1. Foren
  2. Kommentare
  3. Games
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Bundesgerichtshof: Gameforge legt…
  6. Th…

Als Erwachsener will ich nicht geduzt werden.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Als Erwachsener will ich nicht geduzt werden.

    Autor: Anonymer Nutzer 09.01.14 - 16:52

    Die Distanz wird im Englischen anders ausgedrückt. Die Engländer sind eine Klassengesellschaft, durch und durch ritualisiert. Auch in der modernisierten amerikanischen Form. Da ist mir persönlich ein klares "Sie" lieber.

  2. dann geh ausm internet

    Autor: flasherle 09.01.14 - 17:31

    im inet ist es schon seit den 80ern das man sich duz, immer und überall...

  3. Re: Als Erwachsener will ich nicht geduzt werden.

    Autor: Hotohori 09.01.14 - 18:03

    Ich finde es ganz gut so, das hat weniger was mit Steifheit zu tun, für mich ist das mehr eine Form des Respekts / der Höflichkeit Fremden gegenüber und gerade das vermisst man heute doch bei so einigen.

    Bei Werbung ist mir das egal, die spricht zu einer Zielgruppe und nicht direkt zu mir persönlich, auch wenn es einem so vorkommen mag, wenn man exakt zu der Zielgruppe gehört.

  4. Re: Als Erwachsener will ich nicht geduzt werden.

    Autor: Lalande 24.11.16 - 22:05

    Die Steifheit nannte man früher mal Respekt.
    Doch seit Verseuchung der Umwelt mit HipHop, wissen die Meisten nicht mehr, was dieses Wort wirklich bedeutet.
    Ähnlich, wies es sich z.B. auch mit dem Wort "teilen" verhält, welches durch die Antisocial-Networks ganz im Sinne einer immer widerlicheren Gesellschaft des Egomanentums so umdefiniert wurde, dass man heute nicht einmal mehr verlieren muss, um zu teilen.

  5. Re: Als Erwachsener will ich nicht geduzt werden.

    Autor: Lalande 24.11.16 - 22:05

    Die Steifheit nannte man früher mal Respekt.
    Doch seit Verseuchung der Umwelt mit HipHop und dazugehöriger Abschaumkultur, wissen die Meisten nicht mehr, was dieses Wort wirklich bedeutet.
    Ähnlich, wies es sich z.B. auch mit dem Wort "teilen" verhält, welches durch die Antisocial-Networks ganz im Sinne einer immer widerlicheren Gesellschaft des Egomanentums so umdefiniert wurde, dass man heute nicht einmal mehr verlieren muss, um zu teilen.

  6. Re: Als Erwachsener will ich nicht geduzt werden.

    Autor: Lalande 24.11.16 - 22:15

    Die Steifheit nannte man früher mal Respekt.
    Doch seit Verseuchung der Umwelt mit der HipHop-Kultur und dazugehöriger Abschaumattitüde, wissen die Meisten nicht mehr, was dieses Wort wirklich bedeutet.
    Ähnlich, wies es sich z.B. auch mit dem Wort "teilen" verhält, welches durch die Antisocial-Networks ganz im Sinne einer immer widerlicheren Gesellschaft des Egomanentums so umdefiniert wurde, dass man heute nicht einmal mehr verlieren muss, um zu teilen.
    Ein Fremder, der mich duzt, der macht den selben Fehler, wie jemand, der mich flüchtig kennt und mich "Freund" oder gar "Bruder" nennt.
    Ich bin nicht sein Freund, nur weil ich ihm begegnet bin.

    Grundsätzlich liegt die korrekte Verwendung von "Sie" oder "Du" immer an der Beziehung zwischen zwei Personen, und es stellte eine sprachliches Detail dar, welches durchaus sehr hilfreich und informativ sein kann. Z.B. kann ich beim Beobachten von zwei Personen leicht und schnell relativ genau erkennen, wie sie zueinander stehen, abhängig davon wie sie sich gegenseitig anreden.

    Die deutsche Sprache bietet bisher sehr detailreiche und informationsstarke Ausdrucksmöglichkeiten, was auch sehr nützlich dabei sein kann, Missverständnisse zu vermeiden. Allerdings fällt die deutsche Gesellschaft inzwischen, was ihren Bildungsgrad angeht, in ein steinzeitliches Stadium zurück, wo eben immer mehr Menschen gar nicht mehr fähig sind, die Vorteile einer detaillierten Kommunikation überhaupt zu erkennen, geschweige denn zu nutzen.

    Entsprechend sprachlicher Richtlinien jedenfalls, finde ich es durchaus angemessen, in einem Spiel geduzt zu werden - denn das Spiel habe ich mir selbst ausgesucht, und ich möchte mich damit beschäftigen.
    Was Fernsehwerbung angeht, z.B., möchte ich aus mehreren, offensichtlichen Gründen, keinesfalls geduzt werden.
    -Ich habe mir die Werbung nicht ausgesucht
    -Die beworbenen Produkte sprechen mich in der weit überwiegenden Mehrheit nicht an
    -Die Art und der Stil in dem heute meistens beworben wird, spricht mich nicht an, und ich würde es für beleidigend halten, wenn jemand glauben täte, er könne mich persönlich mit derart wertlosen Schund interessieren oder gar überzeugen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.16 22:16 durch Lalande.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Northrop Grumman LITEF GmbH, Freiburg
  2. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  3. Universitätsklinikum Frankfurt, Frankfurt
  4. ABB AG, Mannheim (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Starsky Robotics: Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist
Starsky Robotics
Woran ein Startup für autonome Lkw gescheitert ist

Der Gründer eines Startups für selbstfahrende Lkw hält die Technik noch lange nicht für praxistauglich.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Prioritäten Daimler setzt beim autonomen Fahren zuerst auf Lkw
  2. Autonomes Fahren AutoX und Fiat planen autonome Taxis in China
  3. Human Drive Autonomer Nissan Leaf fährt durch Großbritannien

Arduino: Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel
Arduino
Diese Visitenkarte ist ein Super-Mario-Spielender-Würfel

Eine Visitenkarte aus Papier ist langweilig! Der Elektroniker Patrick Schlegel hat eine Platine als Karte - mit kreativen Funktionen.
Von Moritz Tremmel

  1. Thinktiny Mini-Spielekonsole sieht aus wie winziges Thinkpad

Disney+ im Test: Ein Fest für Filmfans
Disney+ im Test
Ein Fest für Filmfans

Wir haben Disney+ vor dem Deutschlandstart getestet und sind begeistert. Das Abo ist perfekt für Familien mit Schulkindern. Filmfans können sich über Bonusmaterial freuen, das Amazon Prime Video, Netflix und Sky gar nicht kennen.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Disney+ The Mandalorian gibt es in Deutschland im Wochenturnus
  2. Rabatte für Disney+ Disney erlaubt Aussetzen des vergünstigten Jahresabos
  3. Netflix-Konkurrenz Disney+ für Telekom-Kunden ein halbes Jahr gratis

  1. Recht auf Vergessenwerden: Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google
    Recht auf Vergessenwerden
    Französisches Gericht kassiert Strafe gegen Google

    Im Streit um das sogenannte Recht auf Vergessenwerden hat das oberste Verwaltungsgericht in Frankreich ein altes Urteil gegen Google widerrufen.

  2. SpaceX: DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen
    SpaceX
    DragonXL soll Raumstation im Mondorbit versorgen

    Größere Frachter sollen mit größeren Raketen eine kleinere Raumstation versorgen, die weiter weg ist. SpaceX bekommt einen Teil eines 7-Milliarden-Dollar-Auftrags.

  3. Coronavirus: Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung
    Coronavirus
    Google stellt Millionenbeträge für Unternehmen zur Verfügung

    Insgesamt 800 Millionen US-Dollar stellt Google für Unternehmen und die WHO in Form von Fonds und Gutschriften für Werbeanzeigen zur Verfügung.


  1. 14:42

  2. 13:56

  3. 13:00

  4. 12:07

  5. 18:41

  6. 15:02

  7. 14:53

  8. 12:17