Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Microsoft hält EU-Vorwürfe für…

Wer will schon M$-Windoof clonen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer will schon M$-Windoof clonen?

    Autor: kimschmitzii 23.12.05 - 14:30

    Jetzt stellen sie sich auch noch als Opfer dar. Echt der Hammer, was denen und vor allem mit welcher Dreistigkeit immer so einfällt um sich der Umsetzung von gerechtfertigten Strafen gegen sie zu widersetzen.

    Wer jetzt das Argument anbringen möchte, dass M$ mit seinem Monopol ja für Innovationen sorgen würde, dem möchte ich sagen, dass sie allenfalls zwangsweise für Defacto Standards sorgen, nicht aber für Innovationen. Dadurch, dass sie die Konkurrenz ausbremsen, verhindern sie Innovationen. Selber haben sie ohnehin wirklich eigene Innovationen auf die Beine gestellt. Das meiste ist geklaut oder gekauft. So z.B. auch der IE.
    Der IE ist ein wunderbares Beispiel dafür, was Monopole bewirken: sie wollten einfach mal eben so die Weiterentwicklung einstellen... Wie war das doch gleich mit Innovationen? Obendrein: das bei einem so grottenschlechten Produkt, welches in Teilen nur darin besteht z.B. W3C-Standards zu widersprechen... wenn es wenigstens schlüssige Verbesserungen wären...

  2. reactOS

    Autor: xXXXx 23.12.05 - 15:00

    die wollen nicht nur. die sind schon dabei.

  3. Re: reactOS

    Autor: jojojij 23.12.05 - 15:09

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > die wollen nicht nur. die sind schon dabei.


    jo, aber da ist ja kein code von ms drinen... und wird da bestimmt nicht so schnell landen... ms hat schon seine wächter darüber, keine angst.. doof sind die schließlich nicht.

  4. na wer weiss

    Autor: xXXXx 23.12.05 - 15:30

    zumindest sah der bluescreen beim versuch runterzufahren genau wie der von windows aus.
    wozu brauchen die denn original-source? lediglich die api muss gleich funktionieren.

  5. Ziemlich gequirlter Mist was Du schreibst

    Autor: Michael - alt 23.12.05 - 20:36

    kimschmitzii schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Jetzt stellen sie sich auch noch als Opfer dar.
    > Echt der Hammer, was denen und vor allem mit
    > welcher Dreistigkeit immer so einfällt um sich der
    > Umsetzung von gerechtfertigten Strafen gegen sie
    > zu widersetzen.
    Wer legt das "gerechtfertigt" fest? Du etwa? Lach!

    >
    > Wer jetzt das Argument anbringen möchte, dass M$
    > mit seinem Monopol ja für Innovationen sorgen
    > würde, dem möchte ich sagen, dass sie allenfalls
    > zwangsweise für Defacto Standards sorgen, nicht
    > aber für Innovationen. Dadurch, dass sie die
    > Konkurrenz ausbremsen, verhindern sie
    > Innovationen.
    Unreflektiertes nachgeplapper
    > Selber haben sie ohnehin wirklich
    > eigene Innovationen auf die Beine gestellt. Das
    > meiste ist geklaut oder gekauft. So z.B. auch der
    > IE.
    Ja und? Dürfen sie das etwa nicht?

    > Der IE ist ein wunderbares Beispiel dafür, was
    > Monopole bewirken: sie wollten einfach mal eben so
    > die Weiterentwicklung einstellen...
    Da gibts nichts mehr zu entwicklen.
    > Wie war das
    > doch gleich mit Innovationen?
    Eben. Du widersprichst Dir selbst.
    > Obendrein: das bei
    > einem so grottenschlechten Produkt, welches in
    > Teilen nur darin besteht z.B. W3C-Standards zu
    > widersprechen... wenn es wenigstens schlüssige
    > Verbesserungen wären...
    Die W3C Standards kamen später. Aber Fakten sind Dir ja egal.

  6. Re: na wer weiss

    Autor: blah 23.12.05 - 20:48

    xXXXx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > zumindest sah der bluescreen beim versuch
    > runterzufahren genau wie der von windows aus.
    > wozu brauchen die denn original-source? lediglich
    > die api muss gleich funktionieren.

    [ ] du hast Ahnung von Programmierung


  7. Re: Wer will schon M$-Windoof clonen?

    Autor: Mario _ Hana 23.12.05 - 22:11

    Du bist ja noch ein größerer Depp, als der irakische Propagandaminister hier im Forum...

    > Der IE ist ein wunderbares Beispiel dafür, was Monopole bewirken:
    > sie wollten einfach mal eben so die Weiterentwicklung einstellen...

    Soso, es gibt also keine anderen Browser, als den IE und dieser wird auch nicht weiterentwickelt...
    ISSCHONKLAR

  8. Re: Ziemlich gequirlter Mist was Du schreibst

    Autor: Tomatensaft 23.12.05 - 23:14

    @ Michael - alt

    Spiel, satz und Sieg :P

  9. Re: reactOS

    Autor: bluedog 24.12.05 - 01:07

    > jo, aber da ist ja kein code von ms drinen... und
    > wird da bestimmt nicht so schnell landen... ms hat
    > schon seine wächter darüber, keine angst..

    Hmmm... Vor einiger Zeit - ich glaube es war aufm Esel - traf ich mal den angeblichen Sourcecode von Win2000. Habe mich damit aber nie auseinander gesetzt, auch nie die Echtheit überprüft. Vielleicht wissen ja andere mehr darüber?

    > doof sind die schließlich nicht.

    Ich glaube nicht, dass es ein zwingender Beweis von "Dummheit" ist, wenn der Source deiner Software plötzlich im Netz auftaucht. Irgendwie taucht doch früher oder später alles im Netz auf, nicht?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. SySS GmbH, Tübingen
  2. Vodafone GmbH, Ratingen
  3. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  4. NOVENTI HealthCare GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 259€ + Versand oder kostenlose Marktabholung (aktuell günstigste GTX 1070 Mini)
  2. (u. a. Grafikkarten, Monitore, Mainboards)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
  3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

  1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
    Apple
    Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

    Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

  2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
    Kreis Kleve
    Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

    Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

  3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
    Codemasters
    Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

    Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


  1. 21:33

  2. 18:48

  3. 17:42

  4. 17:28

  5. 17:08

  6. 16:36

  7. 16:34

  8. 16:03