1. Foren
  2. Kommentare
  3. Audio/Video
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › MP3 SX: Demo-Software für MP3 mit…

Viel wichtiger: Opensource or not?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viel wichtiger: Opensource or not?

    Autor: g.e.l.aechter 03.01.06 - 17:30

    ansonsten bleibe ich lieber bei ogg. das theater mit den frauenhoflern ist mir echt zu dumm (encoder/ decoder).

    wo ist der mehrwert fuer die welt bei euren verwertungsstrategien?



    g
    .


    ps nach dem 'deutschen volk' vorteil frage ich bewusst nicht..

  2. Re: Viel wichtiger: Opensource or not?

    Autor: Blödlaberer 03.01.06 - 17:54

    Das dumme an ogg ist halt, das es nicht weit verbreitet ist und es nur von sehr wenigen portablen Playern oder aber auch DVD Playern unterstützt wird. Grundsätzlich bin ich sehr für OpenSource, allerdings muss man sagen, dass MP3 für mich immer noch DER Musikstandart für komrpimierte Musik ist. Daher finde ich es schon nicht schlecht, wenn ich bei meinen MP3s eine Surroundfunktion habe, die meine Anlage hoffentlich verarbeiten kann, ich aber gleichzeitig die gleichen Dateien auf meinen Portablen spielen kann. Und wegen der Größe der Dateien, da muss ich ehrlich sagen, dass es für mich keinen großen Unterschied macht, ob ein Lied nun 3MB oder 2MB hat, die 1GB Protis oder die größeren HDD Player haben inzwischen eigentlich genug Platz.

  3. Re: Viel wichtiger: Opensource or not?

    Autor: Martin F. 03.01.06 - 21:37

    Blödlaberer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das dumme an ogg ist halt, das es nicht weit
    > verbreitet ist und es nur von sehr wenigen
    > portablen Playern oder aber auch DVD Playern
    > unterstützt wird. Grundsätzlich bin ich sehr für
    > OpenSource, allerdings muss man sagen, dass MP3
    > für mich immer noch DER Musikstandart für
    > komrpimierte Musik ist. Daher finde ich es schon
    > nicht schlecht, wenn ich bei meinen MP3s eine
    > Surroundfunktion habe, die meine Anlage
    > hoffentlich verarbeiten kann, ich aber
    > gleichzeitig die gleichen Dateien auf meinen
    > Portablen spielen kann. Und wegen der Größe der
    > Dateien, da muss ich ehrlich sagen, dass es für
    > mich keinen großen Unterschied macht, ob ein Lied
    > nun 3MB oder 2MB hat, die 1GB Protis oder die
    > größeren HDD Player haben inzwischen eigentlich
    > genug Platz.

    Es heißt Standard und Ogg Vorbis kann schon seit Urzeiten Surround-Sound.

    --
    Bitte prüfen Sie, ob Sie diesen Beitrag wirklich ausdrucken müssen!

  4. Re: Viel wichtiger: Opensource or not?

    Autor: OggMan 04.01.06 - 06:50

    Blödlaberer schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Das dumme an ogg ist halt, das es nicht weit
    > verbreitet ist und es nur von sehr wenigen
    > portablen Playern oder aber auch DVD Playern
    > unterstützt wird. Grundsätzlich bin ich sehr für
    > OpenSource, allerdings muss man sagen, dass MP3
    > für mich immer noch DER Musikstandart für
    > komrpimierte Musik ist. Daher finde ich es schon
    > nicht schlecht, wenn ich bei meinen MP3s eine
    > Surroundfunktion habe, die meine Anlage
    > hoffentlich verarbeiten kann, ich aber
    > gleichzeitig die gleichen Dateien auf meinen
    > Portablen spielen kann. Und wegen der Größe der
    > Dateien, da muss ich ehrlich sagen, dass es für
    > mich keinen großen Unterschied macht, ob ein Lied
    > nun 3MB oder 2MB hat, die 1GB Protis oder die
    > größeren HDD Player haben inzwischen eigentlich
    > genug Platz.


    Das Problem bei Ogg ist, daß es nicht für embedded devices mit dem beschränkten Speicher entwickelt wurde. Deshalb wird es bisher auch so selten von den Hardwareplayern unterstützt - es würde sie schlicht teurer machen.
    Man kann es den Entwicklern nicht unbedingt anlasten, als die Entwicklung startete, gab es den MP3-Portable Boom noch nicht.

    Trotzdem irgendwie bitter.


  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Mitarbeiter*in (m/w/d) für das Prozessmanagement
    Universität Bielefeld, Bielefeld
  2. IT Business Partner (m/f/d)
    DS Smith Paper Deutschland GmbH, Aschaffenburg (Home-Office)
  3. Solution Architect digital Health (m/w/d) Schwerpunkt Online-Check-in
    Helios IT Service GmbH, Berlin
  4. Consultant IT-Security (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Wolfsburg, Hannover

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 8,99€
  2. (u. a. Day One Edition PC für 39,99€, PS4/PS5/Xbox Series X für 49,99€, Collector's Edition...
  3. 9,17
  4. 29,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Tretroller: Wer E-Scooter anbietet, muss den Schrott wegräumen
Tretroller
Wer E-Scooter anbietet, muss den Schrott wegräumen

Elektrische Tretroller sind in deutschen Städten oft ein Umweltärgernis, für das die Betreiber einstehen sollten.
Ein IMHO von Tobias Költzsch

  1. Tretroller Bergung eines E-Scooters kostet um die 200 Euro
  2. Rhein Versenkte E-Scooter werden von Unterwasser-Drohnen geborgen
  3. Forderung der Städte Verleihfirmen sollen schrottreife E-Scooter entsorgen

Rückschau E3 2021: Galaktisch gute Spiele-Aussichten
Rückschau E3 2021
Galaktisch gute Spiele-Aussichten

E3 2021 Es hat sich selten wie eine E3 angefühlt - dennoch haben Spiele- und Hardware-Ankündigungen Spaß gemacht. Meine persönlichen Highlights.
Von Peter Steinlechner


    Netflix: Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen
    Netflix
    Warum so viele Serien nur zwei Staffeln lang laufen

    Die Superhelden-Serie Jupiter's Legacy war bei ihrem Start ein Erfolg bei Netflix. Jetzt wurde sie eingestellt. Wie entscheidet Netflix, ob eine Serie verlängert wird?
    Von Peter Osteried

    1. Streaming Netflix beschließt Partnerschaft mit Steven Spielberg
    2. Merchandise Netflix eröffnet Fanklamotten-Onlineshop
    3. eBPF Netflix verfolgt TCP-Fluss fast in Echtzeit