1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Wissenschaftler gegen neues…

Augenwischerei der Telekom ...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Augenwischerei der Telekom ...

    Autor: Inno 24.12.05 - 12:17

    ... die wollen sich einfach das vorhandene Glasfasernetz nochmal hartvergolden lassen. Ist es nicht einsichtig, was die DTAG für ein Spiel treibt? Das Grundnetz (Kupfer) ist schon mehr als abbezahlt mit den Grundgebühren aller Festnetzanschlüsse, das Glasfasernetz im Osten ist von Steuerzahler im Zuge von "Aufbau Ost" FÜRSTLICH bezahlt worden! Durch die Einführung von DSL mit einer neuen Grundgebühr bezahlen wir der Telekom das ganze Netz nochmal ... und jetzt wollen die Herren für ein Software-Upgrade nochmal eine Grundgebühr, gekoppelt mit einem lebenslänglichen Monopol!!! Das ist wirklich fett! Wettbewerb findet vor einer infantilen und zahnlosen Bundesnetzagentur NICHT statt.

    Wer es anders sehen will ... schaut nur über die Grenze: in Wien ist von den Stadtwerken ein Glasfasernetz installiert worden mit Breitbandübertragungszugängen von 1 GIGABit/s !

    Fazit ist für mich schon lange: die DTAG verarxxxx uns alle mit Ihren technologischen Trippelschritten! Wahrscheinlich müssen wieder mal die Amis uns zeigen wo der Hase im Pfeffer liegt (siehe GPS, siehe Internet, siehe DatenHighway, siehe Google usw. usf.)!

  2. Re: Augenwischerei der Telekom ...

    Autor: Chris123567 24.12.05 - 23:03

    Es ist doch keinem Anbieter verboten, in Deutschland zu investieren.
    Jede der zahlreichen Stadtwerke kann doch bitte Glasfaser verlegen.
    Aber wieso macht es keiner?
    Weil wenn ich als Anbieter Geld in mein Netz investiere, dann müssen zahlreiche Arbeitsgruppen Entscheidungen treffen und wer das finanzielle Risiko trägt, muss das Netz evtl. noch Mitbewerbern öffnen, prima.

  3. Re: Augenwischerei der Telekom ...

    Autor: Floix 26.12.05 - 00:22

    Inno schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > ... die wollen sich einfach das vorhandene
    > Glasfasernetz nochmal hartvergolden lassen. Ist es
    > nicht einsichtig, was die DTAG für ein Spiel
    > treibt? Das Grundnetz (Kupfer) ist schon mehr als
    > abbezahlt mit den Grundgebühren aller
    > Festnetzanschlüsse, das Glasfasernetz im Osten ist
    > von Steuerzahler im Zuge von "Aufbau Ost"
    > FÜRSTLICH bezahlt worden! Durch die Einführung von
    > DSL mit einer neuen Grundgebühr bezahlen wir der
    > Telekom das ganze Netz nochmal ... und jetzt
    > wollen die Herren für ein Software-Upgrade nochmal
    > eine Grundgebühr, gekoppelt mit einem
    > lebenslänglichen Monopol!!! Das ist wirklich fett!
    > Wettbewerb findet vor einer infantilen und
    > zahnlosen Bundesnetzagentur NICHT statt.

    stimmt so ein Netz pflegt sich von selbst, muß nie wieder jemand Geld reinstecken, Verwaltungsaufwand existiert auch nicht und die Rechnung schreibt sich auch von selbst. Schön und gut das das Netz abbezahlt ist, trotz allem muß da ständig Geld reinfliessen und zwar nicht nur für die eigenen Kunden sondern auch für Reseller, welche für günstig regulierte Preise das Netz einkaufen können um es dann für den entsprechenden Preis an ihre Kunden weiterzureichen.

    >
    > Wer es anders sehen will ... schaut nur über die
    > Grenze: in Wien ist von den Stadtwerken ein
    > Glasfasernetz installiert worden mit
    > Breitbandübertragungszugängen von 1 GIGABit/s !
    >
    > Fazit ist für mich schon lange: die DTAG verarxxxx
    > uns alle mit Ihren technologischen
    > Trippelschritten! Wahrscheinlich müssen wieder mal
    > die Amis uns zeigen wo der Hase im Pfeffer liegt
    > (siehe GPS, siehe Internet, siehe DatenHighway,
    > siehe Google usw. usf.)!

    Ist doch logisch das die Telekom nichts ausbaut, wenn die Nutznieser die Konkurrenz sind, wenn neues Kapital investiert wird und sofort die Regulierungsbehörden den enteignenden Daumen drauf hält ham wir hier Stillstand so einfach ist das.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded C++ Software Entwickler (m/w/d)
    RMG Messtechnik GmbH, Beindersheim (Raum Mannheim)
  2. SAP BW/BI Berater (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Essen
  3. IT Security Spezialist (m/w/d)
    BAHAG AG, Mannheim
  4. Abteilungsleiter Softwareentwicklung (m/w/d)
    ESPERA-Werke GmbH, Duisburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Xenothreat: Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite
Xenothreat
Star Citizen von der besten und schlechtesten Seite

Das Xenothreat-Event in Star Citizen ist vorbei. Es bescherte einer tollen Community grandiose Raumschlachten - wenn es denn funktionierte.
Ein Erfahrungsbericht von Oliver Nickel

  1. Cloud Imperium Games Der nächste Patch setzt Fortschritt in Star Citizen zurück
  2. Chris Roberts' Vision Nach einem Jahr Pause kehren wir zu Star Citizen zurück
  3. Weltraumsimulation Star Citizen Alpha 3.13 bringt Schiff-zu-Schiff-Docking

Corona und IT: Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen
Corona und IT
Arbeiten ganz ohne Geschäftsreisen

Für manche in der IT mag er ein Segen sein, für andere ist er projektgefährdend: der coronabedingte Wegfall von Geschäftsreisen.
Ein Erfahrungsbericht von Boris Mayer


    Neue iPhones und mehr: Apple macht ein Päuschen
    Neue iPhones und mehr
    Apple macht ein Päuschen

    Apple hat neue Produkte vorgestellt - Bahnbrechendes war nicht dabei. Selbst die Apple-Manager machten einen lustlosen Eindruck.
    Eine Analyse von Tobias Költzsch

    1. NSO-Trojaner Apple schließt Sicherheitslücke in iOS, MacOS und WatchOS
    2. Apple Event für iPad und Macs soll später folgen
    3. Arbeitsplatz Apple feuert Managerin, die sich gegen Missstände aussprach