Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Megaupload soll 150…

FBI-Schlammschlacht geht weiter

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: elgooG 23.12.13 - 12:29

    Die Schlammschlacht des FBI geht also weiter. Nach den illegalen Operationen wie zB dem Stehlen von Festplatten, scheint denen ja nichts zu blöd zu sein. Sogar mit dem Abhören von Skype-Unterhaltungen wird wieder einmal geprahlt. Ich finde es erstaunlich wie unprofessionell hier bei diesem angeblich so mächtigen Regierungsapparat vorgegangen wird, noch dazu bei einer laufenden Ermittlung und fehlender Zuständigkeit, richtig peinlich für die USA.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  2. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: Genie 23.12.13 - 12:46

    Da stimme ich dir zu. Es ist echt erschreckend, dass sie mit angeblichen Beweisen daherkommen, die sie nachweislich rechtswidrig erlangt haben. Abgesehen davon, ist es vollkommen egal, wieviel Geld Megaupload eingenommen hat. Der Dienst war und ist nach US-Rechtslage legal. Nun über diese Argumentation zu kommen, dass das Management geprahlt hat, ist erbärmlich und zeigt nur, dass sie keinerlei andere Ansatzpunkte haben.

  3. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: furanku1 23.12.13 - 13:06

    Genie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da stimme ich dir zu. Es ist echt erschreckend, dass sie mit angeblichen
    > Beweisen daherkommen, die sie nachweislich rechtswidrig erlangt haben.
    > Abgesehen davon, ist es vollkommen egal, wieviel Geld Megaupload
    > eingenommen hat. Der Dienst war und ist nach US-Rechtslage legal.

    Darüber entscheiden Richter, nicht das Golem-Forum.

  4. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: caldeum 23.12.13 - 13:13

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Genie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Da stimme ich dir zu. Es ist echt erschreckend, dass sie mit angeblichen
    > > Beweisen daherkommen, die sie nachweislich rechtswidrig erlangt haben.
    > > Abgesehen davon, ist es vollkommen egal, wieviel Geld Megaupload
    > > eingenommen hat. Der Dienst war und ist nach US-Rechtslage legal.
    >
    > Darüber entscheiden Richter, nicht das Golem-Forum.
    Manchmal schlägt die Schwarmintelligenz doch Richterurteile - zummindest was die moralisch-ethischen Fragen angeht.

  5. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: ffrhh 23.12.13 - 13:21

    > Sogar mit dem Abhören von Skype-Unterhaltungen wird wieder
    > einmal geprahlt.

    Das ist auch das erste, was mir aufgefallen war. Bemerkens- und bedenkenswert.

  6. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: Yeeeeeeeeha 23.12.13 - 13:44

    caldeum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Manchmal schlägt die Schwarmintelligenz doch Richterurteile - zummindest
    > was die moralisch-ethischen Fragen angeht.

    Richtig, aber sicher nicht die dieses Forums.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  7. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: Factum 23.12.13 - 14:03

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > caldeum schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Manchmal schlägt die Schwarmintelligenz doch Richterurteile - zummindest
    > > was die moralisch-ethischen Fragen angeht.
    >
    > Richtig, aber sicher nicht die dieses Forums.

    die USA (wie auch manch andere länder) werden nunmal nicht von Menschen regiert sondern von Geld... Multimilliarden Konzerne Haben da das sagen.. nicht politiker..
    Und da Dotcom nunmal ein dorn in deren augen ist.. nutz man mal die hauseigenen fußtruppen.. NSA, FBI etc..
    Befasst man sich mal weniger mit den Marionetten der Regierung und mehr mit den Hintermännern wir einem Schaurig..

    PS. Möchte damit keineswegs Dotcom in schutz nehmen.. is mir eigentlich relativ egal der kerl.. aber die Arroganz der USA geht mir auf den sack..

  8. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: furanku1 23.12.13 - 14:32

    caldeum schrieb:
    > > Darüber entscheiden Richter, nicht das Golem-Forum.
    > Manchmal schlägt die Schwarmintelligenz doch Richterurteile - zummindest
    > was die moralisch-ethischen Fragen angeht.

    Das glaubt auch jeder Stammtisch von sich.

  9. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: Genie 23.12.13 - 14:49

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darüber entscheiden Richter, nicht das Golem-Forum.

    Unabhängig davon, dass ich hier überhaupt nichts entscheiden möchte, haben Richter nach der Gesetzeslage zu entscheiden und diese ist eindeutig. Dass man dies im Justizministerium nicht erkennt, ist ein weiteres Armutszeugnis eines Landes, dass sich erdreistet mit erhobenen Finger, die Zustände in Russland anzuprangern.

  10. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: furanku1 23.12.13 - 16:04

    Genie schrieb:

    > Unabhängig davon, dass ich hier überhaupt nichts entscheiden möchte, haben
    > Richter nach der Gesetzeslage zu entscheiden und diese ist eindeutig.

    Auch die Macher von The Pirate Bay dachten eine tolle Gesetzeslücke gefunden zu haben und machten einen auf dicke Lippe. Daraus wurden dann ganz schnell dicke Backen, als sie durch die Instanzen verurteilt wurden. Und auch da haben die üblichen Foren herumgetönt, dass The Pirate Bay legal wäre.

  11. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: Anonymer Nutzer 23.12.13 - 16:08

    In den USA ist überhaupt nichts eindeutig. Case law...

  12. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: caldeum 23.12.13 - 23:51

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > caldeum schrieb:
    > > > Darüber entscheiden Richter, nicht das Golem-Forum.
    > > Manchmal schlägt die Schwarmintelligenz doch Richterurteile - zummindest
    > > was die moralisch-ethischen Fragen angeht.
    >
    > Das glaubt auch jeder Stammtisch von sich.
    Ich kritisiere damit lediglich den Spalt zwischen Gerechtigkeit und Ethik. Richter sind mit ihrem Urteil oft eingeschränkt (formell oder situativ).



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 23.12.13 23:53 durch caldeum.

  13. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: spYro 24.12.13 - 00:11

    Vor allem immer diese Gesprächs-Schnipsel, die dann aus dem Kontext gerissen werden.
    Und in diesem Snippets sind sogar noch "Emoticons" zu sehen, die die Message noch einmal anders darstellen.
    Ich kann auch nem Freund schreiben "Lol, mit meiner 5 TB-Platte kann ich erstmal sau viele Filme runterladen xDDD ;)". Aber ob ich dann wirklich sowas mache, steht dort nicht.

  14. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: azeu 24.12.13 - 01:02

    laut Protokoll wurde per Skype aber mit (illegalen) Taten geprahlt.

    Wie würdest Du denn eine Aussage in der Form "... wenn die Urheber DAS wüssten ... (smiley)" bewerten ?

    Oder, z.B. die folgende Aussage in Bezug auf Kindererziehung "... wenn das Jugendamt DAS wüsste ... (smiley)"

    ... OVER ...

  15. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: crazypsycho 24.12.13 - 01:55

    Die Aussage war doch aber eher "Wenn du Urheber wüssten wieviel wir damit verdienen".
    Da ist nichts kriminelles dahinter. Auch ist es nicht kriminell wenn sie wissen das doch Rechtsverstöße an der Tagesordnung sind, solange alles rechtsmässig nach Meldung entfernt wird.

  16. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: Terrier 24.12.13 - 05:02

    furanku1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch die Macher von The Pirate Bay dachten eine tolle Gesetzeslücke
    > gefunden zu haben und machten einen auf dicke Lippe. Daraus wurden dann
    > ganz schnell dicke Backen, als sie durch die Instanzen verurteilt wurden.
    > Und auch da haben die üblichen Foren herumgetönt, dass The Pirate Bay legal
    > wäre.

    Und seltsamerweise ist die Seite über die schwedische Domainendung über mehrere Jahre hinweg immer noch online. Woran das wohl liegen mag ... an der schwedischen Rechtsprechung liegt es offenbar nicht, sondern an der Gesetzgebung, dass The Pirate Bay mit schwedischem Gesetz konform ist.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.12.13 05:05 durch Terrier.

  17. Re: FBI-Schlammschlacht geht weiter

    Autor: furanku1 24.12.13 - 09:12

    Terrier schrieb:
    > Und seltsamerweise ist die Seite über die schwedische Domainendung über
    > mehrere Jahre hinweg immer noch online. Woran das wohl liegen mag ... an
    > der schwedischen Rechtsprechung liegt es offenbar nicht, sondern an der
    > Gesetzgebung, dass The Pirate Bay mit schwedischem Gesetz konform ist.

    Nö. Die ursprünglichen Macher sind für The Pirate Bay verurteilt worden. Die Domain ist an andere dubiose Typen verschachert, die ein Versteckspiel mit den Behörden spielen. Mit dem Gesetz konform ist da nix.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Wirecard Acceptance Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. BWI GmbH, München, Nürnberg, Rheinbach
  3. inovex GmbH, verschiedene Standorte
  4. Pfennigparade SIGMETA GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 36,99€
  3. 2,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Zombieload in Intel-Prozessoren
Sicherheitslücken
Zombieload in Intel-Prozessoren

Forscher haben weitere Seitenkanalangriffe auf Intel-Prozessoren entdeckt, die sie Microarchitectural Data Sampling alias Zombieload nennen. Der Hersteller wusste davon und reagiert mit CPU-Revisionen. Apple rät dazu, Hyperthreading abzuschalten - was 40 Prozent Performance kosten kann.
Ein Bericht von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Open-Source Technology Summit Intel will moderne Firmware und Rust-VMM für Server
  2. Ice Lake plus Xe-GPGPU Intel erläutert 10-nm- und 7-nm-Zukunft
  3. GPU-Architektur Intels Xe beschleunigt Raytracing in Hardware

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
    IT-Headhunter
    ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

    Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
    Von Maja Hoock

    1. Jobporträt Wenn die Software für den Anwalt kurzen Prozess macht
    2. Struktrurwandel IT soll jetzt die Kohle nach Cottbus bringen
    3. IT-Jobporträt Spieleprogrammierer "Ich habe mehr Code gelöscht als geschrieben"

    1. Entwicklung: Github erlaubt das Sponsern von Open Source
      Entwicklung
      Github erlaubt das Sponsern von Open Source

      Kleine Open-Source-Teams oder auch einzelne Entwickler können auf der Plattform Github künftig direkt von ihren Nutzern finanziert werden. Zum Start unterstützt Github die Initiative selbst mit zusätzlichen Spenden und übernimmt die Zahlungsabwicklung.

    2. Facebook: Whatsapp soll Werbeanzeigen in der App bekommen
      Facebook
      Whatsapp soll Werbeanzeigen in der App bekommen

      Bisher können Whatsapp-Nutzer den Messenger ohne Werbung verwenden - das soll sich ab 2020 ändern: In den Stories werden dann Werbeanzeigen eingeblendet, der normale Chatverlauf soll allerdings werbefrei bleiben.

    3. Swift 3 und Nitro 5: Acer aktualisiert AMD-Notebooks
      Swift 3 und Nitro 5
      Acer aktualisiert AMD-Notebooks

      Das Swift 3 und das Nitro 5 erhalten flottere Prozessoren: Acer verbaut AMDs Ryzen-Picasso-Chips für mehr Geschwindigkeit und eine längere Laufzeit.


    1. 11:19

    2. 10:50

    3. 10:35

    4. 10:20

    5. 10:05

    6. 09:50

    7. 09:19

    8. 08:59