1. Foren
  2. Kommentare
  3. Handy
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU: Abschaffung der Roamingaufschläge…

Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: Terrier 14.01.14 - 12:20

    Die EU-Verordnung schrieb 2013 max. 45Ct pro 1MB vor.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Roaming#Endkundenh.C3.B6chstentgelte_in_der_EU

    Jetzt sind's höchstens 20Ct. Aber auch daran hält sich kein Mobilfunkanbieter.

    Da kann jeder sich vorstellen, was es kostet, mit dem Smartphone ein Foto mit 2MB auf Facebook hochzuladen ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.01.14 12:22 durch Terrier.

  2. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: Bouncy 14.01.14 - 12:26

    Terrier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da kann jeder sich vorstellen, was es kostet, mit dem Smartphone ein Foto
    > mit 2MB auf Facebook hochzuladen ...
    Vorstellen? Ist jetzt gewagt, aber man könnte es sogar ausrechnen... :p

    Wieso aber sollte man 2MB für FB verschwenden? Die Fotos werden da doch eh nicht im Original gespeichert, dann kann man auch gleich ne kleine Version mit 200kb hochladen...

  3. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: lolwut 14.01.14 - 12:41

    Mit T-Mobile bezahlst du in Japan 79 Cent pro 50 kb ;)
    Immer auf dem Zahn der Zeit die Jungs!

  4. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: HabeHandy 14.01.14 - 13:02

    Bei E-Plus sind es maximal 99cent/MB (egal wo)

    EU inkl. Schweiz sind es 49cent/MB.

  5. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: violator 14.01.14 - 13:17

    Bouncy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso aber sollte man 2MB für FB verschwenden? Die Fotos werden da doch eh
    > nicht im Original gespeichert, dann kann man auch gleich ne kleine Version
    > mit 200kb hochladen...

    Und wer wandelt Fotos auf dem Handy vorher erst um, wenn er sie irgendwo hochlädt?

  6. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: ichbinsmalwieder 14.01.14 - 13:32

    Terrier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die EU-Verordnung schrieb 2013 max. 45Ct pro 1MB vor.
    > de.wikipedia.org#Endkundenh.C3.B6chstentgelte_in_der_EU

    Natürlich halten sich alle daran, das ist eine gesetzliche Vorgabe.
    Du musst natürlich diesen Tarif auch BUCHEN, sonst telefonierst du zu Fantasiegebühren.
    Ausserdem beinhaltet die EU-Vorgabe noch keine MWst, daher musst du mal 1,19 rechnen.

    Merke: Die EU verlangt, dass die Anbieter so einen Tarif ANBIETEN und nicht, dass das allgemeingültige Preise wären.

    So stehts vei Vodafone auf der Homepage:

    "Vodafone World inkl. World Data
    Abgehende Anrufe in der EU: 28,56 Ct / Minute
    Ankommende Anrufe in der EU: 8,33 Ct / Minute
    SMS verschicken in der EU: 9,52 Ct / SMS
    Mobiles Surfen im EU-Ausland: 53,55 Ct/MB
    Buchung: Kostenlose SMS mit "World" an die 70127 senden"

    Auch Vodafone hält sich also an die Vorgaben.

    > Jetzt sind's höchstens 20Ct. Aber auch daran hält sich kein
    > Mobilfunkanbieter.

    20 Ct. (23,8ct inkl. MWSt) gelten erst ab Juli 2014, im Moment gelten noch die 45ct bzw. 53,55ct.

  7. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: ein-schreiberling2011 14.01.14 - 18:20

    > Merke: Die EU verlangt, dass die Anbieter so einen Tarif ANBIETEN und
    > nicht, dass das allgemeingültige Preise wären.
    >

    Leider. Da es hier a) nur wenige Anbieter gibt und b) das wechseln aufgrund der üblichen Zwei-Jahresverträge nicht so leicht möglich ist, wäre ein strikteres Eingreifen gerechtfertigt. Also sollten es die maximal berechenbaren Tarife sein und nicht ein laxes "muss man auch anbieten" sein. Da fällt mir noch c) ein: der unübersichtliche Tarif-Dschungel wäre auch noch eine Begründung für ein Eingreifen. Die Tarife ändern sich dauernd und nicht mal die Mitarbeiter kennen sich damit aus.

  8. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: ichbinsmalwieder 15.01.14 - 16:31

    ein-schreiberling2011 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Merke: Die EU verlangt, dass die Anbieter so einen Tarif ANBIETEN und
    > > nicht, dass das allgemeingültige Preise wären.
    > >
    >
    > Leider. Da es hier a) nur wenige Anbieter gibt und b) das wechseln aufgrund
    > der üblichen Zwei-Jahresverträge nicht so leicht möglich ist, wäre ein
    > strikteres Eingreifen gerechtfertigt. Also sollten es die maximal
    > berechenbaren Tarife sein und nicht ein laxes "muss man auch anbieten"
    > sein.

    Quark, die EU-regulierten Auslandsoptionen lassen sich völlig unabhängig vom 2-Jahres-Paket hinzu- und abbuchen.

    Üblicherweise werden standardmäßig Optionen geschaltet, die für Normaluser deutlich teurer sind, aber für Vieltelefonierer durchaus günstiger sein KÖNNEN, insofern macht es schon Sinn, auswählen zu können.

    Wenn man natürlich nicht fähig ist, einfach mal bei der Hotline anzurufen, oder im Online-Portal mit einem Klick die EU-Option auszuwählen, kann einem wohl keiner mehr helfen...

  9. Re: Vodafone 17Ct pro 50KB in Straßburg

    Autor: Hu5eL 17.01.14 - 14:03

    Wohl hoffentlich die App automatisch...
    Könnte es mir vorstellen, dass es so praktiziert wird. Gibt es da nich irgend eine Einstellung in der Anwendung ála "Bilder über Mobilfunknetz verkleinern"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hirschvogel Holding GmbH, Denklingen
  2. über duerenhoff GmbH, Düsseldorf
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. Deloitte, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 12,49€
  2. (-79%) 21,00€
  3. (-28%) 42,99€
  4. (-80%) 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  2. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann
  3. Arbeit Wer ein Helfersyndrom hat, ist im IT-Support richtig

Alphakanal: Gimp verrät Geheimnisse in Bildern
Alphakanal
Gimp verrät Geheimnisse in Bildern

Wer in Gimp in einem Bild mit Transparenz Bildbereiche löscht, der macht sie nur durchsichtig. Dieses wenig intuitive Verhalten kann dazu führen, dass Nutzer ungewollt Geheimnisse preisgeben.


    Pathfinder 2 angespielt: Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon
    Pathfinder 2 angespielt
    Abenteuer als wohlwollender Engel oder rasender Dämon

    Das erste Pathfinder war mehr als ein Achtungserfolg. Mit dem Nachfolger möchte das Entwicklerstudio Owlcat Games nun richtig durchstarten. Golem.de konnte eine frühe Version des Rollenspiels bereits ausprobieren.
    Von Peter Steinlechner

    1. 30 Jahre Champions of Krynn Rückkehr ins Reich der Drachen und Drakonier
    2. Dungeons & Dragons Dark Alliance schickt Dunkelelf Drizzt nach Icewind Dale

    1. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
      EU-Kommission
      Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

      Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.

    2. Patentantrag: Playstation VR 2 könnte Fäuste und Finger erkennen
      Patentantrag
      Playstation VR 2 könnte Fäuste und Finger erkennen

      Bei der nächsten Version von Playstation VR können sich Spieler offenbar auf grundlegende Änderungen einstellen: Laut einem Patentantrag arbeitet Sony an Fingertracking. Auch mit neuen Verfahren für einen perfekten Sitz des Headsets beschäftigen sich die Ingenieure.

    3. Gigacable Max: Telekom unterstellt Vodafone Absatzprobleme im Kabelnetz
      Gigacable Max
      Telekom unterstellt Vodafone Absatzprobleme im Kabelnetz

      Telekom-Chef Tim Höttges sieht die jüngste Preissenkung beim Vodafone Gigakabel kritisch. Er sagte zum Ausblick: "Jetzt wird nur noch Glasfaser pur gebaut."


    1. 16:54

    2. 16:07

    3. 15:43

    4. 15:23

    5. 15:00

    6. 14:45

    7. 14:32

    8. 14:05