1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Arena: Bundesligafans können…

Alles Humbug...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Alles Humbug...

    Autor: mattx 02.01.06 - 17:06

    Also diese Info kann ja wohl so nicht stimmen, wo iesy seine Smartcards und Verschlüsselungen gerade im November so umgestellt hat, das sie eben nicht mehr mit Premiere zusammen auf einer Karte freigeschaltet werden können - und ich verfluche sie dafür (als dbox2 Benutzer).

    Jede Anfrage wird lapidar mit "wir sind in Verhandlungen mit Premiere" abgewiegelt, aber wie die ausgehen ist doch wohl logisch, wenn man bedenkt, daß iesy gerade selbst einen Pay-TV Service eingerichtet hat.

  2. Re: Alles Humbug...

    Autor: friek 23.05.06 - 10:07

    mattx schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Also diese Info kann ja wohl so nicht stimmen, wo
    > iesy seine Smartcards und Verschlüsselungen gerade
    > im November so umgestellt hat, das sie eben nicht
    > mehr mit Premiere zusammen auf einer Karte
    > freigeschaltet werden können - und ich verfluche
    > sie dafür (als dbox2 Benutzer).
    >
    > Jede Anfrage wird lapidar mit "wir sind in
    > Verhandlungen mit Premiere" abgewiegelt, aber wie
    > die ausgehen ist doch wohl logisch, wenn man
    > bedenkt, daß iesy gerade selbst einen Pay-TV
    > Service eingerichtet hat.



    Sprachs und? Stand 23.05.06 von der Arena-Website:

    Für unsere Satellitenkunden gilt: bestehende Nagravision Boxen, d.h. solche, die auch für Premiere geeignet sind, sind für unsere Satellitenkunden definitiv nicht nutzbar.

  3. Arena Sat-Receiver

    Autor: yvima 29.05.06 - 22:14

    Also...
    ich hab eine Sagem DV3 d-box (Satellit) von Premiere. Allerdings kein Abbo mehr bei Premiere. (Logisch warum)
    Eigentlich sollte die Technik soweit sein, dass ich Arena mit dem 19,90EUR- abbo schauen kann. Und wenn nicht, gibts einen Receiver zur Not für 79,- (wird bis zum 11.August bestimmt noch günstiger im Handel erhältlich sein)

    friek schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > mattx schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Also diese Info kann ja wohl so nicht
    > stimmen, wo
    > iesy seine Smartcards und
    > Verschlüsselungen gerade
    > im November so
    > umgestellt hat, das sie eben nicht
    > mehr mit
    > Premiere zusammen auf einer Karte
    >
    > freigeschaltet werden können - und ich
    > verfluche
    > sie dafür (als dbox2
    > Benutzer).
    >
    > Jede Anfrage wird lapidar
    > mit "wir sind in
    > Verhandlungen mit Premiere"
    > abgewiegelt, aber wie
    > die ausgehen ist doch
    > wohl logisch, wenn man
    > bedenkt, daß iesy
    > gerade selbst einen Pay-TV
    > Service
    > eingerichtet hat.
    >
    > Sprachs und? Stand 23.05.06 von der
    > Arena-Website:
    >
    > Für unsere Satellitenkunden gilt: bestehende
    > Nagravision Boxen, d.h. solche, die auch für
    > Premiere geeignet sind, sind für unsere
    > Satellitenkunden definitiv nicht nutzbar.
    >
    >


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  2. DLR Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt e.V., Bonn
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. EDAG Engineering GmbH, Wolfsburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299,00€ (Bestpreis!)
  2. 439,99€
  3. (aktuell u. a. Chieftec CI-01B-OP Gehäuse für 37,90€, Emtec SpeedIN Pro 128 GB microSDXC für17...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

  1. Mozilla: Firefox-Nutzer in den USA bekommen alle DoH
    Mozilla
    Firefox-Nutzer in den USA bekommen alle DoH

    Nach vielen Experimenten und monatelangen Verzögerungen wird Mozilla das Protokoll DNS over HTTPS (DoH) für alle US-Nutzer von Firefox ausrollen. Der Anbieter will seinen Nutzern die Technik später aber auch weltweit zur Verfügung stellen.

  2. Onlineshopping: DM-Drogeriemärkte nehmen alle Pakete an
    Onlineshopping
    DM-Drogeriemärkte nehmen alle Pakete an

    Wer seine Onlineeinkäufe nicht selbst annehmen kann und nicht bei verschiedenen Nachbarn danach suchen möchte, kann den nächsten DM-Markt als Adresse wählen. Der Service ist kostenlos und soll Kunden in die Filialen locken.

  3. CDN-Anbieter: Cloudflare wechselt von Intel auf AMDs Epyc
    CDN-Anbieter
    Cloudflare wechselt von Intel auf AMDs Epyc

    Nach neun Generationen keine Custom-Intel-Server mehr: Cloudflare setzt bei der Gen10 komplett auf AMDs Epyc 7002 mit 48 CPU-Kernen. Das Leitmotiv "Intel not inside" gilt auch bei Netzwerk und Storage.


  1. 14:36

  2. 14:14

  3. 13:47

  4. 13:25

  5. 13:12

  6. 12:55

  7. 12:40

  8. 12:21