1. Foren
  2. Kommentare
  3. PC-Hardware
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › C64-Style: Kompletter Pentium-4…

Ein Laptop ohne Display

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Laptop ohne Display

    Autor: Internetsocke 04.01.06 - 10:12

    nichts weiter.
    So dooooolll ist die Maschine also nicht.

  2. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: Tyler Durden 04.01.06 - 10:15

    Internetsocke schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > nichts weiter.
    > So dooooolll ist die Maschine also nicht.

    Eigentlich hat man hier das schlechteste von Desktop und Laptop vereint:
    Wenig Platz für Hardware, Wärme und Lärmentwicklung findet direkt vor einem statt...aber mobil ist es auch nicht

    TD


  3. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: Test_The_Rest 04.01.06 - 10:20

    Tyler Durden schrieb:

    > Eigentlich hat man hier das schlechteste von
    > Desktop und Laptop vereint:

    Sehe ich genauso.

  4. Re: Hardware, Wärme, Lärm, mobil

    Autor: Skop 04.01.06 - 10:25

    > Wenig Platz für Hardware
    es gibt auch eine Zielgruppe der All-In-One-Nutzer ohne großen Aufrüstanspruch. Arbeitsspeicher und Festplatte sind da die limitierenden Elemente. Und die lassen sich nach-/umrüsten.

    > Wärme und Lärmentwicklung
    Ohne Test kann darüber nur spekuliert werden...

    > mobil ist es auch nicht
    Das Gerät ist kompakt genug, um mitgenommen werden zu können. Ich glaube allerdings nicht, dass beim zukünftigen Nutzer dafür ein Bedarf besteht.

    Gruß
    Skop

  5. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: Steve P 04.01.06 - 10:31

    > Eigentlich hat man hier das schlechteste von
    > Desktop und Laptop vereint:
    > Wenig Platz für Hardware, Wärme und
    > Lärmentwicklung findet direkt vor einem
    > statt...aber mobil ist es auch nicht

    Das kann auch nur jemand sagen, der nie sein Zimmer staubsaugt. Überlege mal, um wieviel leichter es Deine Mutter beim Reinigen Deines Kinderzimmers hätte.

    Steve

  6. Re: Hardware, Wärme, Lärm, mobil

    Autor: Tyler Durden 04.01.06 - 10:34

    Skop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Wenig Platz für Hardware
    > es gibt auch eine Zielgruppe der All-In-One-Nutzer
    > ohne großen Aufrüstanspruch. Arbeitsspeicher und
    > Festplatte sind da die limitierenden Elemente. Und
    > die lassen sich nach-/umrüsten.
    >
    > > Wärme und Lärmentwicklung

    > Ohne Test kann darüber nur spekuliert werden...

    ROTFL!

    Du magst ja meinetwegen über die Wärmeentwicklung eines Pentium4 mit 3,2Mhz noch grosse Spekulationen anstellen wollen, aber viel Spielraum bleibt dir da nicht: Die Daten sind wohl relativ bekannt

    und nein: Auch bei diesem Rechner wird man nicht zu revolutionären Kühltechniken wie "Wegbeamen der Hitze" gegriffen haben, die sämtlichen bisherigen Erfahrungen mit anderen Pentium4-Rechnern als irrelevant und nicht vergleichbar abstempeln

    > > mobil ist es auch nicht

    > Das Gerät ist kompakt genug, um mitgenommen werden zu können.

    Monitor?

    TD

  7. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: Tyler Durden 04.01.06 - 10:35

    Steve P schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Eigentlich hat man hier das schlechteste
    > von
    > Desktop und Laptop vereint:
    > Wenig
    > Platz für Hardware, Wärme und
    > Lärmentwicklung
    > findet direkt vor einem
    > statt...aber mobil
    > ist es auch nicht
    >
    > Das kann auch nur jemand sagen, der nie sein Zimmer staubsaugt.

    Watt?

    > Überlege mal, um wieviel
    > leichter es Deine Mutter beim Reinigen Deines
    > Kinderzimmers hätte.

    Was genau willst Du uns eigentlich mitteilen?

    TD


  8. Re: Hardware, Wärme, Lärm, mobil

    Autor: Skop 04.01.06 - 10:36

    > ROTFL!
    Ohne Test kann darüber nur spekuliert werden...

    > Monitor?
    Und wenn am Bestimmungsort vorhanden (wie meistens)?

  9. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: Schlaubi 04.01.06 - 10:40


    Ich find das Ding toll - da noch zwei USB-QuickshotPro dran und n Emu drauf - cool...

    das einzigste was mich stört is der GraKa-Speicher - jetzt wo die Specs zu Vista raus sind kann man das mit dem Teil wohl vergessen (zumindest wenn man alle Features aktiv haben will)

  10. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: Schlaubi 04.01.06 - 10:41

    Schlaubi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Ich find das Ding toll - da noch zwei
    > USB-QuickshotPro dran und n Emu drauf - cool...

    CompetitionPro meinte ich natürlich 8)

  11. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: JayT 04.01.06 - 10:43

    Tyler Durden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Was genau willst Du uns eigentlich mitteilen?

    Uns?

    Ich hab durchaus verstanden was er sagen wollte ;)

    Man merkt dass du nicht viel von diesem Produkt hällst, es aber für den ein oder anderen durchaus interessant sein kann.

    Nur weil du es schlecht findest, bedeutet das nicht zwangsläufig dass es auch schlecht ist... ;)

  12. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: JackTF 04.01.06 - 10:47

    Tyler Durden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Eigentlich hat man hier das schlechteste von
    > Desktop und Laptop vereint:
    > Wenig Platz für Hardware, Wärme und
    > Lärmentwicklung findet direkt vor einem
    > statt...aber mobil ist es auch nicht

    Ich wusste gar nicht, dass der Nachteil eines Laptops in seinem Platzangebot, seiner gegenüber einem Desktop bzw. Tower geringeren Abwärme und Lautstärke besteht...

    Da kommt ein Entwickler mal auf eine besonders schöne Designidee eines PCs, die einem iMac mal das Wasser reichen kann, und schon wird das Konzept schlechtgeredet. Warum denken alle so pessimistisch und sehen nur das Schlechte?

    Das Konzept hat für mich folgende Vorteile:

    - Leistung eines Desktop- bzw. Tower-Systems möglich
    - keine Platzverschwendung, keine klobige Kiste
    - ergonomisch geformte Tastatur
    - leicht tragbar (z.B. für eine LAN)
    - günstiger als leistungsmäßig vergleichbare Laptops
    - schön anzusehen (Design)

    Dazu kommt das vorhandene Potential:

    - Schaffung eines neuen Gehäusekonzepts, welches den Grundstein für neue Mainboards legen und somit ein modularisierbares System hervorbringen könnte (sprich: Auf-/Umrüsten möglich)
    - Nachahmer sorgen für Konkurrenz und somit für Preissenkungen

    Wenn man bedenkt, dass früher die Rechner ganze Häuser in Anspruch genommen haben, und jetzt Tower bzw. Desktops mehr Leistung bringen, steht doch die nächste Entwicklungsstufe an. Konsolen zeigen, dass viel Leistung auf geringem Platz untergebracht und somit Wohnzimmertauglich sein können. Der Reiz eines Rechners in einer Tastatur liegt doch darin, schnell mal diesen unter dem Couchtisch hervorzuholen, an den HDTV anzuschließen und Emails zu lesen/ein Spiel spielen usw.

  13. Re: Hardware, Wärme, Lärm, mobil

    Autor: Tyler Durden 04.01.06 - 10:49

    Skop schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > ROTFL!
    > Ohne Test kann darüber nur spekuliert werden...

    Ein Pentium4 verursacht Pentium4-typische Wärme
    Was und worüber willst Du da noch spekulieren?

    Wenn ich jetzt meine Kaffeetasse loslassen, dann wird die auf den Boden fallen....oder brauchst Du dafür erst noch ne Testreihe?

    > > Monitor?
    > Und wenn am Bestimmungsort vorhanden (wie
    > meistens)?

    Ahja, Monitor ist am Bestimmungsort vorhanden, Tastatur aber nicht
    Deswegen hat man einen tragbaren(wenn auch nicht mobil nutzbaren) Rechner ohne Monitor aber mit eingebauter Tastatur

    Wie sinnvoll soll das denn sein?

    Sag doch einfach dass Du persönlich das Konzept toll findest und es mit noch so vagen "Vielleicht will man ja einen Rechner ohne Monitor haben" und "Vielleicht ist das ja der erste Pentium, der Kälte erzeugt"-Vermutungen rechtfertigen wirst, ohne dich von Fakten davon abbringen zu lassen

    TD



  14. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: Tyler Durden 04.01.06 - 10:51

    JayT schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tyler Durden schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Was genau willst Du uns eigentlich
    > mitteilen?
    >
    > Uns?
    >
    > Ich hab durchaus verstanden was er sagen wollte
    > ;)

    und zwar?

    > Man merkt dass du nicht viel von diesem Produkt
    > hällst, es aber für den ein oder anderen durchaus
    > interessant sein kann.

    Ich hab allerdings auch Argumente angeführt

    > Nur weil du es schlecht findest, bedeutet das
    > nicht zwangsläufig dass es auch schlecht ist...

    Du kannst ja mal auf meine Argumente eingehen und sie entkräften

    ...aber dummes Gelalle über Staubsauger und Kinderzimmer wird hier sicherlich niemanden vom dem Konzept überzeugen

    TD

  15. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: avi 04.01.06 - 10:53

    Da kommt ein Entwickler mal auf eine besonders schöne Designidee eines PCs, die einem iMac mal das Wasser reichen kann, und schon wird das Konzept schlechtgeredet. Warum denken alle so pessimistisch und sehen nur das Schlechte?

    na ja man hat geklaut

    nicht mehr, nicht weniger



  16. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: JackTF 04.01.06 - 10:55

    Tyler Durden schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > [...]
    > ...aber dummes Gelalle über Staubsauger und
    > Kinderzimmer wird hier sicherlich niemanden vom
    > dem Konzept überzeugen
    > [...]

    Das "Gelalle" ist nicht dumm und durchaus ein schlagkräftiges Argument. Wo steht dein Tower-PC? Unter dem Schreibtisch, richtig? Und wo steht die Tastatur? Genau! Auf dem Schreibtisch.

    Jetzt die große Preisfrage: Wo wird gesaugt?

    Richtig! Unter dem Schreibtisch!

    Wie? Du saugst dort nicht? Bäh!

    Wie ich schon an anderer Stelle erwähnte: Das Design ist doch hübsch. Das platzsparende Gerät findet überall Platz und kann sogar in der Wohnstube an ein HDTV angeschlossen werden. PC als Konkurrenz zur Konsole. Wo ist das Problem?

  17. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: JackTF 04.01.06 - 10:57

    avi schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > na ja man hat geklaut
    >
    > nicht mehr, nicht weniger

    Wenn das so einfach ist, warum hat das nicht schon mal jemand früher getan? Und wenn ich das mal sagen darf: Lieber gut geklaut als schlecht gebaut.


  18. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: Tyler Durden 04.01.06 - 11:00

    JackTF schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > Tyler Durden schrieb:
    > --------------------------------------------------
    > -----
    > > Eigentlich hat man hier das schlechteste
    > von
    > Desktop und Laptop vereint:
    > Wenig
    > Platz für Hardware, Wärme und
    > Lärmentwicklung
    > findet direkt vor einem
    > statt...aber mobil
    > ist es auch nicht
    >
    > Ich wusste gar nicht, dass der Nachteil eines
    > Laptops in seinem Platzangebot

    Dann versuch doch mal in deinem Laptop n paar Festplatten und PCI-Karten nachzurüsten
    Woran scheitert das?

    >, seiner gegenüber
    > einem Desktop bzw. Tower geringeren Abwärme und
    > Lautstärke besteht...

    Du kannst ganze Sätze lesen und ihren Gesamtinhalt verstehen?
    Was meinte ich wohl mit "findet direkt vor einem statt"?

    > Da kommt ein Entwickler mal auf eine besonders
    > schöne Designidee eines PCs, die einem iMac mal
    > das Wasser reichen kann, und schon wird das
    > Konzept schlechtgeredet. Warum denken alle so
    > pessimistisch und sehen nur das Schlechte?

    Wenn mich nicht alles täuscht hab ich meine Argumente vorgetragen

    > Das Konzept hat für mich folgende Vorteile:
    >
    > - Leistung eines Desktop- bzw. Tower-Systems
    > möglich

    Hat jeder Desktop/Tower auch =und= mehr Platz um die mit der Leistung einhergehende Wärme sinnvoll abzuleiten, was insgesamt auch mehr Leistung möglich macht

    > - keine Platzverschwendung, keine klobige Kiste

    Auf wieviel Quadratcentimetern lebst Du?

    > - ergonomisch geformte Tastatur

    Kannst Du an jedem PC anschliessen

    > - leicht tragbar (z.B. für eine LAN)

    Das Ding hat keinen Monitor!

    > - günstiger als leistungsmäßig vergleichbare
    > Laptops

    Es ist ja auch kein Laptop

    > - schön anzusehen (Design)

    GEschmacksache

    > Dazu kommt das vorhandene Potential:
    >
    > - Schaffung eines neuen Gehäusekonzepts, welches
    > den Grundstein für neue Mainboards legen und somit
    > ein modularisierbares System hervorbringen könnte
    > (sprich: Auf-/Umrüsten möglich)

    Das hat nichts damit zu tun, dass man den Rechner inkl. Tastatur direkt vor sich stehen hat

    > Wenn man bedenkt, dass früher die Rechner ganze
    > Häuser in Anspruch genommen haben, und jetzt Tower
    > bzw. Desktops mehr Leistung bringen, steht doch
    > die nächste Entwicklungsstufe an. Konsolen zeigen,
    > dass viel Leistung auf geringem Platz
    > untergebracht und somit Wohnzimmertauglich sein
    > können.

    Computer klein zu machen hat überhaupt nichts damit zu tun dass man die Kiste direkt vor einem stehen haben muss

    Ich brauch auf dem Schreibtisch Tastatur, Maus, Monitor und ein leicht erreichbares DVD-Laufwerk
    Was will ich mit einem Rechner auf dem Schreibtisch, der nur Lärm und Hitze erzeugt?

    TD


  19. Fehlt nur noch ein Laser-Beamer

    Autor: Anonymous 04.01.06 - 11:01

    Es fehlt nur noch ein Laser-Beamer mit Hintergrund-Wegrechenfunktion als Display und die Tastatur selbst müsste auswechselbar sein, dann wär das ein Top-Notebook für Schnellschreiber. Die üblichen Notebook-Tastaturen kann man dafür vergessen.

  20. Re: Ein Laptop ohne Display

    Autor: seppel007 04.01.06 - 11:03

    ich find die idee ziemlich gut. besonders in büros oder in schulen wo man nicht viel platz verschwenden will für gehäuse etc. Es reicht ein Flachbildschirm, eine Maus, und die Tastatur.


  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. andagon GmbH, Norddeutschland
  3. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  4. LeasePlan Deutschland GmbH, Düsseldorf, Neuss

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 299€ (Vergleichspreis 334,99€ inkl. Versand)
  2. (u. a. Logitech G703 Hero Lightspeed für 59€ und Logitech G512 Lightsync + G502 Hero SE + G332...
  3. 169€ (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis 194,99€)
  4. 169€ (Bestpreis mit Media Markt. Vergleichspreis 194,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nitropad im Test: Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt
Nitropad im Test
Ein sicherer Laptop, der im Alltag kaum nervt

Das Nitropad schützt vor Bios-Rootkits oder Evil-Maid-Angriffen. Dazu setzt es auf die freie Firmware Coreboot, die mit einem Nitrokey überprüft wird. Das ist im Alltag erstaunlich einfach, nur Updates werden etwas aufwendiger.
Ein Praxistest von Moritz Tremmel und Sebastian Grüner

  1. Nitropad X230 Nitrokey veröffentlicht abgesicherten Laptop
  2. LVFS Coreboot-Updates sollen nutzerfreundlich werden
  3. Linux-Laptop System 76 verkauft zwei Laptops mit Coreboot

Geforce Now im Test: Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU
Geforce Now im Test
Nvidia nutzt einzigartige CPU und GPU

Wer mit Nvidias Geforce Now spielt, bekommt laut Performance Overlay eine RTX 2060c oder RTX 2080c, tatsächlich aber werden eine Tesla RTX T10 als Grafikkarte und ein Intel CC150 als Prozessor verwendet. Die Performance ist auf die jeweiligen Spiele abgestimmt, vor allem mit Raytracing.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Cloud Gaming Activision Blizzard zieht Spiele von Geforce Now zurück
  2. Nvidia-Spiele-Streaming Geforce Now kostet 5,49 Euro pro Monat
  3. Geforce Now Nvidias Cloud-Gaming-Dienst kommt noch 2019 für Android

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Intelligente Messsysteme: Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet
    Intelligente Messsysteme
    Zwangs-Rollout der vernetzten Stromzähler startet

    Mit deutlicher Verzögerung kann der verpflichtende Rollout intelligenter Messsysteme starten. Die Vorteile für den Verbraucher dürften sich dabei weiter in Grenzen halten.

  2. Nvidia: Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now
    Nvidia
    Bethesda entfernt fast alle Spiele von Geforce Now

    Nach Activision Blizzard auch Bethesda: Der Publisher streicht die eigenen Titel bei Geforce Now. Einzig ein Wolfenstein-Shooter mit Raytracing-Effekten bleibt in Bibliothek des Spielestreamingdienstes.

  3. Neue Infrastruktur: Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz
    Neue Infrastruktur
    Berliner Kammergericht darf wieder ins Landesnetz

    Fast ein halbes Jahr hat das Berliner Kammergericht nach einem Trojaner-Angriff im Notbetrieb gearbeitet. Nun soll das Gericht wieder ans Berliner Landesnetz angeschlossen werden - mit Laptops, die die Mitarbeiter statt USB-Sticks mit nach Hause nehmen können.


  1. 12:29

  2. 12:05

  3. 15:33

  4. 14:24

  5. 13:37

  6. 13:12

  7. 12:40

  8. 19:41