1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mainboards…

nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

    Autor: Golem.de 08.01.02 - 18:34

    Mit dem nForce 415-D hat NVidia eine Lücke in seiner nForce-Produktlinie geschlossen: Auch der neue hochintegrierte Sockel-A-Chipsatz unterstützt Duron-, Athlon- und Athlon XP-Prozessoren, allerdings verzichtete NVidia dabei auf die gewohnte Onboard-Grafik.

    https://www.golem.de/0201/17663.html

  2. Re: nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

    Autor: [MoRE]Mephisto 08.01.02 - 19:02

    Ich denke, dass dies ein Schritt in die falsche Richtung von NVidia ist. Momentan ist doch der einzige grund, zu den "Allroundboards" zu greifen der, dass alles (Grafik, Sound, LAN) bereits onboard ist, was die Dinger interessant für Low-Cost-PCs macht. Gut, ein weiteres Argument könnte die spezielle Speicheransteuerung des nForce sein, aber das können andere Chipsätze auch. Nun die Grafik runterzukastrieren empfinde ich als eine Art Rückschritt.

    Wer sich die meisten Mainboards anschauf, kennt das: Da steckt dann drin:
    (Standart)
    1x AGP - Grafikkarte
    1x PCI - Soundkarte
    1x PCI - LAN
    1x PCI - ISDN-Controller/Analogmodem
    und meist noch
    1x PCI - TV-Karte
    1x PCI - SCSI-Controller

    .... und schon ist das Mainboard voll.... da ist es doch klar was für gute, hochintegrierte Mainboards spricht! ;o)

    MfG Meph

    P.S. Für Highend-Gamer ist der Chipsatz sowieso uninteressant, die Greifen zu ner GF 3, SB Audigy etc - Kombi....

  3. Re: nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

    Autor: Char 08.01.02 - 23:30

    Mepisto, dass denke ich nicht.

    in dem Nforce-Chipsatz steckt sehr viel interessantes an Hadware und wer die ganze probs mit den anderen Chupsätzen kennt, der wird den Nforce woll nicht ganz unlieben.

    Was aber zeichnet ihn von dem Via 266A und dem Alimagic aus?

    1. die ganze HyperTransport-Technology und die damit verbundenen leistungssteigerungen.
    2. die jetzt schon sehr gute stabilität und geschwindigkeit, obwohl das Bios beiweitem und die Treiber erst recht noch nicht den Titel Fertig verdient haben.
    3. Via Bugs them all. Via hat schon immer und wird ers auch immer billige Chips machen, aber das war es dann auch. Den zuverlässig sind die Chips ja wohl nicht. Ich glaube schon vom 3. oder 4. Bug in den aktuellen Chips gehört zu haben, echt traurige Leistung.

    Und gerade Deswegen wird jemand der Highend-Hardware einsetzt einen schnelle und gleichzeitig stabilen Chipsatz schätzen. Wer bei so einer Hardware Via oder Ali einsetzt ist auch selber schuld, wenn es dann zu Probs kommt.

    Wenn Nvidia es richtig macht und die Kunden mit Instabilität verprellt, dann könnten ihnen eine sehr gute Zukunft bevorstehen.

    Und das Sie die Grafik herausgenommen haben, war eine ihrer besten Entscheidungen, denn ich fand den onboard mist soweiso für einen Witz.

    Jetzt werden die dementsprechenden Boards (hoffentlich) auch um einiges günstiger

    MFG

    Char

  4. Re: nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

    Autor: [MoRE]Mephisto 09.01.02 - 12:39

    Gut, ich muss dir recht geben, aus dem Blickwinkel hab ich das noch nicht gesehen. Bin da auch leider etwas voreingenommen, da ich mich leider nur gut mit Dual-Boards auskenne. Via ist natürlich ist, keine Frage. Mein Favourit ist momentan der Dual-Chipsatz AMD 760MPX... gibt es bisher nur auf dem Mainboard A7M266-D von Asus oder auf dem Tiger MPX S2466 von Tyan, wobei ich das Asus-Bard bevorzuge. Wenn es nun NVidia schafft, ein Dual-Board auf Basis des nForce rauszubringen.... *träum*... ;o)

  5. Re: nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

    Autor: Rocco 21.02.02 - 14:39

    hallo,

    also ich habe das Board und bin recht zufrieden (also das mit Grafik) es passt genau auf meine Bedürfnisse, welche wahrscheinlich nicht so selten sind. Viel Speed bei Speicher und CPU zum DVD - rippen und ich kann jetzt mit dem Aufrüsten der Graka warten bis unreal2 raus ist :-).

    das ganze Board lies sich prima in Betrieb nehmen, es hat mit allen Modulen keine Probleme gegeben, einzig allein im Einsatz der Speicherriegel muss man sich vorher schon alles gut durchgelesen haben.Zum Einen gibt es eine Kompatibilitätsliste von nvidia, zum Anderen lief mein 266 er Speicher erst nach einem Bios-update mit 133 er takt..(war aber auch nicht auf dieser Liste)

    Bleibt noch die frage: Wer kann mir sagen in welche Slots die zwei Riegel rein müssen um die volle 128 bit bandbreite zu bekommen...

  6. Re: nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

    Autor: mikk 25.02.02 - 15:10

    Unterstützt dieser Chipsatz auch schon USB 2.0 ??
    Das habe ich noch niegendwo gelesen.

    gruß

    mikk

  7. Re: nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

    Autor: Stoepsel 28.02.02 - 09:22

    Kann Dich beruhigen,
    ist egal welcher Speichersockel, da alle mit 128-bit Bandbreite arbeiten !!!
    Es ist jedoch sinnvoll bei 0 vortlaufend anzufangen.
    Der Chipsatz ist übrigens ab nächster Woche bei dem Plus-Angebotsrechner verbaut,
    bin gespannt ob er das leistet was er verspricht, bin nämlich bei Tests von sogenannten "Fachzeitschriften" (Comp...b.ld) vorsichtig, werden häufig unseriös erstellt,
    bin eher ein Freund von Einzelkomponenten im PC aber mal sehen,

    Stöpsel

  8. Re: nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

    Autor: crunchy frog 28.02.02 - 13:26

    Hallo Stoepsel, hallo Leute,

    bin gerade durch Zufall hier gelandet - auf der Suche nach Infos zum nForce-Chipsatz. Der steckt, wie Du geschrieben hast im PLUS-Rechner.

    Meine Frage:
    Was haltet Ihr von dem Plus-Rechner? Taucht der watt??
    Für meine Bedürfnisse sollte er vollkommen ausreichen. Die Frage ist: Stimmt das Preis/Leistungs-Verhältnis? Für mich sieht das eigentlich ganz gut aus.
    Hat das Teil irgendwelche gravierenden Schwachstellen?
    Gibt's vergleichbare oder bessere Alternativen?

    Bin sehr an Eurer Meinung interessiert.

    Schönen Gruss,
    cf

    http://shop.plus.de/is-bin/INTERSHOP.enfinity/eCS/Store/de/-/EUR/PlusPKDisplayProductInformation-Start;sid=4INyvcgc71ZyqfRi_KCzoayYTa44soKtX3k=?ProductID=nLrBHGQY3BIAAADs7ds1iioY&callcenter_flag=false&CatalogCategoryID=amDBHGQYEc0AAADszU41iioW&ProductPage=0&CallFrom=Catalog&CatalogToShow=Next&menue_param=23

  9. Re: nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

    Autor: CK (Golem.de) 28.02.02 - 13:45

    crunchy frog schrieb:
    > Meine Frage:
    > Was haltet Ihr von dem Plus-Rechner? Taucht der
    > watt??
    > Für meine Bedürfnisse sollte er vollkommen
    > ausreichen. Die Frage ist: Stimmt das
    > Preis/Leistungs-Verhältnis? Für mich sieht das
    > eigentlich ganz gut aus.
    > Hat das Teil irgendwelche gravierenden
    > Schwachstellen?
    > Gibt's vergleichbare oder bessere Alternativen?

    Mir hat das Teil - abgesehen von den kleinen Schwächen - eigentlich ganz gut gefallen, wie im Testbericht beschrieben: https://www.golem.de/0202/18449.html .
    Die Grafikkarte ist zwar nichts für allzu Anspruchsvolle, reicht aber aus, wenn man nicht alles in 1024 x 786 Bildpunkten in 32 Bit mit vollem Detail spielen will. Zur Not kan man sie ja austauschen, wenn einem die Leistung nicht ausreicht. Für die meisten Nutzer dürfte das Gerät absolut ausreichen.

    Gruss,
    Christian Klass
    Golem.de

  10. Re: nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

    Autor: Rocco 28.02.02 - 14:29

    Hallo,

    also es ist leider nicht egal wo in der Standard-Bios - Revision die RAM Chipsätze stecken
    ganz im Gegenteil:

    Optimal mit 133 er Takt und 128 Bit Breite auf Dimm 1 und 3 ....
    leider nur mit 100 er Takt und 128 Bit auf Dimm 1 und 2...
    und nur auf 64 Bit Breite ....... auf Dimm 2 und 3 oder alle drei oder eben nur einer

    Mir sind die Performanceunterschiede aufgefallen, aber ich hatte keine Erklärung. Die habe ich jetzt gefunden: http://www.amdworld.co.uk/nfmemory.htm

    Nach eine Bios -update geht es auch wieder normal beim MSI auf 2.2 updaten...ansonsten sollte man darauf achten dass die Ram Speicher immer zu zweit sind. Man verschenkt sonst 64 Bit Busbreite und diese sollten in den äusseren Slot#s stecken. Ausserdem gibt es eine PDF von nvidia , in welcher nur bestimmter RAM freigegeben wird. Meiner lief aber auch ohne die Freigabe..

    Das Plus-System liest sich sehr gut, auch dieses Board ist Spitze im Speicherdurchsatz (für rippen etc.) Und mit einer extra Grafikkarte steht dieser gewaltige Datendurchsatz auch nur der CPU zur Verfügung...über den Preis kann man auch nicht meckern...

  11. Bei Lidl gibts ein Asus-415-Rechner

    Autor: Tom7 04.03.02 - 19:28

    Die innereien sind echt lecker;) von ASUS stammen: >>Mainboard A7N266-D, 1394S FirewireKarte, 5.1 6Channel Soundkarte, 32-fach Brenner, V8170GeForce4 64MB-Grafik.<<
    USB+Head/Mic+Firewire sind als Frontausgang vorhanden, dazu 2GHz+ XP-CPU, WindowsXPHome, 256 Samsung DDR, 80GB Maxtor und das ganze gibts ab 14.3. für 1299€

    Was sagt Ihr dazu - gibts was auszusetzen?

  12. Re: nForce 415-D - Neuer nForce-Chipsatz von NVidia

    Autor: Rocco 20.03.02 - 10:43

    ich habe glaube ich kürzlich in einem Test gesehen, das (Bild von geöffnetem Gehäuse war dabei) nur ein RAM Riegel steckte und die Benchmarkwerte beim Speicherdurchsatz auch Mau waren. Das wäre am falschen Ende gespart...am besten zweiten Riegel kaufen und in Slot 3 setzen...dann ist da richtig Power drin. Vieleicht habe ich mich auch getäuscht, hat denn nun einer das Ding?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Android / Kotlin Developer (w/m/d)
    dmTECH GmbH, Karlsruhe
  2. Senior Software-Entwickler_in (w/m/d)
    Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  3. Referent (m/w/d) für IT-Projekte
    Paul-Ehrlich-Institut, Langen
  4. Ingenieur (m/w/d) Elektrotechnik / Nachrichtentechnik
    Amprion GmbH, Pulheim

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Fallout 76 für 12,50€, Wolfenstein II: The New Colossus für 11€, Dishonored: Death of...
  2. (u. a. Project Wingman für 17,99€, Staxel für 4,99€, One Step from Eden für 13,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Early Access: Spielerisch wertvolle Baustellen
Early Access
Spielerisch wertvolle Baustellen

Vor allen anderen spielen, bei der Entwicklung mitmachen: Golem.de stellt besonders spannende Early-Access-Neuheiten vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hype auf Steam Mehr als 500.000 Menschen spielen Valheim
  2. Hype auf Steam Warum ist Valheim eigentlich so beliebt?
  3. Nur für echte Gamer Die besten Spiele-Geheimtipps 2020

Dragonbox-Pyra-Macher im Interview: Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland
Dragonbox-Pyra-Macher im Interview
Die Linux-Spielekonsole aus Deutschland

Mit viel Verspätung ist die Dragonbox Pyra erschienen. Entwickler Michael Mrozek musste ganz schön kämpfen, damit es überhaupt dazu kam. Wir haben ihn in Ingolstadt zum Gespräch getroffen.
Ein Interview von Martin Wolf


    Geforce RTX 3080 Ti: Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer
    Geforce RTX 3080 Ti
    Nvidia gießt kannenweise Öl ins Feuer

    Wenn sich Menschen um ein Exemplar der Geforce RTX 3080 Ti drängeln und schubsen, dann läuft etwas falsch. Nvidia, AMD und Co. müssen handeln.
    Ein IMHO von Oliver Nickel

    1. Nvidia Geforce RTX 3070 Mobile Statt teurer Grafikkarte einen Laptop kaufen?
    2. Geforce RTX 3070 Ti im Test Die grüne Mitte wurde verfehlt
    3. Geforce RTX 3080 Ti im Test Nvidias Ti-tan mit halbem Speicher