1. Foren
  2. Kommentare
  3. Mobile Computing
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Android-Geräte: Samsung…

mit region lock, ohne mich

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mit region lock, ohne mich

    Autor: vol1 27.12.13 - 18:13

    Ehemals überzeugter Samsung Kunde (wirklich alles von Samsung), jetzt nie wieder. Vielleicht deswegen die Preissenkung, weil es weniger Leute kauften als erwartet?
    Aber was will ich mit einem Handy, das nicht funktioniert... wenn auch nur "unbeabsichtigt".

  2. Re: mit region lock, ohne mich

    Autor: ChriO 27.12.13 - 18:56

    Mit dem Region Lock könnte ich mich noch arrangieren. Aber eFuse schreckt mich ab. Zumindest bis eindeutig geklärt ist, ob Samsung für gerootete Geräte die Garantie verweigert oder nicht.

  3. Re: mit region lock, ohne mich

    Autor: Doomhammer 28.12.13 - 13:03

    Geht mir ähnlich. eFuse, Region-Lock, verklebte Akkus, keine/kaum Android-Updates, Apps die sich immer tiefer in die Privatsphäre wühlen, etc. Samsung kann mich mal!

  4. Re: mit region lock, ohne mich

    Autor: vol1 28.12.13 - 14:07

    Doomhammer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Geht mir ähnlich. eFuse, Region-Lock, verklebte Akkus, keine/kaum
    > Android-Updates, Apps die sich immer tiefer in die Privatsphäre wühlen,
    > etc. Samsung kann mich mal!


    Oh. Das mit eFuse hatte ich voll vergessen. Verklebt Samsung jetzt auch die Akkus? :/

    Was für Anbieter gibt es denn noch so, die Smartphones mit möglichst wenig Schikanen drin verkaufen? Ich dachte da an irgendwelche Chinahandys. :D Aber die werden wohl kaum custom ROMs bekommen...

  5. Re: mit region lock, ohne mich

    Autor: LH 28.12.13 - 20:42

    Doomhammer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eFuse

    Ja, ohne Zweifel eine unfeine Entwicklung.
    Aber: Dies betrifft nur die Garantie von Samsung. Als Kunde ist man aber meist eh gut beim Händler aufgehoben (außer man kauft so günstig, das der Händler am Tag danach gleich Pleite ist...), und dort gilt die Gewährleistung. Dort ist der eFuse irrelevant.

    > Region-Lock

    Blöd, aber für 99% der Leute tatsächlich völlig egal. Macht es für die 1% nicht besser, aber ich muss sagen: Mich stört es nicht.

    > verklebte Akkus

    Kenne ich bei Samsung aktuell nur bei Tablets. Und dort ist es leider üblich.

    > keine/kaum Android-Updates

    Das ist zumindest für die Top-Smartphones nicht korrekt. Bei den günstigen Geräten: man bekommt, wofür man bezahlt.
    Bei den teureren Geräten ist Samsung aktuell eigentlich ziemlich gut. Nicht so fix wie Google selbst, aber aktuell ähnlich lange. 18 Monte bei Google, und aktuell auch so lange bei Samsung.
    Allerdings darf es gerne bei beiden länger sein. 24 Monate sollte Pflicht sein.

    > Apps die sich immer tiefer in die Privatsphäre wühlen,

    Dafür kann ja Samsung wenig. Außer du meinst die Samsung eigenen Apps. Da wäre es mir aber nicht besonders aufgefallen.

  6. Re: mit region lock, ohne mich

    Autor: vol1 29.12.13 - 11:13

    LH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doomhammer schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > eFuse
    >
    > Ja, ohne Zweifel eine unfeine Entwicklung.
    > Aber: Dies betrifft nur die Garantie von Samsung. Als Kunde ist man aber
    > meist eh gut beim Händler aufgehoben (außer man kauft so günstig, das der
    > Händler am Tag danach gleich Pleite ist...), und dort gilt die
    > Gewährleistung. Dort ist der eFuse irrelevant.
    >
    > > Region-Lock
    >
    > Blöd, aber für 99% der Leute tatsächlich völlig egal. Macht es für die 1%
    > nicht besser, aber ich muss sagen: Mich stört es nicht.
    >
    > > verklebte Akkus
    >
    > Kenne ich bei Samsung aktuell nur bei Tablets. Und dort ist es leider
    > üblich.
    >
    > > keine/kaum Android-Updates
    >
    > Das ist zumindest für die Top-Smartphones nicht korrekt. Bei den günstigen
    > Geräten: man bekommt, wofür man bezahlt.
    > Bei den teureren Geräten ist Samsung aktuell eigentlich ziemlich gut. Nicht
    > so fix wie Google selbst, aber aktuell ähnlich lange. 18 Monte bei Google,
    > und aktuell auch so lange bei Samsung.
    > Allerdings darf es gerne bei beiden länger sein. 24 Monate sollte Pflicht
    > sein.
    >
    > > Apps die sich immer tiefer in die Privatsphäre wühlen,
    >
    > Dafür kann ja Samsung wenig. Außer du meinst die Samsung eigenen Apps. Da
    > wäre es mir aber nicht besonders aufgefallen.

    Kopierschutz stört auch nur 1%, trotzdem ist es eine Einschränkung des Produkts. Man stelle sich mal vor, mp3s hätten das immer noch.

    Ein Auslandsaufenthalt kann überraschender kommen als man denkt. Viel Spaß dann mit region und SIM lock.
    Wenn man natürlich nur 2 Wochen Urlaub in Hurghada macht und nicht weiß, dass Samsung nur pro Land so viel Geld wie möglich abschöpfen will, ja dann ist es tatsächlich egal.

  7. Re: mit region lock, ohne mich

    Autor: LH 30.12.13 - 12:31

    vol1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ein Auslandsaufenthalt kann überraschender kommen als man denkt. Viel Spaß
    > dann mit region und SIM lock.

    Die Geräte haben nicht alle SIM-Lock, und der Region-Lock ist nur ein "Verkaufslock". Ist das Gerät 1x aktiviert, gibt es keine Einschränkung. Man muss es aber in der passenden Region aktivieren. Rumreisen geht das ohne Probleme.

    > Wenn man natürlich nur 2 Wochen Urlaub in Hurghada macht und nicht weiß,
    > dass Samsung nur pro Land so viel Geld wie möglich abschöpfen will, ja dann
    > ist es tatsächlich egal.

    Diesen Abschnitt verstehe ich nicht, offen gesagt. Was willst du damit aussagen?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bahlsen GmbH & Co. KG, Hannover
  2. Simovative GmbH, München
  3. InnoGames GmbH, Hamburg
  4. Diehl Stiftung & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 3,99€
  3. (-10%) 17,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Data Scientist: Ein Mann, der mit Daten Leben retten will
Data Scientist
Ein Mann, der mit Daten Leben retten will

Senfgelbes Linoleum im Büro und weniger Geld als in der freien Wirtschaft - egal, der Data Scientist Danilo Schmidt liebt seinen Job an der Charité. Mit Ärzten entwickelt er Lösungen für Patienten. Die größten Probleme dabei: Medizinersprech und Datenschutz.
Ein Porträt von Maja Hoock

  1. Computerlinguistik "Bordstein Sie Ihre Erwartung!"
  2. OpenAI Roboterarm löst Zauberwürfel einhändig
  3. Faceapp Russische App liegt im Trend und entfacht Datenschutzdebatte

Energiegewinnung: Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie
Energiegewinnung
Zu wenig Magma-Nachschub für die Geothermie

Bei Diskussionen über Geothermie klingt es oft so, als könnten vulkanisch aktive Gegenden wie Island den Rest der Welt mit Energie versorgen. Aber ein Blick auf die Zahlen zeigt, dass dieser Eindruck täuscht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. E-Truck Nikola Tre wird in Ulm gebaut
  2. Wasserstoff Thyssen-Krupp will Stahlproduktion klimaneutral machen
  3. Energiewende Sonnen vermietet Solaranlagen und Elektroautos

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

  1. SpaceX: Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung
    SpaceX
    Falcon 9 scheitert am Versuch der 50. Landung

    Das Jubiläum fiel buchstäblich ins Wasser. Nach dem Start von 60 weiteren Starlink-Satelliten tat die erste Raketenstufe, was bei anderen Raketen normal ist: Sie landete im Meer.

  2. Microsoft: WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden
    Microsoft
    WSL2 könnte von Windows-Updates getrennt verteilt werden

    Neuerungen für das Windows Subsystem für Linux (WSL) gibt es bisher nur mit großen Updates für Windows selbst. Dank der Architektur des neuen WSL2 könnte sich dies aber bald ändern, was einige Nutzer fordern.

  3. Luftfahrt: DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug
    Luftfahrt
    DLR-Forscher entwerfen elektrisches Regionalflugzeug

    Noch können hybrid-elektrische Regionalflugzeuge nicht mit konventionell angetriebenen Flugzeugen konkurrieren. Das wird sich aber ändern. Forscher des DLR und des Vereins Bauhaus Luftfahrt arbeiten bereits am Elektroflugzeug der Zukunft.


  1. 18:11

  2. 17:00

  3. 16:46

  4. 16:22

  5. 14:35

  6. 14:20

  7. 13:05

  8. 12:23