Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Applikationen
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Windows 8.1 Update 1: Update…

Guter Schritt

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Guter Schritt

    Autor: hackCrack 27.01.14 - 09:18

    Finde den Schritt von M$ sehr gut.
    Ich muss aber sagen, wenn man mit den laptop mit dem touchpad bedient sind die gesten noch sehr praktisch, bei der maus leider nicht : /

    Auch wenn hier von allen seiten gebasht wird, ich finde windows 8 gut und finde dass das auch ein nötiger schritt war von M$. Man kann nicht IMMER auf die kunden hören, sonst würden wir immer noch eine DOS komandozeile angucken...
    Das Betriebssystem ist sehr fortschrittlich, bei bedienen hat es manchmal "konzept macken" aber das legt sich mit der zeit wie man hier sieht :)

  2. Re: Guter Schritt

    Autor: Beaminister 27.01.14 - 09:36

    +1

  3. Re: Guter Schritt

    Autor: Johnny Cache 27.01.14 - 10:28

    hackCrack schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch wenn hier von allen seiten gebasht wird, ich finde windows 8 gut und
    > finde dass das auch ein nötiger schritt war von M$. Man kann nicht IMMER
    > auf die kunden hören, sonst würden wir immer noch eine DOS komandozeile
    > angucken...

    Und genau darauf läuft es aber auch wieder hinaus. Wenn man sich mal anschaut wie mächtig die PowerShell geworden ist, wird einem ganz schnell klar daß das zumindest für Server die Zukunft sein wird.
    Warum die ModernUI ein nötiger Schritt gewesen sein soll möchte sich mir aber wirklich nicht erschließen. Gibt es wenn wirklich irgendwas daß man damit schneller oder komfortabler erleidigen kann als mit dem klassischen UI?

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  4. Re: Guter Schritt

    Autor: muggi 27.01.14 - 10:31

    Kann ich nur +einsen. Windows 8 ist in vielerlei Hinsicht das derzeit beste und mächtigste (im Sinne der Produktivität, ihr Spaßvögel) BS aller Zeiten. Aber eine sachliche Diskussion ist bei diesem Thema mit den meisten meist kaum möglich, deswegen bin ich aus der Diskussion auch schon wieder draußen ;)

  5. Re: Guter Schritt

    Autor: nille02 27.01.14 - 10:34

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum die ModernUI ein nötiger Schritt gewesen sein soll möchte sich mir
    > aber wirklich nicht erschließen. Gibt es wenn wirklich irgendwas daß man
    > damit schneller oder komfortabler erleidigen kann als mit dem klassischen
    > UI?

    Den Startscreen von Windows 8.1 finde ich erheblich besser als das alte Startmenü/Desktop. Das Startmenü wird meist nur für die Suche oder oft genutzte Anwendungen verwendet. Oft liegen die Verknüpfungen auf dem Desktop und man muss erst mal "Platz" machen. Mit dem Startscreen ist das nun kein Problem mehr. Immer und überall kommt man an ihn heran. Perfekt ist er zwar noch nicht, man kann zum Beispiel keine Ordner anheften um auf sie schneller zugreifen zu können und die Iconfarbe wird automatisch festgelegt ohne die Möglichkeit sie einfach zu verändern.

    Was nun Modern-UI im allgemeinen angeht. Man möchte halt auch aufs Tablett. Win32 Anwendungen machen da wenig Freude und man musste sich etwas überlegen. Schlecht würde ich es nicht finden, wenn nicht der Microsoft Zwang da wäre. Besonders bei den Basisprogrammen wie Mail oder Kalender nervt es unglaublich.

  6. Re: Guter Schritt

    Autor: Knarzi 27.01.14 - 10:35

    Wenn du dir zum Beispiel mal das Asus T100ta anschaust oder auch eines der anderen neuen 8.1-Geräte, dann weißt du, dass Windows 8 das flexibelste OS von allen ist.

  7. Re: Guter Schritt

    Autor: peterkleibert 27.01.14 - 10:40

    >Warum die ModernUI ein nötiger Schritt gewesen sein soll möchte sich mir aber
    >wirklich nicht erschließen. Gibt es wenn wirklich irgendwas daß man damit schneller
    >oder komfortabler erleidigen kann als mit dem klassischen UI?
    Naja, die ModernUI hat schon seinen Sinn, jedenfalls auf auf Geräten mit Touch-Steuerung, dort übertrifft sie meinermeinung sogar die Oberfläche von Android und IOS. Aber auf gewöhnlichen PCs ist dieses UI schlichtweg ein Rückschritt, da gebe ich dir Recht.
    Ich betone immer wieder gerne: Ein einfaches Ein-/Ausschalten der Modern-UI hätte Windows 8 vom Flop zum Bestseller gemacht.
    Und einmal mehr ärgerlich: Mit der ModernUI und den neuen Apps hat Microsoft einmal mehr ein unfertiges Produkt auf den Markt gebracht. Solch grundlegende Dinge, wie dem Ändern des Installationspfads von Apps aus dem Appstore, oder dem öffnen mehrerer Anwendungsinstanzen funktionieren nicht.

  8. Re: Guter Schritt

    Autor: Johnny Cache 27.01.14 - 10:40

    Knarzi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn du dir zum Beispiel mal das Asus T100ta anschaust oder auch eines der
    > anderen neuen 8.1-Geräte, dann weißt du, dass Windows 8 das flexibelste OS
    > von allen ist.

    Ich wüßte jetzt nicht warum ein Tablet Win 8.1 zu einem flexiblen OS machen würde, aber wenigstens ist ein Tablet für ModernUI schon mal die richtige Plattform.
    Im Umkehrschluss ist dann aber Win 7 dank der daran angepaßten GUI das effizienteste OS für Desktops, an denen ich über 90% meiner Zeit verbringe.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  9. Re: Guter Schritt

    Autor: nille02 27.01.14 - 10:42

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Umkehrschluss ist dann aber Win 7 dank der daran angepaßten GUI das
    > effizienteste OS für Desktops, an denen ich über 90% meiner Zeit verbringe.

    Nur lässt sich ein Windows 8.1 her genau so bedienen. Einzig der Startscreen ist eine größere Optische Änderung. Die möchte ich aber nicht mehr missen.

  10. Re: Guter Schritt

    Autor: virtual 27.01.14 - 10:42

    > Warum die ModernUI ein nötiger Schritt gewesen sein soll möchte sich mir
    > aber wirklich nicht erschließen.

    Die ModernUI ist zuallererst eine Erweiterung von Windows, um es auch als Betriebssystem im Touch-Usage-Szenario zu etablieren.

    Bekanntermassen war ja Windows 7 auf Tablets kein grosser Markterfolg ( es gab durchaus einige Geräte ).

    Und wie es aussieht, hat MS da wirklich nun wirklich mehr als nur einen Fuß in der Tür zu diesem Markt.

    Man sehe sich z.B. die Top Ten der Zugriffe bei dieser nicht ganz unbekannten Preisvergleichsseite an ( natürlich nicht unbedingt repräsentativ, aber der Trend ist zweifellos da ):

    [geizhals.at]

    Der bisherige Hauptmarkt für Windows war ja ohnehin zu mehr als dreiviertel mobiles Gerät, wenn auch bisher in Gestalt des "klassischen" Laptops.

    Dieser krempelt sich nun zusehends zu einem Markt für Hybride, Detachables, Convertibles und ( ja multimonitorfähigen ) Tablets um.

  11. Re: Guter Schritt

    Autor: Phreeze 27.01.14 - 10:42

    peterkleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Warum die ModernUI ein nötiger Schritt gewesen sein soll möchte sich mir
    > aber
    > >wirklich nicht erschließen. Gibt es wenn wirklich irgendwas daß man damit
    > schneller
    > >oder komfortabler erleidigen kann als mit dem klassischen UI?
    > Naja, die ModernUI hat schon seinen Sinn, jedenfalls auf auf Geräten mit
    > Touch-Steuerung, dort übertrifft sie meinermeinung sogar die Oberfläche von
    > Android und IOS. Aber auf gewöhnlichen PCs ist dieses UI schlichtweg ein
    > Rückschritt, da gebe ich dir Recht.
    > Ich betone immer wieder gerne: Ein einfaches Ein-/Ausschalten der Modern-UI
    > hätte Windows 8 vom Flop zum Bestseller gemacht.
    > Und einmal mehr ärgerlich: Mit der ModernUI und den neuen Apps hat
    > Microsoft einmal mehr ein unfertiges Produkt auf den Markt gebracht. Solch
    > grundlegende Dinge, wie dem Ändern des Installationspfads von Apps aus dem
    > Appstore, oder dem öffnen mehrerer Anwendungsinstanzen funktionieren nicht.

    Ah es gibt einen Appstore :D das ist doch das Teil das einem 8.1 installiert ? ;)

    Ehrlich: WELCHER Desktopuser hat auch nur 1 App aus dem Appstore installiert ?

  12. Re: Guter Schritt

    Autor: nille02 27.01.14 - 10:44

    Phreeze schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ehrlich: WELCHER Desktopuser hat auch nur 1 App aus dem Appstore
    > installiert ?

    Die HP Tools für meinen Drucker. Leider verweist HP hier nur auf den Store. Ich habe sie dann nicht installiert, weil ich mir keinen Mirosoft Account anlegen werden und ihn nicht mit dem OS Verbinden möchte.

  13. Re: Guter Schritt

    Autor: peterkleibert 27.01.14 - 10:48

    Bei allem Respekt, aber was ist an diesem Startscreen so toll?

    Ich konnte alle Funktionen, die der MetroUI-Startscreen bietet bereits auf dem alten Desktop.
    -Gruppieren nach meinem Gusto konnte ich bereits
    -Live-Tile-Funktionen gabs auch schon auf dem Desktop
    -Stattdessen kann ich nicht mehr mit Ordner strukturieren
    -Ich sehe standardmässig die Uhrzeit nichtmehr
    -Und die Batteriestandsanzeige kann man noch nicht mal mittels 3d-Party Apps nachinstallieren

    Also bitte: Was kann ich denn nun mehr mit dem Metro-UI-Startscreen?

  14. Re: Guter Schritt

    Autor: Johnny Cache 27.01.14 - 10:49

    peterkleibert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich betone immer wieder gerne: Ein einfaches Ein-/Ausschalten der Modern-UI
    > hätte Windows 8 vom Flop zum Bestseller gemacht.

    Das stimmt, keine Frage. Ich habe auch noch niemals gehört daß jemand behauptet hätte daß Win 8 win schlechtes OS sein, denn es ist auch zweifellos das mit Abstand beste OS daß Microsoft je veröffentlicht hat.
    Auf der anderen Seite ist ModernUI wohl eines der schlechtesten Grafikadventures das ich je gespielt habe. Besonders blöd ist es dann an Maschinen welche noch eine Standardtastatur besitzen, denn Win 8 ohne Windows-Tasten ist so gut wie unbedienbar.

    > Und einmal mehr ärgerlich: Mit der ModernUI und den neuen Apps hat
    > Microsoft einmal mehr ein unfertiges Produkt auf den Markt gebracht. Solch
    > grundlegende Dinge, wie dem Ändern des Installationspfads von Apps aus dem
    > Appstore, oder dem öffnen mehrerer Anwendungsinstanzen funktionieren nicht.

    Das ist das klassische Vorgehen für die Tablet-Zielgruppe. Solche Leute wollen sich mit Details die Installationspfaden auch gar nicht abgeben und Leute die den PC als Arbeitsmittel sehen werden wohl kaum ModernUI-Apps einsetzen.

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  15. Re: Guter Schritt

    Autor: peterkleibert 27.01.14 - 10:50

    Is ja alles gut und recht, aber wieso werden dann die normalen PC- und Notebook-User mit Win 8 belästigt?

    Ich krieg ja als Otto-Normalverbraucher nur noch Neurechner mit diesem Tablet-betriebssystem.

  16. Re: Guter Schritt

    Autor: muggi 27.01.14 - 10:51

    Johnny Cache schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Umkehrschluss ist dann aber Win 7 dank der daran angepaßten GUI das
    > effizienteste OS für Desktops, an denen ich über 90% meiner Zeit verbringe.

    Eben nicht (meine Meinung, nicht falsch verstehen ;)). Die Bedienung ist doch exakt die selbe! Die Charmsbar nutze ich nie, der "Desktopmodus" hat einige absolut nicht verachtenswerte Verbesserungen erfahren - und eben auch die Modern UI ist für mich schlicht nicht mehr wegzudenken.

    Hier ein kleiner (!) Ausschnitt aus meiner Modern UI. Ein paar wenige Apps aus dem Appstore (alles andere brauche ich nicht - das reicht für ein paar wenige Funktionen mit Erinnerungsfunktion (zB die Ebay app - super so etwas ;))), der Rest sind meine Programme. Und nochmal: Das ist nur ein kleiner Aussschnitt.



    Wenn ich da an das alte Startmenü zurückdenke, dann schüttelt es mich nur noch^^ Keine Chance mehr, das Modern UI bzw. die Startoberfläche ist extrem hilfreich und VERKÜRZT eben den Arbeitsweg und die Mauswege.

  17. Re: Guter Schritt

    Autor: TarikVaineTree 27.01.14 - 11:00

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Johnny Cache schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Warum die ModernUI ein nötiger Schritt gewesen sein soll möchte sich mir
    > > aber wirklich nicht erschließen. Gibt es wenn wirklich irgendwas daß man
    > > damit schneller oder komfortabler erleidigen kann als mit dem
    > klassischen
    > > UI?
    >
    > Den Startscreen von Windows 8.1 finde ich erheblich besser als das alte
    > Startmenü/Desktop. Das Startmenü wird meist nur für die Suche oder oft
    > genutzte Anwendungen verwendet. Oft liegen die Verknüpfungen auf dem
    > Desktop und man muss erst mal "Platz" machen. Mit dem Startscreen ist das
    > nun kein Problem mehr. Immer und überall kommt man an ihn heran. Perfekt
    > ist er zwar noch nicht, man kann zum Beispiel keine Ordner anheften um auf
    > sie schneller zugreifen zu können und die Iconfarbe wird automatisch
    > festgelegt ohne die Möglichkeit sie einfach zu verändern.
    >
    > Was nun Modern-UI im allgemeinen angeht. Man möchte halt auch aufs Tablett.
    > Win32 Anwendungen machen da wenig Freude und man musste sich etwas
    > überlegen. Schlecht würde ich es nicht finden, wenn nicht der Microsoft
    > Zwang da wäre. Besonders bei den Basisprogrammen wie Mail oder Kalender
    > nervt es unglaublich.


    Man kann Ordner anheften. Ordner erstellen, Rechtsklick, "an Startmenü anheften". Öffnet zwar den Ordner dummerweise nur in einem Explorerfenster, statt dessen Inhalt auch als Kacheln darzustellen (ähnlich wie bei Android auf dem Homescreen), das wäre fantastisch, aber es erfüllt seinen Zweck.
    Für die Farben der Kacheln und vieles mehr gibt's OblyTile. Klar, ist kein Boardmittel aber mein Gott. ;)

  18. Re: Guter Schritt

    Autor: virtual 27.01.14 - 11:03

    > Ich betone immer wieder gerne: Ein einfaches Ein-/Ausschalten der Modern-UI
    > hätte Windows 8 vom Flop zum Bestseller gemacht.

    Andererseits hätten das aber so viele umgehend gemacht, dass sich fast niemand mehr mit dem Store und den neuen Apps überhaupt beschäftigt hätte.

    Folge: Der Store hätte sich sehr viel langsamer entwickelt. Der Rückstand im App-Angebot gegenüber den etablierten Plattformen hätte noch weit länger Bestand gehabt.

    Die Wahrnehmung, dass Windows nun auch Tablet-OS ist und entsprechendes Gerät bei zukünftigen Anschaffungen in Erwägung zu ziehen, wäre massivst geringer.

    MS hat deshalb diese Option höchst bewußt nicht eingebaut. Das ist schlicht Inkaufnahme eher kurzfristiger Nachteile am Markt für eine langfristig strategisch bessere Aufstellung.

    Nur rund 10 % haben ja die "unbequeme" Hürde genommen, sich klassische Startmenüfunktionalität via Drittsoftware "aufzumodden".

    Ich halte es jedenfalls für ein regelrechtes Kunststück, dass MS aus dem Nichts innerhalb eines guten Jahres einen AppStore von zur Stunde 145603 Apps aufbauen konnte und - seit BayTrail ist da ja regelrecht der Knoten geplatzt - für grosses Interesse an den neuen Windows-Hybridgeräten.

    Ausgangssituation war ja, dass wohl > 95 % aller Windows 8 - User auf "klassischem" Non-Touch-Gerät unterwegs war.

    Und das "zweite Gleis" der Strategie, mit Windows RT einen eher "reinen Tablet-Ableger" von Windows mit entsprechendem Gerät zu etablieren, ist ja bekanntlich grandios gescheitert.

    Umso "sturer" musste MS daher bleiben, um seine strategischen Ziele umsetzen zu können.

  19. Re: Guter Schritt

    Autor: peterkleibert 27.01.14 - 11:04

    >Auf der anderen Seite ist ModernUI wohl eines der schlechtesten Grafikadventures
    >das ich je gespielt habe.
    ...
    >denn es ist auch zweifellos das mit Abstand beste OS daß Microsoft je veröffentlicht
    >hat.
    Es ist das beste OS.... aber dies und jenes ist total scheisse. Bei allem Respekt, aber diese Argumentation ist irgendwie merkwürdig. Zweifelsohne hat Win 8 einige Fortschritte, aber die für Desktopnutzer aufgezwungene Tablet-Oberfläche macht jegliche Fortschritte zunichte. In meinen Augen ist das einer der Katastrophalsten Software-Releases der vergangen 20 Jahre gewesen. Jede kleinere Firma, ohne diesen finanziellen Background, wäre nach einem solchen Produktrelease Pleite gegangen.


    >Das ist das klassische Vorgehen für die Tablet-Zielgruppe. Solche Leute wollen sich
    >mit Details die Installationspfaden auch gar nicht abgeben.
    Das ist aber genau die falsche herangehensweise. Es gibt nur wenige Tablets die über 100 GB Speicher haben, für diese wär ein Feature, um den Installationspfad zB von Hauptdatenträger auf die SD-Karte zu verschieben essentiell. Android bietet das auch schon seit beginn an. Ganz im gegensatz dazu die Notebook und Desktopbesitzer, die heute sowieso mindestens eine 500 GB HDD eingebaut haben und somit keinerlei Platzprobleme besitzen.

  20. Re: Guter Schritt

    Autor: Johnny Cache 27.01.14 - 11:17

    virtual schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Andererseits hätten das aber so viele umgehend gemacht, dass sich fast
    > niemand mehr mit dem Store und den neuen Apps überhaupt beschäftigt hätte.
    >
    > Folge: Der Store hätte sich sehr viel langsamer entwickelt. Der Rückstand
    > im App-Angebot gegenüber den etablierten Plattformen hätte noch weit
    > länger Bestand gehabt.

    Die Frage ist doch immer noch wozu man auf einem Desktop einen Appstore brauchen soll. Auf Tablet und Smartphones sehe ich das ja noch ein, aber auf einem Desktop wirkt das ganze schon sehr deplatziert.
    Und korrigiere mich falls ich mich täusche, aber der Appstore ist ausschließlich für ModernUI-Apps und nicht für Standardapplikationen, oder?

    > Die Wahrnehmung, dass Windows nun auch Tablet-OS ist und entsprechendes
    > Gerät bei zukünftigen Anschaffungen in Erwägung zu ziehen, wäre massivst
    > geringer.
    >
    > MS hat deshalb diese Option höchst bewußt nicht eingebaut. Das ist schlicht
    > Inkaufnahme eher kurzfristiger Nachteile am Markt für eine langfristig
    > strategisch bessere Aufstellung.

    Es ist ja nett daß sie in Kauf nehmen daß ich als Kunde Nachteile habe, aber entsprechend ist auch meine Meinung, welche sich zukünftig auf deren Umsätze auswirken wird.
    Schlimm genug daß ich mich jeden Tag mit ModernUI auf 2012 rumschlagen muß, aber auf Desktops wo ich die Wahl habe werde ich sowas noch nicht einmal mit der Zange anfassen.

    > Und das "zweite Gleis" der Strategie, mit Windows RT einen eher "reinen
    > Tablet-Ableger" von Windows mit entsprechendem Gerät zu etablieren, ist ja
    > bekanntlich grandios gescheitert.

    Da haben sie sich aber auch wirklich mit Anlauf ins Knie geschossen. Es dürfte ja wohl von Anfang an klar gewesen sein daß die Leute das Tablet-OS wählen werden mit dem sie am meisten machen können. Wäre Win 8 kein Tablet-OS sondern wie bisher für Desktops gewesen hätte es das ganze Theater gar nicht erst gegeben.

    > Umso "sturer" musste MS daher bleiben, um seine strategischen Ziele
    > umsetzen zu können.

    Also ihre Sturheit ist jedenfalls bemerkenswert. Da gebe ich dir recht. ;)

    http://img293.imageshack.us/img293/7323/signaturebn2.png

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bechtle Onsite Services GmbH, Berlin
  2. Karle Recycling GmbH, Stuttgart
  3. Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) München, München
  4. GoDaddy, Ismaning

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 34,99€
  2. (-79%) 11,99€
  3. (-80%) 9,99€
  4. 2,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

Ada und Spark: Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen
Ada und Spark
Mehr Sicherheit durch bessere Programmiersprachen

Viele Sicherheitslücken in Software sind auf Programmierfehler zurückzuführen. Diese Fehler lassen sich aber vermeiden - und zwar unter anderem durch die Wahl einer guten Programmiersprache. Ada und Spark gehören dazu, leider sind sie immer noch wenig bekannt.
Von Johannes Kanig

  1. Das andere How-to Deutsch lernen für Programmierer
  2. Programmiersprachen, Pakete, IDEs So steigen Entwickler in Machine Learning ein

  1. Funklöcher: Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück
    Funklöcher
    Telekom weist Vorwürfe zu schlechtem Antennenstandort zurück

    Nach den Vorwürfen eines Ortsteilbürgermeisters bei der Standortauswahl in einem Ort in Thüringen sieht sich die Telekom missverstanden. Auch sei die Ausleuchtung beider Ortsteile mit einer Antenne nicht möglich, sagt ein Sprecher.

  2. Bethesda: Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen
    Bethesda
    Wolfenstein Youngblood erscheint mit Nazis und Hakenkreuzen

    Kein anonymes Regime, sondern Nazis und keine erfundenen Symbole, sondern Hakenkreuze: Wolfenstein Youngblood und das VR-Actionspiel Cyberpilot erscheinen auch in Deutschland in einer ungeschnittenen Version.

  3. Roli Lumi: Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen
    Roli Lumi
    Mit LED-Keyboard und Guitar-Hero-Klon musizieren lernen

    Roli will Anfängern den Einstieg in das Musikmachen erleichtern und finanziert deshalb auf Kickstarter das Roli-Lumi-Keyboard mit passender App. Nutzer lernen damit, Lieder zu spielen, indem das Keyboard die richtigen Tasten aufleuchten lässt. Es lassen sich zwei Keyboards zu einem größeren zusammenstecken.


  1. 18:13

  2. 17:54

  3. 17:39

  4. 17:10

  5. 16:45

  6. 16:31

  7. 15:40

  8. 15:27