1. Foren
  2. Kommentare
  3. Security-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Sicherheit: Hintertür in WLAN…
  6. Thema

Screenshot von Sublime Text

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Screenshot von Sublime Text

    Autor: hw75 04.01.14 - 15:32

    Wer behauptet, mit vim heutzutage noch ordentlich programmieren zu können, hat entweder keinen Job, oder kostet seinen Chef 20x soviel wie nötig. Ohne visuelles Debugging geht eigentlich gar nichts mehr.

    Und für das config file in der Konsole zu bearbeiten, da ist wirklich egal welcher Editor, da tuts zur Not auch nano.

  2. Re: Screenshot von Sublime Text

    Autor: Geistesgegenwart 04.01.14 - 15:38

    hw75 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer behauptet, mit vim heutzutage noch ordentlich programmieren zu können,
    > hat entweder keinen Job, oder kostet seinen Chef 20x soviel wie nötig. Ohne
    > visuelles Debugging geht eigentlich gar nichts mehr.
    >
    Stimme die nur fast zu. Wenn du C/ASM programmierst gibt eh nix wirklich brauchbares als IDE, und kein wirklich guten Debugger ausser GDB. In diesem Bereich ist daher $EDITOR + GDB + printf Debugging leider standard.

    Im Pythonbereich bin ich mir da nicht so sicher, was ich aber bisher erlebt hab war da auch nur $EDITOR + ipdb.set_trace()

  3. Re: Screenshot von Sublime Text

    Autor: Thaodan 04.01.14 - 16:29

    Doch zumindest bei denen die einen haben, aber an sollte es einfach Möglich ein für Module Pakete zu bauen ähnlich wie es bei Vim/Emacs auch geht.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  4. Re: Screenshot von Sublime Text

    Autor: Thaodan 04.01.14 - 16:34

    Gvim ist nicht das einzige Backend, es gibt mittlerweile auch ein Qt Backend.
    Die Erwähnten Plugins gibt es auch für Emacs zb. WebMode für erst erwähntes.
    Für so gut wie jede Programmiersprache gibt es Autocomple-Mode Module.
    Was Emacs aktuell einzigartig macht ist Org-Mode

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  5. Re: Screenshot von Sublime Text

    Autor: Wander 04.01.14 - 16:43

    Wenn sich Freiwillige die Mühe machen wollen Pakete für sämtliche Erweiterungen und Paketmanager zu schnüren und aktuell zu halten hällt sie natürlich keiner davon ab dies zu tun, aber als Entwickler rechtfertigt der Nutzen in keinem Fall den damit verbundenen Aufwand.

  6. Re: Screenshot von Sublime Text

    Autor: Geistesgegenwart 04.01.14 - 16:55

    Thaodan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Doch zumindest bei denen die einen haben, aber an sollte es einfach Möglich
    > ein für Module Pakete zu bauen ähnlich wie es bei Vim/Emacs auch geht.

    Das Pattern ist längst gescheitert. Jede Programmiersprache bringt heutzutage ihren eigenen Package/Dependency Manager mit: npm (nodejs), gem (ruby), pip (python), nuget (.NET), composer (php), maven (java) usw. Ein eigener Package Manager für Sublime ist da nicht weiter verwunderlich.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 04.01.14 16:56 durch Geistesgegenwart.

  7. Re: Screenshot von Sublime Text

    Autor: Thaodan 04.01.14 - 16:58

    Das mag stimmen wobei unter Systemen wo es einen gibt wird dieser eigentlich auch immer genutzt.

    Wahrung der Menschenrechte oder Freie fahrt am Wochenende.
    -- Georg Schramm

  8. Re: Screenshot von Sublime Text

    Autor: bebbo 04.01.14 - 20:34

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Thaodan schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Doch zumindest bei denen die einen haben, aber an sollte es einfach
    > Möglich
    > > ein für Module Pakete zu bauen ähnlich wie es bei Vim/Emacs auch geht.
    >
    > Das Pattern ist längst gescheitert. Jede Programmiersprache bringt
    > heutzutage ihren eigenen Package/Dependency Manager mit: npm (nodejs), gem
    > (ruby), pip (python), nuget (.NET), composer (php), maven (java) usw. Ein
    > eigener Package Manager für Sublime ist da nicht weiter verwunderlich.

    Java bringt Maven nicht mit.
    Maven ist nicht von Sun/Oracle.
    Maven ist kein Package-Manager.
    Maven ist ein unausgereifter Versuch, der vieles kann, aber auch nicht alles, und sich mit anderen Paradigmen nicht verträgt.

    * Plugins zur Code-Generierung im Build <-> Code wird außerhalb Build generiert
    * Automatische Updates im Build <-> Reprodzierbare Builds, Updates separat
    * Partielle Builds lieferen ggf. andere Ergebnisse <-> Reproduzierbare Builds, egal welcher Teil
    * test im selben Modul <-> Test in separaten Modulen
    * ejb-jar und client im selben Modul <-> ejb-jar und client in separeten Modulen
    ...

    Alternativen: ant, gant, ivy, gradle.

    Bebbo

  9. Re: Screenshot von Sublime Text

    Autor: ManInTheMiddle 04.01.14 - 21:01

    Ich glaub ja eher Dummschwätzer, die Dreck zusammenfrickeln und dann "visuelles Debugging" benötigen, sind die Kostensenken.

  10. Re: Screenshot von Sublime Text

    Autor: aha47 05.01.14 - 23:41

    Geistesgegenwart schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > vim ist großartig

    wenn man auf Schmerzen steht

  11. Re: Screenshot von Sublime Text

    Autor: aha47 05.01.14 - 23:41

    theuserbl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der von Golem gezeigte Screenshot
    > ist von Sublime Text aus aufgenommen worden

    Super. Und?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Developer im Bereich Customer Portals der Abteilung Customer Portals and Services ... (m/w/d)
    Allianz Technology SE, Stuttgart
  2. Product Owner (m/w/d)
    Bauerfeind AG, Jena, Zeulenroda-Triebes
  3. Mitarbeiter IT Support (m/w/d)
    ALDI SÜD, Aichtal
  4. R&D Software Engineer C++ (m/f/d)
    Hays AG, Sindelfingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. täglich wechselnde Angebote
  2. (u. a. Art of Rally für 11€, Mable and the Wood für 2,20€, REZ PLZ für 2,20€)
  3. 35,99€ statt 39,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Superbooth: Technikparadies für Musiknerds
Superbooth
Technikparadies für Musiknerds

Von klassischen E-Pianos bis zu Musikstudios in DIN-A5: Bei der Synthesizer-Messe Superbooth haben Hersteller zum Ausprobieren eingeladen.
Ein Bericht von Daniel Ziegener


    Hyperschallwaffen: China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste
    Hyperschallwaffen
    China testet Flugzeugträger-Killer in der Wüste

    Die Volksbefreiungsarmee schießt im Uiguren-Gebiet auf Attrappen von Kriegsschiffen. Erprobt wird die Fähigkeit, gegnerischen Flotten einen empfindlichen Erstschlag zu versetzen.
    Ein Bericht von Matthias Monroy

    1. Stormcaster-DX Lasergerät für Drohnen-Montage kommt mit Zielverfolgung
    2. Hensoldt Deutsche Jammer sollen russische Luftabwehr stören können
    3. Cybersicherheit Rechenzentren-Projekt der Schweizer Armee "ungenügend"

    WLAN erklärt: So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten
    WLAN erklärt
    So erreichen Funknetzwerke Gigabit-Datenraten

    Mehr Antennen, mehr Frequenzbänder, mehr Bandbreite: Hohe Datenraten per Funk brauchen viele Ressourcen - und eine effektive Fehlerbehandlung.
    Von Johannes Hiltscher

    1. 802.11be Qualcomm steigt in die Welt von Wi-Fi 7 ein
    2. Im Maschinenraum Die Funktechnik hinter WLAN
    3. 802.11be Broadcom stellt komplettes Wi-Fi 7 Chip-Portfolio vor