1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fritzbox: AVM warnt vor…

Smartphone App?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Smartphone App?

    Autor: denta 06.02.14 - 14:18

    Hier wird gestritten, ob ein Sicherheits-Update kommt, ob VPN sicher ist oder SSL reicht, aber niemand hat daran gedacht, dass die Daten vom User selbst kommen. Von irgendeiner windigen App. Oder einer angeblich offziellen aus windigen Quellen, die manipuliert wurde.

    Vernetzung und ständige Verfügbarkeit der Daten zu Hause sind ja schön, aber auch diese Medaillie hat zwei Seiten.

  2. Re: Smartphone App?

    Autor: bofhl 07.02.14 - 12:24

    Das ist nicht wirklich ein Problem - wäre irgend wie ja lösbar! - aber es gibt da noch die lieben Provider, die an ihre Kunden die dafür notwendigen Passwörter und Userids herausgeben! Damit kann man diese Router gar nicht sicher machen - weil die Provider meinen, Updates kämen nur von ihnen!

  3. Re: Smartphone App?

    Autor: denta 09.02.14 - 12:07

    bofhl schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist nicht wirklich ein Problem - wäre irgend wie ja lösbar!

    Natürlich wäre das ein Problem, weil jede Schutzmaßnahme umgangen werden kann, in dem man vorher abgreift. Zum Beispiel durch eine Tastatur-App. Jedoch ist mittlerweile soviel bekannt, dass die Lücke in der Software der FirtzBoxen lag.

    > gibt da noch die lieben Provider, die an ihre Kunden die dafür notwendigen
    > Passwörter und Userids herausgeben! Damit kann man diese Router gar nicht
    > sicher machen - weil die Provider meinen, Updates kämen nur von ihnen!

    Du meinst sicher, die die Passworte nicht herausgeben.

    Aber hey! Ich habe die Passworte bekommen. Aber nach aktuellem Kenntnisstand müsste ich alle Passworte ändern. Das für den Providerzugang kann ich aber nicht ändern, also könnte mein Zugang jetzt beliebig genutzt werden.

    Zum Glück habe ich kein VoIP. Doch was ist mit meinem Internetzugang?

    Jedenfalls bin ich froh, dass ich mir die Logs täglich zuschicken lasse.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Gruppenleiter für Embedded Softwareentwicklung (m/w/d)
    Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen (bei Stuttgart)
  2. Consultant Digital Networks (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main
  3. IT HelpDesk Spezialist (m/w/d) (z. B. Fachinformatiker, Informatiker)
    Schuler Präzisionstechnik KG, Gosheim
  4. Webdesigner (m/w/d) in Teilzeit
    Scale Prop GmbH, Bundesweit (Homeoffice)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€
  2. (u. a. Ryzen 5 5600X 358,03€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bundeswehr: Das Heer will sich nicht abhören lassen
Bundeswehr
Das Heer will sich nicht abhören lassen

Um sicher zu kommunizieren, halten die Landstreitkräfte in NATO-Missionen angeblich ihre Panzer an und verabreden sich "von Turm zu Turm".
Ein Bericht von Matthias Monroy

  1. Bundes-Klimaschutzgesetz Die Bundeswehr wird grüner
  2. 600 Millionen Euro Bundeswehr lässt Funkgeräte von 1982 nachbauen

Internetinfrastruktur: Chinas Digitale Seidenstraße
Internetinfrastruktur
Chinas Digitale Seidenstraße

China baut weltweit Internetinfrastruktur und Datenzentren. Nicht nur für die Freiheit im Internet und Unternehmen aus Europa und den USA könnte das zur Bedrohung werden.
Eine Analyse von Gerd Mischler

  1. Hosting-Ausfall Prosite und Speedbone nicht erreichbar
  2. Deep-Learning Medienanstalten suchen mit KI nach Pornos und Gewalt
  3. Statistisches Bundesamt Rund 3,8 Millionen Bundesbürger leben offline

Polizei: Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird
Polizei
Wenn Sexting zur Kinderpornografie wird

Der Straftatbestand Kinderpornografie umfasst auch Sexting unter Jugendlichen und betrifft ganze Schülerchats. Offenbar wissen viele gar nicht, wann sie strafbar handeln.

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn