1. Foren
  2. Kommentare (alt, bis 13.1.2005)
  3. Hardware
  4. Mainboards…

AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: Golem.de 18.03.02 - 11:04

    Der AmigaOne hat lange auf sich warten lassen. Die Wartezeit ist zwar noch nicht vorbei, doch nun hat der britische Amiga-Partner Eyetech die Entwicklungsarbeit an dem modernen, PowerPC-basierten Amiga-Rechner abgeschlossen - und den Namen des produktionsfertigen Systems auf Grund von technischen Verbesserungen auf "AmigaOne.5" (A1.5) bzw. "AmigaOnepoint5" angehoben.

    https://www.golem.de/0203/18888.html

  2. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: KönigvonDeutschland 18.03.02 - 12:19

    Ach ja,
    selige A-1000er Zeiten
    seliges Guru Meditation
    aber unselliges Konzept, jetzt einen PC-basierten Rechner auf den MArkt zu schmeissen.
    Forget it, Nich mal Apple hats geschafft.

  3. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: Carsten Maul 18.03.02 - 12:25

    Na du kennst Dich ja aus...

    Ich finde es garnicht schlecht. Eigentlich ist das ein super Board für kleine Server und Workstations, schliesslich braucht der G3-600 keine aktive Kühlung, nur einen ausreichend dimensionierten passiven Kühlkörper.
    Also auch für Linux eine super Sache.

    Apple hat es nicht geschafft? Das Unternehmen gibt es seit Ende der 70ger, ist seit Ende der 70ger innovativ. Wenn das keine Leistung ist.

    Naja, aber Du kensnt Dich bestimmt viel besser aus.

  4. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: KönigvonDeutschland 18.03.02 - 12:36

    Look mal Carsten,
    is doch klarm mit der Technik von Netzwerkrechner kenn ich mich nicht aus, eher mit
    der Handy-technologie (beruflich bedingt!), für die Technik haben mer die Netzwerk-Admins.
    Wollt nur was zu meinem kleinen Baby (AMIGA) posten.
    Und zu Apple, erst seitdem der Stevie wieder da ist, ist Apple wieder auf dem Vormarsch. deren sichermaßen innovative Technik wird aber leider von der bösen Firma aus Seattle immitiert oder totgeschwiegen. Apples Marktanteile in der USA (Von Europa wollen wir nicht reden) gehen wieder zurück und die Firma schreibt wieder rote Zahlen. Tja deswegen mein Statement, also nicht böse sein und nicht einen auf Oberlehrer machen.

  5. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: Winter 18.03.02 - 12:52

    Also ich finds nicht schlecht.
    Ich habe jetzt lange gewartet und denke,
    das dieser Rechner meinen alten A4000 ablösen
    wird. (Wurde auch Zeit, denn er geht langsam
    aber sicher dem Ende zu.

  6. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: PrinzValium 18.03.02 - 14:28

    wen man keine ahnung hat mund halten. nur zur info: apple galt 2001 als eines der profitabelsten unternehmen der branche überhaupt.... aber deine rot/schwarz-farbenblindheit werden wir dir nochmal verzeihen :)

  7. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: Thawk 18.03.02 - 14:36

    Das sagt überhaupt nichts aus.

    Commodore galt 1992 als das profitabelste Unternehmen
    überhaupt, 1993 zeichnete sich schon das Ende ab....

    Apple ist wie alle PPC-Systemhersteller von Motorola abhängig und die haben zur Zeit ein
    Monsterproblem.

    Es bleibt zu hoffen,
    daß die Amiganer nicht mit diesen 600 MHZ PPC G3 abgespeist werden.

    Weiß eigentlich jemand etwas über BacksideCache(wieviel MB?) beim Aone.

  8. Es ist zu spaet

    Autor: F.J. 18.03.02 - 15:00

    Um ehrlich sein finde ich die Idee an sich mit einem "neuen" Amiga nicht schlecht, doch glaube ich ,dass es einfach zu spaet ist.
    die hauptkauferschicht sind doch Amiga-freaks von frueher .
    Wieviele von denen gibt es noch ?
    Und seinen wir da wirklich mal realistisch !
    Ich war auch mal einer, bin aber vor Jahren umgestiegen...
    Es ist eindeitug eine derartige Minderheit , die noch nach wie vor einen alten Amiga benutzt und einen neuen kaufen wuerde, dass es einfach keine ausreichenden stueckzahlen geben wird.
    Falls man hingegen Linux als OS benutzt sehe ich nicht mehr ein warum es ein Amiga sein muss.
    Bezueglich des beitrages, dass die CPU ohne aktive kuehlung lauft folgendes:
    Dann tut es auch ein Via Cyrix C3/4 , der ist extrem billig, lauft auch ohne aktive kuehlung und
    fuer einen einfachen server ist er sicherlich ausreichend.
    Trotz allem wuensche ich Amiga alles gute.
    Innovation ist ein nicht zu unterschaetzendes gut !

  9. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: OneOfNine 18.03.02 - 15:08

    Amiga is Back :-)

    Ich finde ein gesockelten CPU Steckplatz besser, als
    eine festgelöteten CPU.
    AmigaOS 4.0 wird genial, wer zuletzt noch mit OS 3.1
    gearbeitet hat, wird OS 4.0 nicht mehr wieder erkennen.

    Und ich werde mit dem AmigaOne und OS4 die lässtigen
    Contextswitches der derzeitigen DualCPU Karten los.

  10. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: DeezX 18.03.02 - 15:08

    Keine Ahnung, wieviel BacksideCache der AOne.5 haben wird, aber ich bin schon froh, wenn ueberhaupt.
    Die alten Phase5 PPC-Board hatten leider ueberhaupt keinen 2nd Level Cache.

    Und einen Ersatz fuer die langsam dahinscheidenden A4000-Motherboards kann man gut gebrauchen.
    Denn diese sind schon seit langem an der Grenze der Leistungsfaehigkeit.
    Schade, dass die PCI-Boards fuer den A4000 keinen zusaetzlichen Spannungsstecker wie bei den A1200 Varianten hatten.

    Ich waere mit einem G3 erstmal zufrieden, aber gesockelt waere schon nicht schlecht.
    Da finde ich die Loesung beim Pegasos schon besser.

    Wollen wir Apple trotz allem viel Glueck wuenschen, damit die nicht das gleiche Schicksal wie den Amiga ereilt.

  11. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: madtrix 18.03.02 - 15:26

    Schade das die CPU aufgelötet wird...

    Andererseits... Ich habe seit 486er Zeiten keine CPU mehr gewechselt. Beim aufrüsten der CPU habe ich eh immer nen neues Board gebraucht, da ich nicht unbedingt MHz-geil bin.

    Ich habe zwar seit Amiga500-er keine Workbench mehr gesehen, aber ich bin echt gespannt. Macs/Suns sind mir zu teuer, die Entwicklung im PC bereich nervt mich schon lange, und der neue Amiga wäre echt eine Alternative.

    Ausserdem suche ich eh gerade eine neue Freundin ;-)

  12. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: FRED 18.03.02 - 15:35

    Hört sich eher an wie ein modifizierter PC.
    Das einzige was hier vom Amiga stammt, ist der Name - und ein Betriebssystem für das
    keiner mehr Software schreibt. Bei den heutigen Produktionskosten werden wohl nicht
    viele Firmen für ein solches Experiment ihre Existenz aufs Spiel setzen.
    Und die Software von damals ist inzwischen mehr als angegammelt.
    Wer einen Nostalgiekick braucht sollte sich WinUAE besorgen, damit läuft inzwischen fast
    alles - und es ist umsonst !

  13. Re: Es ist zu spaet

    Autor: mabdul 18.03.02 - 16:03

    Naja, erlich gesagt habe ich gerade probs mit meinem Kühler. Mein Pentium3 ist nach 10 Stunden und aller möglichen Aktionen, richtig ausgelastet, ist der net kaputt gegangen!

    Ein Athlon soll ja schoin nach ner Sekunde kaputt sein :-D

  14. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: Sascha 18.03.02 - 16:06

    Das sehe ich ähnlich: es wird nochmal versucht, aus ein paar Leuten noch ein paar Euro rauszupressen (600 Euro für ein solches Board halte ich für unverschämt). Die gleiche Lösung hätte man schon vor ca. 5 Jahren haben können als IBM und Apple die CHR-Plattform vorgestellt hatten. Aber damals hieß es, die Portierung des AmigaOS auf PPC würde zu lange dauern (naja, irgendwie haben sie ja Recht behalten :-) ). Das warte ich lieber noch ein wenig auf AROS, was anscheinend gute Fortschritte macht momentan.

  15. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: KönigvonDeutschland 18.03.02 - 16:52

    FRED schrieb:
    Sorry gehört zwar nicht direkt zum Thema, aber zu:
    > Wer einen Nostalgiekick braucht sollte sich
    > WinUAE besorgen, damit läuft inzwischen fast
    > alles - und es ist umsonst !
    Leider ist es auf meinen Pensium 850, 256 MB Speicher ein bißchen zu langsam(z.B. Kick off, göttlich,aber langsam).
    Hab noch meinen alten 1000er rumstehen.
    Gibt es irgendeine lösung wie ich die alten Games auf meine AMIGA zum Laufen bekomme?
    Aber ohne irgendwelche Kabel, kann man die Daten nicht irgendwie konventieren, damit die auf der Göttin laufen?
    Früher konnte man sich doch auch die Games per DFÜ (nicht die modernen Modems, sondern die mit dem Telefon drauf und warten) runterladen.
    Müsst doch irgendwie klappen, oder bin ich einfach zu beschränkt?
    ciao dimi

  16. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: twilight 18.03.02 - 17:30

    Nutzt Du einen UAE mit JIT (= J(ust)I(n)T(ime)) Funktionen? Damit sollte KickOff doch eigentlich sehr flüssig laufen. Dein Rechner sollte damit schneller sein als ein Amiga3000 .....

    Peta (bei Fragen bitte per Mail antworten)

  17. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: tmp2k 18.03.02 - 18:09

    Mal schaun...Ich hab noch eine alte Matrox Millenium II karte, einen 256 SDRam riegel aus meinem alten Pc...20 Gig Platte und sogar noch ne Terratec Soundkarte :-) Prima. Wollte die Sachen schon wegwerfen.

  18. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: hoerb 18.03.02 - 20:53

    ich hätte es amiga gewünscht wieder zurückzukommen. Nicht nur aus nostalgie, sondern weil sie wirklich trendsetter waren. Jedoch ist dieser spirit schon vor langer zeit verloren gegangen. UNfähige manager haben es versaut. So wie ich das sehe, ist das auch wieder nur ein werk der manager. DAS ist doch kein Amiga mehr. kann mir einer die unterschiede zum pc aufweisen? Und da software und hardware auch iommer schon interagoeren, wird es sich wohl über kurz oder lang auch bei OS4 abzeichnen.
    Man kann es ja auch verstehen. Die haben einfach kein geld und mittlerweile vielleicht auch nicht mehr die richtigen leute um "richtige" neuentwicklungen zu produzieren.....
    Jedoch bin ich nicht mehr auf dem neusten stand. bin 1998 abgesprungen. Wenn es jemand besser weiß, kann er es hier ja mal posten. Mich würde das freuen :;-)

  19. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: jockl 18.03.02 - 21:18

    >Hört sich eher an wie ein modifizierter PC.

    MACs haben auch AGP und PCI. Es geht hier um Standard Komponenten, die der Markt bereithält. PC heisst ausserdem Personal Computer. Du meinst wahrscheinlich die x86 Architektur mit ihren eklatanten Timing und IRQ Problemen, vergleichsweise unfähiges Plug&Play (im Vergleich zu den "Classic" Amigas, die das seit 1985 beherrschen (nennt sich dort "Autoconfig")) usw.

    >Das einzige was hier vom Amiga stammt, ist der Name - und ein Betriebssystem für das
    >keiner mehr Software schreibt. Bei den heutigen Produktionskosten werden wohl nicht
    >viele Firmen für ein solches Experiment ihre Existenz aufs Spiel setzen.

    Du kennst nicht den Hintergrund. Amiga Inc. selber versteht sich als Softwareschmiede. Und zwar neuer Natur: Sie bieten den ersten komplett virtuellen Rechner. Sozusagen ein "Instant Rechner", der auf jeder Hardware laufen soll. Er ist abstrakter als Java und wirklich völlig Hardware-unabhängig.

    Microsoft hat soeben eine Allianz mit Amiga Inc. angekündigt in der Amiga als Content Provider für ihre CE.NET Platform genannt wird.

    Nokia hat dasselbe für ihr Linux Media Terminal getan.

    AmigaOS4 ist nur eine Aufwärmühase/Übergangslösung. Es geht erstmal darum ein komplettes OS zu erhalten. Später (AmigaOS5.x) wird das andere Amiga Produkt, von dem ich hier gerade rede, das "Amiga Digital Environment" oder "AmigaAnywhere" integriert und dann ist Dein Argument:

    >Bei den heutigen Produktionskosten werden wohl nicht
    >viele Firmen für ein solches Experiment ihre Existenz aufs Spiel setzen.

    absolut ungültig, im Gegenteil:

    Du schreibst ein Programm. Für das AmigaDE. Das wartest Du. Das verbesserst Du. Keine Ports aud andere Architekturen. Keine Support-Anlagen für Fremd-Architekturen. Nur ein System: Nämlcih das DE. Und trotzdem hast Du Kundschaft mit Windows, Linux, MacOS und AmigaOS. Denn das AmigaDE läuft "gehostet" "on top" auf anderen Systemen oder native.

    Zumindest sind das die Pläne.

  20. Re: AmigaOne - Neuer Amiga geht in die Produktion

    Autor: Matthias 18.03.02 - 21:31

    Ich behalte den Amiga in der Erinnerung wie er ist und werde nicht diese durch irgendwelche tollen Neuerungen diese guten Erinnerungen zerstören. Seit Win 2000 habe ich endlich einen würdigen Nachfolger gefunden.
    Ich meine, der Amiga hat nur ein gute Chance, wenn er auf x86-Prozessoren laufen würde mit normaler PC-Hardware aller Linux. Dann müßte es noch ein paar nette Programme geben und ich würde ihn mir sofort wieder anschaffen, aber der AmigaOne ist schon wieder veraltet, ehe er auf den Markt gekommen ist!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hochschule für Technik Stuttgart, Stuttgart
  2. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  3. Vitakraft pet care GmbH & Co. KG, Bremen
  4. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 388,95€
  2. 242,72€ (Vergleichspreis 299€)
  3. ab 84,90€ auf Geizhals
  4. 86,51€ (Vergleichspreis 98,62€ + Lieferzeit, 103,78€ sofort verfügbar)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de