1. Foren
  2. Kommentare
  3. OpenSource
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Firefox-Extensions, die man haben…

Suche Extension zum Leeren der Adressleiste

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Suche Extension zum Leeren der Adressleiste

    Autor: spacepengu 04.01.06 - 04:09

    In einer vorigen Firefox Version hatte ich die Möglichkeit, einen Button vor der Adressleiste hinzuzufügen, mit dem ich die Adressleiste leeren kann (wie es im Konqueror auch ist). Das Symbol war ein kleines Rechteck in grau mit einem senkrechten Strich innen an der linken Seite glaube ich.

    Jedenfalls habe ich keine Ahnung, welche Extension diesen Button bereitgestellt hatte, ich habe schon auf der offiziellen Firefox-Extension-Seite gesucht, aber finde nichts, was von der Beschreibung her paßt.

    Kann mir jemand weiterhelfen? Das wäre großartig.

    Ach ja - gibt es eigentlich auch eine Extension, mit der man das Firefox-Fenster horizontal und vertikal teilen kann wie im Konqueror? Und eine, mit der man Webseiten als .war-Archiv speichern kann? Das sind eigentlich, neben einigen Kleinigkeiten, so die drei Hauptdinge, die mich von der ernsthaften Firefox-Benutzung abhalten.

  2. Re: Suche Extension zum Leeren der Adressleiste

    Autor: Chaoswind 04.01.06 - 08:52

    spacepengu schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > In einer vorigen Firefox Version hatte ich die
    > Möglichkeit, einen Button vor der Adressleiste
    > hinzuzufügen, mit dem ich die Adressleiste leeren
    > kann (wie es im Konqueror auch ist). Das Symbol
    > war ein kleines Rechteck in grau mit einem
    > senkrechten Strich innen an der linken Seite
    > glaube ich.

    Diggler oder Digger wohl. Aber die funktionieren mit der aktuellen Version nicht mehr.

    Hier gibt es aber auch einen Clear-Button:
    http://www.extensionsmirror.nl/index.php?showtopic=4684

    > Ach ja - gibt es eigentlich auch eine Extension,
    > mit der man das Firefox-Fenster horizontal und
    > vertikal teilen kann wie im Konqueror? Und eine,

    http://www.extensionsmirror.nl/index.php?showtopic=27
    http://www.extensionsmirror.nl/index.php?showtopic=3036

    Und mit der All-in-One-Sidebar kannst du die aktuelle Seite auch in der Sidebar öffnen, was im grunde einem Vertikalen Split entspricht.

    > mit der man Webseiten als .war-Archiv speichern

    Nein. Aber du könntest Scrapbook benutzen.
    http://www.extensionsmirror.nl/index.php?showtopic=1316

    Oder mit Launchy die URL an Konqueror weitergeben.
    http://www.extensionsmirror.nl/index.php?showtopic=229

  3. Re: Suche Extension zum Leeren der Adressleiste

    Autor: plasmagunman 09.01.06 - 17:26

    Chaoswind schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Diggler oder Digger wohl. Aber die funktionieren
    > mit der aktuellen Version nicht mehr.

    digger sollte mit version 1.5 funktionieren, diggler ging nur bis kurz vor 1.0 oder so...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WDS GmbH, Lippstadt
  2. SIZ GmbH, Bonn
  3. Kassenzahnärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe, Münster
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Mr. Robot rezensiert: Domo Arigato, Mr. Robot!
Mr. Robot rezensiert
Domo Arigato, Mr. Robot!

Wie im Achtziger-Klassiker Mr. Roboto von Styx hat auch Elliot in Mr. Robot Geheimnisse. Die Dramaserie um den Hacker ist nicht nur wegen Rami Malek grandios. Sie hat einen ganz eigenen beeindruckenden visuellen Stil und zeigt Hacking, wie es wirklich ist. Wir blicken nach dem Serienfinale zurück.
Eine Rezension von Oliver Nickel und Moritz Tremmel

  1. Openideo-Wettbewerb Die fünf besten Hacker-Symbolbilder sind ausgewählt
  2. Cyberangriffe Attribution ist wie ein Indizienprozess
  3. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken

Fitnesstracker im Test: Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4
Fitnesstracker im Test
Aldi sportlich abgeschlagen hinter Honor und Mi Band 4

Alle kosten um die 30 Euro, haben ähnliche Funktionen - trotzdem gibt es bei aktuellen Fitnesstrackern von Aldi, Honor und Xiaomi spürbare Unterschiede. Als größte Stärke des Geräts von Aldi empfanden wir kurioserweise eine technische Schwäche.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearable Acer und Vatikan präsentieren smarten Rosenkranz
  2. Apple Watch Series 5 im Test Endlich richtungsweisend
  3. Suunto 5 Sportuhr mit schlauem Akku vorgestellt

Film: Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten
Film
Wie sich Science-Fiction-Autoren das Jahr 2020 vorstellten

Drachen löschen die Menschheit fast aus, Aliens löschen die Menschheit fast aus, Monster löschen die Menschheit fast aus: Das Jahr 2020 ist in Spielfilmen nicht gerade heiter.
Von Peter Osteried

  1. Alien Im Weltall hört dich keiner schreien
  2. Terminator: Dark Fate Die einzig wahre Fortsetzung eines Klassikers?
  3. Gemini Man Überflüssiges Klonexperiment

  1. Stuttgart: Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn
    Stuttgart
    Vodafone bringt LTE im UMTS-Bereich in die U-Bahn

    Stuttgart erhält besseres Netz in der U-Bahn durch LTE bei 2.100 MHz. Vodafone hat hier die Projektführung. Der Bereich war eigentlich für den UMTS-Betrieb vorgesehen.

  2. Gegen Huawei: Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur
    Gegen Huawei
    Telefónica Deutschland setzt auf Open-RAN-Architektur

    Auch wenn Telefónica Deutschland Huawei verteidigt, will man gerne unabhängig werden. Dafür will der Konzern auch in Deutschland Open RAN einsetzen.

  3. 10-nm-Prozessor: Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand
    10-nm-Prozessor
    Intel-Benchmarks zeigen Ice-Lake-Rückstand

    Eigentlich wollte Intel demonstrieren, wie viel besser die eigenen Ultrabook-Chips verglichen mit AMDs (alten) Ryzen-Modellen abschneiden. Dabei zeigt sich aber auch, dass die 10-nm-Ice-Lake-Prozessoren zumindest CPU-seitig langsamer sind als ihre 14-nm-Comet-Lake-Pendants.


  1. 19:02

  2. 18:14

  3. 17:49

  4. 17:29

  5. 17:10

  6. 17:01

  7. 16:42

  8. 16:00