1. Foren
  2. Kommentare
  3. Wirtschaft
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Electronic Arts: Hohe Verluste…

Von mir gibts auch nichts mehr..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Von mir gibts auch nichts mehr..

    Autor: deutscher_michel 29.01.14 - 13:03

    Nach der BF3 verarsche meide ich alles von EA, bis ein deutlicher Kurswechsel sichtbar ist oder bis sie weg vom Fenster sind.
    Im Freundeskreis gibts zwar nach wie vor BF4 - Spieler aber mindestens genauso viele die wie ich seit letztem Jahr einen Bogen um EA-Spiele machen.
    Durch SimCity sind sicherlich noch ein paar hinzu gekommen.

    Klar kaufen die Spiele immer noch millionen, aber wenn ich das so hochrechne könnten es locker ein paar millionen mehr sein, wenn der Trend so weiter geht werden die Zahlen in diesem Jahr noch mieser ausfallen.

  2. Re: Von mir gibts auch nichts mehr..

    Autor: M.Kessel 29.01.14 - 17:14

    Irgendwann merken sogar Casuals, das sie verarscht werden, und immer die gleiche, aber noch geschmacklosere Sülze vorgesetzt bekommen.

    Und dann ist der Arsch schnell ab, wie bei NoGood, die am Schluß nur noch Alphaversionen, oder am Spieler vorbei produzierte Spiele auf den Markt geworfen haben.

    Es dauert dann nur länger, weil die größer sind.

  3. Re: Von mir gibts auch nichts mehr..

    Autor: masterx244 29.01.14 - 17:35

    NoGood irgend eine umschreibung für nen anderen Publisher? steig da grad nicht durch...

  4. Re: Von mir gibts auch nichts mehr..

    Autor: Endwickler 29.01.14 - 21:37

    masterx244 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > NoGood irgend eine umschreibung für nen anderen Publisher? steig da grad
    > nicht durch...


    Vermutlich JoWood.

  5. Re: Von mir gibts auch nichts mehr..

    Autor: schueppi 30.01.14 - 08:18

    Ich bin nur froh, dass es nicht nur ich war welche einen Bogen um EA gemacht haben. Die haben so viele kaputt gemacht mit dieser Firmenpolitik! Einfach schade!

    Wenn ich da nur an Command & Conquer oder SimCity denke... Von früheren Spielen ganz zu schweigen als es noch Bullfrog oder Westwood gab. Alles aufgekauft und alles versaut. Da sollte EA auch bald mal ins Guniessbook kommen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ISTEC Industrielle Software-Technik GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Ober-Ramstadt
  4. Wildeboer Bauteile GmbH, Weener

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  2. 11€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Star Wars und Star Trek: Was The Mandalorian besser macht als Discovery
Star Wars und Star Trek
Was The Mandalorian besser macht als Discovery

Unabhängig von der Story und davon, ob man Star Trek oder Star Wars lieber mag - nach den jüngsten Staffeln wird deutlich: Discovery kann handwerklich nicht mit The Mandalorian mithalten. Achtung, Spoiler!
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Lucasfilm Games Ubisoft entwickelt Open World mit Star Wars
  2. Krieg der Sterne Star Wars spielt unter dem Logo von Lucasfilm Games
  3. Star Wars chronologisch Über 150 Stunden Krieg der Sterne

USA: Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören
USA
Die falsche Toleranz im Silicon Valley muss endlich aufhören

Github wirft einen Juden raus, der vor Nazis warnt, weil das den Betrieb stört. Das ist moralisch verkommen - wie üblich im Silicon Valley.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. CES 2021 So geht eine Messe in Pandemie-Zeiten
  2. Handyortung Sinnloser Traum vom elektronischen Zaun gegen Corona
  3. CD Projekt Red Crunch trifft auf Cyberpunk 2077