: Für mic ist
    > Abschaum,
    > wer wissentlich (oder es wissen
    > könnte)
    > Sachzusammenhänge verdreht und
    > historische
    > Ereignisse dementiert. Doch zu
    > Deinem "Röcheln"
    > etwas weiter unten
    > Näheres....
    >
    > Wenn du es nötig hast meine Argumente als
    > "Röcheln" abzutun, dann disqualifizierst du dich
    > selbst damit..
    >
    Dann lies lieber Deine eigenen Aussagen nochmals durch. Nach dem Maßstab hast Du Dich bereits mehrfach disqualifiziert.

    >
    > > Wer lesen kann ist klar im Vorteil. Das war
    > die
    > Antwort auf die Behauptung, der Erfolg
    > von
    > Microsoft baue auf kriminelle Handlungen
    > auf. Das
    > ist Unsinn. Man studiere die
    > Vergangenheit.
    >
    > Genau das tun sie. Verdrehe bitte nicht die
    > historischen Tatsachen! DANKE!
    > Und ich weiß nicht wie alt du bist, aber seit
    > Dr.Dos sollte doch wohl allen klar sein, mit
    > welchen illegalen Mittlen dieser kriminelle
    > Konzern hier agiert.

    Dann wollen wir mal festhalten, daß Du mit allen Mitteln strafrechtlich auffällig werden willst.

    >
    > > Ich weiß gar nicht, wer der heutigen
    > Generation
    > den Floh ins Ohr gesetzt hat, daß
    > man kein Urteil
    > fällen dürfe. Du bringst hier
    > ein paar Dinge
    > durcheinander. Ausserdem
    > verdiene ich mein Geld
    > mit Lösungen wobei es
    > egal ist, auf was diese
    > basieren. Ich
    > persönlich halte OSS für einen Hype,
    > dessen
    > Grundströmungen, seit ich OSS kenne, nur
    > für
    > Billigschrott nutzbar ist. Wann immer man gut
    >
    > Geld verdienen will, muß man nach den
    >
    > CS-Prinzipien vorgehen. Das hat aber mit
    > Technik
    > oder Glaubensrichtungen nichts zu
    > tun. Das war
    > schon beim Pilzesammeln so: Wer
    > die Fundstellen
    > verraten hatte, merkte, was
    > er da getan hat.....
    >
    > Oh Gott, du bist dümmer als ich dachte: Wie soll
    > sich Fortschritt in der Natur/Menschheit und in
    > der IT denn bilden?

    Wer nicht weiß, daß es CS vor OpenSource im Marktgeschehen gab, ist in der Tat ziemlich dumm. Veröffentlichungen wie das IBM-BIOS waren keine OpenSource im Sinne der Verwendbarkeit für jeden, sondern als Maß für Patentrechtsklagen seitens der IBM gegen andere gedacht.

    > Wenn Baum A sagt zu Baum B: "sorry meine Samen
    > sind ClosedSource? Kann ich dir leider nicht
    > geben"
    > Wenn Archimedes zu Billy(die Hose)Gates sagt:
    > "sorry meine Formeln kann ich leider nicht geben"

    Wie gesagt, SAP's R/2, fast das komplette R/3, IBM's MVS und OS/2 heute noch inclusive Windows, Oracle, alle SAN-Systeme etc. sind heute noch Closed Source Applikationen.

    >
    > Merkst du überhaupt noch was?

    Wollte ich Dich gerade fragen

    >
    > > ??? Jede Firma ist mehr oder weniger
    > vorbestraft.
    > Würdest Du Dein Essen danach
    > aussuchen, wer ohne
    > den im Geschäftsleben
    > nötigen Konflikt mit dem
    > Gericht entstanden
    > ist, würdest Du verhungern. Das
    > brandmarkt
    > Dich als Lügner und falschen Propheten.
    > Das
    > spricht gegen Dich!
    >
    > Ich arbeite für eine Firma, die nicht vorbestraft
    > ist und stolz darauf. Dass du an nimmst, jede
    > Firma sei vorbestraft zeigt deinen wahren
    > Charakter.

    Jaja....

    >
    > > Bitte. Das stört mich nicht. Habe ja eine
    > Zeile
    > weiter oben ausgeführt, was für mich
    > Abschaum
    > ist.
    >
    > s.o.
    >
    > > Mensch, Kerl, lanber doch nicht solchen
    > Stammtisch
    > - Müll. Wenn Du nicht begreifst,
    > worum es geht,
    > dann halt doch die Klappe. Ich
    > werds Dir doch
    >
    > nana, nicht so persönlich bitte.. du weißt schon:
    > ./.
    Dann faß Dich mal an die eigene Nase

    >
    > > nochmal erklären: Es ist immer angeraten,
    > eine
    > Erfolgsstory weitgehendst zu kopieren.
    > Daher ist
    > KDE so wie KDE ist. Was glaubst Du,
    > warum es Wine
    > gibt oder andere Methoden, die
    > von MS 1:1
    > übernommen wurden? Was glaubst Du,
    > ist an
    > OpenOffice anders als an den
    > Produkten, die es zu
    > bekämpfen gab?? Und
    > etwas nachzumachen um am
    > Erfolg teilzuhaben,
    > nennt man nunmal
    > Trittbrettfahren....
    >
    > Du kapierst gar nichts in deinem kaputten
    > Marketinghirn: Hier geht es nicht um
    > "Erfolgsstories" (omg) sondern um IT, die in
    > Unternehmen und in privaten Umfeldern laufen muss.
    Nein, hier ging es um Microsofts Argument und der Befürchtung von Clones.

    > Kompatibel zum Rest der Welt sein muss,
    > sicherheitstechnisch überlegen und stabil at
    > least.
    > Das alles kann Microsoft mit seinem
    > Spielebetriebssystem nicht bieten - daher nicht
    > relevant in professionellen Umgebungen.

    Bin ich blos froh, daß der Betrieb von Services irgendwann mal nicht mehr in die Hände von so teueren IT-Besserwissern bleibt, sondern hoffentlich bald outgesourced wird,

    >
    > > Ich verleumde Dich nicht, da
    >
    > wesentliche
    > Merkmale
    > fehlen. Eine
    >
    > gerichtliche
    > Auseinandersetzung ist
    >
    > die
    > logische
    > Konsequenz einer jeden
    >
    > Legislative.
    > Verstösse
    > in
    > speziellen
    > Fällen sind
    > zwangsläufige
    >
    > Konsequenz
    > davon.
    > Daher hat auch MS das Recht,
    > es
    >
    > sich zu verbitten, noch dazu noch von
    >
    > so
    >
    > unlogischen Lichtern wie Dir,
    > als
    >
    > kriminell
    > eingestuft zu werden.
    > Also,
    > solange
    > Du das nicht
    >
    > unterlässt, bist
    > Du
    > kriminell....

    Also ich hatte Dich gewarnt.......


    >
    > Letzte Warnung! MS ist vorbestraft - ich bin es
    > nicht!
    >
    > > Man kann nichts "nach sich führen"....
    > Ich
    > schimpfe Dich solange kriminell, solange
    > Du Dich
    > kriminell verhälst. Und ich bin
    > durchaus dazu in
    > der Lage, das auch
    > gerichtlich zu vertreten. Daher
    > rate ich auch
    > Dir gleichermassen zur
    > "*Obacht*"......
    >
    > s.o.
    >
    > >
    >
    > >
    > > > Daß es sehr
    > viele
    > professionelle
    >
    > Systeme
    >
    > gibt,
    > die
    > auf Windows-Basis
    >
    > laufen kannst
    > Du
    > gar nicht
    > wissen,
    > da
    > Du
    > ja
    > meinst, mit
    > Linux
    >
    > professionell
    >
    > zu
    >
    > arbeiten......
    >
    > Es gibt
    >
    > ebensoviele andere Beispiele auf
    >
    > Unix/Linux
    > Basis, die im WIRKLICH
    > professionellen
    > Umfeld
    > anzutreffen sind.
    > Und da hat das
    >
    > Spielzeugbetriebssystem
    > nunmal nichts
    > verloren.
    >
    > > Hast
    > Du eine
    > Kristallkugel? Weißt Du auf
    >
    > welchen
    >
    > Systemen und wie ich mein
    > Geld
    > verdiene?
    >
    > Wer will das
    > wissen?
    >
    > > Na gut.
    > Warum auch
    > nicht. Kommt auf den
    >
    > Einzelfall
    > an.
    > Ich habe mit Linux, was
    > sage
    > ich da: Mit
    > UNIX
    > nur schlechte
    > Erfahrungen
    >
    > gemacht.
    >
    > Dann hast Du
    > wohl ein
    > anderes Arbeitsumfeld als
    > ich *g*
    >
    > Das mag schon sein. Nur gings der Welt
    > offenbar
    > ähnlich. Man bestaune dazu die Story
    > von NT, die
    > es so nie gegeben hätte, wäre das
    > UNIX-Umfeld
    > nicht so fürchterlich heterogen
    > gewesen. Auch hat
    > DR niemand verboten, GEM
    > weiter zu pushen oder
    > Herrn Jobs niemandem
    > verboten, soch nicht wie eine
    > Zicke
    > aufzuführen, sondern entsprechend nach einer
    >
    > ähnlichen Vermarktungsmethode zu suchen, wie
    > es
    > der Wettbewerb tat. Zu OS/2 und
    > Presentation
    > Manager kann man nur sagen: Die
    > IBM in USA hat die
    > deutschen Ergebnisse (die
    > Entwicklung war hier in
    > D, der Oberversager
    > wurde dann CEO von SuSE) mehr
    > oder weniger
    > belächelt und waren die Ersten, die
    > auf ihren
    > Rechnern Win 3.11 hatten.
    >
    > Also, die
    > ganze Welt, inklusive der Wettbewerb ist
    >
    > kriminell..... Verfolgungswahn?
    >
    > DELL
    > hat seit einiger Zeit die Option, die Systeme
    >
    > mit Linux zu betanken. ich höre von dem
    > grandiosen
    > Erfolg.......
    >
    > >
    >
    > > > Schön wenn man einen
    >
    > Glauben
    >
    > und
    > eine
    >
    > Einbildung
    > hat.
    >
    > Muss gut tun,
    > ignorant durch die
    > Welt zu rennen,
    > aber
    > glaube mir, der Absturz
    > kommt dann umso
    >
    > plötzlicher ;v)
    >
    > > Lach.... ich
    > kenne noch viel mehr
    >
    > Systeme....
    >
    > Hihi du Schlingel:
    > Schwanzvergleich
    > oder was?
    >
    > >
    > Aha. Mit dem
    > Linux-Cluster oder was? Also
    >
    > jemand,
    > der behauptet, er kenne sich
    >
    > aus,
    > kann zwischen
    > Desktop und
    >
    > Server
    > unterscheiden. Der weiß
    > unter
    >
    > umstände sogar,
    > was ein
    > Applikation.Server
    > ist.
    > Wenn man
    >
    > Glück hat, kann er sogar
    > ein
    > Linux-System
    > an
    > ein SAN anschließen
    >
    > und wenn man noch mehr
    >
    > Glück hat,
    > weiß
    > er, was Netbackup ist.
    >
    > Ja,
    > ein
    > Application Server hab ich auch
    > schon
    >
    > aufgesetzt, aber bestimmt nicht
    > mit dem Krampf
    > aus
    > Redmond. Linux kann
    > ich an so ziemlich
    > alles
    > anschließen (im
    > Gegensatz zu Windows)
    > und was ein
    >
    > Netbackup ist: nochmal LOL
    >
    > Ist das
    > alles was du in deinem MCSE-Kurs
    > für
    >
    > Umschüler gelernt hast?
    >
    > Lach, ich
    > bin kein MCSE: Es geht nicht um
    > Technologie,
    > sondern um den Umgang mit Wahrheit
    > und
    > Wirklichkeit. Und es geht um Großkotzigkeit.
    >
    > Wenn irgendeiner der Dummlaberer hier in der
    > Lage
    > wäre, würde er ein deutsches
    > Betriebssystem
    > schaffen und wie MS an die
    > Weltspitze bringen.
    > Aber dazu ist die doch
    > erschreckend große Anzahl
    > an Dummköpfen hier
    > offenbar nicht in der Lage. Und
    > genau dann
    > braucht man den Staat: Wieso soll es
    > Klügeren
    > besser gehen?
    >
    > Den Rest der Antwort spare ich mir mal, denn man
    > sieht an deinem verhunzten quotes, wie
    > professionell dein MS Windows arbeitet - noch
    > nicht mal newlines kriegt dein Word oder was auch
    > immer hin.

    jaja....

    > Daher muss ich nicht mehr antworten, das Bild
    > spricht gegen dich.
    > Ziemlich peinlich wäre mir das jetzt
    > *lach*
    >
    > Viel Spaß noch - wir sehen uns bald mal wieder

    das glaube ich nun wirklich nicht. den tag kann man auch als "abtauchen auf trottellevel" bezeichnen...... Kein Wunder, daß ihr gerade mal den Umsatz eines Häusermalers erzielt.....



  5. Re: Teile von Windows als Clone...

    Autor: Yorick 27.12.05 - 22:38


    Der alte Herr sollte jedenfalls einen Vaterschaftstest machen... -denn die Hoffnung stirbt zuletzt!

    Im Namen des Vaters schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > So ein gebalter Bullshit, was da aus dem Mund des
    > Redmonder Prapagandisten kommt! Das ist doch der
    > Wahnsinn, wie sich der Monopolist schamlos als
    > Opfer der Rechtsprechung profiliert.
    > Es gibt keinen Urteil, von denen es inzwischen
    > eine Menge gegen Microsft gibt, dem der Redmonder
    > Monopolist vollständig nachgekomment wäre. Das
    > stellen unterschiedliche Kommissionen, die zur
    > Überwachung der Auflagen eigesetzt sind.
    > Schuld daran sind unter anderem die Verstrickungen
    > des Monopolisten mit Politikern und natürlich die
    > massenhafte Lobbyarbeit auf allen möglichen
    > Ebenen.
    > Es fehlt nur an tatkräftiger Druchsetzung der
    > Urteile, wie es gegen andere Kriminelle üblich
    > ist.
    >
    > Im Übrigen, wer würde sich gerne einen
    > Virenzucht-OS wie windows clonen? Außerdem stammen
    > etliche, sinnvolle und nützliche Teile von Windows
    > aus der OSS-Scene wo sich jeder bedienen.
    >


  6. Re: Teile von Windows als Clone...

    Autor: el Scheffe 28.12.05 - 10:42

    Ok noch mal auf "Trottellevel"-Niveau für dich:

    Der kleine bornierte MS-Sklave muss das letzte Wort haben, wa?

    Na gut, dann nur noch einmal für Dich:

    MS ist mehrfach vorbestraft, also kriminell, sollte sogar zerschlagen werden!
    IBM's erstes BIOS freigegeben, wegen Patentklagen? Junge, du hast keinen Schimmer *kopfschüttel* Lies mal MS-unabhängige Medien (z.B. Wikipedia)

    OpenSource ist das einzige Mittel, das die IT schneller voranbringt. Schafft Arbeitsplätze im Mittelstand en masse und wenn es auch nur Klitschen sind, die den Umsatz eines "Malerbetriebs" haben. Und danke dass du so Deine unangebrachte, dämliche Borniertheit mal richtig zur Schau gestellt hast.
    Wenn es den freien Informationsaustausch nicht gäbe, würdest du statt an einer verseuchten Windows-Büchse an einem Abakus sitzen und versuchen die bunten Kugeln zu zählen... (man, wie kann man einfach nur so ignorant sein?)

    Dass SAP und andere CS sind, sagt noch lange nichts über deren gute Qualität aus, ganz im Gegenteil, wer schon mal mit R/3 gearbeitet hat, weiß was das für ein Haufen Code-Schrott ist =D
    Aber das auch noch für viel Geld unter die Leute zu bringen, das ist schon klasse, nur wird eure Masche nicht mehr lange gut gehen, denn die Unternehmer, Anwender sind nicht mehr so doof, wie in den 90-ern und nun gibt es gewaltig Feuer vom OSS-Lager. HEHE, zieht euch warm an, bald seit ihr Geschichte!

    So, das war es jetzt nun wirklich das letzte posting in diesem thread, mehr ist nicht zu sagen, außer über deine Dummheit, Arroganz und Engsichtigkeit nur den Kopf zu schütteln/zu lachen ;o)

    P.S.: Dein Word kann immer noch nicht korrekt quoten (oder ist es gar der geniale IE? LOL)

  7. Re: Teile von Windows als Clone...

    Autor: Michael - alt 28.12.05 - 17:33

    Du hast echt keinen Schimmer, aber das merkt man.... Das IBM BIOS konntest Du aabgedruckt an jeder Ecke bekommen. Natürlich war es nicht freigegeben. Ist doch merkwürdig was? Der Grund dafür lag darin (und da brauche ich keine Wikipedia, weil ich diese Zeiten miterlebt und mich dabei sehr oft mit der IBM auch angelegt habe), daß durch dieses Abdrucken keiner "zufällig" denselben Code schreiben konnte. Um das AMI-BIOS zu programmieren, begleiteten Notare die Programmierer sogar aufs Klo..... Ich dachte, Du hättest Ahnung und wüsstest, was ich mit dem verkürzten Satz meinte. Daß Du Dich gleich noch in der Wikipedia und zwar falsch informieren musstest, war mir nicht klar..... Änder mal Deinen Nick....

    Zum Thema OpenSource: Es gibt im OpenSource Umfeld so gut wie keine Neuerungen. Alles, was es da gibt ist zwar fein (siehe TeX), aber kommerziell ausgelutscht. Es ist mir im OpenSoruce Umfeld kein Beispiel bekannt, das vergleichbar mit Microsofts Lizenzierung des SQL-Servers Erweiterungen hier eingebracht hat, die nicht nur allgemein anerkannt sind, sondern auch hochkomplex. Und komme mir jetzt nicht mit so einem Piss-Programm wie einem Webserver oder sowas. Gibt es eine SAN-Entwicklung im OpenSource-Umfeld????

    Das geht deswegen nicht, weil die F/E-Kosten einfach ab einer bestimmten Größe eingefahren werden können.

    Dein Posting zeigt nochwas: Du hast offenbar keine Ahnung vom Entwicklungsgeschäft. (das ist da aber nicht wesentlich anders als bei Entwicklungen von Maschinen oder Ähnlichem). Der Entwickler selbst bringt nur in sehr kleinem Umfeld einen kreativen Beitrag; das Design eines Produkts und die notwendigen Features weiß ein Entwickler in der Regel nicht. Daher ist nicht zu erwarten, daß aus der OpenSource Szene tatsächlich wesentliche Innovationen kommen werden. Detailverbesserungen allerdings schon...... D.h. die OpenSource-Szene kann nicht ohne die ClosedSourceSzene. Eine Symbiose gibts allerdings erst, wenn die OpenSourcler etwas von ihrer Arroganz verloren haben. Das geht mindestens noch 3 Jahre.....


    el Scheffe schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ok noch mal auf "Trottellevel"-Niveau für dich:
    >
    > Der kleine bornierte MS-Sklave muss das letzte
    > Wort haben, wa?
    >
    > Na gut, dann nur noch einmal für Dich:
    >
    > MS ist mehrfach vorbestraft, also kriminell,
    > sollte sogar zerschlagen werden!
    > IBM's erstes BIOS freigegeben, wegen Patentklagen?
    > Junge, du hast keinen Schimmer *kopfschüttel* Lies
    > mal MS-unabhängige Medien (z.B. Wikipedia)
    >
    > OpenSource ist das einzige Mittel, das die IT
    > schneller voranbringt. Schafft Arbeitsplätze im
    > Mittelstand en masse und wenn es auch nur
    > Klitschen sind, die den Umsatz eines
    > "Malerbetriebs" haben. Und danke dass du so Deine
    > unangebrachte, dämliche Borniertheit mal richtig
    > zur Schau gestellt hast.
    > Wenn es den freien Informationsaustausch nicht
    > gäbe, würdest du statt an einer verseuchten
    > Windows-Büchse an einem Abakus sitzen und
    > versuchen die bunten Kugeln zu zählen... (man, wie
    > kann man einfach nur so ignorant sein?)
    >
    > Dass SAP und andere CS sind, sagt noch lange
    > nichts über deren gute Qualität aus, ganz im
    > Gegenteil, wer schon mal mit R/3 gearbeitet hat,
    > weiß was das für ein Haufen Code-Schrott ist =D
    > Aber das auch noch für viel Geld unter die Leute
    > zu bringen, das ist schon klasse, nur wird eure
    > Masche nicht mehr lange gut gehen, denn die
    > Unternehmer, Anwender sind nicht mehr so doof, wie
    > in den 90-ern und nun gibt es gewaltig Feuer vom
    > OSS-Lager. HEHE, zieht euch warm an, bald seit ihr
    > Geschichte!
    >
    > So, das war es jetzt nun wirklich das letzte
    > posting in diesem thread, mehr ist nicht zu sagen,
    > außer über deine Dummheit, Arroganz und
    > Engsichtigkeit nur den Kopf zu schütteln/zu lachen
    > ;o)
    >
    > P.S.: Dein Word kann immer noch nicht korrekt
    > quoten (oder ist es gar der geniale IE? LOL)
    >


  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  2. Evangelische Landeskirche in Württemberg, Stuttgart
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, Münster
  4. Fachhochschule Südwestfalen, Hagen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 149,90€
  2. 649,00€ (Bestpreis!)
  3. (aktuell u. a. Intenso Top SSD 256 GB für 27,99€, Emtec X250 SSD Power Plus 512 GB für 59,90€)
  4. 24,95€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Kailh-Box-Switches im Test: Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum
Kailh-Box-Switches im Test
Besser und lauter geht ein klickender Switch kaum

Wer klickende Tastatur-Switches mag, wird die dunkelblauen Kailh-Box-Schalter lieben: Eine eingebaute Stahlfeder sorgt für zwei satte Klicks pro Anschlag. Im Test merken unsere Finger aber schnell den hohen taktilen Widerstand.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Charachorder Schneller tippen als die Tastatur erlaubt
  2. Brydge+ iPad-Tastatur mit Multi-Touch-Trackpad
  3. Apex Pro im Test Tastatur für glückliche Gamer und Vielschreiber

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00