1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Aktienrückkauf: Icahn erhält Abfuhr…

So langsam werden die Aktionäre nervös.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So langsam werden die Aktionäre nervös.

    Autor: wasnur 28.12.13 - 13:13

    Immerhin kommen von Apple kaum noch gute Nachrichten. Innovation jedenfalls, sieht anders aus.

    Zudem sinken die Marktanteile. Daher wird es das beste sein, die Aktien abzustoßen.

  2. Re: So langsam werden die Aktionäre nervös.

    Autor: lolwut 28.12.13 - 13:32

    Die Produktpalette und unter den gegebenen Umständen sogar die Marktanteile sind den Aktionären ziemlich egal, solang der Umsatz und Gewinn steigt. Und das ist bei Apple nach wie vor der Fall. Die Aktie war eine Zeit lang völlig überbewertet.
    Warum Großaktionäre die Aktie abstoßen liegt vielleicht eher daran, dass keine Quantensprünge im Aktienkurs mehr zu erwarten sind, und die lieber ihr Geld in neue Aktien anlegen wollen, wo auf größere Gewinnmargen spekuliert wird.

  3. Re: So langsam werden die Aktionäre nervös.

    Autor: Geistesgegenwart 28.12.13 - 13:45

    wasnur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immerhin kommen von Apple kaum noch gute Nachrichten. Innovation
    > jedenfalls, sieht anders aus.

    Wer ist den im IT/Elektronikbereich denn deiner Meinung nach am innovativsten zur Zeit? (ernstgemeinte, nicht-rhetorische Frage)

    Die PC Hersteller tun dass, was Sie seit Jahren tun: Mehr, mehr mehr. Mehr Festplattenspeicher, mehr RAM, mehr Cores/Takfrequenz usw.

    Die neue Konsolengeneration ist auch nicht gerade neu im vergleich zu den letzten Jahren. Einfach nur schneller.

    Die Tablet/Smartphone Hersteller machen das gleiche - deshalb kannst du nun die ersten Oktacores in Smartphones kaufen, und trotzdem ruckelt das Menü ab und an weil die Software nicht nachzieht.

    Fernseher werden jetzt einfach in 4k gebaut - "Smart-TVs" schimpfen sie sich, aber die Bedienkonzepte sind sowas von schwachsinnig und abgestumpft, das keiner mit seinem TV ins Internet geht sondern lieber das Tablet dazunimmt.

    Egal was man von Apple und den Produkten hält, sie schaffen permanent neue Produkte. iPod, iPhone und iPad waren solche innovationen, ebenso hatte Apple als erster die Eier DRM bei den Musikdownloads abzuschaffen. Jetzt trauen sie sich immerhin mit einem neuartigen MacPro Konzept auf den Markt - egal ob man den MacPro gut findet oder nicht, sie versuchen es zumindest anstatt einfach immer nur "mehr mehr mehr" nachzuäffen. Auch Thunderbolt ist IMHO innovativ - wie immer nicht von Apple erfunden, aber schnell "in den Markt gebracht". USB3 wurde einfach nur schneller gemacht. Mit TB kamen neue Konzepte dazu, wie z.B. Daisy Chaining. Auch der Lightning Anschluss ist innovativ, während der Rest der Hersteller halt eben das verbaut was shcon da ist.

    Egal ob du die ganzen Apple Technologien magst oder nicht, man kann Apple jedenfalls nicht vorwerfen nur auf Konservative Produkte zu setzen und abzuwarten, was die Konkurrenz so macht.

  4. Re: So langsam werden die Aktionäre nervös.

    Autor: Stereo 28.12.13 - 14:08

    wasnur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immerhin kommen von Apple kaum noch gute Nachrichten. Innovation
    > jedenfalls, sieht anders aus.
    >
    > Zudem sinken die Marktanteile. Daher wird es das beste sein, die Aktien
    > abzustoßen.

    Zum Glück bist du kein Maßstab und deshalb ist deine Meinung irrelevant.

    Jedenfalls gab es für Apple-Anleger im letzten Jahr recht gute Nachrichten. Insgesamt ist die Apple-Stimmung an der Börse positiv und die Apple-Aktie hat weiterhin viel potential für Kurssprünge nach oben.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 28.12.13 14:19 durch Stereo.

  5. Re: So langsam werden die Aktionäre nervös.

    Autor: Arkarit 28.12.13 - 15:03

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > wasnur schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Immerhin kommen von Apple kaum noch gute Nachrichten. Innovation
    > > jedenfalls, sieht anders aus.
    >
    > Wer ist den im IT/Elektronikbereich denn deiner Meinung nach am
    > innovativsten zur Zeit? (ernstgemeinte, nicht-rhetorische Frage)

    Oculus und Dunstkreis (diverse Controller etc).
    Hat das Potential, alles komplett umzukrempeln.

  6. Re: So langsam werden die Aktionäre nervös.

    Autor: Anonymer Nutzer 28.12.13 - 16:17

    Arkarit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Oculus und Dunstkreis (diverse Controller etc).
    > Hat das Potential, alles komplett umzukrempeln.

    ich finde oculus auch interessant, aber die haben noch einen weiten weg vor sich. ich schätze ausserdem, dass oculus von der grösse her eher mal ein übernahmekandidat wird, falls der controller wirklich überzeugt. innovativ: ja ... aber meiner meinung nach eine völlig andere liga.

  7. Re: So langsam werden die Aktionäre nervös.

    Autor: theonlyone 28.12.13 - 16:47

    luarix schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Arkarit schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Oculus und Dunstkreis (diverse Controller etc).
    > > Hat das Potential, alles komplett umzukrempeln.
    >
    > ich finde oculus auch interessant, aber die haben noch einen weiten weg vor
    > sich. ich schätze ausserdem, dass oculus von der grösse her eher mal ein
    > übernahmekandidat wird, falls der controller wirklich überzeugt. innovativ:
    > ja ... aber meiner meinung nach eine völlig andere liga.

    Oculus passt aber garnicht zu Apple, da wäre es eine riesen Überraschung wenn die hier Übernehmen würden.

    Viel Wahrscheinlicher wäre da eine Zusammenarbeit mit Steam oder letztlich sogar Google (da die ja ohnehin mit Google Glas unterwegs sein dürften).

  8. Re: So langsam werden die Aktionäre nervös.

    Autor: Moe479 29.12.13 - 05:05

    naja solange wie man mehr moneten als positiven indikator sieht sind auch massenentlassungen positiv, denn die bringen ja moneten.

  9. Re: So langsam werden die Aktionäre nervös.

    Autor: tbxi 29.12.13 - 15:15

    wasnur schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zudem sinken die Marktanteile. Daher wird es das beste sein, die Aktien
    > abzustoßen.

    Icahn kann seine Anteile ja verkaufen, die anderen Aktionären könnten ihm doch eigentlich egal sein...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. dSPACE GmbH, Paderborn
  2. DRÄXLMAIER Group, Vilsbiburg bei Landshut
  3. Majorel Berlin GmbH, Berlin, Gütersloh, Wilhelmshaven, Münster
  4. NOVENTI Health SE, Bietigheim-Bissingen, München, Oberhausen, Mannheim, Gefrees

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Ghostrunner für 14,99€, Death Stranding für 21,99€, Destiny 2 - Upgrade Edition (Steam...
  2. (u. a. Crucial P2 PCIe-SSD 1TB für 84,58€, Crucial MX500 SATA-SSD 500GB für 58,91€, Crucial...
  3. (u. a. Mega Man Legacy Collection 2 für 5,99€, Unrailed! für 11€, Embr für 11€)
  4. 1.099€ (Bestpreis mit MediaMarkt und Amazon)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077