Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Blogs mit merkwürdigen…

Es geht schon so weit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es geht schon so weit

    Autor: Deine Mudda 02.01.06 - 11:36

    Das jetzt die freie Meinungsäusserung beschnitten wird weil man die Namen derer über die man redet nicht mehr aussprechen/schreiben darf. Vermutlich darf man bald nichtmal mehr sagen "xxx hat yyy gesagt..", das wäre schliesslich eine Verletzung der Rechte eines Dritten.

    In 100 Jahren kann ich dann hingehen und auf offener Strassen jemandem schön einen in die Fresse hauen, mir kann keiner was. Schliesslich habe ich die Rechte an der Information über dieses Ereignis und allem was damit zusammenhängt.

  2. Dann ..

    Autor: Klaus_ 02.01.06 - 12:13

    > Das jetzt die freie Meinungsäusserung beschnitten
    > wird weil man die Namen derer über die man redet
    > nicht mehr aussprechen/schreiben darf. Vermutlich
    > darf man bald nichtmal mehr sagen "xxx hat yyy
    > gesagt..", das wäre schliesslich eine Verletzung
    > der Rechte eines Dritten.
    reserviere ich mir jetzt sämtliche Rechte an den Namen xxx und yyy und dann verklage ich alle (hier diabolisches Gelächter einblenden..)

  3. Re: Es geht schon so weit

    Autor: Plasma 02.01.06 - 12:15

    Deine Mudda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In 100 Jahren kann ich dann hingehen und auf
    > offener Strassen jemandem schön einen in die
    > Fresse hauen, mir kann keiner was. Schliesslich
    > habe ich die Rechte an der Information über dieses
    > Ereignis und allem was damit zusammenhängt.

    Interessante Begründung :-)

  4. Re: Es geht schon so weit

    Autor: Chaoswind 02.01.06 - 13:54

    Deine Mudda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das jetzt die freie Meinungsäusserung beschnitten
    > wird weil man die Namen derer über die man redet
    > nicht mehr aussprechen/schreiben darf. Vermutlich

    Falsch. Artikel lesen soll gelegentlich ja helfen.
    Es geht um die nennung in der URL (und die damit einhergehende Positionierung bei Google), nicht die nennung an sich.

    Peinlich an der sache ist ja eigentlich, das ein ein schnöder Blogeintrag ein höheres Ranking bekommt als das Landgericht selber :>

  5. Re: Es geht schon so weit

    Autor: SK 02.01.06 - 18:05

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Falsch. Artikel lesen soll gelegentlich ja
    > helfen.
    > Es geht um die nennung in der URL (und die damit
    > einhergehende Positionierung bei Google), nicht
    > die nennung an sich.

    Die Positionierung bei Google soll ein Maß für die Rechtsprechung sein? Und warum darf ich eine HTML-Seite auf einer Website nicht xyz nennen, wenn es darauf um xyz geht?

  6. Re: Es geht schon so weit

    Autor: Chaoswind 02.01.06 - 18:55

    SK schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Die Positionierung bei Google soll ein Maß für die
    > Rechtsprechung sein?

    Die Grausame realitaet ist nun mal, Google ist erfolgreich und Google ist Öffentlich.

    > Und warum darf ich eine HTML-Seite auf einer Website
    > nicht xyz nennen, wenn es darauf um xyz geht?

    Darfst du gerne, solange du nicht gegen geltendes Recht damit verstösst.

  7. Re: Es geht schon so weit

    Autor: k-weddige 02.01.06 - 21:19

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Darfst du gerne, solange du nicht gegen geltendes
    > Recht damit verstösst.
    ROFL

  8. mir erschliesst sich bis heute nicht

    Autor: xXXXx 02.01.06 - 23:55

    wieso man mit ein paar reingeklapperten buchstaben recht brechen können sollte. die ham doch alle den arsch offen. :)

  9. Re: Es geht schon so weit

    Autor: Dein Vadder 03.01.06 - 02:27

    Ich gebe dir gern auf offener Straße in die Fresse.

    Deine Mudda schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das jetzt die freie Meinungsäusserung beschnitten
    > wird weil man die Namen derer über die man redet
    > nicht mehr aussprechen/schreiben darf. Vermutlich
    > darf man bald nichtmal mehr sagen "xxx hat yyy
    > gesagt..", das wäre schliesslich eine Verletzung
    > der Rechte eines Dritten.
    >
    > In 100 Jahren kann ich dann hingehen und auf
    > offener Strassen jemandem schön einen in die
    > Fresse hauen, mir kann keiner was. Schliesslich
    > habe ich die Rechte an der Information über dieses
    > Ereignis und allem was damit zusammenhängt.
    >
    >


  10. Re: Es geht schon so weit

    Autor: Knecht 03.01.06 - 08:13

    Du würdest echt Deine Mudda schlagen?

    Dein Vadder schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ich gebe dir gern auf offener Straße in die
    > Fresse.
    >
    > Deine Mudda schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Das jetzt die freie Meinungsäusserung
    > beschnitten
    > wird weil man die Namen derer
    > über die man redet
    > nicht mehr
    > aussprechen/schreiben darf. Vermutlich
    > darf
    > man bald nichtmal mehr sagen "xxx hat yyy
    >
    > gesagt..", das wäre schliesslich eine
    > Verletzung
    > der Rechte eines Dritten.
    >
    > In 100 Jahren kann ich dann hingehen und
    > auf
    > offener Strassen jemandem schön einen in
    > die
    > Fresse hauen, mir kann keiner was.
    > Schliesslich
    > habe ich die Rechte an der
    > Information über dieses
    > Ereignis und allem
    > was damit zusammenhängt.
    >
    >


  11. Re: Es geht schon so weit

    Autor: the_spacewürm 03.01.06 - 08:30

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > SK schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Positionierung bei Google soll ein Maß
    > für die
    > Rechtsprechung sein?
    >
    > Die Grausame realitaet ist nun mal, Google ist
    > erfolgreich und Google ist Öffentlich.
    >
    > > Und warum darf ich eine HTML-Seite auf einer
    > Website
    > nicht xyz nennen, wenn es darauf um
    > xyz geht?
    >
    > Darfst du gerne, solange du nicht gegen geltendes
    > Recht damit verstösst.
    >


    Gibt es etwa schon Gesetze, die sichs aufs Google-Ranking berufen? :o

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  2. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  3. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, Wolfsburg, Braunschweig, Berlin
  4. NETZSCH-Gerätebau GmbH, Selb

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Y530-15ICH für 699€ + Versand - Bestpreis!)
  2. (aktuell u. a. Sennheiser Momentum 2 Wireless für 199€ statt 229€ im Vergleich)
  3. 39€ + Versand (Bestpreis!)
  4. (aktuell u. a. Intel Core i5-9600K boxed für 229€ + Versand statt 247,90€ + Versand im...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


e.Go Life: Ein Auto, das lächelt
e.Go Life
Ein Auto, das lächelt

Das Auto ist zwar klein, bringt aber sogar gestandene Rennfahrer ins Schwärmen: Das Aachener Unternehmen e.Go Mobile hat seine ersten Elektroautos ausgeliefert. In einer Probefahrt erweist sich der Kleinwagen als sehr dynamisch.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Elektroauto Skoda Citigo e iV soll 265 km weit fahren
  2. Eon-Studie Netzausbau kostet maximal 400 Euro pro Elektroauto
  3. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren

Bundestagsanhörung: Beim NetzDG drohen erste Bußgelder
Bundestagsanhörung
Beim NetzDG drohen erste Bußgelder

Aufgrund des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes laufen mittlerweile über 70 Verfahren gegen Betreiber sozialer Netzwerke. Das erklärte der zuständige Behördenchef bei einer Anhörung im Bundestag. Die Regeln gegen Hass und Hetze auf Facebook & Co. entzweien nach wie vor die Expertenwelt.
Ein Bericht von Justus Staufburg

  1. NetzDG Grüne halten Löschberichte für "trügerisch unspektakulär"
  2. NetzDG Justizministerium sieht Gesetz gegen Hass im Netz als Erfolg
  3. Virtuelles Hausrecht Facebook muss beim Löschen Meinungsfreiheit beachten

Homeoffice: Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
Homeoffice
Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst

Homeoffice verspricht Freiheit und Flexibilität für die Mitarbeiter und Effizienzsteigerung fürs Unternehmen - und die IT-Branche ist dafür bestens geeignet. Doch der reine Online-Kontakt bringt auch Probleme mit sich.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Headhunter ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
  3. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?

  1. Apple: Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE
    Apple
    Update auf iOS 12.3.1 behebt Probleme mit VoLTE

    Apple hat ohne öffentlichen Betatest ein Update für iOS veröffentlicht. Es löst mehrere Probleme, darunter einen ärgerlichen Bug mit Voice over LTE und zwei Fehler in der Nachrichten-App.

  2. Project Xcloud: Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades
    Project Xcloud
    Microsoft streamt Spiele mit Xbox-Blades

    Entwickler müssen nichts am Code von Xbox-Spielen ändern, um sie auf den Servern von Microsoft zu streamen. Das hat Kareem Choudhry von Microsoft gesagt - und gleichzeitig eine neue API vorgestellt.

  3. Mobilfunk: Verbände fordern lokales Roaming
    Mobilfunk
    Verbände fordern lokales Roaming

    Schnelles Internet auf dem Land: Wie kann dieses Ziel erreicht werden? Noch immer gibt es Vorsorgungslücken. Ein lokales Roaming ist in der Koalition umstritten, nun erheben mehrere Verbände Forderungen.


  1. 12:11

  2. 11:40

  3. 11:11

  4. 17:50

  5. 17:30

  6. 17:09

  7. 16:50

  8. 16:33