Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › USA: Megaupload soll 150…

Wer das nicht glaubt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer das nicht glaubt

    Autor: Yeeeeeeeeha 23.12.13 - 13:43

    hat die letzten Jahre unter einem Stein gelebt oder außer Facebook nichts vom Internet gesehen.

    Man kann von den aktuell völlig kaputten Urheberrechtsgesetzen halten was man will, aber Sharehoster wie Megaupload waren und sind nun einmal voll darauf ausgelegt, derartiges Material nicht nur zu verbreiten, sondern auch maximal Kapital daraus zu schlagen. Wartezeiten, Bandbreitenbeschränkungen usw. - sorry Leute, das ist kein Kampf um die Freiheit im Internet, sondern um zahlende Premium-Mitglieder.
    Der Erfolg derer baut sogar direkt auf den Machenschaften der "Contentmafia" auf: Nachdem P2P dank der ausufernden Abmahnwellen unmodern wurde, sprangen die Sharehoster in die Bresche.

    Und erzählt mir bitte jetzt keine Märchen von Linux-ISOs. Die gibt und gab es schon immer auf anständigen gesponsorten Servern, dazu war mit Sicherheit kein Megaupload nötig. -.-

    Wo ist eigentlich die Warez-Szene mit ihren hübschen Grundsätzen geblieben? Content frei verbreiten und zwar OHNE damit Geld zu machen. Ich erinnere mich noch an die Zeiten von 0Day-FTPs. "Don't sell it! If you like it, buy it."

    Ansonsten kann man speziell zu diesem Fall immer nur wieder erwähnen: Zeigt mir EIN erfolgreiches Projekt von Kimle, das nicht irgendwie fishy war.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  2. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: sofries 23.12.13 - 13:53

    Perfekt auf dem Punkt gebracht.
    Natürlich werden die Urhebergesetze missbraucht und ich bin gegen pauschale Kriminalisierung von Einzelpersonen, aber das hier ist ein Fall von Schwerkriminalität, den niemand leugnen kann. Kim und seine Mitarbeiter wussten, worauf sie sich einlassen und dürfen sich über ein paar Jahre Knast nicht beschweren.

    OCHs haben auch nichts mit Freiheit des Internets zu tun. Es geht nur um den Verkauf von Premiumzugängen. Und niemand kauft sich so einen Zugang, um Patches und Linux-Distros runterzuladen.

  3. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: wmayer 23.12.13 - 14:09

    eBay weiß auch, dass drüber geklaute Ware und Produktfälschungen verkauft werden.
    Deswegen wird eBay aber trotzdem nicht geschlossen.

  4. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: Profi 23.12.13 - 14:34

    Wenn der Gesetzgeber Spielräume erlaubt, kommt natürlich früher oder später jemand daher und nutzt sie zu 100 % aus. Ihn dann verknacken zu wollen wegen der geschickten Nutzung vorhandener Gesetze, das darf in Rechtsstaaten nicht geschehen. Und 20 Jahre Knast wegen Skype-Telefonaten ebenfalls nicht. In privaten Gesprächen darf man sich erzählen, was man will.

  5. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: peterkleibert 23.12.13 - 14:44

    Ihr vergesst zu trennen, zwischen moralisch verwerflichem Handeln und Illegalem handeln. Das sind zwei völlig verschiedene Paar Schuhe. Das was Kim aufgebaut hat, war ohne Zweifel moralisch verwerflich. Ein Krimineller ist Kim deswegen nicht.

    Er hat eine Grauzone ausgenutzt, wie das anderweitig andauernd passiert. Ich möchte nur mal daran erinnern, dass verschieden Banker wesentlich mehr als 150 Mio verdiehnt (bzw. andern Leuten gestohlen) haben. Aber da redet niemand davon.

  6. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: StefanBP 23.12.13 - 14:44

    Das mag alles stimmen aber man sollte eher die Ursachen bekämpfen. Bei Musik hat es doch auch geklappt - die ist heute legal zu fairen Preisen zu haben - und die Popstarts müssen trotzdem nicht unter der Brücke leben.

    In Zeiten wo eine BluRay immernoch lächerliche 20 Euro kostet (4k Disks ca. 30 Euro) muss man sich doch nicht wundern das die Leute im Netz runterladen - so dumm sind die halt doch nicht. Also: Spiele und Filme zu fairen Konditionen und die Streaming-Angebote man ausweiten und schon ist man doch die Sharehostergrößtenteils los!

  7. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: RheinPirat 23.12.13 - 15:00

    StefanBP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mag alles stimmen aber man sollte eher die Ursachen bekämpfen. Bei
    > Musik hat es doch auch geklappt - die ist heute legal zu fairen Preisen zu
    > haben

    Ehhhhhhhhhhhhhhhhhm. NEIN!

    Das was ich aus meinen Quellen erhalte bekomme ich nirgends Legal aus dem Netz. Wenn, dann müsste ich die CD kaufen und selbst rippen.

    Und ich spreche von FLAC's mit alles Covern und Scans der CD fürs Archiv.

    Wer 0.60-1¤ oder sogar mehr für einen lächerlichen mp3/aac Track zahlt ist selber Schuld. Der Aufwand für solch ein File rechtfertigt in keinster weise den Preis.

  8. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: Natchil 23.12.13 - 15:04

    Ich habe mal eine Streamingseite genutzt, für Geld, bis ich merkte es gibt ja so was wie Amazon, und Lovefilm, und da kann man tatsächlich für 6 Euro im Monat unbegrenzt Filme gucken. Zwar teurer als bei Warezseiten, aber ums Geld ging es mir nicht, es ging mir um diesen Service, der war einfach zu perfekt, in Hd Filme gucken, da bezahl ich gerne zu, ich mach so was ja nicht weil ich geizig bin.
    Also gut, Testmonat angefangen, reingegangen, und was sehe ich?
    Schlechte Qualität. Ihre Verbindung unterstützt HD nicht. Nunja, man könnte ja auch einfach buffern lassen, aber nein sie wählen automatisch aus das ich kein Hd kann. Dann gehe ich in Vollscreen, und tada HD geht doch, aber was ich sehe ist kein Hd. Die Hd Quali dort ist ziemlich schlecht, mit diesen Streamingseiten kaum zu vergleichen.
    Und ich wäre gerne bereit 6 Euro zu zahlen, aber anscheinend kriegen die nichts auf die Reihe. Würden die einfach diese Warezseiten aufkaufen, und dort dann 10 Euro verlangen, und ich wäre glücklich, und die hätten ihr Geld, aber nein.
    Naja, ich hab mich abgemeldet, und was passierte war nicht das ich weiter bei diesen anderen Seiten geguckt habe, da eine Down gegangen ist, ich habe die letzten Monate einfach gar keine Filme mehr geguckt.
    Es ist halt so, wenn man es da hat, und einfach gucken kann, dann guckt man mal eben ein Film, aber wenn man es nicht verfügbar hat, dann geht man selten los um extra eine Bluray zu kaufen.
    Die könnte da so viel Geld mit machen, aber sie verschwenden alles und versuchen gegen Raubkopierer zu kämpfen, die eigentlich nur besseren Service wollen.
    Mal sehen was die machen wenn sich mit Abmahnungen kein Geld mehr verdienen lässt.

  9. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: oakmann 23.12.13 - 15:09

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wo ist eigentlich die Warez-Szene mit ihren hübschen Grundsätzen geblieben?
    > Content frei verbreiten und zwar OHNE damit Geld zu machen. Ich erinnere
    > mich noch an die Zeiten von 0Day-FTPs. "Don't sell it! If you like it, buy
    > it."

    Waren die 0Day-FTPs nicht auf irgendwelchen zwielichtig gehacken Server deren Sysadmins nicht mit dem Updaten umgehen konnten? Denn Speed musste auch erstmal bestimmt werden und mit so FXP ist das dann von Server zu Server gelagert worden.
    Heute ist das alles schneller und sicherer, darum sind die auf andere Geschäftsmodelle umgestiegen...?
    Oder versteh ich das Falsch?

  10. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: MartinPaul 23.12.13 - 15:10

    "...und die Popstarts müssen trotzdem nicht unter der Brücke leben."
    woher weißt du das bzw welche quellen nutzt du für diese aussage ^^?
    und komm mir bitte nicht mit Dieter Bohlen ...
    sonst wird mir bei jedem! kauf eines USB-sicks schlecht ...vor allem da es gar nix mit musik zu tun hat und er an jedem scheiß Stick kohle verdient... oder jedem scheiß händy oder oder oder ... hat das ganze noch was mit musik zu tun?
    StefanBP schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das mag alles stimmen aber man sollte eher die Ursachen bekämpfen. Bei
    > Musik hat es doch auch geklappt - die ist heute legal zu fairen Preisen zu
    > haben - und die Popstarts müssen trotzdem nicht unter der Brücke leben.
    >
    > In Zeiten wo eine BluRay immernoch lächerliche 20 Euro kostet (4k Disks ca.
    > 30 Euro) muss man sich doch nicht wundern das die Leute im Netz runterladen
    > - so dumm sind die halt doch nicht. Also: Spiele und Filme zu fairen
    > Konditionen und die Streaming-Angebote man ausweiten und schon ist man doch
    > die Sharehostergrößtenteils los!

  11. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: Yeeeeeeeeha 23.12.13 - 16:10

    oakmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Waren die 0Day-FTPs nicht auf irgendwelchen zwielichtig gehacken Server
    > deren Sysadmins nicht mit dem Updaten umgehen konnten? Denn Speed musste
    > auch erstmal bestimmt werden und mit so FXP ist das dann von Server zu
    > Server gelagert worden.

    Jaaaa genau. :D

    > Heute ist das alles schneller und sicherer, darum sind die auf andere
    > Geschäftsmodelle umgestiegen...?
    > Oder versteh ich das Falsch?

    Geschäftsmodell? Nee nee, soweit ich das mitbekommen habe, war das free und just for fun.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  12. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: furanku1 23.12.13 - 16:22

    StefanBP schrieb:

    > In Zeiten wo eine BluRay immernoch lächerliche 20 Euro kostet

    Mal davon abgesehen, dass Deine Zahlen noch nicht mal stimmen (siehe z.B. Elysium, Neuerscheinung dieser Woche: 14,90¤ bei Amazon): Dann kauf dir eben keine BluRays, wenn sie Dir zu teuer sind. Ein Recht es Dir dann einfach zu nehmen ohne zu bezahlen wird daraus nicht. Genügend andere finden die Preise in Ordnung, auf Dich als Kunden kann die Medienindustrie offensichtlich verzichten. Aber stell mit deinem Verhalten nicht die Freiheiten eines unüberwachten Internets in Frage.

  13. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: Yeeeeeeeeha 24.12.13 - 09:23

    Natchil schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe mal eine Streamingseite genutzt, für Geld, bis ich merkte es gibt
    > ja so was wie Amazon, und Lovefilm, und da kann man tatsächlich für 6 Euro
    > im Monat unbegrenzt Filme gucken. Zwar teurer als bei Warezseiten, aber ums
    > Geld ging es mir nicht, es ging mir um diesen Service, der war einfach zu
    > perfekt, in Hd Filme gucken, da bezahl ich gerne zu, ich mach so was ja
    > nicht weil ich geizig bin.
    > Also gut, Testmonat angefangen, reingegangen, und was sehe ich?
    > Schlechte Qualität. Ihre Verbindung unterstützt HD nicht. Nunja, man könnte
    > ja auch einfach buffern lassen, aber nein sie wählen automatisch aus das
    > ich kein Hd kann. Dann gehe ich in Vollscreen, und tada HD geht doch, aber
    > was ich sehe ist kein Hd. Die Hd Quali dort ist ziemlich schlecht, mit
    > diesen Streamingseiten kaum zu vergleichen.

    Da muss ich jetzt tatsächlich widersprechen. Ich habe mich selbst furchtbar aufgeregt, nachdem erstmal das Silverlight-Plugin in OS X kein DRM machen wollte (und stattdessen bei Lovefilm eine kryptische Fehlermeldung ausspuckte und bei Watchever eine ewige Sanduhr) und das HD Problem bei mir auch kam und erstmal einen riesen Rage über die total kaputten legalen Streaming-Angebote losgelassen.
    ABER so gesehen funktionierten die bisherigen Streaming-Seiten auch nicht so toll, waren (ohne Premium) die Buffer-Hölle schlechthin, wollten einem Malware andrehen und HD gabs auch fast nicht.

    Was die HD-Quali angeht: Ich gucke zur Zeit Breaking Bad bei Lovefilm (jaja, Serien erst beginnen, wenn die letzte Staffel released ist ;)) und wenn man erstmal den Trick kennt (Fullscreen -> HD geht nicht -> Reload -> HD geht), wird es doch tatsächlich brauchbares FullHD. Nicht auf dem Niveau einer Bluray, aber durchaus brauchbar.

    Also zumindest für mich ist das definitiv inzwischen eine gute Option. Noch nicht perfekt, aber brauchbar.

    > Mal sehen was die machen wenn sich mit Abmahnungen kein Geld mehr verdienen
    > lässt.

    Och, die "Anwälte" werden immer neue Firmen finden, denen sie das "Abmahnrecht" abkaufen können. ;)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  14. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: Terrier 25.12.13 - 17:52

    peterkleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Er hat eine Grauzone ausgenutzt, wie das anderweitig andauernd passiert.
    > Ich möchte nur mal daran erinnern, dass verschieden Banker wesentlich mehr
    > als 150 Mio verdiehnt (bzw. andern Leuten gestohlen) haben. Aber da redet
    > niemand davon.

    Peanuts wie Kimble interessieren die Leute nunmal mehr, weil man hier seine persönliche Moralvorstellung bis in den Abgrund lostreten kann. Typische Mundpropaganda, die hier aktiv betrieben wird.

  15. Re: Wer das nicht glaubt

    Autor: Yeeeeeeeeha 25.12.13 - 18:17

    Ich kann mich nicht daran erinnern, dass sich Banker als Retter der Welt aufspielen und dafür auch noch gehyped werden. Darum ging es mir.

    Dass die Welt voll von narzistischen Arschlöchern ist, das dürfte jedem klar sein.

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  2. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  3. Institut Franco-Allemand de Recherches Saint-Louis, Weil am Rhein
  4. Vodafone GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...
  3. (u. a. 4K-Filme im Steelbook und Amiibo-Figuren)
  4. ab 99,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

Oneplus 7 Pro im Hands on: Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse
Oneplus 7 Pro im Hands on
Neue Konkurrenz für die Smartphone-Oberklasse

Parallel zum Oneplus 7 hat das chinesische Unternehmen Oneplus auch das besser ausgestattete Oneplus 7 Pro vorgestellt. Das Smartphone ist mit seiner Kamera mit drei Objektiven für alle Fotosituationen gewappnet und hat eine ausfahrbare Frontkamera - das hat aber seinen Preis.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Oneplus Upgrade auf Android 9 für Oneplus 3 und 3T wird verteilt
  2. Smartphones Android-Q-Beta für Oneplus-7-Modelle veröffentlicht
  3. Oneplus 7 Pro im Test Spitzenplatz dank Dreifachkamera

  1. US-Boykott: Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen
    US-Boykott
    Huawei bekommt Probleme bei SD-Karten und Drahtlosnetzen

    Durch den Handelsboykott der USA gerät Huawei immer stärker unter Druck: Das chinesische Unternehmen könnte die Möglichkeit verlieren, seine Mobilegeräte nach den gängigen Standards für SD-Karten und Drahtlosnetzwerke zu bauen - oder zumindest mit den entsprechenden Logos zu werben.

  2. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  3. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.


  1. 13:20

  2. 12:11

  3. 11:40

  4. 11:11

  5. 17:50

  6. 17:30

  7. 17:09

  8. 16:50