Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Intel: Erste Details zu Yonah

T1300 nur noch 15W?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. T1300 nur noch 15W?

    Autor: Hbix 03.01.06 - 14:41

    wenn der T1300 nur ein kern hat und auch in 65nm gefertigt ist so dürfte er nur die hälfte des geschätzten verbrauchs von 31 Watt beim dualcore haben. dabei ist er in normalen anwendungen kaum langsamer außer bei multithreadoptimierung. das ganze für nur 209$ ->ich hab einen neuen lieblingsprozessor:-)

  2. Re: T1300 nur noch 15W?

    Autor: sm 03.01.06 - 15:00

    Hbix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn der T1300 nur ein kern hat und auch in 65nm
    > gefertigt ist so dürfte er nur die hälfte des
    > geschätzten verbrauchs von 31 Watt beim dualcore
    > haben. dabei ist er in normalen anwendungen kaum
    > langsamer außer bei multithreadoptimierung. das
    > ganze für nur 209$ ->ich hab einen neuen
    > lieblingsprozessor:-)


    Bin auch schon länger mit den Intel Mobiles am liebäugeln, aber als Desktopsystem mit einigermassen aktueller Leistung noch viel zu teuer.

  3. Re: T1300 nur noch 15W?

    Autor: bmaehr 03.01.06 - 15:15

    Hbix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn der T1300 nur ein kern hat und auch in 65nm
    > gefertigt ist so dürfte er nur die hälfte des
    > geschätzten verbrauchs von 31 Watt beim dualcore
    > haben. dabei ist er in normalen anwendungen kaum
    > langsamer außer bei multithreadoptimierung. das
    > ganze für nur 209$ ->ich hab einen neuen
    > lieblingsprozessor:-)
    Ne, 27 W. Aber der Core Duo L2400 LV ist nicht schlecht.

  4. Re: T1300 = 27 Watt !

    Autor: Ralf Kellerbauer Whm 03.01.06 - 16:53

    Hbix schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > wenn der T1300 nur ein kern hat und auch in 65nm
    > gefertigt ist so dürfte er nur die hälfte des
    > geschätzten verbrauchs von 31 Watt beim dualcore
    > haben. dabei ist er in normalen anwendungen kaum
    > langsamer außer bei multithreadoptimierung. das
    > ganze für nur 209$ ->ich hab einen neuen
    > lieblingsprozessor:-)

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/67921

    27 Watt hat der 'Gute'

    Intel dürfte einfach selektieren und DIEs mit deutlich höherem Strombedarf als 31 Watt bei 1,67 GHz düftem zum T1300 mutieren.

    Ein Kern ansich benötigt mehr als die 4 Watt Differenz, wohl eher typ. 10 Watt bei 1,67 GHz.

  5. Re: T1300 = 27 Watt !

    Autor: craesh 03.01.06 - 17:58

    Ralf Kellerbauer Whm schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Ein Kern ansich benötigt mehr als die 4 Watt
    > Differenz, wohl eher typ. 10 Watt bei 1,67 GHz.

    Das sind ja keine separaten Kerne, sondern die teilen sich das was den gr"ossten Teil aus macht: die ALU (also das was tats"achlich rechnet). Was doppelt ist sind lediglich die ganzen Steuer-Einheiten.

    Ein Prozessor besteht aus der ALU (das was addiert, multipliziert, dividiert, jeweils f"ur Integer und Floats) und einer ganzen Armee an Registern und sontigem Kleinkram der nur bestimmt was nun wo ausgef"uhrt wird. Da inzwischen alle Prozessoren superskalar sind (sie k"onnen mehrere Additionen, Multiplikationen und Divisionen gleichzeitig durchf"uhren), sind diese Ausf"uhrungs-Einheiten auch schon l"angst mehrfach vorhanden. Intel hat letztendlich nur die ganzen Steuereinheiten verdoppelt, so dass die Ausf"uhrungs-Einheiten besser ausgenutzt werden. Deswegen gelten diese Prozessoren nicht als 2 Kerne, sondern als 1,5 ;)

    Die Steuer-Einheiten sind keine wirklichen Stromschlucker. F"ur einen nicht-gepipelinten 16 Bit Prozessor braucht man noch nicht mal 2 Dutzend Gatter!. Pipelining, Branch-Prediction, etc schreien nat"urlich nach ein paar Gattern mehr, aber das ist nichts gegen"uber einer Ausf"uhrungseinheit f"ur 64-Bit Fliesskomma-Zahlen ;) Von daher k"onnen die 4 Watt schon hinkommen.

  6. Re: T1300 = 27 Watt !

    Autor: Mike 04.01.06 - 22:13

    craesh schrieb:
    > Das sind ja keine separaten Kerne, sondern die
    > teilen sich das was den gr"ossten Teil aus macht:
    > die ALU

    Das höre ich ja zum ersten Mal.
    Quelle?

  7. Re: T1300 = 27 Watt !

    Autor: Mike 04.01.06 - 22:17

    Mike schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > craesh schrieb:
    > > Das sind ja keine separaten Kerne, sondern
    > die
    > teilen sich das was den gr"ossten Teil
    > aus macht:
    > die ALU
    >
    > Das höre ich ja zum ersten Mal.
    > Quelle?

    Was ich vergessen hatte zu erwähnen, du scheinst das mit Hyperthreading zu verwechseln.
    Die Yonah Cores teilen sich den L2 Cache, aber irgendwelche geteilten Recheneinheiten wären mir neu.

  8. Re: T1300 = 27 Watt !

    Autor: craesh 04.01.06 - 22:33

    Mike schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Mike schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > craesh schrieb:
    > > Das sind ja keine
    > separaten Kerne, sondern
    > die
    > teilen sich
    > das was den gr"ossten Teil
    > aus macht:
    >
    > die ALU
    > > Das höre ich ja zum ersten
    > Mal.
    > Quelle?
    >
    > Was ich vergessen hatte zu erwähnen, du scheinst
    > das mit Hyperthreading zu verwechseln.
    > Die Yonah Cores teilen sich den L2 Cache, aber
    > irgendwelche geteilten Recheneinheiten wären mir
    > neu.


    Die setzen doch alle Hyperthreading ein. Wäre mir neu, dass die inzwischen 2 vollständig unabhängige Kerne einsetzen. Das wäre doch ein Schritt zurück, gerade weil HT eine deutliche Kostenersparnis brachte.

    Quelle wie ein Prozzi funktioniert: Vorlesung "Technische Informatik", was HT ist stand irgendwann mal in der c't.

  9. Re: T1300 = 27 Watt !

    Autor: Mike 04.01.06 - 23:40

    craesh schrieb:
    > Die setzen doch alle Hyperthreading ein. Wäre mir
    > neu, dass die inzwischen 2 vollständig unabhängige
    > Kerne einsetzen. Das wäre doch ein Schritt zurück,
    > gerade weil HT eine deutliche Kostenersparnis
    > brachte.

    Doch, alle Dualcores sind "unabhängige Kerne".
    Athlon 64 X2 und Pentium D haben separate L2 Caches, der Yonah wird der erste "Consumer" DualCore mit einem shared L2 Cache.
    Und Hyperthreading wird er nicht haben, wie auch der Pentium M und Athlon 64 keins hat.

  10. Re: T1300 = 27 Watt !

    Autor: craesh 05.01.06 - 00:07

    Mike schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > craesh schrieb:
    > > Die setzen doch alle Hyperthreading ein. Wäre
    > mir
    > neu, dass die inzwischen 2 vollständig
    > unabhängige
    > Kerne einsetzen. Das wäre doch
    > ein Schritt zurück,
    > gerade weil HT eine
    > deutliche Kostenersparnis
    > brachte.
    >
    > Doch, alle Dualcores sind "unabhängige Kerne".
    > Athlon 64 X2 und Pentium D haben separate L2
    > Caches, der Yonah wird der erste "Consumer"
    > DualCore mit einem shared L2 Cache.
    > Und Hyperthreading wird er nicht haben, wie auch
    > der Pentium M und Athlon 64 keins hat.


    Hmm... ok, dann hab ich vermutlich was falsch verstande. Werd ich mir nochmal anschauen müssen.

  11. Re: T1300 = 27 Watt !

    Autor: craesh 05.01.06 - 02:15

    Schande "uber mein Haupt :( Das sind ja tats"achlich zwei getrennte Kerne, als w"urde man sie auf zwei getrennte Dies verteilen. Sorry, ich muss da wohl was verpasst haben, ich war noch der Meinung, alles was mehrere Kerne auf einem Die hat w"urde das per HTT realisieren.

    Wieso dar Core-Solo nicht nicht die H"alfte von der verbr"at was der Core-Dou an den K"uhler weitergibt ist mir nun auch r"atzelhaft.

  12. Re: T1300 = 27 Watt !

    Autor: M4rvin 27.04.06 - 13:27

    Naja, ich werde mir jetzt den T2600 holen denke ich. Zusammen mit einer 1900XTX oder einer 7900GTX mit bisschen Ram sollte er besser laufen als mein bisheriger PC.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Rasco GmbH, Kolbermoor Raum Rosenheim
  2. Staffery GmbH, Berlin
  3. ID Logistics über IBS GmbH, Dortmund, Weilbach, Hammersbach
  4. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-75%) 9,99€
  2. 39,99€ (Release am 3. Dezember)
  3. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Rabbids Coding angespielt: Hasenprogrammierung für Einsteiger
Rabbids Coding angespielt
Hasenprogrammierung für Einsteiger

Erst ein paar einfache Anweisungen, dann folgen Optimierungen: Mit dem kostenlos erhältlichen PC-Lernspiel Rabbids Coding von Ubisoft können Jugendliche und Erwachsene ein bisschen über Programmierung lernen und viel Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Transport Fever 2 angespielt Wachstum ist doch nicht alles
  2. Mordhau angespielt Die mit dem Schwertknauf zuschlagen
  3. Bus Simulator angespielt Zwischen Bodenschwelle und Haltestelle

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Radikalisierung: Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase
    Radikalisierung
    Die meisten Menschen leben nicht in einer Blase

    Dass fast jeder in gefährlichen Filterblasen oder Echokammern lebt, ist ein Mythos, sagt die Kommunikationswissenschaftlerin Merja Mahrt. Radikalisierung findet nicht nur im Internet statt, doch darauf wird meist geschaut.

  2. Mozilla: Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz
    Mozilla
    Firefox 70 zeigt Übersicht zu Tracking-Schutz

    Der Tracking-Schutz des Firefox blockiert sehr viele Elemente, die in der aktuellen Version 70 des Browsers für die Nutzer ausgewertet werden. Der Passwortmanager Lockwise ist nun Teil des Browsers und die Schloss-Symbole für HTTPS werden verändert.

  3. Softbank: Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar
    Softbank
    Wework fällt von 47 auf 8 Milliarden US-Dollar

    In einer neuen Vereinbarung erlangt die japanische Softbank die Kontrolle über das Co-Working-Startup Wework. Es fällt dabei erheblich im Wert und entgeht dem drohenden Bankrott.


  1. 19:37

  2. 16:42

  3. 16:00

  4. 15:01

  5. 14:55

  6. 14:53

  7. 14:30

  8. 13:35