Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Redtube: Gesetzliche…

Interessante.. Frage..!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Interessante.. Frage..!

    Autor: xMarwyc 08.01.14 - 19:06

    Ist denn GEMA geschützte Musik verboten öffentlich abzuspielen, oder durch zufall öffentlich mit den eigenen Ohren beim vorbei gehen eines Eiskaffees in der Einkaufstraße verboten? Zahlen wir wenn wir im Laden GEMA geschützte Musik hören?

    ???


    ??

    ?

  2. Re: Interessante.. Frage..!

    Autor: parafin 09.01.14 - 08:02

    xMarwyc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Zahlen wir wenn wir im Laden GEMA geschützte Musik hören?

    Indirekt ja, denn der Laden muss dafuer blechen und das findet man dann wie die Stromrechnung auch in den Preisen wieder.

  3. Re: Interessante.. Frage..!

    Autor: dumdideidum 09.01.14 - 10:09

    Deswegen soll ja auch Youtube zahlen. Du schaust die Videos und ein anderer Tritt dafür die Gebühr ab. Damit wäre das Streamingproblem bei Youtube dann vom Tisch, da die Kohle bezahlt wurde...

    Jedoch bin ich nach wie vor der Meinung, dass die Vorgehensweise nicht in Ordnung ist. Es sollte schlicht mehr differenziert werden. Spiele ich Radio...bezahl ich dafür GEMA Gebühr, spiele ich aber nur gekaufte CDs oder z.b. Spotify, dann muss die GEMA einfach wegfallen, weil ich dann bereits einmalig bzw. im Abo dafür bezahle. Völlig egal wieviele 100 Leute da mithören, der Datenträger und damit die Kopie des Liedes ist bezahlt. Man muss hier endlich zur Sache übergehen. Auto gekauft...100 Leute fahren, Bus gekauft...1000 Leute fahren ohne das der ÖPNV eine Nutzungslizenz an den Hersteller abführen muss. So muss es auch mit Musik und Videos werden. Wurde es einmalig erworben oder im Abo eingekauft, ist die Schuld für die Ewigkeit beglichen.

  4. Re: Interessante.. Frage..!

    Autor: tibrob 09.01.14 - 15:58

    Na so einfach geht es aber auch nicht, allerdings finde ich die von GEMA geforderte "Vergütung" pro Klick/View nicht gerechtfertigt, da bei den meisten Videos die Musik nur Beiwerk ist (Kind tanzt zu irgendeiner Musik).

    Ich wäre jedoch durchaus bereit, für den ganzen GEMA-Kram bei Youtube eine Art "Grundgebühr" zu bezahlen - jetzt nicht unbedingt 10 ¤ im Monat, aber 10 ¤ pro Jahr wären m.E. in Ordnung - allerdings nur, wenn ich nicht ständig "Nicht von GEMA freigegeben" lesen muss.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Hilden
  2. AL-KO Geräte GmbH, Kötz
  3. ABB AG, Mannheim
  4. BOS GmbH & Co. KG, Ostfildern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. (-91%) 1,10€
  3. 44,99€
  4. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Yubikey 5Ci: Ein Sicherheitsschlüssel für Apple-Geräte
    Yubikey 5Ci
    Ein Sicherheitsschlüssel für Apple-Geräte

    Mit zwei Steckern sorgt der neue Yubikey 5Ci für eine breite Geräteunterstützung in und außerhalb der Apple-Welt. Mit USB-C und Lightning lassen sich Apps auf iPhones schützen oder eine sichere Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzen. Das hat seinen Preis.

  2. Volocity: Volocopter stellt neues Flugtaxi vor
    Volocity
    Volocopter stellt neues Flugtaxi vor

    Das Design ist getestet, der Prototyp hat sich bewährt: Das baden-württembergische Unternehmen Volocopter hat sein neues Lufttaxi Volocity vorgestellt. Es ist für den kommerziellen Einsatz gedacht, der in wenigen Jahren starten soll.

  3. Apple Card: Apples Kreditkarte startet in den USA
    Apple Card
    Apples Kreditkarte startet in den USA

    Die Apple Card ist offiziell für alle Nutzer in den USA erhältlich. Die Master Card wird hauptsächlich per NFC über das iPhone verwendet. Es gibt aber ein Backup in Form einer eingeschränkten EMV-Metallkarte. Außerdem gibt es einen neuen großen Cash-Back-Partner.


  1. 11:29

  2. 11:20

  3. 10:56

  4. 10:40

  5. 10:32

  6. 10:22

  7. 10:00

  8. 09:51