Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fairphone im Test: Glückliches…

Für mich müsste ein Fairphone in Mitteleuropa produziert werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für mich müsste ein Fairphone in Mitteleuropa produziert werden

    Autor: DY 10.01.14 - 08:55

    Dann würde ich es auch kaufen.

  2. Re: Für mich müsste ein Fairphone in Mitteleuropa produziert werden

    Autor: flasherle 10.01.14 - 09:00

    nur müsstest dann wahrscheinlich ein halben monatslohn hin legen :)

  3. Re: Für mich müsste ein Fairphone in Mitteleuropa produziert werden

    Autor: vanstrand 10.01.14 - 09:12

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur müsstest dann wahrscheinlich ein halben monatslohn hin legen :)

    Oder es zumindest zum größten Teil in Eigenregie produzieren. Der Preisunterschied wäre in der Produktion nicht allzu groß, da die manuelle Arbeit sehr gering ist (siehe Raspberry Pi wird in der EU produziert).

  4. Re: Für mich müsste ein Fairphone in Mitteleuropa produziert werden

    Autor: gadthrawn 10.01.14 - 09:25

    flasherle schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nur müsstest dann wahrscheinlich ein halben monatslohn hin legen :)

    Warum? Fujitsu produziert einige ihrer günstigeren Notebooks in D.

    Die Raspberry Foundation hat die Produktion nach England verlagert.

    Etc.pp.

    Nach der Logik dürfte man Fahrzeuge nur im Ausland produzieren. In D produzierte Fahrzeuge werden im Ausland sogar günstiger verkauft...

    Bei Automatisierungsintensiven Sachen ist der Standort fast egal.

  5. Re: Für mich müsste ein Fairphone in Mitteleuropa produziert werden

    Autor: Antiverallgemeinerer 10.01.14 - 09:50

    Für ein neues Apfelteflon legen doch genug leute einen halben monatsgehalt auf den tisch. Und da is wirklich nix gerechtfertigt drann für den preis ;-)
    #applefanboyhatercomments incoming

  6. Re: Für mich müsste ein Fairphone in Mitteleuropa produziert werden

    Autor: bernd71 10.01.14 - 14:19

    Also der Raspberry PI ist eine nackte Platine. Die ist wesentlich leichter vollautomatisch zu fertigen und zu prüfen als ein Mobiltelefon. Ich vermute alleine das Testequipment würde sich für die Stückzahl schon nicht lohnen oder gibt es hier noch Fertiger mit entsprechender Ausrüstung und Wissen?

  7. Re: Für mich müsste ein Fairphone in Mitteleuropa produziert werden

    Autor: zZz 11.01.14 - 12:31

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann würde ich es auch kaufen.


    stimmt. wann kommt die sogenannte zivilisierte welt endlich drauf, dass wohlstand auf dauer nicht zu lasten anderer erreicht werden kann, lokal produzierte waren auch vorteile bieten (siehe auch die sache mit der nsa)

    ebenfalls wünschenswert fände ich, und das hat fairphone auch schon angekündigt, ein ebenso faires os. also mindestens ein google-loses android oder besser war wirklich freies.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Private Krankenversicherungs-AG, München Unterföhring
  2. OSRAM GmbH, München
  3. Consors Finanz BNP Paribas, München
  4. Villeroy & Boch AG, Mettlach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 29,99€
  2. 3,99€
  3. 137,70€
  4. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  2. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000
  3. Ryzen 5 3400G und Ryzen 3 3200G im Test Picasso passt

Dick Pics: Penis oder kein Penis?
Dick Pics
Penis oder kein Penis?

Eine Studentin arbeitet an einer Software, die automatisch Bilder von Penissen aus Direktnachrichten filtert. Wer mithelfen will, kann ihr Testobjekte schicken.
Ein Bericht von Fabian A. Scherschel

  1. Medienbericht US-Regierung will soziale Netzwerke stärker überwachen
  2. Soziales Netzwerk Openbook heißt jetzt Okuna
  3. EU-Wahl Spitzenkandidat Manfred Weber für Klarnamenpflicht im Netz

Innovationen auf der IAA: Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach
Innovationen auf der IAA
Vom Abbiegeassistenten bis zum Solarglasdach

IAA 2019 Auf der IAA in Frankfurt sieht man nicht nur neue Autos, sondern auch etliche innovative Anwendungen und Bauteile. Zulieferer und Forscher präsentieren in Frankfurt ihre Ideen. Eine kleine Auswahl.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. E-Auto Byton zeigt die Produktionsversion des M-Byte

  1. Open Source: NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder
    Open Source
    NPM-Chef geht schon nach wenigen Monaten wieder

    Nach nicht einmal einem Jahr Dienstzeit ist der Chef von NPM zurückgetreten. Das Unternehmen mit dem gleichnamigen Javascript-Paketmanager hat in diesem Jahr einige Mitarbeiter verloren, Arbeitnehmerklagen verhandeln müssen und eine aussichtsreiche Konkurrenz bekommen.

  2. Google: Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen
    Google
    Chrome soll bessere Tab-Verwaltung bekommen

    Der Chrome-Browser von Google soll künftig noch einfacher nutzbar sein. Die Entwickler setzen dafür Verbesserungen an der Tab-Verwaltung um. Links sollen sich einfach vom Smartphone auf den Rechner übertragen lassen und der Browser soll individueller werden.

  3. Samsung: Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich
    Samsung
    Galaxy Fold bleibt extrem empfindlich

    Die versprochenen Überarbeitungen von Samsung an dem Falt-Smartphone Galaxy Fold, scheinen nach dem missglückten Marktstart doch nicht weitreichend genug zu sein. Eine offizielle Pflegeanleitung zeigt, wie empfindlich das Gerät weiterhin ist.


  1. 12:30

  2. 11:51

  3. 11:21

  4. 10:51

  5. 09:57

  6. 19:00

  7. 18:30

  8. 17:55