1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Amazon: Amazon-Streik soll doch das…

Das nächste Jahr...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das nächste Jahr...

    Autor: oli_p_aus_e 20.12.13 - 13:49

    ... sind einige Leute sicherlich schlauer und bestellen rechtzeitig vor den Feiertagen. Aber durch Dienste wie Amazon werden die Leute faul und bestellen später, denn die Lieferung erfolgt in der Regel schnell.
    Ich hatte voriges Wochende übrigens meine letzte Bestellung gemacht. Ich war auf Verzögerungen eingestellt und das Paket ist auch scheinbar einen Tag stehen geblieben, so daß es "erst" gestern eintraf. Gewöhnlich bestelle ich am Wochende etwas, am Montag wird versendet und am Mittwoch erhalte ich die Lieferung. Wohne in Belgien und bestelle bei Amazon Deutschland. Lieferungen sind da meist in 2 Werktagen ab Versand-Datum über die Bühne, wenn der Artikel vorrätig ist.
    In Belgien wird auch gern gestreikt bei verschiedenen Stellen zu "Stoss-Zeiten", denn dann merken die Leute am ehesten, daß es Gewerkschaften gibt.

    Gruß,

    Olle



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 20.12.13 13:51 durch oli_p_aus_e.

  2. Re: Das nächste Jahr...

    Autor: dastutweh 20.12.13 - 14:52

    ... verlangt ver.di, das Einzelhandelskassierer wie IT-Fachleute bezahlt werden, weil sie ein hoch entwickelten Computer bedienen - die Kasse.
    ;-)))))

    [IRONIE OFF]

  3. Re: Das nächste Jahr...

    Autor: SoniX 20.12.13 - 17:56

    oli_p_aus_e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wohne in Belgien und bestelle bei Amazon Deutschland.
    > Lieferungen sind da meist in 2 Werktagen ab Versand-Datum über die Bühne,
    > wenn der Artikel vorrätig ist.

    Mein Glückwunsch.

    Ich bin aus Österreich. Wenn ich Montags bei Amazon bestelle, dann geht es Mittwoch / Donnerstag raus, liegt dann übers Wochenende irgendwo bei DHL rum und Mittwoch drauf hab ichs in den Händen.

    Ich mache mir deswegen nun auch immer den Spass per Express liefern zu lassen, was Ihnen natürlich nie gelingt und dann verlange ich die Versandkosten zurück.

    Tja, man sollte keine grossen Töne spucken wenn man sie nicht halten kann.

  4. Re: Das nächste Jahr...

    Autor: jayrworthington 20.12.13 - 21:13

    oli_p_aus_e schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sind einige Leute sicherlich schlauer und bestellen rechtzeitig vor den
    > Feiertagen. Aber durch Dienste wie Amazon werden die Leute faul und

    Nächstes Jahr ist Amazon sicherlich schlauer und hat keine relevanten Standorte mehr in Doitschland.

  5. Re: Das nächste Jahr...

    Autor: tibrob 23.12.13 - 07:37

    Bist du Prime-Kunde? Meine Artikel geht immer! am selben Tag raus, wenn ich bis rund 17:00 Uhr bestelle. Immer!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. engelbert strauss GmbH & Co. KG, Biebergemünd
  2. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Soest
  3. Justus-Liebig-Universität Gießen, Gießen
  4. BNP Paribas Real Estate Investment Management Germany GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Energieversorgung: Wasserstoff-Fabrik auf hoher See
Energieversorgung
Wasserstoff-Fabrik auf hoher See

Um überschüssigen Strom sinnvoll zu nutzen, sollen in der Nähe von Offshore-Windparks sogenannte Elektrolyseure installiert werden. Der dort produzierte Wasserstoff wird in bestehende Erdgaspipelines eingespeist.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Industriestrategie EU plant Allianz für sauberen Wasserstoff
  2. Energie Dieses Blatt soll es wenden
  3. Energiewende Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze